triathlon-szene.de |  Europas aktivstes Triathlon  Forum

triathlon-szene.de | Europas aktivstes Triathlon Forum (https://www.triathlon-szene.de/forum/index.php)
-   Politik, Religion & Gesellschaft (https://www.triathlon-szene.de/forum/forumdisplay.php?f=30)
-   -   Corona Virus (https://www.triathlon-szene.de/forum/showthread.php?t=47641)

MattF 31.03.2020 21:40

Zitat:

Zitat von ThomasG (Beitrag 1521703)
Die Virusgrippe (Influenza) meinte ich ja nicht.
Das ist schon eine wesentlich schwere Erkrankung als ein gippaler Infekt z.B..
Grippale Infekt oder Erkältungen verlaufen ja soweit ich weiß fast immer sehr harmlos.

https://de.wikipedia.org/wiki/Erk%C3...Komplikationen

"Weitere Komplikationen können dadurch entstehen, dass jeder Virusinfekt das Immunsystem vorübergehend schwächen kann. Dadurch können zur sogenannten Standortflora gehörende und normalerweise keine Infektion verursachende Bakterien (Kommensale – hier vor allem Streptokokken) doch pathogen werden und dann beispielsweise eine Lungenentzündung verursachen. "


Ist aber wohl sehr selten, mnache Erwachsene haben bis zu 3 Erkältungen und Kinder können bis zu 13 haben, im Jahr. Steht auch in dem Text.

Wäre der grippale Infekt gefährlich, gäbe es uns nicht mehr :cool:

tuben 31.03.2020 21:40

Zitat:

Zitat von Klugschnacker (Beitrag 1521538)
Famous last words :Lachanfall:

Ich habe die Passage dutzende Male angeschaut, rätselnd. Ein bis an die Zähne abgesicherter Staat löst sich durch ein simples Missverständnis selbst auf. Eine historische Absurdität, die ich bis heute nicht richtig begreifen kann.

Sorry für offtopic. :Blumen:

Es hat für uns eine Umdeutung stattgefunden...
Es hat auch bei mir gedauert, bis mir diese Idee kam.
Es ist und bleibt aber schön.

Sorry für offofftopic :Holzhammer:

tuben 31.03.2020 21:45

Kennt jemand Rob Wallace ?
Evolutionsbiologe, es gibt von ihm einen interessanten Aufsatz über Covid-19 und seine Herkunft bzw. die Ursachen seiner Entstehung.
Vieleicht kann ihn jemand finden und einen Link setzen, ich kann das nicht.:o

ThomasG 31.03.2020 21:53

Zitat:

Zitat von tuben (Beitrag 1521715)
Kennt jemand Rob Wallace ?
Evolutionsbiologe, es gibt von ihm einen interessanten Aufsatz über Covid-19 und seine Herkunft bzw. die Ursachen seiner Entstehung.
Vieleicht kann ihn jemand finden und einen Link setzen, ich kann das nicht.:o

Zitat:

Zitat von marx21.de
Das Coronavirus hält die Welt in einem Schockzustand gefangen. Doch statt die strukturellen Ursachen der Pandemie zu bekämpfen, setzt die Regierung auf Notfallmaßnahmen. Ein Gespräch mit dem Evolutionsbiologe Rob Wallace über die Gefahren von Covid-19, die Verantwortung der Agrarindustrie und nachhaltige Lösungen zur Bekämpfung von Infektionskrankheiten

Quelle: https://www.marx21.de/coronavirus-ge...hen-loesungen/



Gleich mal durchlesen!

sybenwurz 31.03.2020 22:00

Zitat:

Zitat von LidlRacer (Beitrag 1521295)
Dann müssten die Patienten doch wohl in Nachbarstädte gebracht werden, wo die Kliniken (noch) nicht überlastet sind.

Super Idee, dass da aber auch noch niemand drauf gekommen ist!

(Wennst nen RTW mit dementsprechender Ausstattung und-besatzung bereitstellen kannst, kannste sofort hier aufkreuzen und anfangen. Und wennst 5 oder 10 auftreibst: kein Thema, können wir auslasten. Kein Problem.)

Koschier_Marco 31.03.2020 22:03

Moskau
 
Nachtrag

Die Überwachung erfolgte und erfolgt mit Gesichtserkennung und Bewegungsdaten aus den Telefonen und Überwachung der Internetaktivitäten, daraus werden dann Aufenthaltsorte ermittelt.

Im Fernsehen werden auch immer wieder Clips gezeigt, von Personen die sich ich nicht an die Regeln handeln, quasi als Teil der Nachrichten.

Das war meine Befürchtung, wenn die hier loslegen, dann machen die richtig dicht. Wie lange das die Gesellschaft und die Wirtschaft aushalten, ist die große Frage.

Bockwuchst 31.03.2020 22:20

https://www.spiegel.de/wissenschaft/...RPU89NcCvtlFcJ

Interessanter Artikel über die unsichere Datenlage

qbz 31.03.2020 22:20

Zitat:

Zitat von MattF (Beitrag 1521709)
https://de.wikipedia.org/wiki/Erk%C3...Komplikationen

"Weitere Komplikationen können dadurch entstehen, dass jeder Virusinfekt das Immunsystem vorübergehend schwächen kann. Dadurch können zur sogenannten Standortflora gehörende und normalerweise keine Infektion verursachende Bakterien (Kommensale – hier vor allem Streptokokken) doch pathogen werden und dann beispielsweise eine Lungenentzündung verursachen. "

Ist aber wohl sehr selten, mnache Erwachsene haben bis zu 3 Erkältungen und Kinder können bis zu 13 haben, im Jahr. Steht auch in dem Text.

Wäre der grippale Infekt gefährlich, gäbe es uns nicht mehr :cool:

In der Regel lassen sich solche bakteriellen Lungenentzündungen mit Antibiotika bekämpfen, solange es sich bei den Bakterien um nicht resistente handelt. Bevor es die Antibiotika gab, sind viel mehr Menschen an Lungenentzündungen verstorben. Bei Covid-19 wandern die Viren in die Lunge, indem sie am ACE2-Enzym andocken, und dann bei schweren Fällen eine überschiessende Immunreaktion hervorrufen können, und damit die Atemnot verstärken bzw. hervorrufen. Diagnostisch erkennt man das u.a. im CT, also den Unterschied von Covid-19, einer Virus zu einer bakteriell verursachten Lungenentzündung. Parallel kann bei Covid-19 auch noch eine bakterielle Lungenentzündung entstehen, weshalb es sinnvoll ist, sich gegen Pneumokokken impfen zu lassen, vor allem für die Risikogruppen.

Aufgrund dieses Eindringens in die Lunge über das ACE2-Enzyms und der Tatsache, dass bei Menschen mit Bluthochdruck und Diabetes die schwer bis tödlich verlaufenden Covid-19-Erkrankungen höher sind, besteht ein Verdacht, eine Hypothese, dass möglicherweise bestimmte Medikamente bei Bluthochdruck und Diabetes, welche auf das ACE2-Enzym wirken im Sinne einer Häufigkeitserhöhung, dem Virus mehr Wirte zum Andocken bieten bzw. eine grössere Verbreitung und so den Krankheitsverlauf bzw. speziell die Atmung erschweren.

"Human pathogenic coronaviruses (severe acute respiratory syndrome coronavirus [SARS-CoV] and SARS-CoV-2) bind to their target cells through angiotensin-converting enzyme (ACE2), which is expressed by epithelial cells of the lung, intestine, kidney, and blood vessels.The expression of ACE2 is substantially increased in patients with type 1 or type 2 diabetes, who are treated with ACE inhibitors and angiotensin II type-I receptor blockers (ARBs). Hypertension is also treated with ACE inhibitors and ARBs, which results in an upregulation of ACE2. ACE2 can also be increased by thiazolidinediones and ibuprofen. These data suggest that ACE2 expression is increased in diabetes and treatment with ACE inhibitors and ARBs increases ACE2 expression. Consequently, the increased expression of ACE2 would facilitate infection with COVID-19. We therefore hypothesise that diabetes and hypertension treatment with ACE2-stimulating drugs increases the risk of developing severe and fatal COVID-19."

Are patients with hypertension and diabetes mellitus at increased risk for COVID-19 infection?


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 02:03 Uhr.

Powered by vBulletin Version 3.6.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2024, Jelsoft Enterprises Ltd.