triathlon-szene.de |  Europas aktivstes Triathlon  Forum

triathlon-szene.de | Europas aktivstes Triathlon Forum (https://www.triathlon-szene.de/forum/index.php)
-   Politik, Religion & Gesellschaft (https://www.triathlon-szene.de/forum/forumdisplay.php?f=30)
-   -   Corona Virus (https://www.triathlon-szene.de/forum/showthread.php?t=47641)

Trillerpfeife 09.04.2020 12:37

@pschor80

und was willst du uns damit sagen?


Interessante Art wie du argumentierst. Zwei drei vermeindliche Negativbeispiele (Unternehmensberaterin Tui Porsche) und scheinbar unverdiente Nutznieser (Flüchtlinge) und schon soll man die ganzen Maßnahmen in Frage stellen.


Wo werden Trump die 9 Millionen Arbeitslose vorgeworfen?

Wir haben in Deutschland die Möglichkeit des Kurzarbeitergeldes. Was schlägst du als vor anstatt sie teuer in Kurzarbeit zu halten? Kündigung

Nobodyknows 09.04.2020 12:52

Zitat:

Zitat von pschorr80 (Beitrag 1523608)
2000 Milliarden USD ==> 1800 Milliarden Euro
.
...Viel Text...
.
Dazu sollte man mal einen Fakten-Check bei den Staats-Medien machen...

So weit also Deine Einschätzung.
Und was schlägst Du vor?
Wie kann es wer besser machen und was muss bei kommenden Wahlen gewählt werden damit es bei Bedarf von Anfang an richtig gemacht wird? Oder ist das mit den Wahlen ohnehin überholt da es zu einer Machtübernahme des Volkes kommen wird?

Gruß
N. :Huhu:

qbz 09.04.2020 13:12

Zitat:

Zitat von pschorr80 (Beitrag 1523608)
2000 Milliarden USD ==> 1800 Milliarden Euro

Anzahl US-Bürger / Anzahl BRD-Bürger ca. 4

1800/4 ==> 450 Milliarden Euro
........

Das wären in etwa eine ähnliche von den Regierungen angesagte Grössenordnung. Die pro Kopf Verschuldung beträgt allerdings jetzt im Vergleich USA / DE = ca. 72.200 / 24.700 Dollar = Trump / Scholz ;) . Und unter Trump stieg die Verschuldung und er stellt trotzdem 2 Billionen wegen der Krise zur Verfügung.

Aber wieviel Schulden hat Japan schon seit Jahrzehnten, ohne Bankrott zu gehen und ohne Inflation zu bekommen, trotz der Schulden.

Die Beispiele Japan / USA sollten zu denken geben, inwiefern eben Staaten und Staatsschulden nicht zu vergleichen sind mit privaten Haushaltsschulden, sondern volkswirtschaftliche Gesetzmässsigkeiten bei und zwischen Staaten sich abspielen, die man kennen sollte, kritisiert man jetzt die Kredite wie Du das tust. Z.B. würde eine Abwertung des Euro bedeuten, weil die EZB mehr Anleihen aufkauft und der Staat mehr Geld ausgibt als einnimmt, dass der Euroraum auch mehr Waren preisgünstiger exportieren kann und dadurch die Wirtschaft wächst etc. Ich möchte das jetzt aber wegen Offtopic nicht weiter ausführen, sondern nur deutlich sagen, dass wir im Moment wählen müssen zwischen Geld drucken oder kein Geld. (und letzteres würde gleich zum Bankenrun führen). Und zum Glück sind sich da die allermeisten Volkswirtschaftler ausnahmsweise mal einig.

gaehnforscher 09.04.2020 13:30

Zitat:

Zitat von Nobodyknows (Beitrag 1523617)
So weit also Deine Einschätzung.
Und was schlägst Du vor?
Wie kann es wer besser machen und was muss bei kommenden Wahlen gewählt werden damit es bei Bedarf von Anfang an richtig gemacht wird? Oder ist das mit den Wahlen ohnehin überholt da es zu einer Machtübernahme des Volkes kommen wird?

Gruß
N. :Huhu:

Erst mal sollten die Porsche Angestellten und generell alle Angestellten die "gut" verdienen zur ihrem Arbeitgeber gehen und darum bitte, weniger verdienen zu dürfen, damit im Falle der Kurzarbeit der Staat nicht so belastet wird. Hätte den positiven Nebeneffekt, dass die bösen kapitalistischen Unternehmen mehr verdienen und man gleich wieder was neues zu meckern hat. Kann ja nicht sein, dass die Unternehmen sich das Geld in die Tasche stecken und dafür die Arbeitnehmer ausbeuten.

BananeToWin 09.04.2020 14:33

Prof. Sreeck hat erste Zwischenergebnisse zu den Untersuchungen in der besonders betroffenen Gemeinde Gangelt vorgestellt.

Aktuell wurden 500 repräsentative Personen auf Antikörper und mittels PCR auf Virus im Rachenbereich getestet. Nach konservativer Schätzung haben in der Gemeinde 14% Antikörper gegen SARS-CoV-2 bei 2 % ist mittel PCR eine unbemerkte Infektion nachweisbar. Herr Streeck erklärt, dass man mit anderen mathematischen Methoden auf etwas höhere Werte kommt.
Mit diesen Zahlen ergäbe sich eine Letalität von 0,37%. Ca. 15% Immunität in der Bevölkerung verursacht zudem eine Abschwächung des Infektionsgeschehens in der Gemeinde.

Seine Einschätzung ist, dass eine beginnende Zurücknahme des Lockdowns möglich sein sollte.

DocTom 09.04.2020 14:49

Zitat:

Zitat von pschorr80 (Beitrag 1523248)
...
Ich empfinde den Entzug von Grundrechten per VERORDNUNG schon recht krass ...

ich empfinde die Ungleichbehandlung bei Verstößen als sehr viel bedenklicher...

300Muslime versammeln sich vor Moschee zum Gebet, es wurden keine Bußgelder verhängt..

Videos dazu, Polizei war vor Ort.

Berliner Polizei löst nicht genehmigte Demo gegen die Grundrechteeinschränkung mit massivem Polizeieinsatz und Personalienerfassung, sowie Bußgeldbescheiden auf.

Der Veranstalter spricht von einer vorliegenden telefonischen Genehmigung:
https://youtube.com/watch?v=JJ7hFFrljJQ
Und nun Attacke, duck und wech!

Hafu 09.04.2020 14:59

Zitat:

Zitat von BananeToWin (Beitrag 1523639)
...
Seine Einschätzung ist, dass eine beginnende Zurücknahme des Lockdowns möglich sein sollte.

Gab/ gibt es denn in Gangelt einen Lockdown?
Mir sind nur viele Fälle von häuslicher Quarantäne bekannt, die aber mittlerweile bei fast allen dort bereits wieder beendet sind.

Aus den Zahlen in Deutschland am meisten von COVID-19 betroffenenen Landkreis mit der sicherlich höchsten Durchseuchung auf MAßnahmen im Rest von Deutschland unmittelbar zu schließen ist allerdings nicht ganz ohne Risiko, denn die meisten anderen Landkreise in Deutschland haben eine ungleich niedrigere Durchseuchungsrate, so dass SARS-CoV-2 dort bessere Bedingungen für eine ungestörte Vermehrung findet.

Aber dass nach nach den Osterferien verschiedene Infekteindämmungsmaßnahmen gelockert werden können, darüber besteht unter Experten und in der Politik ja längst Konsens, auch wenn das nicht so laut verkündet wird, denn wenn man vor Ostern den Leuten schon allzuviel an Lockerung verspricht, dann ist damit zu rechnen, dass sich schon jetzt und erst recht nächste Woche, wo viele frei haben, große Teile der Bevölkerung an die nach wie vor sinnvolle Kontaktbeschränkung halten.

Zitat:

Zitat von Streeck laut NTV
...Die Erkenntnisse lassen eine weitaus niedrigere Letalität vermuten, als zunächst angenommen.

Diese Aussage dürfte eher eine interpretation von N-TV sein als von Prof. Streeck.

0,37 % Mortalität in Gangelt entspricht ja ziemlich genau den Hochrechnungen der WHO anhand der Fallzahlen in Südkorea, Taiwan und z.T. auch China, wo man auf 0,5% Mortalität kam..

Bei allen Ländern in denen bei oberflächlicher Betrachtung die Mortalität deutlich höher ist, als 0,5 % (Italien, USA, Spüanien, Frankreich) besteht entweder eine wesentlich höhere Dunkelziffer an nicht getesteten Erkrankungen oder/ und ein dekompensiertes oder generell im Vergleich zu Detuschland schlechter organisiertes Gesundheitssystem, das dann leider dazu führt, dass von den schwereren Verläufen weniger überleben.

BananeToWin 09.04.2020 15:05

Zitat:

Zitat von Hafu (Beitrag 1523643)
Gab/ gibt es denn in Gangelt einen Lockdown?

Mit Lockdown meinte ich die aktuellen Eindämmungsmaßnahmen, die grundsätzlich in Deutschland gelten. So jedenfalls habe ich Herrn Streeck verstanden. Dass er die Maßnahmen eher als über das Ziel hinausgeschossen betrachtet, das hat er ja bereits vor einigen Tagen kommuniziert.


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 19:39 Uhr.

Powered by vBulletin Version 3.6.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2024, Jelsoft Enterprises Ltd.