triathlon-szene.de |  Europas aktivstes Triathlon  Forum

triathlon-szene.de | Europas aktivstes Triathlon Forum (https://www.triathlon-szene.de/forum/index.php)
-   Politik, Religion & Gesellschaft (https://www.triathlon-szene.de/forum/forumdisplay.php?f=30)
-   -   Corona Virus (https://www.triathlon-szene.de/forum/showthread.php?t=47641)

LidlRacer 23.08.2022 23:26

Zitat:

Zitat von waden (Beitrag 1677348)
Na ja, Lidl, diese Quelle taugt ja nun auch nicht viel

Ich habe genau dies gepostet, obwohl solch ein Einzelfall wirklich nicht viel aussagt, weil aber genau diese Quelle sehr viel taugt.

Es könnte nicht schaden, alles zu lesen, was der schreibt.

DocTom 24.08.2022 08:10

Habt ihr eigentlich den Preisanstieg von Lauterbachs Wunschapp schon diskutiert?
Schnell nochmal 20Mio oben drauf. Wieviele Entwickler sind da wohl involviert und bekommen 1-200k Euro Jahresgehälter? Bzw wie viele Jahresgehalter könnte man Entwicklern davon bezahlen, ginge nicht ein großteil davon irgendwo in irgendwelche Beratertaschen?
https://www.n-tv.de/panorama/Corona-...e23536971.html
https://www.fr.de/politik/karl-laute...-91717745.html
https://www.zeit.de/digital/2022-08/...-medienbericht

Er selber nimmt es da wohl aber nicht so genau mit seinem Impfstatus:
https://www.rtl.de/cms/hat-lauterbac...t-5001702.html

Wasser prädigen, Wein saufen...
:Blumen:

waden 24.08.2022 08:53

Zitat:

Zitat von LidlRacer (Beitrag 1677350)
Ich habe genau dies gepostet, obwohl solch ein Einzelfall wirklich nicht viel aussagt, weil aber genau diese Quelle sehr viel taugt.

Es könnte nicht schaden, alles zu lesen, was der schreibt.

Alles ist vielleicht ein bisschen viel verlangt. Ich habe mir jetzt vieles angesehen. Dass Dir seine Perspektive gefällt, verstehe ich sofort.

Allerdings kenne ich mehrere Ärztinnen/Ärzte die in Münchner Kliniken arbeiten, persönlich, und diese vermitteln mir ein differenzierteres Bild als dieser Arzt, der mit Sicherheit so wie Du, das Beste will. Der Volksverpetzer-Fanatismus propagiert nur eine einzige richtige Form des Lebens, und alle anderen machen es falsch.

Da hilft mE wie gesagt der Blick ins Ausland und nicht nur in den heimischen Rewe. Dieser Frage weichst Du ja aus: sind die anderen Länder alle verrückt geworden; stehen die anderen europäischen Länder vor einer Katastrophe?

waden 24.08.2022 19:29

Beispielsweise ist der Personalnotstand in den Intensivstationen aktuell nur zum geringen Teil Coronainfektionen zu verdanken, sondern (neben den Isolationsregeln) vielmehr der seit vielen Jahren bekannten, aber auch in den vergangenen zweieinhalb Jahren nicht angegangenen schlechten Situation der dort Beschäftigten. Wir brauchen hier bessere Bezahlung, bessere Arbeitsbedingungen, Kitas… Dinge die Geld, aber vor allem einen politischen Willen brauchen. Hier herrscht Notstand auf den Stationen nicht, weil im Rewe jemand seine Maske nicht aufgesetzt hat, sondern weil die Politik nichts relevantes für die Pflegekräfte unternimmt. (Übrigens trage ich beruflich bedingt meist Masken, ich bin was das Tragen angeht, entspannt. Mir geht es nur darum, dass das Thema Maskenpflicht viel wichtigere Themen verdrängt)

DocTom 24.08.2022 21:08

Zitat:

Zitat von waden (Beitrag 1677375)
... Dieser Frage weichst Du ja aus: sind die anderen Länder alle verrückt geworden; stehen die anderen europäischen Länder vor einer Katastrophe?

Eher nicht vor einer Katastrophe, aber der {ironiemodus an} "immerallesbesserwisserundanderebelehrenmüsser Typus" ist in Berlin ganz häufig anzutreffen, besonders im Viertel um den Bundestag, weshalb Berlin ja in der Gesamtbetrachtung in allen vergleichbaren Bereichen in D am besten da steht... :Blumen:
{ironiemodus aus}

Bockwuchst 25.08.2022 10:12

Zitat:

Zitat von waden (Beitrag 1677348)
sind alle europäischen Länder, die alles viel lockerer handhaben, verrückt geworden und gehen in einen Katastrophenwinter, weil sie alles falsch machen?

Was handhaben andere Länder denn lockerer? In Deutschland sind doch schon lange de facto keinerlei Maßnahmen mehr in Kraft, wenn man mal von gelegentlichen Masken in den Öffis absieht, was auch zunehemend laxer gehandhabt wird.

Flow 25.08.2022 10:23

Zitat:

Zitat von DocTom (Beitrag 1677529)
Eher nicht vor einer Katastrophe, aber der {ironiemodus an} "immerallesbesserwisserundanderebelehrenmüsser Typus" ist in Berlin ganz häufig anzutreffen, besonders im Viertel um den Bundestag, weshalb Berlin ja in der Gesamtbetrachtung in allen vergleichbaren Bereichen in D am besten da steht... :Blumen:
{ironiemodus aus}

Ruhe, Fischkopp ...

Stefan K. 25.08.2022 10:42

Zitat:

Zitat von Bockwuchst (Beitrag 1677595)
Was handhaben andere Länder denn lockerer? In Deutschland sind doch schon lange de facto keinerlei Maßnahmen mehr in Kraft, wenn man mal von gelegentlichen Masken in den Öffis absieht, was auch zunehemend laxer gehandhabt wird.

Man hat sich auf jeden Fall deutlich angenähert. Es gibt noch ein paar Unterschiede bei den Maßnahmen, jedoch sind die deutlich geringer als in der Vergangenheit.

Ich denke, wir sind "fast" alle froh, wenn sich das Thema in Zukunft auf ein Minimum beschränkt.


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 15:45 Uhr.

Powered by vBulletin Version 3.6.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2024, Jelsoft Enterprises Ltd.