triathlon-szene.de |  Europas aktivstes Triathlon  Forum

triathlon-szene.de | Europas aktivstes Triathlon Forum (https://www.triathlon-szene.de/forum/index.php)
-   Politik, Religion & Gesellschaft (https://www.triathlon-szene.de/forum/forumdisplay.php?f=30)
-   -   Corona Virus (https://www.triathlon-szene.de/forum/showthread.php?t=47641)

Bleierpel 22.03.2020 16:32

Zitat:

Zitat von Kampfzwerg (Beitrag 1519129)
Naja, Ausgangssperre hat ja dann doch mit "in den 4 Wänden bleiben" zu tun.
Nicht mehr als 2 Personen können geht ja theoretisch überall.

Und in Firmen...???

triathlonnovice 22.03.2020 16:39

Zitat:

Zitat von Spargel (Beitrag 1519102)

Ein Aspekt der bisher wenig beleuchtet wurde, ist ob sich etwas an der Mortalität der jeweiligen Alters- oder Krankheitsgruppen ändert. Wenn als Beispiel 100000 Pat. im Jahr sterben, ist es für diese unerheblich ob an Corona, Herzinfarkt, Herzinsuffizienz, Niereninsuffizienz oder Sepsis. Tot ist tot.

Viele Grüße aus Bayern


Klar ist es im Endeffekt egal woran man stirbt, wenn man nicht sterben will.

Mal nen paar Zahlen: In Deutschland sterben jedes Jahr ca 1 Million Menschen

Davon tausende im Straßenverkehr, tausende an "normaler Grippe", tausende durch Mord und Totschlag usw...….

So ist das Leben. Der Tod gehört nun mal zum Leben.

antho 22.03.2020 16:49

Zitat:

Zitat von LidlRacer (Beitrag 1519127)
...Ansammlungen von mehr als zwei Personen grundsätzlich zu verbieten.

Bedeutet: Reduzieren von bisher maximal 5 auf maximal 2? Oder ist der aktuelle Stand ein anderer?

Vicky 22.03.2020 16:51

Ok NRW erlässt Kontaktverbot ( Ansammlungen von mehr als 2 Personen sind verboten). Finde ich besser, als ne „Ausgangssperre“. Verstöße sollen wohl geahndet werden. (Ordnungswidrigkeit? Ich vermute Bußgeld.).

Infos folgen sicher bald. PK läuft noch.

JeLü 22.03.2020 16:56

Zitat:

Zitat von triathlonnovice (Beitrag 1519133)
Klar ist es im Endeffekt egal woran man stirbt, wenn man nicht sterben will.

Mal nen paar Zahlen: In Deutschland sterben jedes Jahr ca 1 Million Menschen

Davon tausende im Straßenverkehr, tausende an "normaler Grippe", tausende durch Mord und Totschlag usw...….

So ist das Leben. Der Tod gehört nun mal zum Leben.

Das ist Satire, oder?

Vicky 22.03.2020 17:00

Zitat:

Zitat von triathlonnovice (Beitrag 1519133)
Klar ist es im Endeffekt egal woran man stirbt, wenn man nicht sterben will.

Mal nen paar Zahlen: In Deutschland sterben jedes Jahr ca 1 Million Menschen

Davon tausende im Straßenverkehr, tausende an "normaler Grippe", tausende durch Mord und Totschlag usw...….

So ist das Leben. Der Tod gehört nun mal zum Leben.

Mich würden ja die Quellen für diese kühnen Behauptungen „Grippe“ und „Mord und Totschlag“ interessieren... nur damit ich das auch einordnen kann...

sybenwurz 22.03.2020 17:02

Zitat:

Zitat von Vicky (Beitrag 1519139)
Ordnungswidrigkeit?

Hier in BY Straftatbestand, soweit ich mitbekommen habe.

Shangri-La 22.03.2020 17:03

Zitat:

Zitat von Bleierpel (Beitrag 1519130)
Und in Firmen...???

Habe ich mich auch gerade gefragt....

Vicky 22.03.2020 17:07

Zitat:

Zitat von sybenwurz (Beitrag 1519145)
Hier in BY Straftatbestand, soweit ich mitbekommen habe.

Ah ok. Wir werden das ja noch schriftlich bekommen. Straftatbestand ist ja doch schwieriger, weil keine Straftat ohne Gesetz. Ich guck mal, ob da so schnell ein Gesetz erlassen werden kann...

Ich habe das seit etwa Donnerstag nicht mehr so straff verfolgt und mehr auf NRW geschaut (weil ick ja da wohne )

dr_big 22.03.2020 17:17

Bekanntmachung des Bayerischen Staatsministeriums für Gesundheit und Pflege
vom 20.03.2020, Az. Z6a-G8000-2020/122-98

7. Ein Verstoß gegen diese Allgemeinverfügung kann nach § 73 Abs. 1a Nr. 6 des Infektionsschutzgesetzes als Ordnungswidrigkeit geahndet werden.

Vicky 22.03.2020 17:18

Zitat:

Zitat von dr_big (Beitrag 1519151)
7. Ein Verstoß gegen diese Allgemeinverfügung kann nach § 73 Abs. 1a Nr. 6 des Infektionsschutzgesetzes als Ordnungswidrigkeit geahndet werden.

Ah danke. :Blumen: und auch noch mit Ermessenspielraum ( KANN ... geahndet werden). Na dann... so wird es hier wahrscheinlich auch geregelt.

sybenwurz 22.03.2020 17:23

Zitat:

Zitat von Vicky (Beitrag 1519147)
Ich guck mal, ob da so schnell ein Gesetz erlassen werden kann...

Entweder wahrscheinlich nicht notwendig, weil bereits irgendein Infektionsschutzgesetz zur Anwendung kommen kann, zudem wurde ja der Katastrophenfall in Bayern ausgerufen, was zu verschiedenen Sonderregeln führen könnte.

Edit meint:

Zitat:

Der bayerische Innenminister Joachim Herrmann kündigte eine "konsequente Durchsetzung" der erlassenen Verbote an. Die bayerische Polizei werde die Einhaltung der Regelungen verstärkt kontrollieren. "Zuwiderhandlungen gegen die Allgemeinverfügung sind keine Lappalie und stellen eine rechtswidrige Tat dar." Nach § 75 des Infektionsschutzgesetzes drohten Geldstrafen und sogar Freiheitsstrafen bis zu zwei Jahren.
Quelle: https://www.br.de

Infektionsschutzgesetz hier: https://www.gesetze-im-internet.de/ifsg/IfSG.pdf

Körbel 22.03.2020 17:46

Zitat:

Zitat von JeLü (Beitrag 1519141)
Das ist Satire, oder?

Das heute beschlossene Kontaktverbot?
Klar, was sonst.

Ernst sieht anders aus.

Wer soll das Kontaktverbot denn kontrollieren?
Die Polizei? Die jetzt schon am obersten Limit ist.

Zu dieser unfähigen Bundesregierung passt dieses rumgeeiere aber auch,
wie "der berühmte Arsch auf den Eimer"!
:Maso: :Maso: :Maso: :Maso: :Maso:

Koschier_Marco 22.03.2020 17:48

Gelebte Solidarität
 
Apa

Tschechisches "Schutzmasken-Gate"

Dass es nicht weit her ist mit der Solidarität zwischen EU-Partnern, zeigt ein Zwischenfall, über den am Wochenende die Zeitung "La Repubblica" berichtete: 680.000 für Italien bestimmte und aus China angelieferte Schutzmasken sowie tausende Beatmungsgeräte seien vom polnischen und tschechischen Zoll einkassiert worden – sie kamen nie im Krisengebiet an. Zunächst behauptete Prag, man habe bloß gestohlene Ware konfisziert. Allerdings tauchten Fotos auf, die zeigten, dass die Masken in tschechischen Spitälern zum Einsatz kamen. Tschechien bemüht sich nun um Wiedergutmachung mit Rom und schickt vorerst 100.000 Masken.

Deichman 22.03.2020 17:49

Zitat:

Zitat von antho (Beitrag 1519138)
Bedeutet: Reduzieren von bisher maximal 5 auf maximal 2? Oder ist der aktuelle Stand ein anderer?

Mal ganz praktisch laut gedacht...wenn ich nun mit 3 Freunden mit dem Rad durch die Gegend fahre wie z.B. heute noch, dann entspricht das ja eigentlich nicht einer "Ansammlung von mehr als 2 Personen"...

(das würde ich dann natürlich nicht machen, wenn es ums "statisch" irgendwo "abhängen" geht..fehlt mir eh Lust und Motivation zur Zeit)

..man könnte natürlich auch in 2 Gruppen á 2Personen mit 2m Abstand eine Runde fahren...ist also alles Auslegungssache.

Stefan 22.03.2020 17:51

Zitat:

Zitat von Körbel (Beitrag 1519157)
..........

Körbel, was ist denn Deine Lösung?
Man muss auch die Kollateralschäden eines kompletten Ausgangsverbots beachten, bevor man beschreit, dass alle anderen Lösungen sinnlos sind.

Dafri 22.03.2020 17:53

Zitat:

Zitat von Deichman (Beitrag 1519159)
Mal ganz praktisch laut gedacht...wenn ich nun mit 3 Freunden mit dem Rad durch die Gegend fahre wie z.B. heute noch, dann entspricht das ja eigentlich nicht einer "Ansammlung von mehr als 2 Personen"...

(das würde ich dann natürlich nicht machen, wenn es ums "statisch" irgendwo "abhängen" geht..fehlt mir eh Lust und Motivation zur Zeit)

..man könnte natürlich auch in 2 Gruppen á 2Personen mit 2m Abstand eine Runde fahren...ist also alles Auslegungssache.

Oder mal ein paar Wochen einfach alleine radln. Geht auch.:) :)

Vicky 22.03.2020 17:53

Zitat:

Zitat von Körbel (Beitrag 1519157)
Das heute beschlossene Kontaktverbot?
Klar, was sonst.

Ernst sieht anders aus.

Wer soll das Kontaktverbot denn kontrollieren?
Die Polizei? Die jetzt schon am obersten Limit ist.

Zu dieser unfähigen Bundesregierung passt dieses rumgeeiere aber auch,
wie "der berühmte Arsch auf den Eimer"!
:Maso: :Maso: :Maso: :Maso: :Maso:

Eine „Ausgangssperre“ ist bei der Menge an Ausnahmen ebenfalls kaum zu kontrollieren. Kontaktverbote sind... nun ja... etwas klarer, finde ich. Allein draußen Rad fahren ist ok, laufen auch. Warum sollte es das auch nicht sein?

Vicky 22.03.2020 17:59

Zitat:

Zitat von Deichman (Beitrag 1519159)
Mal ganz praktisch laut gedacht...wenn ich nun mit 3 Freunden mit dem Rad durch die Gegend fahre wie z.B. heute noch, dann entspricht das ja eigentlich nicht einer "Ansammlung von mehr als 2 Personen"...

(das würde ich dann natürlich nicht machen, wenn es ums "statisch" irgendwo "abhängen" geht..fehlt mir eh Lust und Motivation zur Zeit)

..man könnte natürlich auch in 2 Gruppen á 2Personen mit 2m Abstand eine Runde fahren...ist also alles Auslegungssache.

Klar kann man Regeln immer umgehen. Die Frage lautet: willst Du das wirklich? Ist es klug, für sich jetzt Schlupflöcher zu suchen und zu nutzen? Woher weißt Du, ob nicht einer Deiner Kumpels bereits infiziert ist ohne es zu wissen ( und ohne Symptome)?

antho 22.03.2020 17:59

Zitat:

Zitat von Deichman (Beitrag 1519159)
..man könnte natürlich auch in 2 Gruppen á 2Personen mit 2m Abstand eine Runde fahren...ist also alles Auslegungssache.

Könnte man. Besser man lässt es.

Zitat:

Zitat von Körbel (Beitrag 1519157)
Wer soll das Kontaktverbot denn kontrollieren?
Die Polizei? Die jetzt schon am obersten Limit ist.

Falls doch mal jemand kommt: die werden richtig Bock haben, mit 2 Gruppen á 2 Personen mit 2m Abstand rumzudiskutieren.

crimefight 22.03.2020 17:59

[

Wer soll das Kontaktverbot denn kontrollieren?
Die Polizei? Die jetzt schon am obersten Limit ist.

Falsch: Im Moment ist deutlich weniger zu tun--kein Ladendiebstahl, Unfälle, Ruhestörungen und und und-Kein Urlaub-

Jetzt wird das Augenmerk auf Kontaktverbote gelegt und den Vollidioten, die die Ernsthaftigkeit immer noch nicht erkannt haben, gehörig in den Arsch getreten und gnadenlos mit Geldstrafen belegt---0 Toleranz

anlot 22.03.2020 18:06

Zitat:

Zitat von Vicky (Beitrag 1519144)
Mich würden ja die Quellen für diese kühnen Behauptungen „Grippe“ und „Mord und Totschlag“ interessieren... nur damit ich das auch einordnen kann...

es waren 2018: 386 Todesfälle durch Mord in D. ;-)

https://de.statista.com/statistik/da...ung-seit-1987/

crimefight 22.03.2020 18:10

Sind tatsächlich irgendwelche Vergleiche notwendig-oder reicht nicht die Beurteilung und Wahrnehmung der derzeitigen Situation?:Maso:

Flow 22.03.2020 18:11

Zitat:

Zitat von Stefan (Beitrag 1519160)
Körbel, was ist denn Deine Lösung?

Ein bißchen rumkrakelen ist immer gut, da schläft es sich nachts besser ... :Cheese:

Außerdem erfüllt er prima die im Drehbuch vorgesehenen Auswirkungen auf das "immaterielle Schutzgut I₂ (Politische Auswirkungen)" ... :)
Zitat:

Es ist von einem hohen öffentlichen Interesse während der gesamten Lage auszugehen. Der Ruf nach einem schnellen und effektiven Handeln der Behörden wird früh zu vernehmen sein. Die Suche nach „Schuldigen“ und die Frage, ob die Vorbereitungen auf das Ereignis ausreichend waren, dürften noch während der ersten Infektionswelle aufkommen. Ob es zu Rücktrittsforderungen oder sonstigen schweren politischen Auswirkungen kommt, hängt auch vom Krisenmanagement und der Krisenkommunikation der Verantwortlichen ab.
Wird wahrscheinlich recht unabhängig von den Maßnahmen selbst so stattfinden.

Quelle, wie gestern erwähnt (S.80):
Zitat:

Zitat von Flow (Beitrag 1518963)
Wer gute Nerven hat, kann sich hier das über 7 Jahre alte Skript zur aktuellen Veranstaltung durchlesen :

Bericht zur Risikoanalyse im Bevölkerungsschutz 2012,
(Seite 55-88 : "Ergebnis Risikoanalyse „Pandemie durch Virus Modi-SARS“ ")

Ich empfehle vorher nochmal die aufmerksame Lektüre Hafus zuversichtlicher Prognosen !
Und weiterhin festes Vertrauen darauf, daß das derzeit real umlaufende Corona-Virus in seiner Gefährlichkeit und Letalität eher den aktuell kommunizierten Einschätzungen entspricht als dem hypothetischen "Modi-SARS".


Lebemann 22.03.2020 18:13

Zitat:

Zitat von crimefight (Beitrag 1519165)
[
Wer soll das Kontaktverbot denn kontrollieren?
Die Polizei? Die jetzt schon am obersten Limit ist.

Falsch: Im Moment ist deutlich weniger zu tun--kein Ladendiebstahl, Unfälle, Ruhestörungen und und und-Kein Urlaub-

Soso... DAS kannst du mir nun bitte gerne mal belegen. Irgendwie sah mein Arbeitstag anders aus. Und da wir Polizisten auch immun gegen Corona sind, haben wir auch volles Potential aus dem wir schöpfen können. ;)


@Vicky: Es wurde eine Null Toleranz Schwelle angeordnet d.h. ich habe KEIN ermessen mehr. :Blumen:

Flow 22.03.2020 18:16

Gibt es einen Link zu einer schrifltichen Version der aktuellen Erklärung/Anordnung der Regierung ?

Vicky 22.03.2020 18:17

Zitat:

Zitat von anlot (Beitrag 1519168)
es waren 2018: 386 Todesfälle durch Mord in D. ;-)

https://de.statista.com/statistik/da...ung-seit-1987/

Ja eben... und nicht „Tausende“... ;)

Die Statistik ist allerdings unvollständig. Hier eine Statistik ALLER Tötungsdelikte.

anlot 22.03.2020 18:17

Zitat:

Zitat von crimefight (Beitrag 1519170)
Sind tatsächlich irgendwelche Vergleiche notwendig-oder reicht nicht die Beurteilung und Wahrnehmung der derzeitigen Situation?:Maso:

Falls Du mich meinst. Es ging um einen vorherigen Post (weiss nicht mehr von wem), der behauptete es gäbe jährlich tausende von Toten durch Mord. Daher habe ich nachgeschaut und die tatsächliche Zahl hier gepostet. Mehr nicht.

Vicky 22.03.2020 18:18

Zitat:

Zitat von Flow (Beitrag 1519173)
Gibt es einen Link zu einer schrifltichen Version der aktuellen Erklärung/Anordnung der Regierung ?

Gibt es sicher bald. Die Erklärung ist so weit ich es mitbekommen habe, identisch mit den Regelungen für NRW.

qbz 22.03.2020 18:23

Zitat:

Zitat von Koschier_Marco (Beitrag 1519158)
Apa

Tschechisches "Schutzmasken-Gate"

Dass es nicht weit her ist mit der Solidarität zwischen EU-Partnern, zeigt ein Zwischenfall, über den am Wochenende die Zeitung "La Repubblica" berichtete: 680.000 für Italien bestimmte und aus China angelieferte Schutzmasken sowie tausende Beatmungsgeräte seien vom polnischen und tschechischen Zoll einkassiert worden – sie kamen nie im Krisengebiet an. Zunächst behauptete Prag, man habe bloß gestohlene Ware konfisziert. Allerdings tauchten Fotos auf, die zeigten, dass die Masken in tschechischen Spitälern zum Einsatz kamen. Tschechien bemüht sich nun um Wiedergutmachung mit Rom und schickt vorerst 100.000 Masken.

Der Zoll handelt natürlich in so einem Fall auf staatliche Anweisung. Das waren keine untergeordneten Beamten, die Waren konfiszierten.

Ausserdem bin ich persönlich der Ansicht, die EU hat komplett versagt im Falle von Italien und Ursula von der Leyen sollte zurücktreten.

qbz 22.03.2020 18:31

Personen mit einem Zweitwohnsitz an der Ostsee können da nicht mehr hinfahren, die Polizei kontrolliert die Zufahrt. Ich kenne einige Betroffene aus Berlin. Vielleicht sollten sie sich am besten einfach nach Mecklenburg-Vorpommern umelden. Aber das geht wohl ja auch nicht; die Behörden haben geschlossen.

"Um die Verbreitung des Coronavirus einzudämmen, wurden die Ostseeinseln abgeriegelt. Die Zufahrten zu Rügen, Usedom, Hiddensee und Fischland-Darß-Zingst werden von der Polizei kontrolliert. "

https://www.nordkurier.de/mecklenbur...isher-fast-400

crimefight 22.03.2020 18:34

bin selbst aus NRW

dr_big 22.03.2020 18:35

Zitat:

Zitat von Deichman (Beitrag 1519159)
Mal ganz praktisch laut gedacht...wenn ich nun mit 3 Freunden mit dem Rad durch die Gegend fahre wie z.B. heute noch, dann entspricht das ja eigentlich nicht einer "Ansammlung von mehr als 2 Personen"...

(das würde ich dann natürlich nicht machen, wenn es ums "statisch" irgendwo "abhängen" geht..fehlt mir eh Lust und Motivation zur Zeit)

..man könnte natürlich auch in 2 Gruppen á 2Personen mit 2m Abstand eine Runde fahren...ist also alles Auslegungssache.

12m ist die Regel:Holzhammer:
Wenn 4 Leute zusammen die gleiche Strecke fahren, so ist das eine Gruppe mit 4 Personen, ergo verboten. Muss ja auch nicht sein, fahrt doch einfach alleine oder zu zweit. Ich persönlich bleibe lieber bei alleine, weil den Virus kann jeder dabei haben, egal ob er krank oder gesund ist. Kontakte vermeiden ist das wichtigste.

anlot 22.03.2020 18:39

Zitat:

Zitat von Vicky (Beitrag 1519174)
Ja eben... und nicht „Tausende“... ;)

Die Statistik ist allerdings unvollständig. Hier eine Statistik ALLER Tötungsdelikte.

Aber dann stimmt das ja doch oder lese ich das falsch?

2016: 3242 Tote

crimefight 22.03.2020 18:40

Zitat:

Zitat von dr_big (Beitrag 1519186)
12m ist die Regel:Holzhammer:
Muss ja auch nicht sein, fahrt doch einfach alleine oder zu zweit. Ich persönlich bleibe lieber bei alleine, weil den Virus kann jeder dabei haben, egal ob er krank oder gesund ist. Kontakte vermeiden ist das wichtigste.

:Blumen: Alle anderen Diskussionen über Auslegung der Regel sollten damit im Keim erstickt werden.

Einfach mal 2-3 Wochen AUSHALTEN als irgendwo Lücken, Möglichkeiten zur Umgehung zu finden

Vicky 22.03.2020 18:44

Zitat:

Zitat von triathlonnovice (Beitrag 1519133)
Klar ist es im Endeffekt egal woran man stirbt, wenn man nicht sterben will.

Mal nen paar Zahlen: In Deutschland sterben jedes Jahr ca 1 Million Menschen

Davon tausende im Straßenverkehr, tausende an "normaler Grippe", tausende durch Mord und Totschlag usw...….
.

Zitat:

Zitat von anlot (Beitrag 1519188)
Aber dann stimmt das ja doch oder lese ich das falsch?

2016: 3242 Tote

Mit Quelle ist es aber dennoch besser, als mal eben einfach ein paar Zahlen in den Raum zu werfen... ;)

Hier übrigens eine Statistik zur Grippe. (Statista.)

spanky2.0 22.03.2020 18:51

Zitat:

Zitat von Flow (Beitrag 1519173)
Gibt es einen Link zu einer schrifltichen Version der aktuellen Erklärung/Anordnung der Regierung ?

EINIGUNG VON BUND UND LÄNDERN

Die Bürgerinnen und Bürger werden angehalten, die Kontakte zu anderen Menschen außerhalb der Angehörigen des eigenen Hausstands auf ein absolut nötiges Minimum zu reduzieren.
In der Öffentlichkeit ist, wo immer möglich, zu anderen als den unter I. genannten Personen ein Mindestabstand von mindestens 1,5 m einzuhalten.
Der Aufenthalt im öffentlichen Raum ist nur alleine, mit einer weiteren nicht im Haushalt lebenden Person oder im Kreis der Angehörigen des eigenen Hausstands gestattet.
Der Weg zur Arbeit, zur Notbetreuung, Einkäufe, Arztbesuche, Teilnahme an Sitzungen, erforderlichen Terminen und Prüfungen, Hilfe für andere oder individueller Sport und Bewegung an der frischen Luft sowie andere notwendige Tätigkeiten bleiben selbstverständlich weiter möglich.
Gruppen feiernder Menschen auf öffentlichen Plätzen, in Wohnungen sowie privaten Einrichtungen sind angesichts der ernsten Lage in unserem Land inakzeptabel. Verstöße gegen die Kontakt-Beschränkungen sollen von den Ordnungsbehörden und der Polizei überwacht und bei Zuwiderhandlungen sanktioniert werden.
Gastronomiebetriebe werden geschlossen. Davon ausgenommen ist die Lieferung und Abholung mitnahmefähiger Speisen für den Verzehr zu Hause.
Dienstleistungsbetriebe im Bereich der Körperpflege wie Friseure, Kosmetikstudios, Massagestudios (therapeutische Massagen bleiben möglich), Tattoo-Studios und ähnliche Betriebe werden geschlossen, weil in diesem Bereich eine körperliche Nähe unabdingbar ist. Medizinisch notwendige Behandlungen bleiben weiter möglich.
In allen Betrieben und insbesondere solchen mit Publikumsverkehr ist es wichtig, die Hygienevorschriften einzuhalten und wirksame Schutzmaßnahmen für Mitarbeiter und Besucher umzusetzen.
Diese Maßnahmen sollen eine Geltungsdauer von mindestens zwei Wochen haben.

ThomasG 22.03.2020 18:53

Zitat:

Zitat von daserste.de
Tausende sind bereits gestorben, es werden wohl noch Tausende folgen – die Corona-Pandemie ist eine weltweite Tragödie. Wenn das Schlimmste vorbei ist, müssen wir uns fragen: Welche Lehren wollen wir ziehen? Wir kommen gar nicht drumherum die Systemfrage zu stellen, das glaubt Slavoj Žižek, Psychoanalytiker und Superstar unter den Philosophen. Denn der Virus wirke auch tödlich auf den globalisierten Kapitalismus, so wie wir ihn seit ein paar Jahrzehnten leben.

Quelle: https://www.daserste.de/information/...32020-102.html

Slavoj Zizek | Coronavirus situation is way too serious to be in panic:
https://www.youtube.com/watch?v=HabyJi66l0w

dr_big 22.03.2020 18:54

Zitat:

Zitat von crimefight (Beitrag 1519189)
:Blumen: Alle anderen Diskussionen über Auslegung der Regel sollten damit im Keim erstickt werden.

Einfach mal 2-3 Wochen AUSHALTEN als irgendwo Lücken, Möglichkeiten zur Umgehung zu finden

2-3 Monate, nicht Wochen.

anlot 22.03.2020 18:54

Zitat:

Zitat von Vicky (Beitrag 1519191)
Mit Quelle ist es aber dennoch besser, als mal eben einfach ein paar Zahlen in den Raum zu werfen... ;)

Hier übrigens eine Statistik zur Grippe. (Statista.)

Hä? Ich habe lediglich die Zahlen aus Deiner zuvor geposteten Quelle abgeschrieben. Und nun fragst Du nach genau dieser Quelle??

Guckst Du:


Szenekenner

Benutzerbild von Vicky

Registriert seit: 11.03.2011
Ort: Sankt Augustin
Beiträge: 6.279
Zitat:
Zitat von anlot Beitrag anzeigen
es waren 2018: 386 Todesfälle durch Mord in D. ;-)

https://de.statista.com/statistik/da...ung-seit-1987/
Ja eben... und nicht „Tausende“...

Die Statistik ist allerdings unvollständig. Hier eine Statistik ALLER Tötungsdelikte.
__________________
Phantasie ist etwas, das sich manche Leute gar nicht vorstellen können.


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 09:50 Uhr.

Powered by vBulletin Version 3.6.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2024, Jelsoft Enterprises Ltd.