triathlon-szene.de |  Europas aktivstes Triathlon  Forum

triathlon-szene.de | Europas aktivstes Triathlon Forum (https://www.triathlon-szene.de/forum/index.php)
-   Politik, Religion & Gesellschaft (https://www.triathlon-szene.de/forum/forumdisplay.php?f=30)
-   -   Corona Virus (https://www.triathlon-szene.de/forum/showthread.php?t=47641)

Tobi F. 23.11.2021 09:34

Das ist das, was ich nicht verstehe.
Da gibt es eine Verdoppelung der Zahlen alle 12 Tage.
Und jeder weiß, mit welcher Rate das im Krankenhaus oder im Tod endet.

Aber irgendwie scheinen alle gelähmt zu sein.
Diskutieren, ob jetzt 2G oder 2G+ in der Bar gelten, oder mit welchem Bändchen man zum Weihnachtsmarkt gehen darf.

Wie das Reh, welches im Wald in den Scheinwerfer blickt.

FLOW RIDER 23.11.2021 09:37

Zitat:

Zitat von Klugschnacker (Beitrag 1634962)

2. Lockdowns und Kontaktbeschränkungen haben einen starken bremsenden Effekt auf die Infektionszahlen. Wer das früher immer wieder in Abrede gestellt hat, mag sich die aktuelle Entwicklung ansehen.

Das neue Infektionsschutzgesetz von letzter Woche verbietet ja leider zum Beispiel den Einzelhandel oder die Gastronomie komplett zu schließen. Ausgangssperren dürfen auch nicht mehr verhängt werden. Wie soll dann dein Lockdown aussehen?

Die maximale Waffe aktuell ist leider „nur“ 2G+

TriVet 23.11.2021 09:47

Satire zur Causa Kimmich (und Anfang) auf welt.de:

Was für eine schöne Geste!
Fans wollen zusammenlegen, damit Spieler wie Joshua Kimmich oder Trainer wie Markus Anfang, die gerade schwere Gehaltseinbußen hinnehmen mussten, unbesorgt Weihnachten feiern können.
Eine ungeahnte Welle der Solidarität schwappt durch Deutschland!
Immer mehr Fußballfans kratzen ihre letzten Cents zusammen, damit Spieler wie Joshua Kimmich vom FC Bayern München nicht zu einem Weihnachtsfest in schrecklicher Armut verdonnert werden.

merz 23.11.2021 09:50

Apropos 2G+, ich fand das so hilfreich wie alarmierend:

https://twitter.com/c_drosten/status...75726933032965

Kurzfassung des ge-retweeteten tweets:

20 Personen feiern eine Party unter 2G+-Regeln (am Ende stelle sich heraus: alle Vollgeimpft, keiner mit nur Genesenen-Status, also eigentlich 1G+), alle mit DIY Antigen-Schnelltests negativ - geht schief, am Ende sind 10 der 20 positiv.... tja


m.

Hafu 23.11.2021 09:52

Zitat:

Zitat von Stefan (Beitrag 1634974)
...
Wer soll denn sowas umsezten, wenn Gesundheitsbehörden, Polizei, Gerichte, Ärzte.... jetzt schon am Limit sind?

Da braucht man nichts groß umsetzen.

Die meisten Deutschen sind Regelbefolger. Man bleibt hierzulande auch an roten Ampeln nachts stehen, wenn kein Polizeiwagen in Sicht ist und die meisten halten sich an Geschwindigkeitsbegrenzungen, selbst wenn keine Radarfalle zu erwarten ist.

Bei einer Impfpflicht lassen sich alle Zögerer und Zauderer impfen, die einfach nur diffuse Vorbehalte gegen die Impfung haben oder bisher zu faul waren sich irgendwo in eine Schlange zu stellen oder einen individuellen Impftermin auszumachen.

Alleine eine Erhöhung der Impfquote von derzeit 70% auf 80% oder 85% würde einen riesengroßen Unterschied in Bezug auf die Inzidenz machen, wie man in vielen anderen europäischen Ländern sieht, die eine Impfquote auf diesem Niveau realisiert haben.

Die verbliebenen 10% harten Impfverweigerer könnten sich dann im Laufe der nächsten Monate in Ruhe durchseuchen, ohne dass die Intensivstationen ans Limit kommen.

(Allerdings ist das, was ich oben skizziert habe, ein komplett hypothetisches Szenario, das nicht geeignet ist die aktuelle 4.Welle zu brechen oder schnell genug einzubremsen). Die Impfpflicht hätte man spätestens im Spätsommer beschließen müssen. Jetzt ist es bezogen auf diesen Winter dafür zu spät, aber man muss ja trotzdem auch mal in die Zukunft denken.
Wenn man die Impfpflicht jetzt einführt bei derzeit ohnehin überlasteten oder noch nicht wieder hochgefahrenen Impfzentren, dauert es viel zu lange, bis eine dadurch erreichte Erhöhung der Impfquote einen Effekt zeigen würde, da die Impfung ja auch nicht unmittelbar wirksam ist.)

Mitsuha 23.11.2021 10:01

Die Welt versucht sich in Satire bei dem Thema, nen größeren Fail gibt es wohl nicht.
Das beste wäre, wenn die einfach aufhören würden zu schreiben, niemand würde sie vermissen.

Hafu 23.11.2021 10:05

Zitat:

Zitat von merz (Beitrag 1634986)
Apropos 2G+, ich fand das so hilfreich wie alarmierend:

...

ich fand den Thread hilfreich dahingehend, dass eine Boosterimpfung Sinn macht, denn bei allen positiv getesteten Teilnehmern der Geburtstagsparty war die Impfung bereits mind. ein halbes Jahr her.

Und auch dieser Absatz ist hilfreich:

Zitat:

...Das Gute daran: alle sind geimpft und die Verläufe mild. Auch das hohe Fieber sinkt schnell...
Dass 2G oder 2G+ (mit Schnelltests) keine geignete Maßnahme ist, um Infektketten bei der Deltavariante zu unterbrechen ist mittlerweile hinlänglich bekannt.

Was aber nachweislich funktioniert ist 2G+ mit PCR-Tests und zusätzlicher Maskennutzung und Raumluft-Filtern und Lüftungskonzept.


Ich mag das Bild des Schweizer-Käse-Konzeptes: wenn man genügend Edamer-Scheiben (von denen jede einzelne viele Löcher hat) übereinanderlegt, hat man bei genügend gestapelten Scheiben irgendwann eine feste Barriere ohne durchgehende Löcher.

longo 23.11.2021 10:09

Zitat von Schwarzfahrer
"...daß ich (zumindest nach dem aktuellen, vorläufigen Stand) keine zweite Impfung brauche. Janssen liefert mir für meine Risikoeinschätzung völlig ausreichende Risikoreduktion...?"

widerlegt durch die aktuelle RKI Empfehlung


Ergänzend dazu noch diese Info:

Die beiden sogenannten Vektorimpfstoffe Vaxzevria von AstraZeneca und Janssen von Johnson & Johnson werden in Deutschland gar nicht mehr verimpft. Deshalb soll die gesamte Lieferung der 26,6 Millionen Dosen Johnson & Johnson, die im vierten Quartal hierzulande erwartet wird, an Drittstaaten gespendet werden. Auch die 14 Millionen Dosen AstraZeneca, die Deutschland für das vierte Quartal bestellt hat, sollen komplett an Drittländer weitergereicht werden.


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 04:51 Uhr.

Powered by vBulletin Version 3.6.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2024, Jelsoft Enterprises Ltd.