triathlon-szene.de |  Europas aktivstes Triathlon  Forum

triathlon-szene.de | Europas aktivstes Triathlon Forum (https://www.triathlon-szene.de/forum/index.php)
-   Material: Laufen (https://www.triathlon-szene.de/forum/forumdisplay.php?f=46)
-   -   Running - every Second counts//Superschuh 2021 (https://www.triathlon-szene.de/forum/showthread.php?t=49439)

Hafu 08.04.2021 12:39

Zitat:

Zitat von thunderlips (Beitrag 1594826)
Achtung, das ist aber ein anderer Schuh als der Verlinkte.

Eben genau deshalb habe ich darauf hingewiesen dass der verbilligte verlinkte Metaracer gewissermaßen ein Auslaufmodell und nur noch der zweit- oder drittbeste Asics-Schuh ist.

tridinski 08.04.2021 14:06

Frodo ist gerade von Asics weg zu Hoka gewechselt ... sieht aktuell von aussen nicht so aus als ob das gutes Timing gewesen wäre. Auf der anderen Seite hat er bestimmt Insights die ich nicht habe, was darauf hindeuten könnte dass bei Hoka auch was zu erwarten wäre ....? Er hat ja garantiert gewusst was bei Asics in der Mache ist.

thunderlips 08.04.2021 14:10

Zitat:

Zitat von X S 1 C H T (Beitrag 1594886)
Die guten alten Zeiten des Nike Mayfly. Nix mit "bouncy".


Stimmt, guter Schuh. Bin den Zoom Streak auch immer gerne bis 10km gelaufen...

Und den K-Ruuz...Den ist Andy Raelert sogar beim IM im Marathon gelaufen...

X S 1 C H T 08.04.2021 15:27

Zitat:

Zitat von thunderlips (Beitrag 1594963)
Stimmt, guter Schuh. Bin den Zoom Streak auch immer gerne bis 10km gelaufen...

Und den K-Ruuz...Den ist Andy Raelert sogar beim IM im Marathon gelaufen...

Den Nike Zoom Streak XC 2 hab ich auch noch hier. Bis HM bin ich den schon gelaufen.

ElWise 08.04.2021 15:37

Also ich glaube einen großen Unterschied im Carbon Bereich macht auch, wie ist der Schuh und vor allem die Carbon Platte aufgebaut da man hier auch unterschiedliche Einwirkungen auf den Bewegungsapparat bekommt.

Zu der Sache mit Frodo er hatt 3 monate lange alle Mitbewerber in Girona getestet und hatte dann bei Hoka das beste "Paket" bekommen.

Außerdem sollten wir auch alle mal bedenken das es ein riesen Unterschied macht ob ich einen Schuh im Solo Straßenwettkampf Laufe oder im Triathlon WK wo man ja schon eine Deutliche Vorbelastung hatt.

tridinski 08.04.2021 15:45

Zitat:

Zitat von ElWise (Beitrag 1594978)
Zu der Sache mit Frodo er hatt 3 monate lange alle Mitbewerber in Girona getestet und hatte dann bei Hoka das beste "Paket" bekommen.

bestes Paket ... ich denke nicht dass er sich einen unterlegenen Schuh durch mehr Kohle kompensieren lassen würde. Geld hat man zwar nie genug, aber durch weitere Kona-Siege kommt die Kohle von ganz alleine, so dass ich denke dass das sein beabsichtigter Weg sein muss. Aktuell hat HOKA nichts auf dem Markt was mit Nike oder jetzt Asics mithalten könnte, oder? Also würde der Wechsel nur Sinn ergeben wenn da bald was kommt. My 2cent

Necon 08.04.2021 16:41

Braucht Frodeno auf Hawaii einem Schuh der ihn 2 Minuten schneller macht?
War er nicht ohnehin 7 Minuten vorne oder so?

Ich glaube nicht das er in Girona zig Schuhe gelaufen ist sondern geschaut hat wer den schönsten Vertrag schreibt. Aber die andere Story verkauft sich natürlich besser

Thomas W. 08.04.2021 19:46

Sehe ich auch wir Tridinski.
Ich finde die Aussage Frodos sehr glaubwürdig, dass er nur mit den Besten zusammenarbeitet .

Auch wenn ich der Meinung bin, dass dann wirklich noch was kommen sollte bei Hoka .
Aber Asics hatte ich auch schon lange abgeschrieben . So etwa beim DS Trainer 16 ( gelb schwarz ;). )

Sehr spannend

flachy 08.04.2021 20:21

Zitat:

Zitat von Thomas W. (Beitrag 1595026)
...
Aber Asics hatte ich auch schon lange abgeschrieben . So etwa beim DS Trainer 16 ( gelb schwarz ;). )

Sehr spannend

Ich hab eben mal meine Mail-Historie von letzter Woche gecheckt.
31.03.
06:00 Uhr:
E-Maileingang von den Asics Frontrunner "New Fast is now available"
06:30 Uhr:
Ein Paar Metaspeed Sky in Größe 46,0 in meinem Warenkorb
06:40 Uhr: Beim Checkout den Frontrunner-Code eingegeben, Zahlweise angewählt und Order bestätigt
06:41 Uhr: "Your Model is unavailable", daraufhin Bildschirm-Display "re-fresht" und es waren sofort drei Größen "Sold Out"

Hat Asics für 2021 nahtlos das Blitzkrieg-Anmeldefenster der Challenge Roth übernommen oder wie?
Seither ist Ebbe im Asics Online Store, mittlerweile wohl für alle Schuhgrößen.

Und gestern berichtet Runners World UK über das neue Release des Sky vor einer Woche und des Edge Anfang Juni und die Verfügbarkeiten.

Der Sky verringert den Aufwand beim Marathon um 3%, der Edge verringert die benötigten Schritte um knapp 3%.
Sind wir jetzt Athleten, die unter Druck längere Schritte ballern, oder doch höher frequentieren?
Sky oder Edge?
Oder gar nüscht von beiden, weils auf absehbare Zeit einfach nüscht zu kaufen gibt;)

Canumarama 08.04.2021 20:52

Zitat:

Zitat von flachy (Beitrag 1595042)
Ich hab eben mal meine Mail-Historie von letzter Woche gecheckt.
31.03.
06:00 Uhr:
E-Maileingang von den Asics Frontrunner "New Fast is now available"
06:30 Uhr:
Ein Paar Metaspeed Sky in Größe 46,0 in meinem Warenkorb
06:40 Uhr: Beim Checkout den Frontrunner-Code eingegeben, Zahlweise angewählt und Order bestätigt
06:41 Uhr: "Your Model is unavailable", daraufhin Bildschirm-Display "re-fresht" und es waren sofort drei Größen "Sold Out"

Hat Asics für 2021 nahtlos das Blitzkrieg-Anmeldefenster der Challenge Roth übernommen oder wie?
Seither ist Ebbe im Asics Online Store, mittlerweile wohl für alle Schuhgrößen.

Und gestern berichtet Runners World UK über das neue Release des Sky vor einer Woche und des Edge Anfang Juni und die Verfügbarkeiten.

Der Sky verringert den Aufwand beim Marathon um 3%, der Edge verringert die benötigten Schritte um knapp 3%.
Sind wir jetzt Athleten, die unter Druck längere Schritte ballern, oder doch höher frequentieren?
Sky oder Edge?
Oder gar nüscht von beiden, weils auf absehbare Zeit einfach nüscht zu kaufen gibt;)


Hier bekommst du den Sky in 46

https://www.lunge.de/products/asics-...ky-1011b215600

Thomas W. 08.04.2021 22:05

Danke - werd den mal probieren .

flachy 09.04.2021 15:51

Update zur kleinen Schwester des Metaspeed Sky, dem Magic Speed.
Heute 0300 wurde das Modell auf der globalen Asics Webseite gelauncht, Mittags in Deutschland waren dann bereits alle gängigen Größen zwischen 41-47 ausverkauft.
Ein ziemlich kranker Run auf einen Schuh mit unklarer Ausrichtung - für einen Racer zu schwer, nach neuester RaceschuhDämpfungsAuslegung zu wenig Plateauschuh, also zu direkt, mit dem "alten" Flitefoam (bekannt aus Novablast und Co) für einen Racer der heutigen Tage viel zu langlebig.
Für einen Daily Trainer mit seiner verbauten "Vorfuss - Karbonplatte" meiner Meinung nach für Hobbyläufer mit suboptimaler Lauftechnik und dem Haupttrainingstempo jenseits der 4:15min/km nicht zu gebrauchen.
Running Warehouse stellt das Modell detailliert vor, der Speed beider Verkäufer liegt grob geschätzt bei 3:30min/km, also kurz vor dem Anheben und deren Gewicht ist vernachlässigbar gering :cool: - da glaub ich gern, dass der Magic sich geil anfühlt.

Bleiben final eigentlich nur zwei Kaufgründe:
Mit 160 Eur für einen Karbonschuh aktuell der "unterste" preisliche Einstieg in dieses überhitzte Superschuh-Thema.
Und geile Optik, das "Tokyo-Red" begleitet uns ja nun seit mehreren Monaten. Asics legt vollen Fokus aus die heimischen Olympischen Spiele - als Goldsponsor ist man dort in allererster Reihe am Start.

tridinski 11.04.2021 20:13

PUMA is back - die hatten zu den Zeiten von Usain Bolt ja auch ne brauchbare Palette an Laufschuhen, dann gabs zuletzt jahrelang nichts mehr.

Jetzt tauchen sie wieder auf und dann auch gleich in der "Supershoe"-Kategorie mit dem Deviate Nitro, featuring: NITRO foam und die INNOPLATE Kohlefaserplatte

Optisch nicht weit weg von Asics oder Nike, was die Dinger können ... mal schaun.
Preislich zumindest mal "normal" unterwegs mit UVP 159,90


anlot 12.04.2021 11:36

Liste der Anhänge anzeigen (Anzahl: 1)
Bin gespannt was der kann.

So, erste Bahneinheit beendet. 8 x 400 m / ca 88% Max HF / 1:28 min

Die ersten 4 mal mit dem Vaporfly Next% und danach 4 mal mit dem Metaspeed Sky

Rein von den Daten (Hf, Schrittlänge, Bodenkontaktzeit, ...) sind beide Modelle nahezu identisch. Vom Laufgefühl jedoch etwas anders. Die Platte im ASICS ist wesentlich härter (sowohl vertikal, als auch horizontal also torsionaler Flex), wodurch sich ein etwas „ruhigeres“ Laufgefühl ergibt. Der Metaspeed drückt einen (auf angenehme Weise) durch den Rocker mehr Richtung Vorfuss. Die Dämpfung würde ich als ähnlich weich wie die des VF bezeichnen.

Der Nike fühlt sich, insbesondere durch die höhere torsionale Flexibilität, etwas aggressiver und agiler an. Jedoch lässt er dadurch aber auch wesentlich mehr Pronation zu. Ob das „souveränere“ des ASICS ggf über längere Wettkampfstrecken angenehmer und möglicherweise eine deutlich geringeren Belastung von Wade und Achillessehne bringt, muss man sehen.

Insgesamt ist es vielleicht eine Frage des Geschmacks wie viel Eigenleben man gerne unter dem Fuß haben möchte.

flachy 13.04.2021 12:23

Seit Lionel keine Skechershirts beim Chipsessen auf seiner Schlaf-&Wohncouch mehr anzieht und mit Nike-Schuhen knapp eine Minute bei seinen 5 Kilometerläufen schneller ballert, ist diese Marke komplett aus meinem Interesse gerutscht.
Zumal es in Deutschland unverändert keinen nennenswerten Vertrieb der Schuhpalette von Skechers gibt.
Runningwarehouse, Amazon bzw. Skechers-Direktwebshop sind die drei Bezugsquellen, die ich kenne.

Dabei hätte der Skechers GO RUN RAZOR 3+ definitiv Potential zu mehr Beliebtheit - auch bei uns.
https://www.runningwarehouse.eu/Skec...KGR3M1-DE.html

Und der "Skechers Superschuh" GO RUN SPEED Elite hat meiner Meinung nach ein allererstes Anrecht auf den häßlichsten Carbonschuh in der 200 EUR-Klasse des Jahres.
https://www.runningwarehouse.eu/Skec...e-SGSE003.html

Bestimmt ein schneller Schuh - bei sowieso bereits schnellen Athleten.
Hier wurde der Fokus sichtbar zu 100% auf Funktion und minimalstes Gewicht (noch leichter als der Vaporfly Next%) gelegt.
Und wahrscheinlich ist dann (auch nach den angegebenen 3 Jahren Entwicklungsaufwand) kein Budget mehr für eine ansprechende, geile Farbgebung bzw. pushende Optik mehr übrig geblieben.
Schade...

anlot 13.04.2021 20:06

Zitat:

Zitat von anlot (Beitrag 1595779)
Bin gespannt was der kann.

So, erste Bahneinheit beendet. 8 x 400 m / ca 88% Max HF / 1:28 min

Die ersten 4 mal mit dem Vaporfly Next% und danach 4 mal mit dem Metaspeed Sky

Rein von den Daten (Hf, Schrittlänge, Bodenkontaktzeit, ...) sind beide Modelle nahezu identisch. Vom Laufgefühl jedoch etwas anders. Die Platte im ASICS ist wesentlich härter (sowohl vertikal, als auch horizontal also torsionaler Flex), wodurch sich ein etwas „ruhigeres“ Laufgefühl ergibt. Der Metaspeed drückt einen (auf angenehme Weise) durch den Rocker mehr Richtung Vorfuss. Die Dämpfung würde ich als ähnlich weich wie die des VF bezeichnen.

Der Nike fühlt sich, insbesondere durch die höhere torsionale Flexibilität, etwas aggressiver und agiler an. Jedoch lässt er dadurch aber auch wesentlich mehr Pronation zu. Ob das „souveränere“ des ASICS ggf über längere Wettkampfstrecken angenehmer und möglicherweise eine deutlich geringeren Belastung von Wade und Achillessehne bringt, muss man sehen.

Insgesamt ist es vielleicht eine Frage des Geschmacks wie viel Eigenleben man gerne unter dem Fuß haben möchte.

Beitrag ist etwas zu hoch gerutscht. Sorry.

Thomas W. 13.04.2021 23:01

Doppelpost

Thomas W. 13.04.2021 23:04

Meiner kommt Donnerstag - mal sehen.
Bisher ist noch kein Carbon Schuh auch nur in die Nähe vom Alphatier Nike gekommen .
Aber einen in der Nähe mit weniger Wadenbelastung und mittelfusslastiger würde mir zum Ausgleich gut passen .

Bin extra mit Test in den Lunge Laufladen in Berlin für den Meta Sky , weil ich damals auch nen Adios Pro bekommen habe .
Aber es waren schon alle Größen raus .
Daher aus Hamburg per Online Shop .

X S 1 C H T 14.04.2021 08:28

Halb OT:

Hat jemand den "alten" Vaporfly 4% Flyknit und den Next%?

Fallen die beiden gleich aus? Ich hab in allen Nike eigentlich US11 aber im Vaporfly 4% Flyknit hab ich 11.5. Durch das Flyknit wäre er mir in US11 zu eng.

Habt ihr in beiden die gleiche Größe?

anlot 14.04.2021 09:06

Zitat:

Zitat von X S 1 C H T (Beitrag 1596147)
Halb OT:

Hat jemand den "alten" Vaporfly 4% Flyknit und den Next%?

Fallen die beiden gleich aus? Ich hab in allen Nike eigentlich US11 aber im Vaporfly 4% Flyknit hab ich 11.5. Durch das Flyknit wäre er mir in US11 zu eng.

Habt ihr in beiden die gleiche Größe?

Ja, ich. Und beide in US 9.5

X S 1 C H T 14.04.2021 09:12

Ok. Hast du noch andere Nike?

Pegasus, Zoom Fly, Infinity zum Vergleich?

thunderlips 14.04.2021 09:34

Zitat:

Zitat von X S 1 C H T (Beitrag 1596162)
Ok. Hast du noch andere Nike?

Pegasus, Zoom Fly, Infinity zum Vergleich?

Habe alle von dir genannten. Und alle in der selben Größe.

Hafu 14.04.2021 09:38

Zitat:

Zitat von Thomas W. (Beitrag 1596130)
Meiner kommt Donnerstag - mal sehen.
Bisher ist noch kein Carbon Schuh auch nur in die Nähe vom Alphatier Nike gekommen .
Aber einen in der Nähe mit weniger Wadenbelastung und mittelfusslastiger würde mir zum Ausgleich gut passen .

Bin extra mit Test in den Lunge Laufladen in Berlin für den Meta Sky , weil ich damals auch nen Adios Pro bekommen habe .
Aber es waren schon alle Größen raus .
Daher aus Hamburg per Online Shop .

Wie sind denn deine Erfahrungen mit dem Adios Pro? Da dieser schon zu Weltrekorden geführt hat, kann ich mir bei dem auch schwer vorstellen, dass er langsamer als Nike ist.

Dass es bei jedem Schuh in Abhängigkeit vom individuellen Laufstil natürlich auch individuelle Besonderheiten gibt, die dazu führen, dass der eine mit jenem und der andere mit jenem Carbonschuh besonders gut zurecht kommt, ist mir bewusst.

Thomas W. 14.04.2021 11:42

Zitat:

Zitat von Hafu (Beitrag 1596171)
Wie sind denn deine Erfahrungen mit dem Adios Pro? Da dieser schon zu Weltrekorden geführt hat, kann ich mir bei dem auch schwer vorstellen, dass er langsamer als Nike ist.

Aus genau dieser Argumentationskette heraus, sowie nochmal durch den Pflieger Podcast und ich glaube auch im Auslaufen Podcast vom sonst sehr kritischen Reinwald nochmal positiv befeuert habe ich mir den Schuh zugelegt.

Auch jetzt gilt er weiterhin als äquivalente Alternative zum Nike.
Weniger schwammig mit mehr Gefühl zum Boden.

Ich kann das für mich nicht in dem Maße bestätigen.

Meine Theorie :o und hier braucht man wahrscheinlich schon nicht mehr weiterlesen , ist , dass vom Nike Läufer profitieren, die einen sonst uneffektiveren Laufstil haben.
Der Nike zwingt diesen Läufer in einen nach vorne geneigten Stil mit deutlicher Vergrößerung der Amplitude der Schrittbewegung nach hinten.
Das trifft in großem Maße auf mich zu.

Viele andere sehr positiv besprochene Schuhe ( Saucony - Simon Müller Trimag 10k Bestzeit ) und eben auch der Adidas führen den Schritt nicht und brauchen, so meine Meinung, einen bereits vorhandenen optimaleren Laufstil um Ihre Wirkung zu entfalten.

Die Wahrscheinlichkeit bei einem schnelleren Läufer, dass er eine gute Lauftechnik mitbringt ist sicher höher und daher auch die Wirksamkeit der weniger "führenden" Schuhe

Gleichzeitig glaube ich, dass ich durch mein erhöhtes Gewicht und die damit auf den Schuh wirkende Kraft bei verhältnismäßig geringem Tempo nochmal mehr Wirkung erziele, als ein gleich langsamer Läufer aber 20 Kilo leichter.
Ich laufe bei 300 Watt ( Stryd ) etwa 1 Minute pro Kilometer langsamer als ein 20 Kilo leichterer Läufer mit gleicher Wattbelastung.
Der Druck auf den Schuh ( eher noch als das Tempo ) spielt bei der Wirksamkeit der Schuhe meines Erachtens auch eine vordergründige Rolle.

Du hattest gefragt , sonst hätte ich diese unausgereifte, sehr stümperhafte und unqualifizierte Meinung für mich behalten :o

Letztendlich habe ich im Bewusstsein meiner unqualifizierten Meinung aber einfach alle Schuhe bisher ausprobiert und zumindestens die Variable reales Laufgefühl zur Entscheidungsfindung ergänzt.

Der Adios Pro sah übrigens am geilsten aus und ich habe mir sehr gewünscht, dass er messbaren oder wenigstens fühlbaren Eindruck hinterlässt.

Der Unterschied zum Nike Alphafly, das möchte ich noch ergänzen ist bei mir unmissverständlich massiv und jederzeit abrufbar.
Wenn es meine im Rahmen des Forums eh nicht vorhandene Glaubwürdigkeit nicht auf Ewig ruinieren würde, würde ich hier von 20s auf dem Kilometer sprechen.
Leider aber bisher zum Preis einer vierwöchigen Unterbrechung wegen einer unter der ungewohnte Belastung, streikenden Wade . ( was ja wiederum die Theorie des erzwungenen Laufstil unterstützt )


So, die Asics sind da - ab in den Grundewald ;)

Lieben Gruß

anlot 14.04.2021 11:44

Zitat:

Zitat von X S 1 C H T (Beitrag 1596162)
Ok. Hast du noch andere Nike?

Pegasus, Zoom Fly, Infinity zum Vergleich?

Ich hatte mal den Pegasus und Alphafly. Beide auch in 9.5

anlot 14.04.2021 11:53

Zitat:

Zitat von Hafu (Beitrag 1596171)
Wie sind denn deine Erfahrungen mit dem Adios Pro? Da dieser schon zu Weltrekorden geführt hat, kann ich mir bei dem auch schwer vorstellen, dass er langsamer als Nike ist.

Dass es bei jedem Schuh in Abhängigkeit vom individuellen Laufstil natürlich auch individuelle Besonderheiten gibt, die dazu führen, dass der eine mit jenem und der andere mit jenem Carbonschuh besonders gut zurecht kommt, ist mir bewusst.

Ich hatte den Adios Pro auch schon und war etwas enttäuscht. Vorab muss ich sagen, dass ein Schuh für mich von Anfang an funktionieren muss und nicht erst nach x Kilometer Einlaufzeit.

Der Adios ist, im Gegensatz zum VF, vom Schaum her im Vorfuss deutlich härter. Dieses bouncy Gefühl des Nike fehlte mir beim Adidas komplett. Irgendwie fühlte er sich etwas leblos an und für mich war das kein „Aha Erlebnis“.

Mein Gewicht liegt bei 73-74 kg bei 1,78 m

Vielleicht hilft dir das etwas?!

Wasserbüffel 14.04.2021 12:17

Saucony Endorphine Speed vs. Endorphine Pro

Ich konnte die beiden Modelle jetzt mal direkt miteinander vergleichen.
Beide sind sehr angenehm zu laufen für mich als eher Mittel-/Vorfußläufer. Beim Endorphine Speed ist bereits ein "Bounce Effekt" spürbar der beim Pro nochmals deutlich ausgeprägter ist.
Im Vergleich zum Carbon X2 sind beide auch etwas weicher zu laufen und unterstützen gefühlt die Abrollbewegung auf wirklich angenehme und dynamische Weise.

Wer die Möglichkeit hat sollte Ihnen eine Chance geben.

dandelo 14.04.2021 12:32

Richtig, kann deine Aussagen zu den beiden Saucony Endorphin bestätigen.

X S 1 C H T 14.04.2021 14:03

Danke! Mal überlegen ob ich die 11.5 beim Vaporfly Next% probiere.

Kampfzwerg 14.04.2021 19:56

Zitat:

Zitat von tridinski (Beitrag 1595660)
PUMA is back - die hatten zu den Zeiten von Usain Bolt ja auch ne brauchbare Palette an Laufschuhen, dann gabs zuletzt jahrelang nichts mehr.

Jetzt tauchen sie wieder auf und dann auch gleich in der "Supershoe"-Kategorie mit dem Deviate Nitro, featuring: NITRO foam und die INNOPLATE Kohlefaserplatte

Optisch nicht weit weg von Asics oder Nike, was die Dinger können ... mal schaun.
Preislich zumindest mal "normal" unterwegs mit UVP 159,90


Der Deviate nitro ist zwar schon schick, aber irgendwie noch ein Kompromiss aus günstig, gut und schon Carbon in der Sohle.

Spannender ist da der Deviate Nitro Elite.
Nochmal ein Bisschen leichter, Platte komplett aus Carbon und vom Laufgefühl auch nochmal etwas direkter. Preislich spielt er dann mit ~200 Euro auch schon in der Kategorie höher mit.

Leider ist der im Moment noch nicht in 42er Schuhgröße zu bekommen. :Weinen:

Ansonsten ist die Entwicklungsabteilung gerüchteweise ordentlich am arbeiten und plant neues.

Es ist also markenübergreifend sehr viel Bewegung in dem Thema.

Schau ma mal wie lang die IAAF da noch zuschaut bevor ein Riegel davor geschoben wird.
:-((

tridinski 14.04.2021 20:39

Zitat:

Zitat von Kampfzwerg (Beitrag 1596336)
Schau ma mal wie lang die IAAF da noch zuschaut bevor ein Riegel davor geschoben wird.
:-((

Gut dass uns Triathletn die IAAF genauso egal ist wie das UCI-Reglement :Cheese:
(aber schon klar, für eine handvoll Triathleten bauen die vielleicht nicht extra den Turboschuh, der in der Leichtathletik/Laufszene verboten ist)

TIME CHANGER 14.04.2021 21:48

Zitat:

Zitat von Wasserbüffel (Beitrag 1596227)
Saucony Endorphine Speed vs. Endorphine Pro

Ich konnte die beiden Modelle jetzt mal direkt miteinander vergleichen.
Beide sind sehr angenehm zu laufen für mich als eher Mittel-/Vorfußläufer. Beim Endorphine Speed ist bereits ein "Bounce Effekt" spürbar der beim Pro nochmals deutlich ausgeprägter ist.
Im Vergleich zum Carbon X2 sind beide auch etwas weicher zu laufen und unterstützen gefühlt die Abrollbewegung auf wirklich angenehme und dynamische Weise.

Wer die Möglichkeit hat sollte Ihnen eine Chance geben.

Ich laufe seit letztem Winter den Speed bei schnellen Einheiten sowie Tesltäufen. Was mir zu Beginn mächtig aufgefallen ist / wahrgenommen habe, ist, dass mich der Vaporfly 3 viel mehr in den Vorderfuss respektive aktiv nach vorne gedrückt hat. Ich finde beim Saucony muss man viel mehr selber Arbeiten / wenn man auf dem Mittelfuss landet dann drückt es einem nicht in diese Ingebritsen Position sondern man muss selbst aktiv werden.

Müsste ich jetzt entscheiden, würde ich 1. gerne den Pro mal Testlaufen und 2. Wahrscheinlich blind zum Nike Next greifen sollte es zu einem Wettkampf kommen.

flachy 17.04.2021 20:02

Zitat:

Zitat von X S 1 C H T (Beitrag 1596260)
Danke! Mal überlegen ob ich die 11.5 beim Vaporfly Next% probiere.

Mir ist heute was ganz Blödes passiert.
Früh auf der Hunderunde hab ich den aktuellsten Podcast von Jan Fitschen im Ohr.
Und da er es mal wieder verpennt hat, sich einen Gesprächspartner einzuladen, erzählt er davon, dass er jetzt auch einmal herausfinden wollte, was an den aktuellen Superschuhen nun wirklich dran ist.
Er nimmt also einen nagelneuen Vaporfly 2 und rennt damit im Regen irgendwo an einem Teich bei Düsseldorf allein für sich einen Halbmarathon.
Sein erhofftes Leistungsniveau hat er mit "normalen" Nike's nach 2-3 Dauerläufen pro Woche, keinen TDL's und Intervallen in den letzten Monaten auf 4:00min/km eingeschätzt.
Gerannt ist er 3:45min/km und gibt offen zu, dass dieser Unterschied (zumindest aber 5-8 Sekunden je Kilometer) an den Vaporfly's liegt.
Tags darauf waren seine Beine frisch, keine Schmerzen, die er wohl sonst nach solchen Harakiri-Aktionen bekommt.

Langer Rede, kurzer Sinn:
Bis eben hab mir neben den Anmeldungen für Knappenman und/oder Roth auch der entsprechende Superschuh für das Traumziel Sub9 gefehlt (mit ohne Schwimmtraining bis wahrscheinlich Mitte Mai).
Diese Ausrede ist seit eben obsolet, Vaporfly Next 2 im Anflug in die Lausitz...

Wer auch noch mit sich ringt, bis morgen bietet der Onlineshop Keller-Sports 15% als letzten Überzeugungskick auf das Vaporfly-Sortiment, so dass die Granate je nach Ausführung zwischen 190 und 225,- kostet.
Ich glaub, der Code gilt auch für die fliegenden Alphas von Nike...

Muss ich morgen früh vorm Zwiften doch besser nochmal auf die Bahn, paar Tausender wegballern.
Nicht dass mir die Superschuhe mit meinen Beinen dran dann einfach wegsprinten und der Rest von mir dabei wie ein Skispringer einfach verkehrt rum hinterherher gezogen wird...

sabine-g 17.04.2021 20:07

Ich glaube das nicht.
Also 5-8sek, das ist deutlich zu viel.
Aber wenn’s wirklich stimmt kaufe ich sofort ein....

christof_s 17.04.2021 20:49

Wie ist denn der Code bei Keller Sports?

Stefan 17.04.2021 21:29

Zitat:

Zitat von christof_s (Beitrag 1597046)
Wie ist denn der Code bei Keller Sports?

Steht doch auf der Startseite: GETOUTSIDE

christof_s 17.04.2021 21:56

Bei mir steht da aber nicht 15 sondern nur 10 %

Nole#01 17.04.2021 22:04

Zitat:

Zitat von thunderlips (Beitrag 1594401)
Gerne!
Aus meiner Erfahrung würde ich dem - was du schreibst - durchweg zustimmen.
In der Tat ist der Schuh etwas lauter (er klackert, ein wenig den dünnen Aufsätzen von Highheels ähnlich) und wirkt ziemlich klobig: Einerseits durch die Optik mit den freigelegten Airpads im Vorfußbereich und anderseits ist er einfach "mehr Schuh" (wie gesagt 10.5. = knapp 300g).
Ich finde auch, dass er seine Vorteile deutlich im schnelleren Laufen hat; damit meine ich ein Tempobereich, den LäuferIn über den Vorfuß läuft.
Das ist aber auch nicht verwunderlich, da er durch die Airpads "vorne" zum Vorfuß laufen einläd und in Summe weniger "cushion" als ein Zoom Fly ist. Letzteren laufe ich z.B. gerne bei Longruns oder gesteigerten Dauerläufen - also "schnell mit ordentlich Umfang". Dafür würde ich den Air Zoom Tempo Next nicht nehmen.
Ich weiß aber noch von meinem ersten Workout mit dem Schuh:
4x (800m + (3x200) + 800m. Da läufst du richtig schnell - und da spielt er seine Stärken aus.

Ich lese raus, du hast einige Erfahrung mit den Nikes. Hätte da mal eine Frage.

Besitze zur Zeit die Nike Zoom Fly 3. Die laufe ich für alle schnellen Einheiten. Jetzt frage ich mich, wie viel könnte ich mit dem Vaporfly oder den Tempo Next schneller laufen? Wie schätzt du das ein?
Der Vaporfly scheint ja das Maß aller Dinge zu sein. Der Tempo ist jedoch deutlich billiger und langlebiger. Lohnt sich der Aufpreis zum Vaporfly? Ich überlege, ob ich das Upgrade vom Zoom Fly testen soll bzw. Wenn ja, zu welchem Modell ich greifen sollte?

thunderlips 18.04.2021 09:03

Zitat:

Zitat von sabine-g (Beitrag 1597039)
Ich glaube das nicht.
Also 5-8sek, das ist deutlich zu viel.
Aber wenn’s wirklich stimmt kaufe ich sofort ein....

Ich glaube das hängt immer vom Tempo ab. Wenn Fitschen - der ja richtig schnell laufen konnte, aber immer noch sauber läuft - sagt, dass der Schuh ihm 5-8 Sek/km bringt, kann das schon stimmen, da es einerseits auf dem deutlicher geringeren Gewicht zum normalen DL Schuh und dem Boost durch die Carbonsohle fußt.

Ist halt bei Ottonormalläufer nicht immer der Fall; speziell ein Tempo 21,1 oder 42,2km sauber durch zu laufen. N Fersenläufer mit 4:30 Racepace profitiert natürlich vom geringeren Gewicht und dem komfortablen - und damit weniger ermüdenen - Schaum als bei nem leichten Racer (nur Gewicht) oder n DL Schuh (nur Komfort). Aber der Vorwärtsboost ist bei Tempo jenseits der 4:00 eher zu vernachlässigen.

Zitat:

Zitat von Nole#01 (Beitrag 1597070)
Ich lese raus, du hast einige Erfahrung mit den Nikes. Hätte da mal eine Frage.

Besitze zur Zeit die Nike Zoom Fly 3. Die laufe ich für alle schnellen Einheiten. Jetzt frage ich mich, wie viel könnte ich mit dem Vaporfly oder den Tempo Next schneller laufen? Wie schätzt du das ein?
Der Vaporfly scheint ja das Maß aller Dinge zu sein. Der Tempo ist jedoch deutlich billiger und langlebiger. Lohnt sich der Aufpreis zum Vaporfly? Ich überlege, ob ich das Upgrade vom Zoom Fly testen soll bzw. Wenn ja, zu welchem Modell ich greifen sollte?

Ganz klar zum Vaporfly Next%.
Das ist ein WK Schuh, der ca. 250km hält. Ich bin 2 Marathons gelaufen + jeweils ein Workout in der Vorbereitung mit dem Schuh gelaufen. Habe aber auch ähnliche Schuhe wie z.B. den 4% in der Rotation (kannst du auch bei meinen Strava Einheiten sehen).

Zum Vgl. Zoom Fly / Vaporfly Next %:
Der ZF ist ein Trainingsschuh der zwar mittlerweile über ne echte Carbonplatte (ab. V.3) verfügt, aber nicht den Schaum und die Passform des VF besitzt.
D.h. er hat deutlich (!) mehr Gewicht und wirkt spürbar träger am Fuß als der VF.
Der VF Next% ist spürbar schneller und ein klares Upgrade.

Der Tempo ist kein WK Schuh (keine Carbonplatte + 100g mehr als der VFNext%), sondern ein schneller Trainingsschuh (mehr Substanz, Langlebigkeit etc.)
Daher ein anderer Schuh, vll. auch schneller als der ZF3, aber keine Alternative zum VFNext%.

Frau Müller 18.04.2021 09:24

Zitat:

Zitat von thunderlips (Beitrag 1597108)
Ich glaube das hängt immer vom Tempo ab. Wenn Fitschen - der ja richtig schnell laufen konnte, aber immer noch sauber läuft - sagt, dass der Schuh ihm 5-8 Sek/km bringt, kann das schon stimmen, da es einerseits auf dem deutlicher geringeren Gewicht zum normalen DL Schuh und dem Boost durch die Carbonsohle fußt.

Ist halt bei Ottonormalläufer nicht immer der Fall; speziell ein Tempo 21,1 oder 42,2km sauber durch zu laufen. N Fersenläufer mit 4:30 Racepace profitiert natürlich vom geringeren Gewicht und dem komfortablen - und damit weniger ermüdenen - Schaum als bei nem leichten Racer (nur Gewicht) oder n DL Schuh (nur Komfort). Aber der Vorwärtsboost ist bei Tempo jenseits der 4:00 eher zu vernachlässigen.

Die Studienlage kommt zu einem anderen Ergebnis. Diese besagt, dass langsamere Läufer tendenziell mehr profitieren. Das scheint mir auch logisch, da diese in der Regel ja weniger ökonomisch laufen und daher der biomechanische Vorteil des Schuhs höher ist. Der Performancevorteil des Schuhs soll bei 2,5 - 3 % liegen. Bei einem 5 Min./KM Läufer sind das also 9 Sekunden.


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 13:29 Uhr.

Powered by vBulletin Version 3.6.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2022, Jelsoft Enterprises Ltd.