triathlon-szene.de |  Europas aktivstes Triathlon  Forum

triathlon-szene.de | Europas aktivstes Triathlon Forum (https://www.triathlon-szene.de/forum/index.php)
-   Politik, Religion & Gesellschaft (https://www.triathlon-szene.de/forum/forumdisplay.php?f=30)
-   -   Corona Virus (https://www.triathlon-szene.de/forum/showthread.php?t=47641)

LidlRacer 17.12.2020 11:19

Hier gibt es doch einige Streeck-Versteher.

Kann oder will mir trotzdem niemand folgendes erklären?


Zitat:

Zitat von LidlRacer (Beitrag 1573498)
Hat der Streeck eine gespaltene Persönlichkeit?

Heute sagt er:
Streeck: "Ein harter Lockdown im Sommer bei niedrigen Fallzahlen wäre zum Beispiel sehr effizient gewesen. Dadurch hätten wir es geschafft, die Infektionszahlen auf ein Minimum zu drücken und wieder jede Kontaktperson nachverfolgen zu können. Das haben einige Länder wie Finnland oder Dänemark erreicht."

Glauben Sie nicht, dass ein Sommer-Lockdown angesichts der damals niedrigen Infektionszahlen einen Aufschrei in der Bevölkerung verursacht hätte?

Streeck: "Gewiss wäre dies schwer vermittelbar, aber man hätte gut erklären können, warum diese Strategie sinnvoll ist. Diese Debatte hatten wir aber gar nicht."
https://www.merkur.de/welt/hendrik-s...-90130489.html


Streeck erzählte Anfang Anfang Juni das exakte Gegenteil:
Infektionen zulassen, um Immunität in der Bevölkerung aufzubauen
"Was wir sehen ist, dass auch Menschen mit asymptomatischen Verläufen eine Immunität oder Teilimmunität aufbauen", erläuterte Streeck. "Wir wissen noch nicht, ob es eine schützende Immunität ist, aber sie bauen zumindest Antikörper gegen das Virus auf, und da kann man davon ausgehen, dass das zumindest einen Teilschutz ergibt. Wenn wir jetzt während der Sommermonate solche Infektionen zulassen, dann bauen wir eine schleichende Immunität in der Gesellschaft auf, die dann am Ende diejenigen schützt, die auch einen schwereren Verlauf haben können."

https://www.apotheken-umschau.de/Cor...en-559133.html

Für mich ist das Eine ähnlich absurd wie das Andere.
:Nee:


MattF 17.12.2020 11:21

Zitat:

Zitat von Adept (Beitrag 1573952)

Trotzdem würde ich hier Korrelation nicht mit Kausalität vermischen. :Blumen:

4 Abgeordnete der AfD sind auch aktuell nachweislich positiv, ist sicher aber auch nur Korrelation :liebe053: (und hängt nicht mit dem Präsenzparteitag zusammen)

https://www.volksstimme.de/deutschla...rona-infiziert

keko# 17.12.2020 11:38

Zitat:

Zitat von pepusalt (Beitrag 1573951)
...

es ist für einen engagierten User aber schon überraschend, das uralt Missverständnis, wen die Alltagsmaske schützen kann und soll (nämlich andere) falsch zu benutzen :Blumen:

Ich zweifel ja nicht den Sinn von Alltagsmasken an...
Aber warum werden jetzt wohl FFP2-Masken kostenlos vergeben (bei uns schon keine mehr verfügbar nach 9 Monaten Corona - ja, bin ich in einer Bananenrepublik?). Warum werden Alte zuerst geimpft?
Mein persönlicher Eindruck ist es bisher, dass man sich zu sehr auf das reine Maskentragen aller Menschen in möglichst allen Lebenslagen konzentriert und verlässt. Überspitzt gesagt: Hauptsache, du hast irgendwas vor Mund und Nase. Mein Vergleich mit dem Corona-Krankenhauspersonal zielte darauf ab. Ich halte Corona für gefährlicher.
Die Kritik daran äußere ich im Privaten auch schon seit Wochen. Wie auch immer, die Zahlen steigen, also passt irgendwas ja nicht. Es gilt Verbesserungen zu suchen.
:Blumen:

pepusalt 17.12.2020 12:24

Zitat:

Zitat von keko# (Beitrag 1573967)
Ich zweifel ja nicht den Sinn von Alltagsmasken an...
Aber warum werden jetzt wohl FFP2-Masken kostenlos vergeben (bei uns schon keine mehr verfügbar nach 9 Monaten Corona - ja, bin ich in einer Bananenrepublik?). Warum werden Alte zuerst geimpft?
Mein persönlicher Eindruck ist es bisher, dass man sich zu sehr auf das reine Maskentragen aller Menschen in möglichst allen Lebenslagen konzentriert und verlässt. Überspitzt gesagt: Hauptsache, du hast irgendwas vor Mund und Nase. Mein Vergleich mit dem Corona-Krankenhauspersonal zielte darauf ab. Ich halte Corona für gefährlicher.
Die Kritik daran äußere ich im Privaten auch schon seit Wochen. Wie auch immer, die Zahlen steigen, also passt irgendwas ja nicht. Es gilt Verbesserungen zu suchen.
:Blumen:

Alltagsmasken und FFP2 sind verschieden! Nicht irgendwas

FFP2-Masken können (im Gegensatz zu Alltagsmasken) eine (z.B. Corona-) Infektion des Trägers weitestgehend wirksam verhindern. Deshalb ja auch schon immer in Klinik bzw. bei der OP eingesetzt vom Personal

Dass eigenwirksamen FFP2 Masken an 'Alte' kostenlos vergeben werden, und dass diese zuerst geimpft werden , hat mit dem Schutz der vulnerablen Gruppen zu tun.

Das was die Kritiker und Vermeider von Lockdowns immer fordern, findet also hier statt. Ist doch gut! :)

Pascal 17.12.2020 12:47

Zitat:

Zitat von pepusalt (Beitrag 1573971)
Alltagsmasken und FFP2 sind verschieden! Nicht irgendwas

FFP2-Masken können (im Gegensatz zu Alltagsmasken) eine (z.B. Corona-) Infektion des Trägers weitestgehend wirksam verhindern. Deshalb ja auch schon immer in Klinik bzw. bei der OP eingesetzt vom Personal

FFP Masken allgemein bzw. FFP2 Masken im speziellen sind aber nicht gleichzusetzen mit den sog. OP-Masken. Medizinische Gesichtsmasken wie OP Masken auch genannt werden unterscheiden sich deutlich von partikelfiltrierenden Halbmasken (FFPX).

Standard in Kliniken sind OP Masken und eben keine FFP2 Masken. Ich weiß von einer Universitätsklinik in Bayern, dass dort der zuständige Hygieniker das Tragen von FFP2 Masken ablehnt und das Tragen dort wörtlich als "irrational" bezeichnet.

pepusalt 17.12.2020 12:52

Zitat:

Zitat von Pascal (Beitrag 1573975)
FFP Masken allgemein bzw. FFP2 Masken im speziellen sind aber nicht gleichzusetzen mit den sog. OP-Masken. Medizinische Gesichtsmasken wie OP Masken auch genannt werden unterscheiden sich deutlich von partikelfiltrierenden Halbmasken (FFPX).

Standard in Kliniken sind OP Masken und eben keine FFP2 Masken. Ich weiß von einer Universitätsklinik in Bayern, dass dort der zuständige Hygieniker das Tragen von FFP2 Masken ablehnt und das Tragen dort wörtlich als "irrational" bezeichnet.

OK wusste ich so noch nicht.
Dass FFP2-Masken im Gegensatz zu Alltagsmasken Viren für den Träger filtern ist jetzt aber nicht widersprochen, oder?

macoio 17.12.2020 12:55

Zitat:

Zitat von Bockwuchst (Beitrag 1573923)
Innerhalb der Bundestagsfraktion der AfD liegt die Inzidenz bei 4545. (Und ja, ich weiß dass es eigentlich nicht seriös ist die Inzidenz / 100.000 aus nur 88 Personen hochzurechnen.)

gibts diese Rechnung auch für die anderen Parteien? Wäre mal interessant zu wissen zum Vergleich, da die erhöhte Inzidenz ja auch durch die "politischen Arbeit" bedingt sein könnte, auch wenn es mir fern liegt die Tätigkeit der AfD so zu bezeichnen.

Bockwuchst 17.12.2020 13:01

Zitat:

Zitat von LidlRacer (Beitrag 1573957)
Hier gibt es doch einige Streeck-Versteher.

Kann oder will mir trotzdem niemand folgendes erklären?

Noch schwerer erträglich find ich den MP von Sachsen Michael Kretschmer. Der gleiche Typ, der sich vor kurzem noch mit Bakhdi an einen Tisch gesetzt und vor "Panikmache" gewarnt hat, gibt sich jetzt als harter Hund und feiert sich für den "sächsischen Weg" weil er den Lockdown 2 Tage früher verhängt hat, ignoriert dabei aber völlig, dass die Zahlen in seinem schönen Bundesland total eskalieren.


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 16:18 Uhr.

Powered by vBulletin Version 3.6.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2024, Jelsoft Enterprises Ltd.