triathlon-szene.de |  Europas aktivstes Triathlon  Forum

triathlon-szene.de | Europas aktivstes Triathlon Forum (https://www.triathlon-szene.de/forum/index.php)
-   Trainings-Blogs (https://www.triathlon-szene.de/forum/forumdisplay.php?f=35)
-   -   schnodo schwimmt (https://www.triathlon-szene.de/forum/showthread.php?t=42161)

FlyLive 26.06.2018 19:16

Zitat:

Zitat von maotzedong (Beitrag 1387664)
Definitiv nicht. Klimmzüge sind mehr oder weniger ein must have. Liegestütze in unterschiedlichen Positionen auch sehr hilfreich (Richtung Trizepstraining erweitern) . Evtl. TRX Training (erreicht man zeitsparend auch relativ gute Ergebnisse.)

Na gut.
Ich bin gespannt, ob sich Veränderungen bemerkbar machen.
Es ist interessant genug um es mal damit zu versuchen.

Vielen Dank für die Tipps an Dich und auch an macoio !

schnodo 29.06.2018 20:49

So, heute hat es leider nicht zum Schwimmen gereicht aber jetzt habe ich den Stift fallen lassen und will mich zumindest mental dem schönsten Hobby widmen. :)

Zitat:

Zitat von Isemix (Beitrag 1387643)
Mir ist aufgefallen, dass der linke Arm nicht mehr absackt, wenn ich die ganze Streckung des Armes und der Schulter ausnutze.
Aber, gefühlt ist der Kraftaufwand jetzt größer, vielleicht deshalb weil ich mich in der Druckphase auch mehr am jeweiligen Arm abstütze ?

Mehr Kraftaufwand bei besserer Streckung in der Druckphase mag mir nicht so recht einleuchten. Normalerweise führt das ja dazu, dass man sich weniger abstützt. Merkwürdig... :cool:

Zitat:

Zitat von Isemix (Beitrag 1387643)
Da ich leider feststellen musste, dass meine Beine ein limitierender Faktor sind, habe ich meinen Schwerpunkt auf Beine und TÜ gesetzt.
Nach 2x 5x 25m Kraul-Beine + 25m Kraul-Arme + 50 ganze Lage, fingen Krämpfe in den Füßen an... ( habe in der Vergangenheit zuviel mit dem Pullbuoy trainiert) gibt es hier Sinnvolles Training, gerade um die Beine dahingehend zu Stärken ?

Ich mache Beine meistens nur in Form des Schnodolischen Beinkreises und da habe ich mit Krämpfen eigentlich keine Probleme.

Das ist allerdings erst so seit ich regelmäßig - aus Gründen die nichts mit dem Schwimmen zu tun haben - Coenzym Q10 nehme. Vorher hatte ich regelmäßig Krämpfe in den Fußsohlen und der Wade. Meine Frau, die gerne mal beim Laufen Wadenprobleme hatte, hat sich davon inspirieren lassen und sie ist auch diesbezüglich beschwerdefrei seit sie das Zeug nimmt.

Ich will hier niemandem irgendwelche Einstiegsdrogen aufschwatzen aber bei mir hilft das Zeug augenscheinlich und vielleicht ist das mal eine Anregung, darauf zu schauen ob irgendeine Form von Unterversorgung vorliegen könnte. :)

Mirko 29.06.2018 21:48

Ich hätte das jetzt so gedeutet das er nicht mehr mit den Armen im Wasser rum fuchtelt ohne Vortrieb zu erzeugen sondern endlich Kraft ins Wasser bekommt. Ob die Kraft so nun gut oder schlecht investiert ist weiss ich nicht.

@isemix: Vergleich mal die alte und die neue kraftraubende Technik folgendermassen miteinander: Schwimm mal jeweils 50 Meter in der gleichen Zeit und zähle wieviel Züge du jeweils brauchst. Oder versuche eine Bahn gleich viel Züge zu machen mit alter und neuer Technik und Vergleich die Zeit die du brauchst

Isemix 29.06.2018 22:21

Vielen Dank Schnodo, warum es sich Kraftraubender angefühlt hat kann ich leider nicht beurteilen. Ich war gerade wieder im Wasser und muss sagen das es heute bei weitem nicht so anstrengend war.
Heute gab es wieder viel Technik und ich finde, das der Winkel, mit dem meine Hand in das Wasser taucht und auch der Zeitpunkt des Eintauchens eine entscheidende Rolle bei der Blasenentwicklung spielt.
Und ich merke auch, dass es verdammt mühsam ist den linken Arm neu zu Konditionieren..

@ Mirko, Ich vermute mal, dass ich vorher die gesamte Streckung hintenraus so nicht gemacht habe. Sprich mein Armzug war einfach noch zu kurz und das hat sich jetzt wohl etwas geändert. Ob die letzten 10 cm jetzt für den Trizeps entscheident sind oder ich aufgrund der Konzentration die Entspannung über Wasser vernachlässigt habe, kann ich leider noch nicht beurtelen da mir die nötigen freien "Chunks" im Kopf fehlen :D

Ich werde es mal Probieren und Berichten!

Mfg Isemix

schnodo 06.07.2018 13:40

Er schwimmt noch
 
In letzter Zeit hatte ich weder viel Gelegenheit zu schwimmen, noch das Forum mit meinen geistigen Ergüssen zu befruchten. Das soll sich in den nächsten Tagen ändern. Die größten Brocken sind weggearbeitet und so allmählich wechselt das fein ausbalancierte Schnodolische Arbeits-und-Freizeit-System (SAUFS) wieder vom Überlast- in den Regelbetrieb. :Cheese:

Heute habe ich mir 2700 m in einem fast leeren Cabriobecken gegönnt. Der Anfang war hart und ich dachte ich schaffe keinen Kilometer - null Wassergefühl, schweratmig, schwerfällig, unkoordiniert. Egal, dann halt plantschen. Aber nach Beinkreis und Eisenbahnschienen ging dann doch unerwartet die Post ab.

Ich bin immer noch dabei, die Armbewegung so zu automatisieren wie ich sie gerne hätte und beim Schwimmen heute habe ich tatsächlich das gefühlt, was wohl Menschen, die schwimmen können, die ganze Zeit haben: Das Wasser als gallertartige, zähe Masse, an der man sich festhalten und abstoßen kann, vom Beginn der Anstellphase bis die Hand das Wasser verlässt.

Ich habe mich ab und zu mit Blicken unter Wasser an den ein oder zwei gemütlichen Kraulern orientiert, die auch unterwegs waren und war überrascht, wie schnell ich im Vergleich zu denen unterwegs war. Die Zeit habe ich dann vorsichtshalber aber doch nicht genommen. Hätte ja sein können, dass die langsamer waren als es aussah und ich wollte mir mein - vielleicht nur eingebildetes - Erfolgserlebnis nicht mit solchen Belanglosigkeiten wie Zeitmessung versauen. :Lachen2:

Im Großen und Ganzen bin ich mit der Richtung, in die sich meine Schwimmerei bewegt, nach wie vor zufrieden und glücklich, dass ich dieses schöne und befriedigende Hobby, Sport darf man es bei mir ja kaum nennen, betreiben darf. :liebe053:

FlyLive 06.07.2018 17:10

Zitat:

Zitat von schnodo (Beitrag 1389654)
. Der Anfang war hart und ich dachte ich schaffe keinen Kilometer - null Wassergefühl, schweratmig, schwerfällig, unkoordiniert. Egal, dann halt plantschen. Aber nach Beinkreis und Eisenbahnschienen ging dann doch unerwartet die Post ab.

Das Wasser als gallertartige, zähe Masse, an der man sich festhalten und abstoßen kann, vom Beginn der Anstellphase bis die Hand das Wasser verlässt.
:

Ich glaube ich seh nicht recht. Da ging die Post ab und Du warst der Schwimmer :Lachen2:
Na sicher ! Du kannst das schon und bist nicht so lahm wie du meist erzählst.
Das Wasser richtig hart sein kann, ist kein Märchen. Die Brocken die ich ab und an durch das Wasser schiebe, sind manchmal richtig groß.
Dafür habe ich jetzt begonnen mit Trizepsübungen und Liegestütz das Training für Arme, Rücken und Brust einzuleiten. Für den Anfang noch wenige Wiederholungen von allem - dafür mit schon ganz viel Muskelkater :dresche

Mal schauen ob ich davon profitieren kann.

schnodo 06.07.2018 17:56

Zitat:

Zitat von FlyLive (Beitrag 1389692)
Ich glaube ich seh nicht recht. Da ging die Post ab und Du warst der Schwimmer :Lachen2:

Wenn bei mir "die Post abgeht" deutet das eher auf einen zerebralen Defekt hin als auf tatsächlich Erlebtes. :Lachen2:

Zitat:

Zitat von FlyLive (Beitrag 1389692)
Dafür habe ich jetzt begonnen mit Trizepsübungen und Liegestütz das Training für Arme, Rücken und Brust einzuleiten. Für den Anfang noch wenige Wiederholungen von allem - dafür mit schon ganz viel Muskelkater :dresche

Mal schauen ob ich davon profitieren kann.

Würde mich wundern, wenn nicht. Letztendlich ist Schwimmen ein Kraftsport bzw. ein Kraftausdauersport. Ich bin gespannt, wie sich das in Zahlen bei Dir niederschlägt.

Ich meine, dass ich eher an meiner Flexibilität arbeiten sollte. Ich habe den Verdacht, dass meine Hüfte im Vergleich zu früheren Jahren doch sehr "zu" ist. Ein wenig mehr Beweglichkeit würde vermutlich meiner Wasserlage und meinem Beinschlag zugute kommen und mir mehr motorische Optionen eröffnen.

Wenn ich nur nicht so faul wäre. Ich muss mal jemanden finden, der mir ein Sofa-Hüftöffner-Programm zusammenstellt, das ich beim Fußball- oder Triathlonschauen abfeiern kann. ;)

Su Bee 06.07.2018 18:09

Zitat:

Zitat von schnodo (Beitrag 1389700)
Wenn ich nur nicht so faul wäre. Ich muss mal jemanden finden, der mir ein Sofa-Hüftöffner-Programm zusammenstellt, das ich beim Fußball- oder Triathlonschauen abfeiern kann. ;)

Dann drücken wir mal die Daumen für Belgien :Lachen2:


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 00:58 Uhr.

Powered by vBulletin Version 3.6.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2024, Jelsoft Enterprises Ltd.