triathlon-szene.de |  Europas aktivstes Triathlon  Forum

triathlon-szene.de | Europas aktivstes Triathlon Forum (https://www.triathlon-szene.de/forum/index.php)
-   Politik, Religion & Gesellschaft (https://www.triathlon-szene.de/forum/forumdisplay.php?f=30)
-   -   Corona Virus (https://www.triathlon-szene.de/forum/showthread.php?t=47641)

NiklasD 13.04.2022 10:58

Zitat:

Zitat von Schlafschaf (Beitrag 1655531)
Ich bin gespannt wie viel schlimmer die Omikron Welle in China sein wird durch die fehlende Immunität durch die wenigen Infizierten.

Das wird sicherlich spannend zu beobachten sein. Hong Kong könnte da ja ein gutes Indiz für sein, wie die Welle verlaufen könnte. Was man halt nicht vergessen darf ist, dass die Erkrankung ja weiterhin nicht bedeutend ungefährlicher ist, wenn sie auf eine schlecht immunisierte Bevölkerung trifft.

NiklasD 13.04.2022 11:02

Zitat:

Zitat von LidlRacer (Beitrag 1655534)
Sagte ich ja schon immer, dass "Draußen ist sicher!" in dieser Absolutheit nicht gilt.

Ich habe seit Corona an keinen Laufevents mehr teilgenommen.

Ich denke aber, dass man das Risiko schon minimieren kann, wenn man ein paar Regeln für sich selber setzt. Bspw. vor dem Start in größeren Ansammlungen Maske tragen etc.
Ist ja am Ende dann eine persönliche Risikoabwägung.

Ich hätte nur selber gedacht, dass ich mich bspw. eher beim Schwimmtraining, wo auch ältere Schüler dabei, als beim Ein- und Auslaufen an der frischen Luft.

El Stupido 13.04.2022 11:21

Zitat:

Zitat von noam (Beitrag 1655374)
Die Inzidenz sinkt einfach, weil viele die sich nicht offiziell testen lassen müssen, dies eben nicht mehr machen.

Ich bin der festen Überzeugung, dass wir im Sommer eine Durchseuchung erreicht haben werden.

Durchseuchung ja, Schaffung einer stabilen Immunität aber eher weniger.
Leute (re-)infizieren sich nach überstandener Infektion nur wenig später wieder.
Und da reden wir jetzt nur über BA.1 & BA.2.

Hoffen wir, dass die neuen VoC BA.4 /BA.5 nicht das ganze nochmal weiter verschlimmern.

NiklasD 13.04.2022 11:25

Zitat:

Zitat von El Stupido (Beitrag 1655544)
Durchseuchung ja, Schaffung einer stabilen Immunität aber eher weniger.
Leute (re-)infizieren sich nach überstandener Infektion nur wenig später wieder.
Und da reden wir jetzt nur über BA.1 & BA.2.

Hoffen wir, dass die neuen VoC BA.4 /BA.5 nicht das ganze nochmal weiter verschlimmern.

Gibt es hier eigentlich schon Studien zu 3x geimpft + Omikron Infektion bezüglich der Immunität? Ich bin mir nicht 100% sicher, aber die bisherigen Studien, die ich gelesen hatte, waren alle nur bezogen auf 2x Impfung + folgender Infektion.

trithos 13.04.2022 11:27

Zitat:

Zitat von Schlafschaf (Beitrag 1655531)
Das es rund geht, seit Omikron unterwegs ist zeigen doch auch alle Zahlen. Das die alten Maßnahmen nicht mehr wirken, zeigt dein Umfeld perfekt.

Das möchte ich bestreiten. In meinem persönlichen Umfeld geht Omikron "rund", seit sich Österreich entschlossen hat, weitgehend auf die "alten Maßnahmen" zu verzichten. Ein Beispiel: Als in der Schule meiner Tochter die Maske abgeschafft wurde, ist Omicron binnen drei Wochen durch die Klasse gerauscht. Am Höhepunkt dieser "Klassen-Welle" waren von 22 Schülerinnen gerade mal 6 in der Schule.

Ich würde also eher die Theorie vertreten, dass die "alten Maßnahmen" immer noch einigermaßen gut wirken würden, wenn man sie noch einhalten würde ...

Schlafschaf 13.04.2022 11:43

Zitat:

Zitat von trithos (Beitrag 1655549)
Das möchte ich bestreiten. In meinem persönlichen Umfeld geht Omikron "rund", seit sich Österreich entschlossen hat, weitgehend auf die "alten Maßnahmen" zu verzichten. Ein Beispiel: Als in der Schule meiner Tochter die Maske abgeschafft wurde, ist Omicron binnen drei Wochen durch die Klasse gerauscht. Am Höhepunkt dieser "Klassen-Welle" waren von 22 Schülerinnen gerade mal 6 in der Schule.

Ich würde also eher die Theorie vertreten, dass die "alten Maßnahmen" immer noch einigermaßen gut wirken würden, wenn man sie noch einhalten würde ...

Bei mir genau das Gegenteil. Die komplette Schulklassen meiner beiden Kinder waren vollständig durchseucht als die Regeln bei uns aufgehoben wurden. Also trotz Maskenpflicht am Platz und täglichem Testen lies sich Omikron nicht aufhalten.

TRIPI 13.04.2022 11:43

Zitat:

Zitat von trithos (Beitrag 1655549)
Das möchte ich bestreiten. In meinem persönlichen Umfeld geht Omikron "rund", seit sich Österreich entschlossen hat, weitgehend auf die "alten Maßnahmen" zu verzichten. Ein Beispiel: Als in der Schule meiner Tochter die Maske abgeschafft wurde, ist Omicron binnen drei Wochen durch die Klasse gerauscht. Am Höhepunkt dieser "Klassen-Welle" waren von 22 Schülerinnen gerade mal 6 in der Schule.

Ich würde also eher die Theorie vertreten, dass die "alten Maßnahmen" immer noch einigermaßen gut wirken würden, wenn man sie noch einhalten würde ...

So ist es. Noch dazu ist die Inzidenz bzw. Dunkelziffer deutlich höher als wir wissen, da bin ich sicher. Von vielen höre ich, dass sie, um Quarantäneregelungen zu umgehen, bei Symptomen sich nur selbst testen und dann isolieren.
Das ist in mehreren Punkten schlecht. Erstens denke ich dass sie es mit der Isolation nicht so genau nehmen. Zweitens testen sie sich selbst frei, was nicht gut ist weil viele Schnelltests haben die Omikron nicht zuverlässig erkennen, gerade bei niedriger Virenlast.

trithos 13.04.2022 11:59

Zitat:

Zitat von Schlafschaf (Beitrag 1655555)
Bei mir genau das Gegenteil. Die komplette Schulklassen meiner beiden Kinder waren vollständig durchseucht als die Regeln bei uns aufgehoben wurden. Also trotz Maskenpflicht am Platz und täglichem Testen lies sich Omikron nicht aufhalten.

Na ja "Maskenpflicht am Platz" ist nicht besonders sinnvoll, wenn es nicht auch eine Maskenpflicht z.B. am Gang, Pausenraum , ... gibt. Vielleicht hast Du das aber eh so gemeint, also will ich nicht darauf herumreiten ;) .

Was ich aber schon anmerken möchte: ich konnte des öfteren beobachten, dass die eigentlich als verpflichtend verordneten Maßnahmen, also z.B. die Maskenpflicht in Innenräumen nur sehr unzureichend befolgt und kontrolliert wurden. In der Beurteilung der Frage, ob Maskenpflicht sinnvoll ist, wird das aber gerne ignoriert. Da heißt es dann: Trotz Maskenpflicht verbreitet sich Omicron. Obwohl es in Wirklichkeit heißen müsste: Wegen der Nichteinhaltung der Maskenpflicht verbreitet sich Omicron.


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 21:19 Uhr.

Powered by vBulletin Version 3.6.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2024, Jelsoft Enterprises Ltd.