triathlon-szene.de |  Europas aktivstes Triathlon  Forum

triathlon-szene.de | Europas aktivstes Triathlon Forum (https://www.triathlon-szene.de/forum/index.php)
-   Politik, Religion & Gesellschaft (https://www.triathlon-szene.de/forum/forumdisplay.php?f=30)
-   -   Corona Virus (https://www.triathlon-szene.de/forum/showthread.php?t=47641)

happytrain 04.05.2022 16:50

Zitat:

Zitat von carolinchen (Beitrag 1658580)
Okay,dann unterhalte dich mal mit Menschen die Ärzte sind.

Ich arbeite auf ITS als Intensivpfleger, die heiße Zeit ist bei uns rum, kein aktueller Covid Fall, seit gut 4 Wochen kein beatmeter Covid19 mehr. Personell gehts aber immer mal durch, Zeiten mit mehr Ausfällen wechseln mit Zeiten an welchen alle da sind. Aber Covid ist da unsere geringste Sorge, die Ü-Std, bei mir allein 450h müssen ja auch runter, das Arbeitsschutzgesetz will es so. Wurde während CoronaHochzeiten ausgesetzt, da durfte man ÜStd machen bis nimmer ging. Jetzt läuft langsam wieder der Bürokratie Apparat und die Verantwortlichen setzen wieder auf Einhaltung Pausenzeiten, ÜStd. ….. Was ja generell gut ist, aber leider die letzten 2 Jahre nix getan um die Bedingungen in irgendeinerweise zu verbessern. Nein der Sparapparat luft wieder an. Ist einfach unerträglich und frustrierend. Für uns ITS ler ist Corona erst mal ein geringes Problem, auch wenn viele weiterhin die Panik schüren. Da sehen wir einfach auch zu viel anderes Leid und wenn es im Herbst dann eben wieder los geht, sind wir wieder am Beatmungsgerät einsatzbereit. Man sieht es aber in diesem Thread ganz gut, dass es weniger Thema ist. Es gibt eben auch noch ein Leben mit Corona was nicht gleich in Apocalypse endet.

Mikala 05.05.2022 07:20

Ich könnte jetzt auch aufzählen, welche Formen der Erkrankung ich schon miterlebt habe im Arbeitsumfeld( in der Familie hatten wir nicht viele Infektionen)
Es geht von fast keine Symptome.....über zwei Wochen mit Grippesymptome....über ein Kind, das drei Wochen nach der Infektion mit Fieber und angegriffenen Organe ins Krankenhaus musst....bis zu Todesfällen.

Ich wünsche mir für die Zukunft.....Corona wird so schnell nicht verschwinden.....Besuchsverbote in Krankenhäusern zu verbieten.
Keiner sollte unsere Erfahrung machen.

Bleibt gesund:Blumen:

Mitsuha 12.05.2022 10:21

Die Inzidenz sinkt, die Hospitierung sinkt, die Intensivpatienten sinken, die einzige Zahl, die nicht so recht runter will, ist die tägliche Zahl der Toten.

Woran liegt das? Ist Omikron für Geimpfte einfach völlig egal, während es für die hohe Zahl an Ungeimpften schnell tödlich wird (so wie in Hong Kong), ist die Einstufung als "Corona-Toter" immer noch fehlerhaft, oder gibt es eine andere Option?

Die Inzidenz sinkt natürlich, wenn die Notwendigkeit für Tests wegfällt. Bei uns in der Krippe gab es die Tage einen Aushang, dass es einen positiven Schnelltest bei einem Krippenkind gab. Auf Nachfrage, was genau wir mit der Info jetzt anfangen sollen, hieß es lapidar "Öhem, wissen wir auch nicht so recht."

Trimichi 12.05.2022 19:42

Mal kurz in Sachen Triathlon ein mein Zwischenruf:

heute soll ja btw. wurde die Maskenpflicht abgeschafft in Bayern? Weil ja der Katastrophenfall beendet wurde. Bitte halten sie ihren Mindestabstand von 1,5 Metern ein? Mich hatte es zerlegt vermutlich Virus Omikron krass übler Absturz vor circa 1,5 Wochen bis 3 Wochen. Hab mich isoliert so gut es ging und zum Training aufgerappelt. Aber darum geht es nicht. Jedenfalls nehme ich eine FFP2 - Maske zum Triathlon in Weiden am Samstag, also übermorgen mit. Und damit ich diese Maske nicht vergesse, so habe ich sie an die Extensions heute auf der Zeitfahrmaschine gehängt. Übrigens: die Regularien wegen Wechselzone (Kinnriementhema) haben sich auch geändert. Ich weiß, sehr nervig das mit dem Helm und den Kinnriemenverschluss, also bevor man das TT anfasst muss der Helm aufgesetzt sein und der Kinnriemen geschlossen sein. Noch übler ist das pandemiebedingte Aufstellen von nur einer Dusche für nach dem Rennen. Für die OD'ler (KD) beträgt der Zielschluss nach Start inklusive der Wechselzeiten 3:00 Stunden Minuten. Und Schwimmen im Pool ist auch nicht. Das Bad wird renoviert. Also gehts bei 17°C Wassertemperatur in den Weiher drei Runden mit jeweilig Landgang. Hoffentlich wird gegrillt und es gibt Bier nach dem Race. Das Allerschlimmste wäre würden HeiFu und at HaFu mitmachen. Heike würde mich diesmal "chicken". Schätze ich. Na-ja, immerhin gibt es eine Dusche und was weiss ich wie viele mobile Toiletten.

Hauptsache Faris ist nicht mit seinem WoMo vor Ort. :)

merz 12.05.2022 21:29

Ich bin extrem genervt davon, das es jetzt keine vergleichbaren Zahlen mehr gibt, wenn uns im Herbst wieder etwas erwischt, kann es bitte nicht nochmal heissen, das konnte ja keiner ahnen….

m.

Schlafschaf 12.05.2022 22:44

Zitat:

Zitat von merz (Beitrag 1660383)
Ich bin extrem genervt davon, das es jetzt keine vergleichbaren Zahlen mehr gibt, wenn uns im Herbst wieder etwas erwischt, kann es bitte nicht nochmal heissen, das konnte ja keiner ahnen….

m.

Kann man es denn ahnen? Also ich hab keine Ahnung was im Herbst auf uns zukommt. Falls eine schlimme Welle kommt, dann gibt es hier natürlich wieder einige die haben es immer gewusst. Aber das waren auch die, die vor kurzem auf keinen Fall lockern wollten, weil die Zahlen explodieren werden! ;)

Stefan 13.05.2022 05:24

Schade, dass Nordkorea wahrscheinlich nur grob manipulierte Zahlen liefern wird. Es bleibt wohl nur, der dortigen Bevölkerung beide Daumen zu drücken.


Coronavirus : Nordkorea meldet „explosionsartige Ausbreitung von Fieber“

Das international isolierte Land kämpft mit seiner ersten offiziell bestätigten Corona-Welle. 187.000 Menschen sind isoliert worden. Zudem registriert das Regime in Pjöngjang mehrere Todesfälle.

Schwarzfahrer 13.05.2022 16:38

Zitat:

Zitat von Mitsuha (Beitrag 1660240)
Die Inzidenz sinkt, die Hospitierung sinkt, die Intensivpatienten sinken, die einzige Zahl, die nicht so recht runter will, ist die tägliche Zahl der Toten.

Woran liegt das?

Meine Vermutung: bei der inzwischen sehr großen Verbreitung des Virus, bei den meisten ohne besondere Erkrankung, ist eben auch bei sehr vielen sterbenden das Virus nachweisbar, ohne einen wesentlichen oder gar entscheidenden Faktor auszumachen. Da weiterhin nicht zwischen an und mit Corona verstorbenen unterschieden wird, ist es aber nicht überprüfbar.


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 03:50 Uhr.

Powered by vBulletin Version 3.6.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2024, Jelsoft Enterprises Ltd.