triathlon-szene.de |  Europas aktivstes Triathlon  Forum

triathlon-szene.de | Europas aktivstes Triathlon Forum (https://www.triathlon-szene.de/forum/index.php)
-   Politik, Religion & Gesellschaft (https://www.triathlon-szene.de/forum/forumdisplay.php?f=30)
-   -   Corona Virus (https://www.triathlon-szene.de/forum/showthread.php?t=47641)

Triasven 03.08.2020 09:53

Zitat:

Zitat von Bockwuchst (Beitrag 1545312)
Und die Krawalle bei einem Protest gegen die Schließung einer Kneipe haben genau was mit der Corona-Demo zu tun?
Hier wird so munter einfach eins mit dem anderen vermischt. Whataboutism in Reinkultur. Liest du eigentlich die Artikel, die du verlinkst?

Es stand die Behauptung im Raum, Polizisten wären überwiegend bei der Auflöung der Corona Demos verletzt worden. Das habe ich widerlegt, in dem ich aufzeigte, dass sie auch von liksradikalen Idioten verletzt wurden.Was war daran falsch?

Bockwuchst 03.08.2020 09:56

Ich bin eigentlich kein besonderer Fan von Markus Söder, aber heute morgen hab ich ein kurzes Interview mit ihm im Radio gehört, dass ich sehr treffend fand.
Sinngemäß von mir zusammengefasst hat er folgendes gesagt: Auf den Demos findet man ein wilde Mischung von Leuten. Neben verunsicherten Normalos gibt es jede Menge Knallköpfe von ganz links und ganz rechts, Verschwörungstheoretiker und Geltungssüchtige. Es liegt im Interesse von vielen aus der radikalen Richtung, auch die "Normalos" für ihre Zwecke einzuspannen. Hier wäre nicht nur räumlicher, sondern auch geistiger Abstand nötig.

Bockwuchst 03.08.2020 09:59

Zitat:

Zitat von Triasven (Beitrag 1545315)
Es stand die Behauptung im Raum, Polizisten wären überwiegend bei der Auflöung der Corona Demos verletzt worden. Das habe ich widerlegt, in dem ich aufzeigte, dass sie auch von liksradikalen Idioten verletzt wurden.Was war daran falsch?

In dem du sagst "Ja gut, da wurden Polizisten auf der Demo verletzt. Aber schau mal, ganz woanders, wo es auch um ein ganz anderes Thema ging, da wurden Polizisten von Linken verletzt" hast du überhaupt nichts widerlegt, sondern nur relativiert.

Triasven 03.08.2020 10:02

Zitat:

Zitat von Bockwuchst (Beitrag 1545319)
In dem du sagst "Ja gut, da wurden Polizisten auf der Demo verletzt. Aber schau mal, ganz woanders, wo es auch um ein ganz anderes Thema ging, da wurden Polizisten von Linken verletzt" hast du überhaupt nichts widerlegt, sondern nur relativiert.

Nein, ich sage Polizisten wurden durch linksradikale Idioten verletzt. Nicht weniger und nicht mehr.
Für das Verharmlosen dieser schändlichen Taten von linksradiken Schwachsinnigen sind andere zuständig, nicht ich.

Steff1702 03.08.2020 10:03

Zitat:

Zitat von qbz (Beitrag 1545313)
Du kannst gerne andere Luftaufnahmen als Beleg zitieren, welche die 1,3 Millionen Teilnehmerzahl Lüge der Veranstalter belegen, was Dir aber nicht gelingen wird. Neben Fotos aus dem Volksverpetzer, die der nicht selber erstellt hat, habe ich übrigens noch Fotos der Tagesschau als Quelle zitiert. Und die Vergleichsfotos der Love Parade stammen wiederum von anderen Fotografen vor mehr als 15 Jahren.
https://www.tagesschau.de/faktenfind...erlin-109.html

Was die politische Einschätzung der Demo und der Veranstalter betrifft, verfolgen die Redner und Organisatoren der Demo ("Querdenken 711", "NichtOhneUns") eine typische Strategie der sog. Querfront, um die Leute zu mobilisieren.

Ich habe nie etwas zu der Teilnehmerzahl gesagt, lediglich das beide Zahlen Blödsinn sind.
Nicht erst seit Panorama letzte Woche halte ich die Tagesschau nicht mehr für eine seriöse Quelle, ein „Nachrichtenmagazin“ auf Regierungslinie. Die Nachricht wäre gewesen wenn man den Polizeibericht mit 17-20k Teilnehmern samt Bildern nüchtern gezeigt hätte, das Widerlegen der „rechten“ 1,3 Mio ist dann schon wieder politische Agenda

Cogi Tatum 03.08.2020 10:05

Zitat:

Zitat von Estebban (Beitrag 1545307)
Spannend wie sich ein Diskurs nach und nach verschiebt. Tagesschauredakteure sind dann schnell mal linksradikal, dann muss man sich nicht mit Argumenten auseinandersetzen.
Du kannst ja gerne mal einen Volksverpetzer Artikel lesen und argumentativ versuchen auseinanderzunehmen. Aber das wäre natürlich deutlich komplizierter als zu sagen „die sind linksradikal, da setze ich mich nicht mit auseinander“

Das anzweifeln von Quellen ist ein "bewährtes" Mittel in Diskussionen.
Man kann mittlerweile wenig dagegen tun. Versucht man es mit Fakten kommt dann ein "Ja, aber" und es wird auf Youtube-Koryphäen wie z. B. Bodo Schiffmann verwiesen. :Nee:

Bei einer entsprechenden Nachfrage warum Schiffmann mehr und anderes weiß wie z. B. das RKI fällt die Antwort ziemlich knapp aus, so es denn eine Antwort gibt.

Bockwuchst 03.08.2020 10:08

Das ist das Grundproblem. Fakten spielen überhaupt keine Rolle mehr.

qbz 03.08.2020 10:10

Zitat:

Zitat von Steff1702 (Beitrag 1545321)
Ich habe nie etwas zu der Teilnehmerzahl gesagt, lediglich das beide Zahlen Blödsinn sind.
.....

:Lachen2:


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 03:23 Uhr.

Powered by vBulletin Version 3.6.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2024, Jelsoft Enterprises Ltd.