triathlon-szene.de |  Europas aktivstes Triathlon  Forum

triathlon-szene.de | Europas aktivstes Triathlon Forum (https://www.triathlon-szene.de/forum/index.php)
-   Politik, Religion & Gesellschaft (https://www.triathlon-szene.de/forum/forumdisplay.php?f=30)
-   -   Corona Virus (https://www.triathlon-szene.de/forum/showthread.php?t=47641)

Trillerpfeife 13.04.2020 09:24

Auch von mir alles Gute an dich und deine Familie, Bockwurst.

@Runningmaus: danke für den Berichr deiner Bekannten. Das ist heftig, auch, dass sich niemand zuständig fühlt

NBer 13.04.2020 09:43

Zitat:

Zitat von FlyLive (Beitrag 1524301)
.....Gewünscht hätte ich mir aber eine Politik die vorsorgt und umsichtig arbeitet und auch für extreme und seltene Gesellschaftsprobleme vorbereitet ist.....

darauf war weltweit niemand vorbereitet. der letzte fall einer ähnlich ansteckenden pandemie war die spanische grippe vor 100 jahren. das pandemien solche auswirkungen haben können war deshalb theoretisch bekannt, aber praktisch hat doch ernsthaft niemand damit gerechnet.
auf extreme und außergewöhnliche gesellschaftliche ereignisse vorbereitet sein heißt aber auch in normalen zeiten enorme ressourcen bereitzuhalten, die dann eben in der regel nie benutzt werden. auch DAS muss man dann erst einmal der bevölkerung verkaufen.
man stelle sich vor die regierung würde beschließen sich auf einen meteoriteneinschlag vorzubereiten, von einem meteoriten der aber noch gar nicht zu sehen oder bekannt ist, und den bau von millionen bunkern anzuordnen. den möchte ich sehen, der dafür verständnis hätte.
und nach wie vor glaube ich, dass D es "den umständen entsprechend" gut händelt. die größte katastrophenressourcen deutschlands sind noch gar nicht bzw kaum angezapft...THW und bundeswehr. die helfen zZ doch maximal punktuell, aber noch lange nicht im katastrophenmodus.

qbz 13.04.2020 09:46

Zitat:

Zitat von runningmaus (Beitrag 1524293)
Eine Bekannte aus meinem Weiberforum hat erlaubt, daß wir ihren Bericht teilen.
Bin ziemlich mitgenommen davon.
.....

Alles Gute für Deine Bekannte!

Das ist schon extrem, dass es im Krankenhaus an MNS fehlt. Da braucht man sich dann über die Ausbreitung von Infektionen im Krankenhaus nicht zu wundern.

Und die Überforderung der Ämter mit den Tests, der Quarantäne und den Isolierungsanordnungen erschwert leider die gezielte Eindämmung, die aber gerade so notwendig wäre, will man pauschale Kontaktsperren lockern.

qbz 13.04.2020 09:52

Zitat:

Zitat von NBer (Beitrag 1524307)
.......
auf extreme und außergewöhnliche gesellschaftliche ereignisse vorbereitet sein heißt aber auch in normalen zeiten enorme ressourcen bereitzuhalten, die dann eben in der regel nie benutzt werden. auch DAS muss man dann erst einmal der bevölkerung verkaufen.
......

Globalisierungskritiker haben immer darauf hingewiesen, dass man notwendige Gesundheitsprodukte wie Medikamente und Schutzkleidung etc. wie auch andere für die Grundversorgung lebenswichtige Produkte in der EU herstellen muss. Wir kaufen ja auch keine Kriegsflugzeuge und Panzer von China, aber Schutzmasken. Ob diese Erfahrungen jetzt zum umdenken führen, ich hoffe es.

Duafüxin 13.04.2020 10:30

@ runningmaus: leider ist die Erfahrung kein Einzelfall, wie es gerne dargestellt wird. Bei meinem Mann in der Firma sind mehrere infiziert. Bei allen läuft es ähnlich ab. Kein Wunder, dass die Zahlen D. so niedrig sind.

JENS-KLEVE 13.04.2020 10:38

Bei mir war es ja auch so, wobei Ich bis heute nicht weiß was es war. Vielleicht war es ja auch ein anderer extrem hartnäckiger Infekt, der mich und meine Frau auf bisher unbekannte Weise sehr lange und ungewöhnlich geplagt hatte.

Ich war übrigens beim Kardiologen, bei mir ist alles in Ordnung. Er hat ungefähr 9 Mal betont, wie wichtig es war den Sport komplett und radikal auf Null auszusetzen und das jetzt leider andererseits meine Beschwerden auf diesen harten Einschnitt zurückzuführen seien. Er ist selber auch Langstreckenläufer und empfahl, mir dass nun der richtige Zeitpunkt wäre wieder einzusteigen mit strengem Blick zum Puls.

Eigentlich wäre jetzt Schwimmen die wichtigste Sportart um den Körper ganzheitlich wieder Richtung Fitness zu steuern. Man kennt mich ja vom Winterpokal und dann 1 Monat in der Bude ohne alles ist schon strange :Maso:

Stefan 13.04.2020 10:57

Zitat:

Zitat von Duafüxin (Beitrag 1524322)
...Kein Wunder, dass die Zahlen D. so niedrig sind.

https://www.worldometers.info/coronavirus/
Dann nach der Spalte "Tests /1M pop" sortieren.

Die Länder, die mehr testen sind überwiegend reiche/kleine Länder. Vergleicht man Deutschland mit vergleichbaren Ländern dann finde ich die Quote in D gut.

Den Vorwurf, dass die Zahlen in Deutschland gegenüber anderen Ländern schöngerechnet werden ist IMHO nicht haltbar.

MattF 13.04.2020 11:21

Zitat:

Zitat von Duafüxin (Beitrag 1524322)
Kein Wunder, dass die Zahlen D. so niedrig sind.


Ja die Zahlen der belegten Intensivbetten in D sind niedrig (km Vergleich zu Italien und New York).


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 12:27 Uhr.

Powered by vBulletin Version 3.6.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2024, Jelsoft Enterprises Ltd.