triathlon-szene.de |  Europas aktivstes Triathlon  Forum

triathlon-szene.de | Europas aktivstes Triathlon Forum (https://www.triathlon-szene.de/forum/index.php)
-   Politik, Religion & Gesellschaft (https://www.triathlon-szene.de/forum/forumdisplay.php?f=30)
-   -   Corona Virus (https://www.triathlon-szene.de/forum/showthread.php?t=47641)

Matthias75 26.05.2021 13:14

Zitat:

Zitat von captain hook (Beitrag 1603688)
Fandest du seine Ausführungen über die ganze Pandemie so kompetent? Ich schlag es jetzt nicht nach, aber vom Gefühl her, hat der in dem letzten Jahr auch schon ne Menge rausgehauen, wo es mich wundern würde wenn ihr da immer einer Meinung sein würdet.

Ohne es jetzt mit Textstellen oder Quellen belegen zu können, war das auch mein Eindruck von ihm in den vergangenen 14 Monaten.

M.

El Stupido 26.05.2021 13:21

Zitat:

Zitat von aequitas (Beitrag 1603805)
Psssst! Das könnte Teile der anwesenden Leserschaft verunsichern. Man munkelt, dass mittlerweile bald 50% mindestens einfach geimpft sind und damit nach 14 Tagen bereits einen etwa 70%igen Schutz haben. Auch dass könnte jedoch weiter Verunsicherung verursachen.

Pssst!

40,8% Impfquote (Erstimpfungen) sind noch ein Stück weit weg von 50%.
Und beim derzeit hohen Anteil an Zweitimpfungen bei den täglichen Impfzahlen wird es noch ein paar Tage dauern, um von 40,8% auf 50% zu kommen und ab diesem Datum dann nochmal T+14 Tage für teilweise Wirksamkeit.

Ansonsten bin ich mir gerade ein wenig unsicher was du mit deinem Post sagen willst.

LidlRacer 26.05.2021 13:28

Zitat:

Zitat von El Stupido (Beitrag 1603810)
Ansonsten bin ich mir gerade ein wenig unsicher was du mit deinem Post sagen willst.

Er versucht nur ständig aus mir unverständlichen Gründen, gegen mich auszuteilen.
Klappt aber nicht so richtig.

aequitas 26.05.2021 13:34

Zitat:

Zitat von El Stupido (Beitrag 1603810)
Pssst!

40,8% Impfquote (Erstimpfungen) sind noch ein Stück weit weg von 50%.
Und beim derzeit hohen Anteil an Zweitimpfungen bei den täglichen Impfzahlen wird es noch ein paar Tage dauern, um von 40,8% auf 50% zu kommen und ab diesem Datum dann nochmal T+14 Tage für teilweise Wirksamkeit.

Ansonsten bin ich mir gerade ein wenig unsicher was du mit deinem Post sagen willst.

Kommt auf den Zeithorizont an. Die 50% werden Anfang Juni prognostiziert. Das ist bald. Mitte/Ende Juni hat damit bereits ein beträchtlicher Teil der Bevölkerung einen starken Schutz.

Aber das passt Untergangsapologeten wie Lidl nicht in die Agenda. Deshalb erwähnt man den Drosten Podcast mittlerweile auch nicht mehr oder nur am Rande, da dieser sehr positiv gestimmt ist und nicht in die Kerbe der „4. Welle!!1!!!1!!!111!!“-Jünger einstimmt.

captain hook 26.05.2021 13:44

Zitat:

Zitat von aequitas (Beitrag 1603813)
Kommt auf den Zeithorizont an. Die 50% werden Anfang Juni prognostiziert. Das ist bald. Mitte/Ende Juni hat damit bereits ein beträchtlicher Teil der Bevölkerung einen starken Schutz.

Aber das passt Untergangsapologeten wie Lidl nicht in die Agenda. Deshalb erwähnt man den Drosten Podcast mittlerweile auch nicht mehr oder nur am Rande, da dieser sehr positiv gestimmt ist und nicht in die Kerbe der „4. Welle!!1!!!1!!!111!!“-Jünger einstimmt.

Die Info kann man ja auch neutral verpacken. Nur so eine Idee. :-*

Bockwuchst 26.05.2021 13:51

Zitat:

Zitat von aequitas (Beitrag 1603813)
Kommt auf den Zeithorizont an. Die 50% werden Anfang Juni prognostiziert. Das ist bald. Mitte/Ende Juni hat damit bereits ein beträchtlicher Teil der Bevölkerung einen starken Schutz.

Aber das passt Untergangsapologeten wie Lidl nicht in die Agenda. Deshalb erwähnt man den Drosten Podcast mittlerweile auch nicht mehr oder nur am Rande, da dieser sehr positiv gestimmt ist und nicht in die Kerbe der „4. Welle!!1!!!1!!!111!!“-Jünger einstimmt.

Das passt vor allem vielen Covidioten nicht in die Agenda, für die der Kampf gegen das System und die Diktatur zu einem geliebten Zeitvertreib geworden ist. Denen geht jetzt das Thema aus und man muss neue Bedrohungen konstruieren. Eine Weile kann man jetzt noch von der Gefahr schwadronieren, die von der Impfung ausgeht, aber da schon so viele Leute geimpft sind und der staatliche Genozid bisher ausgeblieben ist, wird man sich irgendwann was Neues suchen müssen. Kann man zum Teil schon beobachten, wie sich die Verschwörungsmythen wandeln.

LidlRacer 26.05.2021 13:55

Zitat:

Zitat von Bockwuchst (Beitrag 1603822)
Eine Weile kann man jetzt noch von der Gefahr schwadronieren, die von der Impfung ausgeht, aber da schon so viele Leute geimpft sind und der staatliche Genozid bisher ausgeblieben ist ...

Das passiert auf Knopfdruck von Bill Gates und Mutti ferngesteuert über unsere Chips.

aequitas 26.05.2021 13:56

Zitat:

Zitat von Bockwuchst (Beitrag 1603822)
Das passt vor allem vielen Covidioten nicht in die Agenda, für die der Kampf gegen das System und die Diktatur zu einem geliebten Zeitvertreib geworden ist. Denen geht jetzt das Thema aus und man muss neue Bedrohungen konstruieren. Eine Weile kann man jetzt noch von der Gefahr schwadronieren, die von der Impfung ausgeht, aber da schon so viele Leute geimpft sind und der staatliche Genozid bisher ausgeblieben ist, wird man sich irgendwann was Neues suchen müssen. Kann man zum Teil schon beobachten, wie sich die Verschwörungsmythen wandeln.

Ich verstehe nicht was dein Post mit meinem zu tun haben soll :confused:

Verschwörungsideologen und Impfgegner gibt es auch abseits von Corona und auch da jucken sie Fakten nicht - das sind keine neuen Nachrichten. Dennoch gibt es sie weiterhin und das nächste Märchen wird schon gesponnen. Schließlich liegt den ganzen Verschwörungsideologien ein tief antisemitisches Weltbild zu Grunde, das zur umfassenden Welterklärung genutzt wird.


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 00:06 Uhr.

Powered by vBulletin Version 3.6.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2024, Jelsoft Enterprises Ltd.