triathlon-szene.de |  Europas aktivstes Triathlon  Forum

triathlon-szene.de | Europas aktivstes Triathlon Forum (https://www.triathlon-szene.de/forum/index.php)
-   sonstige (https://www.triathlon-szene.de/forum/forumdisplay.php?f=41)
-   -   Ironman Kalmar (Schweden) (https://www.triathlon-szene.de/forum/showthread.php?t=44722)

VolkerR 20.08.2018 09:18

Wettkampfplanung für 2020 steht seit gerade fest...:)
Bei Fragen darf ich doch sicher mal per PN durchkommen, oder ?
Vielen Dank für den super Bericht und herzlichen Glückwunsch zur Leistung.

PS Kannst Du bitte nächstes Jahr in Glücksburg starten??? ich möchte auch einmal
schönes, warmes Wetter haben :Blumen:

Foxi 20.08.2018 13:06

NOTABENE: In Kalmar konnte Sonja Tajsich einen guten 5. Platz belegen und damit ihre Profikarriere so beenden, wie sie sich das gewünscht hatte: Mit einer TOP-Platzierung.
In Hamburg konnte sie sich diesen Wunsch nicht erfüllen - sie wurde wegen Litterings disqualifiziert.

bergen 22.08.2018 15:37

Glückwunsch Jens zu einem guten Wettkampf. Und vielen dank für den klasse Bericht, der mich gerade nochmal durch das Rennen vom Samstag genommen hat.

Ich schließe mich diesem Thead hier einfach mal an, und schildere meine Erfahrungen:
Ich bin Mittwoch abends mit dem Flieger angereist. Der Flugplatz ist seeehr überschaubar und wohl der einzige wo man sein Taxi im Vorhinein bestellen muss. Aber die nette Dame vom Flugplatz hat das übernommen.
Hotel hab ich mir einfach eins in der Innenstadt mit 5min Weg zum Start genommen. Das Hotel war absolut auf die Veranstaltung ausgerichtet, und hat seine Frühstückszeiten für Samstag (Renntag) und Sonntag angepasst, sowie die check-out Zeiten. Wie in Schweden Standard gab's auch eine Sauna, die für Vor- und Nachbereitung gern genutzt wurde.

Man hat die Tage schon die Stimmung in der Stadt gespürt und es kam schon das ein oder andere mal Gänsehaut auf. Donnerstag registriert, es war recht leer alle Helfer super freundlich und flexibel. Donnerstagabend Wettkampfbesprechung, die Show war kurzweilig und es gab auch ein bisschen mehr als nur das wichtigste. Auch nochmal die Dimensionen der Veranstaltung erfahren, über 2000Helfer bei etwas über 2000Teilnehmern. Wahnsinn! Kurzes Interview mit dem ProfiDamen (die Herren starteteten dieses Wochenende in Kopnehagen). Essen war mehr als reichlich da, auch anstehen musste man nicht.

Am Wettkampfmorgen, mehr oder minder Frühstück eingeworfen, dann recht früh zur Wechselzone. Alles entspannt! 5min gehen zum Schwimstart, und ich bin ja fast umgefallen als ich gesehen habe wie viele Massen an Leuten schon früh um 6Uhr an der Schwimmstrecke stehen, um so ein paar Deppen wie uns beim schwimmen zu zusehen. Wahnsinn! Mich leicht hinter dem 1:20h Schwimmschild eingeordnet. Die Profis würden mit 15minVorsprung auf die Stecke geschickt. Dann ging's auch für uns los. Es war letztendlich ein geordnetes reingehen ins Wasser. Und so entspannt bin ich noch nie in ein Schwimmen gestartet. Es war ausreichend Platz, keine Gedränge. Alle 1000m gab's eine km-markierung. Sehr gut, auch wenn ich mir die Strecke vorher angeschaut hatte, war das recht angenehm zu wissen.

Nach 1:22h aus Wassr raus. Gewechselt. Die Bänke an den Wechseltüten waren vlt etwas zu eng, war schwer vorbeizukommen. Aber absolut sportliches und freundliches Verhalten von allen Athleten. Dann auf der Radstrecke, die erste Überraschung. Mit so vielen Leuten hatte ich da definitiv nicht gerechnet. Leute haben ihr Tische und Stühle rausgestellt und dort gepicknickt, angefeuert, Musik gespielt. Wahnsinn. Nach 120km ging's zum zweiten mal über die Brücke zurück aufs Festland, hier musste man etwas mehr lenken. Was auch recht angenehm war um mal die Muskelatur etwas zu lockern. Auch wenn die letzten 30km hart wurden vor allem weil da auch leichter Wimd kam. Die Verpflegung an der Strecke war super, kein Gedränge, die Helfer haben Wasser etc sehr gut angereicht. Leider hatte ich am Anfang leichte Magenprobleme, ein kurzer Boxenstopp konnte etwas Druck nehmen, dann eine Stunde lang nur von Salzstangen verpflegt und dann wieder mit der Zuckerplörre. Es ging besser wenn auch nicht perfekt. Nach 5:41h vom Rad gestiegen.

Dann der Lauf. Die Stimmung in der Stadt war der Hammer. Dann ein kurzes Waldstück, und dann ging die Party aber richtig ab. Mehrere DJ Anlagen, Disko feeling pur. Die Leute haben einfach nur gefeiert, die Strassen war geschmückt, Spränkelanlagen aufgestellt. Es war einfach nur geil! Nach der ersten Runde, dachte ich mir jo läuft doch. Jetzt noch zwei davon und es ist geschafft. Nach ca 20km wurde es dann schon schwerer. Jetzt wurde in jeder Verpflegungsstele kurz gegangen. Die dritte Runde war dann hart, aber ich wusste, nachdem Wald kommt die Partymeile, und dann auf dem dem Rückweg hab ich mich auf die Innenstadt gefreut. Und nach 3:38h und insgesamt 10:57h überglücklich die Ziellinie passiert.
Dann würde mir Magentechnisch erstmal so richtig schlecht, ein Helfer hat sich ganz lieb um mich gekümmert und dann nach 30min vor dem Sanizelt war die Welt auch wieder in Ordnung.

Nach etwas Erholung dann zu Heros Hour zur Ziellinie gegangen, und was soll ich sagen, war es tagsüber schon der Hamer was da los war, war es jetzt der Oberhammer, einfach Wahnsinn!

Auch wenn das meine erste LD war kann ich diesen Wettkampf einfach nur uneingeschränkt empfehlen, man merkt das die Gesamte Region dahintersteht. Nicht nur an den wahnsinnigen Helfern, aber vor allem auch an den Leuten die den ganzen Tag an der Strecke stehen und Partystimmung verbreiten. Und die Veranstaltung wird es noch die nächsten 5Jahre geben!

bergen 22.08.2018 15:41

Zitat:

Zitat von Foxi (Beitrag 1399995)

- Wie hoch war das Startgeld für dich? Was ist das derzeit in EUR?
- Wieviele Teilnehmer / Finisher?
- Wieviel vorher sollte man sich anmelden?
- Gibt es Unterkunfts- Empfehlungen bzw. -Probleme?

2135 Starter
2011 Finisher
7 Schwimm cut-off verfehlt
3 Rad cut-off
3 Lauf cut-off

Das Best Western Kalmarsund kann ich empfehlen.

Ich hatte mich im Okotber angemeldet, im November war glaub ich voll oder so.

Decke Pitter 23.08.2018 11:45

Hi bergen,

danke für den Bericht und Glückwunsch.

Mit welcher Airline bist du geflogen und von wo?

Cheers Tom

bergen 23.08.2018 14:26

Bin mit SAS geflogen, das ist auch quasi die einzige Airline die dort hinfliegt. Flüge gehen alle über Stockholm

BunteSocke 23.08.2018 14:31

bergen, sehr cool!!!
:liebe053: :liebe053: :liebe053:

Herzlichen Glückwunsch und vielen Dank Deinen Bericht :bussi:

Duafüxin 23.08.2018 14:39

Euch beiden herzlichen Glückwunsch und vielen Dank für die tollen Berichte! :Blumen:


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 12:04 Uhr.

Powered by vBulletin Version 3.6.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2022, Jelsoft Enterprises Ltd.