triathlon-szene.de |  Europas aktivstes Triathlon  Forum

triathlon-szene.de | Europas aktivstes Triathlon Forum (https://www.triathlon-szene.de/forum/index.php)
-   Politik, Religion & Gesellschaft (https://www.triathlon-szene.de/forum/forumdisplay.php?f=30)
-   -   Corona Virus (https://www.triathlon-szene.de/forum/showthread.php?t=47641)

Schwarzfahrer 14.11.2022 11:34

Und wieder ein Schritt zurück zur Normalität - und das sogar von einem, der sich sonst gerne am Zeitgeist orientiert:
Ich hoffe, daß sich da BaWü ebenso anschließt, wie bei der Abschaffung der Isolationspflicht für Gesunde.

keko# 14.11.2022 11:45

Zitat:

Zitat von Schwarzfahrer (Beitrag 1690095)
Und wieder ein Schritt zurück zur Normalität - und das sogar von einem, der sich sonst gerne am Zeitgeist orientiert:

Ich hoffe, daß sich da BaWü ebenso anschließt, wie bei der Abschaffung der Isolationspflicht für Gesunde.

Ja, wäre an der Zeit. Wer Maske tragen will, kann dies ja tun.
Gestern fuhr ich an der Stadtbahn vorbei und ich schätz 1/3 der Fahrgäste hatten keine Maske auf. Ich hatte das letzte Mal beim Hausarzt eine auf. Ich hatte sie vergessen, aber er forderte mich auf, dass ich mir nebenan in der Apotheke eine hole. Bei meiner Zahnärztin hatte ich sie auch vergessen, sie winkte mich aber durch und gleich auf den Stuhl zum Gurgeln.
Meine ältese Tochter kam kürzlich mit dem Zug aus Paris und erklärte, dass man in Strasbourg eine Maske aufsetzen muss. In Frankreich nicht. Das Virus ist schlau und infiziert erst aber der Grenze ;)

Schwarzfahrer 14.11.2022 13:14

Zitat:

Zitat von keko# (Beitrag 1690097)
...Ich hatte das letzte Mal beim Hausarzt eine auf. Ich hatte sie vergessen, aber er forderte mich auf, dass ich mir nebenan in der Apotheke eine hole.

Der Hausarzt meiner Schwester (in Ungarn) bietet jedem im Sprechzimmer an, die Maske ruhig abzusetzen, wenn er/sie mag. Und wer keine dabei hat, bekommt eine Maske kostenlos in jeder Praxis/Apotheke, wenn das Personal es denn will, daß man mit Maske reingeht.
Zitat:

Zitat von keko# (Beitrag 1690097)
Bei meiner Zahnärztin hatte ich sie auch vergessen, sie winkte mich aber durch und gleich auf den Stuhl zum Gurgeln.

Die Helferin bei meinem Zahnarzt bekommt Schnappatmung und raunzt mich an, wenn ich vom Praxis-Eingang bis zum Behandlungsstuhl (< 8 m) ohne Maske laufe; sobald ich sitze, darf, kann ich sie absetzen. (Es gibt nie Leute im Wartebereich, wir sind unter uns). Wenn der Arzt alleine ist, ohne Helferin, kommt keine Bemerkung dazu.

So unterschiedlich ticken die Menschen...

keko# 14.11.2022 14:14

Zitat:

Zitat von Schwarzfahrer (Beitrag 1690100)
...
So unterschiedlich ticken die Menschen...

Ja, ist so. In der von mir anfangs hier in diesem Thread erwähnten Banenrepublik, wo man irgendwann Impfdosen in die USA zurückgeschickt hatte, mit dem Hinweis, dass das Land wichtigere Arznei benötige, ist Corona längst verpufft, bzw. gab es nie nennenswert. Gott sei Dank! Prof. Drosten prohezeite anfangs für diese Länder Szenen, wie man sie nur aus schrecklichen Horrorfilmen kennen würde. Wie gut, dass er völlig daneben lag.

mamoarmin 14.11.2022 17:31

keine Geschichte aus dem Paulanergarten...auf einer Geburtstagsfeier sind wir rel. blauäugig aufgeschlagen..hatten uns zuvor getestet, meine Frau arbeitet in der Kita und sie testet sich 3-4 mal die Woche.
Auf der Party sind wir dann blöd angeguckt worden, als wir tests erwähnten und wir das immer so machen...ein Ehepaar hat uns ausgelacht, wegen ner Grippe...ich hab mir jegliche Diskussion verkniffen und gehofft, dass wir uns da nicht anstecken...Eigentlich waren uns diese Menschen als super offen und nett bekannt, aber die Diskussion wäre abgedriftet...Er sprach von Freiheitsberaubung und Idioten mit Maske...

Der nette ältere Herr, liegt jetzt 4 Wochen später wegen einer "wie er sagen würde grippe" auf Intensiv und steht kurz vor der Beatmung.
Es zeigt, dass die Wahrnehmung immer weniger in Richtung Schutz geht...Beim Einkauf bin ich manchmal der einzige mit Maske?

Ich habe nach wie vor Respekt und versuche mit zu schützen, mit Maske..keinen Bock auf FTP Verlust und evtl. Langzeitschäden...
Das brauche ich nicht nochmal..

welfe 14.11.2022 20:49

Zitat:

Zitat von mamoarmin (Beitrag 1690111)
Es zeigt, dass die Wahrnehmung immer weniger in Richtung Schutz geht...Beim Einkauf bin ich manchmal der einzige mit Maske?

Ich habe nach wie vor Respekt und versuche mit zu schützen, mit Maske..keinen Bock auf FTP Verlust und evtl. Langzeitschäden...
Das brauche ich nicht nochmal..

Dann tu das doch, ist ein freies Land und wenn du dich damit besser fühlst, alles ok.
Ich tue es nicht und fühle mich ohne besser. Mein FTP ist allerdings auch mein geringstes Problem, aber so sind die Prioritäten eben unterschiedlich.

(Die Wahrnehmung in meinem Umfeld ist sehr gemischt, manche tragen Maske, manche nicht. Aus meiner Sicht völlig in Ordnung so.)

keko# 15.11.2022 07:37

Zitat:

Zitat von mamoarmin (Beitrag 1690111)
....

Der nette ältere Herr, liegt jetzt 4 Wochen später wegen einer "wie er sagen würde grippe" auf Intensiv und steht kurz vor der Beatmung.

Das ist tragisch und nicht wünschenswert. Ich halte das aber für einen Einzelfall, auf dem man nicht Maßnahmen für alle aufbauen kann.

Zitat:

Zitat von mamoarmin (Beitrag 1690111)
Es zeigt, dass die Wahrnehmung immer weniger in Richtung Schutz geht...Beim Einkauf bin ich manchmal der einzige mit Maske?

......

Meist gehe ich spät abends einkaufen, wenn der Supermarkt fast leer ist. Dort sehe ich manchmal Menschen mit Maske. Vielleicht kannst du etwas zu deiner Motivation sagen? Wenn man in so einer (aus meiner Sicht völlig harmlosen) Situation Maske trägt, muss man sie doch den ganzen Tag und überall tragen.
:Blumen:

mamoarmin 15.11.2022 08:01

Zitat:

Zitat von keko# (Beitrag 1690140)
Das ist tragisch und nicht wünschenswert. Ich halte das aber für einen Einzelfall, auf dem man nicht Maßnahmen für alle aufbauen kann.



Meist gehe ich spät abends einkaufen, wenn der Supermarkt fast leer ist. Dort sehe ich manchmal Menschen mit Maske. Vielleicht kannst du etwas zu deiner Motivation sagen? Wenn man in so einer (aus meiner Sicht völlig harmlosen) Situation Maske trägt, muss man sie doch den ganzen Tag und überall tragen.
:Blumen:

Meine Frau arbeitet im Kindergarten und dort sind solche Einzelfälle leider eher häufig zu sehen.....

Ich trage die Maske immer wenn ich irgendwo öffentlich unterwegs bin, bin meistens am Postschalter oder einkaufen, aber immer mit viel Kundeverkehr..

Mir geht es um den Schutz für mich, aber auch für die anderen...wenn meine Frau erkältet ist und nicht klar ob corona oder nicht, dann trage ich eben auch Maske wenn ich rausgehe, ich möchte einfach so gut es geht sicher gehen, dass ich keine virenschleuder bin...
Kleine Anekdote am Rande: ich bin kürzlich in der Warteschlange ausgelacht bzw. angemacht worden wegen meiner Maske ich habe dann nur kurz gemeint, dass meine Frau gerade Corona verdächtig ist und es mir auch nicht gut geht.....
Sehr lustig zu sehen, wie der doch so mutige nichtmaskenträger, dann doch lieber ans Ende der Schlange ist....:-)
Genau das ist das Problem in vielen Bereichen, kaum einer macht sich die Mühe mal nachzudenken warum einer Maske trägt, vielleicht gibt es gute Gründe dafür...Krebskranke Frau, geplanter Besuch bei der alten Mutter, Symptome usw....

Aber erstmal ist man der Depp , wenn man jetzt noch Maske trägt..sie ist das halt jetzt...


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 02:39 Uhr.

Powered by vBulletin Version 3.6.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2024, Jelsoft Enterprises Ltd.