triathlon-szene.de |  Europas aktivstes Triathlon  Forum

triathlon-szene.de | Europas aktivstes Triathlon Forum (https://www.triathlon-szene.de/forum/index.php)
-   Politik, Religion & Gesellschaft (https://www.triathlon-szene.de/forum/forumdisplay.php?f=30)
-   -   Lässt Du Dich gegen Corona impfen? (https://www.triathlon-szene.de/forum/showthread.php?t=48950)

longo 01.12.2020 19:36

Andere Botschaft:

Donald Trump ist nur noch 49 Tage im Amt. :Cheese:
Juchuuuu

qbz 01.12.2020 20:16

Zitat:

Zitat von Trimichi (Beitrag 1570362)
......
Es handelt sich um eine medien- und pressegemachte Massenhysterie. Man müsste andere Botschaften platzieren. Und schon bald wäre alles wieder gut. ... :Huhu:

Wirklich Massenhysterie? Ich stelle mir darunter folgendes vor:

Hysterisierte Fans der AHA- und Lockdown-Regeln suchen in der Masse beim gemeinsamen Bejubeln und Abfeiern von Herrn Spahn und Frau Merkel Geborgenheit und Nähe und schwören ihnen Treue bis in den Corona-Tod wie Elias Canetti in "Macht und Masse" analysierte: „Nichts fürchtet der Mensch mehr als die Berührung durch Unbekanntes. ... Es ist die Masse allein, in der der Mensch von seiner Berührungsfurcht erlöst werden kann.“ :)

Und die Corona-HysterikerInnen (Hystera = Gebärmutter) verlieren alle Hemmungen, setzen sich über alle Regeln und Grenzen hinweg, buhlen tanzend in der Masse um Anerkennung, um ihr sexuelles Unbefriedigtsein (Freud) zu kompensieren. :)

Eigentlich würde das Gegenteil "kollektive Zwangsneurose" den Zustand treffender charakterisieren, möchte man die Coronakrise psychopathologisch klassifizieren. Jede/r, die/der eine Maske trägt, Abstand hält, die Hände jede Stunde wäscht, ständig lüftet und sich isoliert, leidet still und insgeheim in sich hinein unter seinen Zwängen bis Forschergötter und Herr Spahn mit der modernen Medizin (früher Religion) Erleichterung ankündigen. :Lachen2:

Ps.
Da aber ca. 25 % der Intensivbetten mit Corona Patienten belegt sind, handelt es sich offensichtlich eher um eine reale Gefährdung für die Menschen und keine Neurose.

Flow 01.12.2020 20:19

Zitat:

Zitat von qbz (Beitrag 1570369)
Wirklich Massenhysterie? Ich stelle mir darunter folgendes vor:

Hysterisierte Fans der AHA und Lockdown-Regeln suchen in der Masse beim gemeinsamen Bejubeln und Abfeiern von Herrn Spahn und Frau Merkel Geborgenheit und Nähe und schwören ihnen Treue bis in den Corona-Tod wie Elias Canetti in "Macht und Masse" analysierte: „Nichts fürchtet der Mensch mehr als die Berührung durch Unbekanntes. ... Es ist die Masse allein, in der der Mensch von seiner Berührungsfurcht erlöst werden kann.“ :)

Und die Corona-HysterikerInnen (Hystera = Gebärmutter) verlieren alle Hemmungen, setzen sich über alle Regeln und Grenzen hinweg, buhlen tanzend in der Masse um Anerkennung, um ihr sexuelles Unbefriedigtsein (Freud) zu kompensieren. :)

Eigentlich würde das Gegenteil "kollektive Zwangsneurose" den Zustand viel treffender beschreiben, möchte man die Coronakrise psychopathologisch beschreiben. Da leidet jede/r, die/der eine Maske trägt, Abstand hält, die Hände jede Stunde wäscht, ständig lüftet, sich isoliert, still und insgeheim in sich hinein unter diesen Zwängen bis Impfhersteller Erleichterung ankündigen. :Lachen2:

Dank Internet kann man mittlerweile beides parallel ausleben ... ;)

ThomasG 02.12.2020 06:42

Wofgang Wodarg hat zusammen mit "Ex-Pfizer-Forschungsleiter Dr. Michael Yeadon" "einen Antrag auf die sofortige Aussetzung sämtlicher SARS-CoV-2-Impfstoffstudien" gestellt.
Auf seiner Internetseite hat er in ihren Augen besonders bedenklichen Punkte aufgelistet:
Zitat:

Zitat von Wolfgang Wodarg
* Die Bildung sogenannter “nicht-neutralisierender Antikörper” kann speziell dann, wenn Probanden nach der Impfung mit dem echten, dem “wilden” Virus konfrontiert sind, zu einer überschiessenden Immunreaktion führen. Diese sogenannte antikörperabhängige Verstärkung, ADE, ist z.B. lange aus Experimenten mit Corona-Impfstoffen bei Katzen bekannt. Im Verlauf dieser Studien sind alle Katzen, welche die Impfung zunächst gut vertragen hatten, gestorben, nachdem sie mit echten Coronaviren infiziert wurden. Durch Wirkverstärker wird diese Überreaktion weiter begünstigt.
* Von den Impfungen wird erwartet, dass sie Antikörper gegen Spike-Proteine von SARS-CoV-2 hervorrufen. Spike Proteine enthalten aber unter anderem auch Syncytin-homologe Proteine, die bei Säugetieren, wie dem Menschen, wesentliche Voraussetzung für die Ausbildung der Plazenta darstellen. Es muss unbedingt ausgeschlossen werden, dass ein Impfstoff gegen SARS-CoV-2 eine Immunreaktion gegen Syncytin-1 auslöst, da sonst Unfruchtbarkeit von unbestimmter Dauer bei geimpften Frauen die Folge sein könnte.
* In den mRNA-Impfstoffen von BioNTech/Pfizer ist Polyethylenglykol (PEG) enthalten. 70% der Menschen bilden Antikörper gegen diesen Stoff aus – das bedeutet, viele Menschen können allergische, möglicherweise tödliche Reaktionen auf die Impfung entwickeln.
* Die viel zu kurze Studiendauer läßt eine realistische Abschätzung der Spätfolgen nicht zu. Wie bei den Narkolepsie-Fällen nach der Schweinegrippe-Impfung würden bei einer geplanten Notzulassung Spätfolgen erst dann beobachtet werden können, wenn es für Millionen Geimpfte bereits zu spät ist. Regierungen planen, Millionen gesunder Menschen nicht hinnehmbaren Risiken auszusetzen und diese durch diskriminierende Einschränkungen für Ungeimpfte zur Impfung zu nötigen.
* Gleichwohl haben BioNTech/Pfizer offenbar am 01. Dezember 2020 einen Antrag auf Notfall-Zulassung gestellt.Wissenschaftliche Verantwortung zwingt uns zu dieser Aktion.

Quelle: https://www.wodarg.com/impfen/
(rein formal habe ich den Text leicht verändern müssen (Sterne statt Punkte))

Die Volksverpetzer dagegen haben sich in einem Artikel stark gemacht für den Kampf gegen ihrer Meinung nach völlig ungerechtfertigte Befürchtungen in Bezug auf die "neuen" Impfungen.
Man findet dort ein Video vom "Molekularbiologen" und "Science Buster" Martin Moder.
Das habe ich mir eben angehört und angesehen und für mich klingt es ziemlich überzeugend, was er das gesagt hat.
Allerdings entkräftet er Ansichten, von denen man in den oben aufgeführten Punkten nichts findet.
Hier der Artikel der Volksverpetzer mit dem Link zum Video von Moder.
Zitat:

Zitat von Thomas Laschyk
Nein, Pandemie-Leugner:innen wie Hockertz oder Wodarg verbreiteten die Verschwörungsmythen und Fake News, dass die in Entwicklung stehenden RNA-Impfungen gegen Corona dein Erbgut verändern würden. Das ist offensichtlich falsch.

[...]

Ein RNA-Impfstoff kann gar nicht deine DNA verändern. Eher steckt in den RNA-Impfstoffen sehr viel Potential verglichen mit herkömmlichen Impfungen, da hier die Immunantwort viel besser kontrolliert werden kann. Zudem befürchten manche Forscher:innen eher, dass ein Impfschutz nicht lang genug anhält. Natürlich können wie bei jedem anderen medizinischen Produkt Nebenwirkungen entstehen, diese werden aber gerade auch durch die Studien getestet, sodass ein sicheres Mittel auf den Markt gebracht werden kann.

Quelle: https://www.volksverpetzer.de/corona...impfung-moder/

Ich glaube das Wörtchen "wie" steht da nicht mehr oder weniger eher "zufällig" in folgender Passage:

"Nein, Pandemie-Leugner:innen wie Hockertz oder Wodarg verbreiteten die Verschwörungsmythen und Fake News, dass die in Entwicklung stehenden RNA-Impfungen gegen Corona dein Erbgut verändern würden. Das ist offensichtlich falsch.".

El Stupido 02.12.2020 07:51

So etwas geht ja in der Vielzahl der Nachrichten schnell mal unter.
Aber nach Biontech/Pfizer, Moderna und AstraZeneca startet nun auch Johnson & Johnson per "rolling review" in den Zulassungsprozess:

Zitat:

(...) Die nationalen Gesundheitsbehörden haben im Rahmen einer “Rolling Review” mit der Überprüfung des Covid-19-Impfstoffkandidaten begonnen, teilte J&J am späten Dienstagabend mit. Vorläufige Ergebnisse hätten gezeigt, dass das Vakzin die Produktion von Antikörpern und Immunzellen gegen das Virus auslöse.(...)

qbz 02.12.2020 07:57

Zitat:

Zitat von ThomasG (Beitrag 1570387)
Wofgang Wodarg hat zusammen mit "Ex-Pfizer-Forschungsleiter Dr. Michael Yeadon" "einen Antrag auf die sofortige Aussetzung sämtlicher SARS-CoV-2-Impfstoffstudien" gestellt.
Auf seiner Internetseite hat er in ihren Augen besonders bedenklichen Punkte aufgelistet:

Dr. Wodarg schreibt im ersten Punkt in Deinem Zitat:
"Durch Wirkverstärker wird diese Überreaktion (des Immunsystems) weiter begünstigt." Ich erinnere mich aber, im hier neulich empfohlenen und informativen Zeitartikel gelesen zu haben, dass die mRNA-Impfstoffe von Biontech und Moderna gar keine sog. Adjuvans enthalten.

Zitat:

"Bei anderen Impfstoffen wäre darüber hinaus zu überprüfen, ob sie noch weitere Zutaten enthalten, die eine ungewollte Reaktion auslösen könnten. Zum Beispiel Adjuvanzien, die ebenfalls immer wieder in der Öffentlichkeit diskutiert werden. Das sind Stoffe, die die Wirkung eines Impfstoffes unterstützen. Zum Beispiel, indem sie das Immunsystem sozusagen ankurbeln, damit es überhaupt auf die eigentliche Impfung aufmerksam wird und eine Immunantwort bildet. Die mRNA-Impfstoffe von Moderna und BioNTech kommen allerdings ohne Adjuvans aus."
Ausserdem stellt sich die Frage, ob die zitierte Tier-Impfstudie aus China mit der überschiessenden Immunreaktion übertragbar ist auf die jetzt in drei Phasen an Menschen getesteten Impfstoffe. Mal abgesehen von der Art der Vakzine, als Laie habe ich mal gelesen, dass z.B. in Tierversuchen oft sehr viel höhere Dosen als später verwendet werden, um zu sehen, ob der Stoff überhaupt die erhoffte Wirkung zeigt. Ich kann mir eigentlich nicht vorstellen, dass die Spezialisten auf diesem Gebiet dieses Thema der möglichen überschiessenden Immunantwort (bei einer Sekundärinfektion) nicht genau überprüfen.

Weiter habe ich jetzt nicht nachrecherchiert ...

merz 02.12.2020 08:16

Breaking news: der Pfizer BioNTech Impfstoff ist in UK zugelassen, los geht es.

m.

Bockwuchst 02.12.2020 08:35

Zitat:

Zitat von qbz (Beitrag 1570391)
Dr. Wodarg schreibt im ersten Punkt in Deinem Zitat:
"Durch Wirkverstärker wird diese Überreaktion (des Immunsystems) weiter begünstigt." Ich erinnere mich aber, im hier neulich sehr empfehlenswerten und informativen Zeitartikel gelesen zu haben, dass die mRNA-Impfstoffe von Biontech und Moderna gar keine sog. Adjuvans enthalten.



Ausserdem stellt sich die Frage, ob die zitierte Tier-Impfstudie aus China mit der überschiessenden Immunreaktion übertragbar ist auf die jetzt in drei Phasen an Menschen getesteten Impfstoffe. Mal abgesehen von der Art der Vakzine, als Laie habe ich mal gelesen, dass z.B. in Tierversuchen oft sehr viel höhere Dosen als später verwendet werden, um zu sehen, ob der Stoff überhaupt die erhoffte Wirkung zeigt. Ich kann mir egentlich nicht vorstellen, dass die Spezialisten auf diesem Gebiet dieses Thema der möglichen überschiessenden Immunantwort (bei einer Sekundärinfektion) nicht genau überprüfen.

Weiter habe ich jetzt nicht nachrecherchiert ...

Der Wodarg ist einfach ein entsetzlicher Schwurbler, der vermischt absichtlich Fakten und frei erfundenen Unsinn so mutwillig dass es nicht immer einfach ist, seinen Mist zu widerlegen.
Bei den Tierversuchen meinst du wahrscheinlich Dosis-Eskalations-Studien, bei denen man absichtlich die Dosis so weit erhöht, bis Nebenwirungen auftreten. Damit untersucht man, ob es ein therapeutisches Fenster gibt, in dem man eine gewünschte Wirkung hat, aber noch keine Nebenwirkungen. Diese wichtigen Tox-Studien macht man in der Präklinik, also noch vor Phase 1.
Was der Wodarg hier als ADE anspricht ist ein seltener Effekt, der tatasächlich schon beobachtet wurde, dass man mit den Antikörpern nach einer Impfung manchmal eine nicht erünschte / überschießende Reaktion hervorruft und letztlich auf suboptimalen ANtikörpern beruht. Das gibt es z.B. bei Dengue Fieber. Das ist tatsächlich etwas, was man im Auge behält und rein theoretisch kann man so etwas als Nebenwirkung nicht ausschließen. Es gibt aber keine Anzeichen dafür und genau um so etwas zu untersuchen gibt es ja die Studien vor derZulassung.
Das mit der Unfeuchtbarkeit ist ja sein neues Lieblingsthema.
Zitat:

Es muss unbedingt ausgeschlossen werden, dass ein Impfstoff gegen SARS-CoV-2 eine Immunreaktion gegen Syncytin-1 auslöst, da sonst Unfruchtbarkeit von unbestimmter Dauer bei geimpften Frauen die Folge sein könnte.
Da kann man nur daruaf antworten: Ja, das schließt man aus. Er macht da völlig unnötig ein Fass auf, dass eigentlich gar nicht exisitiert.


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 15:54 Uhr.

Powered by vBulletin Version 3.6.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, Jelsoft Enterprises Ltd.