triathlon-szene.de |  Europas aktivstes Triathlon  Forum

triathlon-szene.de | Europas aktivstes Triathlon Forum (https://www.triathlon-szene.de/forum/index.php)
-   Politik, Religion & Gesellschaft (https://www.triathlon-szene.de/forum/forumdisplay.php?f=30)
-   -   Corona Virus (https://www.triathlon-szene.de/forum/showthread.php?t=47641)

Seyan 19.06.2020 08:13

Zitat:

Zitat von Triasven (Beitrag 1538439)
Auswirkungen vom Herrentag, Loveboat, Black Lives Matter Demos sinds in jedem Fall nicht. Im Freien ists absolut unmöglich, dass sich das Virus ausbreitet.

Glaubst du das wirklich? Wenn sich also Personen im Freien umarmen, vll. sogar Wangenküsschen geben, dann ist es dennoch unmöglich, sich anzustecken, weil "Man ist ja im Freien"!?

Wenn du dagegen andeuten willst, dass bei den genannten Veranstaltungen jeder immerzu die Abstandsregeln eingehalten hat und einen MNS getragen hat, dann sage ich "Träum weiter!"

Nur weil wir offenbar das Glück hatten, dass bei diesen Veranstaltungen keine Infizierten anwesend waren (oder diese und angesteckte keine Symptome zeigen), heißt das nicht, dass das alles gänzlich ungefährlich ist.

keko# 19.06.2020 08:30

Zitat:

Zitat von DocTom (Beitrag 1538428)
... Gibt es da überhaupt arbeit und falls ja, warum kommen denn dann diese Leute jahrelang hierher und sprechen auch nach vielen Jahren kein deutsch? ...

Es gibt dort wenig Arbeit und oftmals arbeiten sie temporär und auch in verschiedenen europäischen Ländern und das für wenig Geld. Meine Motivation wäre unter diesen Umständen wahrschenlich auch eher gering, eine neue Sprache zu lernen.
Die Mechanismen, wie osteurpäische Arbeitnehmer (oft über Subsub-Unternehmer) für unseren Arbeitsmarkt genutzt werden, sind hinlänglich ergründet und man findet im Internet genug Infos. Corona bringt es gerade lediglich wieder ans Tageslicht.

Triasven 19.06.2020 08:44

Zitat:

Zitat von Seyan (Beitrag 1538463)
Glaubst du das wirklich? Wenn sich also Personen im Freien umarmen, vll. sogar Wangenküsschen geben, dann ist es dennoch unmöglich, sich anzustecken, weil "Man ist ja im Freien"!?

Wenn du dagegen andeuten willst, dass bei den genannten Veranstaltungen jeder immerzu die Abstandsregeln eingehalten hat und einen MNS getragen hat, dann sage ich "Träum weiter!"

Nur weil wir offenbar das Glück hatten, dass bei diesen Veranstaltungen keine Infizierten anwesend waren (oder diese und angesteckte keine Symptome zeigen), heißt das nicht, dass das alles gänzlich ungefährlich ist.

Ich hatte das unter leichter Ironie geschrieben, aber den Ironiesmilie vergessen.

Nein, ich glaube das nicht.
Ich bin vielmehr der Überzeugung bzw. habe die Befürchtung, dass genau diese Kombination:
Unkontrollierte „Grossveranstaltungen“ ohne Abstand und ohne Maske mit anschliessenden weitreichenden Lockerungen genau das bewirken, was Drosten befürchtete.
Ausbreitung „unter dem Radar“ und dann viele kleine Cluster, die nicht mehr zu kontrollieren sind.

Ich bin total überrascht, wie gleichgültig Politik und Medien die deutlich steigenden Fallzahlen hier hinnehmen.
Alle Ampeln grün, also alles super.

Und irgendwann bricht dann wieder Aktionismus und panisches Handeln aus.

Ich hoffe mal, dass es nicht so kommt.

Seyan 19.06.2020 08:50

Zitat:

Zitat von keko# (Beitrag 1538468)
Es gibt dort wenig Arbeit und oftmals arbeiten sie temporär und auch in verschiedenen europäischen Ländern und das für wenig Geld. Meine Motivation wäre unter diesen Umständen wahrschenlich auch eher gering, eine neue Sprache zu lernen.

Man könnte ja zumindest Englisch lernen, das ist einfach die Weltsprache schlechthin und damit kommst du nahezu überall halbwegs gut zurecht.

Zum Kernthema: mir machen die letzten beiden Tage ein wenig Sorgen. Wir waren jetzt fast drei Wochen recht stabil fast immer unter 500 Neuinfektionen am Tag. Gestern gabs dann 580 und heute 770 neue Fälle. Ja, es gibt immer mal Ausreisser nach oben. Aber 770 ist der höchste Wert seit 20. Mai!

Hoffen wir mal, dass das wirklich nur ein statistischer Ausreisser ist.

Alteisen 19.06.2020 09:02

Zitat:

Zitat von Seyan (Beitrag 1538472)
Man könnte ja zumindest Englisch lernen, das ist einfach die Weltsprache schlechthin und damit kommst du nahezu überall halbwegs gut zurecht.

Zum Kernthema: mir machen die letzten beiden Tage ein wenig Sorgen. Wir waren jetzt fast drei Wochen recht stabil fast immer unter 500 Neuinfektionen am Tag. Gestern gabs dann 580 und heute 770 neue Fälle. Ja, es gibt immer mal Ausreisser nach oben. Aber 770 ist der höchste Wert seit 20. Mai!

Hoffen wir mal, dass das wirklich nur ein statistischer Ausreisser ist.

Falls Du einen englischen Satz bei den offiziellen Infos findest, gib mir Bescheid.
https://www.land.nrw/corona

keko# 19.06.2020 09:16

Zitat:

Zitat von Seyan (Beitrag 1538472)
Man könnte ja zumindest Englisch lernen, das ist einfach die Weltsprache schlechthin und damit kommst du nahezu überall halbwegs gut zurecht....

Möglicherweise wussten sie ja, was sie hätten tun müssen, hatten aber Angst davor, ihren Arbeitsplatz zu verlieren, wenn sie Corona haben?

El Stupido 19.06.2020 09:19

Zitat:

Zitat von Seyan (Beitrag 1538472)
Man könnte ja zumindest Englisch lernen, das ist einfach die Weltsprache schlechthin und damit kommst du nahezu überall halbwegs gut zurecht.

Zum Kernthema: mir machen die letzten beiden Tage ein wenig Sorgen. Wir waren jetzt fast drei Wochen recht stabil fast immer unter 500 Neuinfektionen am Tag. Gestern gabs dann 580 und heute 770 neue Fälle. Ja, es gibt immer mal Ausreisser nach oben. Aber 770 ist der höchste Wert seit 20. Mai!

Hoffen wir mal, dass das wirklich nur ein statistischer Ausreisser ist.

Hast du mal mit Französinnen und Franzosen zusammengearbeitet? Wenn ja, wie weit kamst du da mit englischer Sprache? ;-)

Zu deinem zweiten Teil: ja, das stimmt mich ebenfalls sorgenvoll. Um das Bild zu vervollständigen sollte man die tägliche Zahl der Genesenen (auch wenn die zumeist ja geschätzt ist statt offiziell bestätigt) berücksichtigen. Die lag zuletzt stets über der Zahl der Neuinfektionen und die Zahl der aktiven Fälle sank somit. Jetzt übersteigen die Neuinfektionen die Genesenen wieder und somit steigt wieder die Anzahl der aktiven Fälle :(

DocTom 19.06.2020 09:22

Zitat:

Zitat von Alteisen (Beitrag 1538477)
Falls Du ... bei den offiziellen Infos findest, gib mir Bescheid.
https://www.land.nrw/corona

nee, aber vieleicht reicht Dir dies? Wurde auch bei Tönnies verteilt.

Und können wir nun zurück zu Corona Infos und das Alteisen baut Euch einen eigenen Spielkasten für Eure Fachdisskussionen über "Armut, Armutsflüchtlinge und die Auswirkungen auf unseren Wohlstand" oder so etwas in der Art?

Zitat:

Zitat von https://www.ebs.edu/de/news/vorsatz-oder-irrtum-kann-unwissenheit-vor-strafe-schuetzen
Professor Dr. iur. Christoph Wolf: "...„Unwissenheit schützt vor Strafe nicht.“ Und das ergibt sich auch aus § 17 des Strafgesetzbuches. Der besagt: Wem die Einsicht fehlt, Unrecht zu tun, der wird nur dann nicht bestraft, wenn ihm das Unrechtsbewusstsein unvermeidbar fehlte."



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 20:36 Uhr.

Powered by vBulletin Version 3.6.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2024, Jelsoft Enterprises Ltd.