triathlon-szene.de |  Europas aktivstes Triathlon  Forum

triathlon-szene.de | Europas aktivstes Triathlon Forum (https://www.triathlon-szene.de/forum/index.php)
-   Triathlon allgemein (https://www.triathlon-szene.de/forum/forumdisplay.php?f=56)
-   -   Power & Pace Trainingspläne (https://www.triathlon-szene.de/forum/showthread.php?t=49448)

cardon 06.04.2021 16:29

Power & Pace Trainingspläne
 
Hallo liebes Forum,

ich wollte einmal fragen, ob es hier Forumsteilnehmer gibt, die nach den Plänen von Power & Pace (tri-mag.de) trainieren und wenn ja, welche Erfahrung ihr damit gemacht habt. Dahinter steckt ja mit Björn Geesmann von HYCYS ein versierter Coach bzw. sein Institut. Ich war früher STAPS Athlet und habe die wissenschaftliche, auf Daten basierte Herangehensweise sehr geschätzt. Das hat aber auch zwei oder drei Leistungsdiagnostik pro Jahr benötigt.

Wer von Euch hat Erfahrung damit gemacht und seid ihr zufrieden? Preislich ist es ja ein echtes Schnäppchenangebot verglichen mit vielen Konkurrenzangeboten, so lange man auf den direkten Coachkontakt verzichten kann und so flexibel ist mit den vorgegebenen Plänen zu arbeiten (also keine individuelle Anpassung).

Mit meiner Leistungssteigerung bei STAPS war ich damals sehr zufrieden; aber ich habe eben gerade den Kontakt zum Coach nur sehr bedingt genutzt - von daher wäre vielleicht das P&P Programm was für mich...

Ich hoffe, dass es okay ist auch auf TS über Mitbewerberangebote zu diskutieren :Blumen:

Viele Grüsse,
cardon

KJS 08.04.2021 08:12

Ich habe letzte Saison von November 2019 bis August 2020 nach den P&P-Plänen trainiert. Ich war eigentlich auch ganz zufrieden mit meiner Entwicklung. Die Pläne bauen langsam auf und es sind regelmäßig Leistungstests (in Eigenregie) vorgesehen. Bin zur aktuellen Saison aus verschiedenen Gründen dennoch auf die Pläne der TCC gewechselt.

Bin aber auch erst seit 3-4 Jahren dabei - d.h. meine Leistungssteigerung kommt sicher in erster Linie einfach nur von konsequentem Training. Ein motivierender Plan ist da - unabhängig von der Trainingsphilosophie - sicher schon die halbe Miete.

Die aktuellen P&P-Pläne sind ja immer im Tri-Mag abgedruckt. Kannst ja zunächst mal dort checken, ob Dir das grundsätzlich taugen würde...

Tilly 08.04.2021 12:03

Hallo,
Grundsätzlich sind die Pläne nicht schlecht und ich habe mir schon eine Menge Einheiten abgeschaut und nach meinen Bedürfnissen angepasst.
Was mir da fehlt, ist ein festes Enddatum.

Tilly

Nepumuk 08.04.2021 17:56

Hi,

wir hatten in 2019 extra wegen der P&P Trainingspläne ein Triathlon-Abo abgeschlossen. Ich fand die Pläne eine Riesenenttäuschung. Im Einzelnen:

- Trainingsumfänge fand ich viel zu hoch. Im "Finisher"-Plan waren absurd hohe Umfänge drinn. Die Überlastung ist da vorprogrammiert.
- Trainingseinheiten fand ich zu kompliziert: Tut mir leid, ich will nicht mit einem Zettel zum Laufen gehen, weil ich mir die ganze Kürzel nicht merken kann.
- Zu viele Trainingseinheiten: Also ich hab schon viel Flexibilität, aber als "Finisher" will ich nicht 10 oder 12 Einheiten pro Woche haben.
- Keine Berücksichtigung von Überlastungen: Im Podcast hießt es zum Thema Überlastung sinngemäß: Wer den Plan nicht ohne Überlastungsprobleme packt, hat eben Pech gehabt. Kam bei mir richtig arrogant rüber.

Daher mein Fazit: Für mich als mittelmäßigen Agegrouper sind die Pläne völlig unbrauchbar.

endorphi 08.04.2021 18:30

Zitat:

Zitat von Nepumuk (Beitrag 1595003)
Hi,

wir hatten in 2019 extra wegen der P&P Trainingspläne ein Triathlon-Abo abgeschlossen. Ich fand die Pläne eine Riesenenttäuschung. Im Einzelnen:

- Trainingsumfänge fand ich viel zu hoch. Im "Finisher"-Plan waren absurd hohe Umfänge drinn. Die Überlastung ist da vorprogrammiert.
- Trainingseinheiten fand ich zu kompliziert: Tut mir leid, ich will nicht mit einem Zettel zum Laufen gehen, weil ich mir die ganze Kürzel nicht merken kann.
- Zu viele Trainingseinheiten: Also ich hab schon viel Flexibilität, aber als "Finisher" will ich nicht 10 oder 12 Einheiten pro Woche haben.
- Keine Berücksichtigung von Überlastungen: Im Podcast hießt es zum Thema Überlastung sinngemäß: Wer den Plan nicht ohne Überlastungsprobleme packt, hat eben Pech gehabt. Kam bei mir richtig arrogant rüber.

Daher mein Fazit: Für mich als mittelmäßigen Agegrouper sind die Pläne völlig unbrauchbar.

Ging mir ähnlich, ich wundere mich auch immer über die recht hohe Umfänge in den "niedrigeren" Plänen, und viele Einheiten sind zu kompliziert aufgebaut, zum "strengen" genauen Abtrainieren wär es nix für mich. Aber manche Einheiten sind schon interessant und ich hab mir da schon ab und an was abgeschaut

Roini 08.04.2021 19:18

Hatte letztes Jahr auch die Trainingspläne und dafür auch das Abo abgeschlossen.

Da waren die Pläne allerdings noch über TrainingPeaks abrufbar und mit dem Abo fand ich das Preis-Leistungs-Verhältnis wirklich sehr gut.
Ich habe mir die Einheiten immer auf die Uhr geladen. Ansonsten hätte ich wohl die gleichen Probleme gehabt wie Nepomuk :Cheese:

Seit diesem Jahr sind die Pläne nicht mehr über TrainingPeaks sondern nur über eine neue Plattform (Todays Plan) abrufbar wofür man dann wieder einen kostenpflichtigen Account braucht.
Außerdem wurde das Ganze jetzt auch über Facebook als "Community" aufgezogen. Das ist halt so gar nicht mein Ding, wenn dann ständig gefragt wird ob man die Intervalle zwei Sekunden langsamer laufen soll weil man morgens statt mit dem rechten mit dem linken Fuß zuerst aufgestanden ist :cool:

Hab dann mein Abo gekündigt und auch die Pläne nicht mehr gekauft.

Thomas W. 08.04.2021 19:42

Ich hab die auch im Abo . TCC über Trainingpeaks auch.
Irgendwie kommt bei mir immer irgendwas dazwischen , so das ich komplett aus dem Rhythmus falle und keinen Plan mehr habe wo wieder einzusteigen .
Außerdem würde ich gerne den Arbeitsweg mit einbeziehen brauche eine stärkere Konzentration auf meine Laufentwicklung und irgendwas mit Ernährung .

Ich sollte auch mal kündigen .
Habe in dem Jahr keine 10 Einheiten nach Plan trainiert .

Rausche 08.04.2021 19:58

Ich nutze sie seit letztem Jahr als grobe Struktur.
Mir waren Intensität und Umfang vorallen am Ende des letzten Jahres z.b. zu wenig. Ich finde das Baukastenkonzept toll und die Trainingseinheiten ziemlich simpel. Beispiel der Laufeinheit von gestern, 2x4x3 Minuten im Tempo Bereich. Das war schon mit das komplizierteste der letzten Wochen.
Für mich war es ungewohnt viel Zeit im Ga2 Bereich zu verbringen. Der wird ja die letzten Jahre sehr verteufelt.
Die Podcasts mit Björn sind immer sehr interessant und er erklärt gut was wichtig und eher nicht so wichtig ist. In der Facebook Gruppe wird eigentlich alles auch von Björn beantwortet. Es soll die Tage auch ein P&P Forum für Mitglieder kommen. Also der Kontakt ist schon da wenn man Hilfe benötigt.

Alles in allem schon eine gute Sache. Nicht ganz so aufregend wie die TCC Pläne aber das muss es ja auch nicht.


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 11:39 Uhr.

Powered by vBulletin Version 3.6.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2022, Jelsoft Enterprises Ltd.