triathlon-szene.de |  Europas aktivstes Triathlon  Forum

triathlon-szene.de | Europas aktivstes Triathlon Forum (https://www.triathlon-szene.de/forum/index.php)
-   Politik, Religion & Gesellschaft (https://www.triathlon-szene.de/forum/forumdisplay.php?f=30)
-   -   Corona Virus (https://www.triathlon-szene.de/forum/showthread.php?t=47641)

LidlRacer 13.10.2020 12:20

Zitat:

Zitat von Schlafschaf (Beitrag 1557760)
Kommt drauf an was wir bezwecken. Nimmt man die ursprünglich geplante Durchseuchung als Maßstab, dann waren wir nicht so gut!

Es gab nie eine geplante Durchseuchung - höchstens eine befürchtete.

qbz 13.10.2020 12:22

Zitat:

Zitat von Schlafschaf (Beitrag 1557760)
......
Ehrlich gesagt verfolge ich die Corona-Strategien so wenig, dass ich gar nicht wirklich sagen kann was wir vorhaben. Herdenimmunität ist wohl kein Thema mehr?
......

Ja. Die WHO hat das in der Vergangenheit und aktuell wieder als anzustrebendes Ziel deutlich abgelehnt.

Estebban 13.10.2020 12:34

Zitat:

Zitat von keko# (Beitrag 1557758)
... und auch von Teilen der "modernen" Medien. Klicks = Geld.



Ich kenne auch keinen. Corona hat zumindest für mein Berufsleben enorme Vorteile (100% Homeoffice). Auch sonst fand ich ein wenig idle time ganz bereichernd.

Das finde ich übrigens eine ziemliche Luxus-Aussage, bzw hoffe ich, dass du dir bewusst bist wie priveligiert du bist, dass du (ausschließlich) die positiven Seiten sehen kannst.

Ich für meinen Teil habe bspw im Sommer meinen Job verloren und glücklicherweise bzw durch ein gut gepflegtes Netzwerk übergangslos was neues bekommen.
Andererseits gibt es zig tausend Familien in D die in Kurzarbeit sind, denen Jobs wegbrechen etc. - denen muss es wie blanker Hohn vorkommen, wenn ihnen jemand sagt „ist doch super so ein bischen Zeit für sich“.

Sorry ist nicht böse dir ggü gemeint, ich für meinen Teil kann aber dieses „Zeit für mich, ist doch toll“ schon kaum mehr hören und andere hat es sicher schlimmer erwischt...

keko# 13.10.2020 12:47

Zitat:

Zitat von Estebban (Beitrag 1557764)
Das finde ich übrigens eine ziemliche Luxus-Aussage, ....

Ich weiß das. Ich werde auch nicht müde, dass ich (auch hier) auf die schlechten Nachrichten, die ich von den Automobilbauern und Zulieferern in Stuttgart mitbekomme, hinweise. Auf der anderen Seite finde ich es auch legitim, wenn man auf positive Seiten hinweist, die einen persönlich betreffen. D.h. ja nicht, dass ich dich auslache oder nicht mitfühle :Blumen:

Estebban 13.10.2020 13:00

Zitat:

Zitat von keko# (Beitrag 1557768)
Ich weiß das. Ich werde auch nicht müde, dass ich (auch hier) auf die schlechten Nachrichten, die ich von den Automobilbauern und Zulieferern in Stuttgart mitbekomme, hinweise. Auf der anderen Seite finde ich es auch legitim, wenn man auf positive Seiten hinweist, die einen persönlich betreffen. D.h. ja nicht, dass ich dich auslache oder nicht mitfühle :Blumen:

Alles gut - ich kann das schon einschätzen und wie gesagt: das war überhaupt nicht böse in deine Richtung gemeint. Ich hab nur manchmal das Gefühl, dass man sich 2020 schon bald schämen muss, wenn man nicht noch 82 Bücher gelesen hat, 2 Sprachen gelernt und perfekt Violine spielt, weil man soviel Zeit für sich hat.. ;)

Lucy89 13.10.2020 13:09

Zitat:

Zitat von Estebban (Beitrag 1557764)
Das finde ich übrigens eine ziemliche Luxus-Aussage, bzw hoffe ich, dass du dir bewusst bist wie priveligiert du bist, dass du (ausschließlich) die positiven Seiten sehen kannst.

Ich für meinen Teil habe bspw im Sommer meinen Job verloren und glücklicherweise bzw durch ein gut gepflegtes Netzwerk übergangslos was neues bekommen.
Andererseits gibt es zig tausend Familien in D die in Kurzarbeit sind, denen Jobs wegbrechen etc. - denen muss es wie blanker Hohn vorkommen, wenn ihnen jemand sagt „ist doch super so ein bischen Zeit für sich“.

Sorry ist nicht böse dir ggü gemeint, ich für meinen Teil kann aber dieses „Zeit für mich, ist doch toll“ schon kaum mehr hören und andere hat es sicher schlimmer erwischt...

Auch wenn es mir geht wie keko (und ich profitiere wohl maximal von Corona, weil Arbeitsstelle 150km weit weg und nun 100% Home Office), traue ich mich nie, das wirklich zu denken oder zu sagen.
Denn wenn es morgen jemanden meiner Liebsten trifft, was ist das dann schon wert?
Außerdem musste ich in meinem direkten Umfeld schon eine Reihe unschöner Dinge ansehen (Todesfälle, nicht mögliche Besuche im Pflegeheim etc.) plus natürlich auch Bekannte in Kurzarbeit und das relativiert dann meinen eigenen Profit doch irgendwie.

Bockwuchst 13.10.2020 13:53

Für mich so ganz persöblich ist es auch eher komfortable so. Ich habe normalerweise einen recht langen Pendel-Arbeitsweg, 65 km, und jetzt mache ich zu 3/4 Home Office. Das ist mit nem Neugeborenen zuhause gar nicht so schlecht, da meine bessere Hälfte dadurch ahlt deutlich kürzer allein zurecht kommen muss und ich auch beliebig viele Pausen machen kann. Dadurch das meine Frau fast zeitglich zum Lockdown in Mutterschutz gegangen ist, war die Betreuung unseres Großen auch deuitlcih einfacher als wenn wir beide beruftstätig gewesen wären. Mein Arbeitgeber ist acuh von Anfang an da recht großzügig und sagt: Ja mei, wenn ihr jetzt mit dem ganzen Corona Stress nicht auf die vertraglich vereinbartem Arbeitszeiten kommt, so what?
Es trifft eineige aber auch anders, ein guter Freund von mir ist hauptberuflcih Disco-Betreiber, sein Laden ist jetzt schon seit Frühling dicht. Seine Frau ist Stewardess bei der Lufthansa. Nachdem sie anfangs ganz zuhause war, hat sie zur Zeit 1 - 2 Einsätze im Monat und rechnet jeden Tag mit ner Kündigung.

Körbel 13.10.2020 14:03

Zitat:

Zitat von anlot (Beitrag 1557736)
Erschreckend finde ich eher, das Du anders denkende mundtot und weg sperren möchtest.

Na wenigstens noch einer der das so empfindet.

Zitat:

Zitat von MattF (Beitrag 1557752)
Ich kenne niemand der in Panik verfallen ist.

Ich schon.
Da werden baumlange, gesunde Männer im besten Alter, zu Mimosen und wollen nur noch daheim sitzen.
Kurioserweise leben die meisten Angsthasen die mir bekannt sind, in Deutschland.

Eine Bekannte von uns, scheisst jeden anonym bei der Polente an, der sich nicht an die Regeln hält.


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 23:15 Uhr.

Powered by vBulletin Version 3.6.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2024, Jelsoft Enterprises Ltd.