triathlon-szene.de |  Europas aktivstes Triathlon  Forum

triathlon-szene.de | Europas aktivstes Triathlon Forum (https://www.triathlon-szene.de/forum/index.php)
-   Politik, Religion & Gesellschaft (https://www.triathlon-szene.de/forum/forumdisplay.php?f=30)
-   -   Corona Virus (https://www.triathlon-szene.de/forum/showthread.php?t=47641)

Triasven 04.09.2020 11:12

Zitat:

Zitat von Stefan (Beitrag 1550991)
---------



--------



--------

Da schiesst aber jemand verzweifelt mit Beleidigungen um sich.

. Was genau ist dein Beitrag zur Sache?
Oder warum genau mischt du dich gerade ein? Meinste die Mitleserschaft ist nicht in der Lage selbst darüber zu urteilen? Wenn du mir was mitteilen willst ich hab ein Postfach.

Im Übrigen hab ich einen Link von 3 liberalen Künstlern gepostet, die sich kritisch über die Corona Entwicklung äussern.
Exakt 0,0 sachliche Auseinandersetzung ist danach erfolgt.

Gleich der 1. Beitrag dazu:

AfD, Rechts, Schwachsinn
der nä. Dann Kopp-Verlag= theatralischer Stuss. usw. usw.

Zwischendurch du dann mit deinen inhaltsleeren Onelinern, die nichts mit der Sache zu tun haben, sondern nur die Person angreifen.

Um am Ende zu der „Erkenntnis“ zu gelangen, dass die dämlichen Demonstranten das Virus wegdiskutieren wollen.

Triasven 04.09.2020 11:18

Zitat:

Zitat von Seyan (Beitrag 1550993)
Was ist denn in deinen Augen die Alternative?

Zu akzeptieren, dass die eigene Meinung falsch ist.
Wäre zumindest der erste Schritt.

Triasven 04.09.2020 11:20

Zitat:

Zitat von LidlRacer (Beitrag 1550992)
Ich habe mir jetzt mal die Mühe gemacht, mir zumindest den Anfang der BILD-Diskussion mit Liefers u.a. anzuschauen, auf der der Artikel teilweise basiert:
https://www.bild.de/politik/inland/p...7054.bild.html

Erwartungsgemäß entsteht hier ein völlig anderer und differnzierterer Eindruck als der, den die hetzerischen rechtsextremen Journalistenwatcher u.a. zu erzeugen versuchen.

Es wird sehr stark gegen die Rechtsextremen argumentiert, was JW natürlich weglässt.

Wenn du also sachlich diskutieren willst, verwende sachliche Quellen!

„Rechts“ hast du ins Spiel gebracht, nicht ich.

Wenn du nicht in der Lage bist, auch aus „hetzerischen“ Artikeln den seriösen Kern herauszufiltern, ist das dein Problem, nicht meines.

Stefan 04.09.2020 11:21

Zitat:

Zitat von Triasven (Beitrag 1550994)
Zwischendurch du dann mit deinen inhaltsleeren Onelinern, die nichts mit der Sache zu tun haben, sondern nur die Person angreifen.

DU greifst Personen in unangemessener Art und Weise an.
Du unterstellst meinen Posts Inhaltsleerheit. Wie können sie gleichzeitig Angriffe und inhaltsleer sein (was Du mir im selben Satz vorwirfst)?

LidlRacer 04.09.2020 11:28

Zitat:

Zitat von Triasven (Beitrag 1550997)
„Rechts“ hast du ins Spiel gebracht, nicht ich.

Wenn du nicht in der Lage bist, auch aus „hetzerischen“ Artikeln den seriösen Kern herauszufiltern, ist das dein Problem, nicht meines.

DEINE Quelle ist ein No-Go. Wenn du das nicht begreifst, ist dir schwer zu helfen.

Seyan 04.09.2020 11:35

Zitat:

Zitat von Triasven (Beitrag 1550996)
Zu akzeptieren, dass die eigene Meinung falsch ist.
Wäre zumindest der erste Schritt.

Erstens gibt es kein "falsch", weil unsere Welt etwas mehr ist als binär.

Zweitens hat ein Spahn zugegeben, dass man mit dem heutigen Wissen im März anders reagiert hätte. Was hat es ihm gebracht? Seltsamerweise kein "Super, dass du das einsiehst." sondern nur Häme. Warum sollten die Verantwortlichen also so dumm sein, "Fehler" einzugestehen, wenn dann nur mit Häme reagiert wird? Genau das schafft Spaltung.

Drittens: komischerweise reagierst du nicht mit Einsicht, wenn deine Meinung als "falsch" offenbart wird. Man sollte nur Dinge fordern, die man selbst hinbekommt.

Viertens: warum reagiere ich eigentlich auf diesen Kommentar? Du willst doch ohnehin nur spalten.

LidlRacer 04.09.2020 11:39

"Journalistenwatch"

Hetze ohne Spendenquittung
Dem rechtspopulistischen Blog "Journalistenwatch" wurde die Gemeinnützigkeit entzogen. Zuletzt hatte Hans-Georg Maaßen dem Verein zu Aufmerksamkeit verholfen.


Alles, was man über und von denen lesen kann, verursacht Übelkeit.

An alle, die hier ernsthaft über Corona diskutieren wollen:
Sorry für diese Offtopic-Einwürfe, die m.E. leider notwendig sind!

TriAdrenalin 04.09.2020 11:45

Zitat:

Zitat von Cogi Tatum (Beitrag 1550954)
...
Bin gespannt, wie junge aufstrebende Menschen in 10 Jahren, also dann wenn längst ein Impfstoff gefunden wurde...
...

Wieso kommst Du zu der Annahme, dass es einen Impfstoff geben wird? Gegen HIV gibt es nach 35 Jahren noch keinen. Und meines Wissens wird auch im Coronaumfeld schon seit Jahren geforscht. Ich maße mir nicht an, wie manch andere Hobbyvirologen hier, ein entsprechendes Fachwissen zu haben, aber Deine Aussage ist mir zu wenig belastbar.
Nicht missverstehen, ich würde mir natürlich auch wünschen, dass es sofort oder nächste Woche einen gäbe. Leider gibt es wenig Grund für derartigen Optimismus.


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 19:39 Uhr.

Powered by vBulletin Version 3.6.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2024, Jelsoft Enterprises Ltd.