triathlon-szene.de |  Europas aktivstes Triathlon  Forum

triathlon-szene.de | Europas aktivstes Triathlon Forum (https://www.triathlon-szene.de/forum/index.php)
-   Politik, Religion & Gesellschaft (https://www.triathlon-szene.de/forum/forumdisplay.php?f=30)
-   -   Corona Virus (https://www.triathlon-szene.de/forum/showthread.php?t=47641)

Dafri 22.03.2020 17:53

Zitat:

Zitat von Deichman (Beitrag 1519159)
Mal ganz praktisch laut gedacht...wenn ich nun mit 3 Freunden mit dem Rad durch die Gegend fahre wie z.B. heute noch, dann entspricht das ja eigentlich nicht einer "Ansammlung von mehr als 2 Personen"...

(das würde ich dann natürlich nicht machen, wenn es ums "statisch" irgendwo "abhängen" geht..fehlt mir eh Lust und Motivation zur Zeit)

..man könnte natürlich auch in 2 Gruppen á 2Personen mit 2m Abstand eine Runde fahren...ist also alles Auslegungssache.

Oder mal ein paar Wochen einfach alleine radln. Geht auch.:) :)

Vicky 22.03.2020 17:53

Zitat:

Zitat von Körbel (Beitrag 1519157)
Das heute beschlossene Kontaktverbot?
Klar, was sonst.

Ernst sieht anders aus.

Wer soll das Kontaktverbot denn kontrollieren?
Die Polizei? Die jetzt schon am obersten Limit ist.

Zu dieser unfähigen Bundesregierung passt dieses rumgeeiere aber auch,
wie "der berühmte Arsch auf den Eimer"!
:Maso: :Maso: :Maso: :Maso: :Maso:

Eine „Ausgangssperre“ ist bei der Menge an Ausnahmen ebenfalls kaum zu kontrollieren. Kontaktverbote sind... nun ja... etwas klarer, finde ich. Allein draußen Rad fahren ist ok, laufen auch. Warum sollte es das auch nicht sein?

Vicky 22.03.2020 17:59

Zitat:

Zitat von Deichman (Beitrag 1519159)
Mal ganz praktisch laut gedacht...wenn ich nun mit 3 Freunden mit dem Rad durch die Gegend fahre wie z.B. heute noch, dann entspricht das ja eigentlich nicht einer "Ansammlung von mehr als 2 Personen"...

(das würde ich dann natürlich nicht machen, wenn es ums "statisch" irgendwo "abhängen" geht..fehlt mir eh Lust und Motivation zur Zeit)

..man könnte natürlich auch in 2 Gruppen á 2Personen mit 2m Abstand eine Runde fahren...ist also alles Auslegungssache.

Klar kann man Regeln immer umgehen. Die Frage lautet: willst Du das wirklich? Ist es klug, für sich jetzt Schlupflöcher zu suchen und zu nutzen? Woher weißt Du, ob nicht einer Deiner Kumpels bereits infiziert ist ohne es zu wissen ( und ohne Symptome)?

antho 22.03.2020 17:59

Zitat:

Zitat von Deichman (Beitrag 1519159)
..man könnte natürlich auch in 2 Gruppen á 2Personen mit 2m Abstand eine Runde fahren...ist also alles Auslegungssache.

Könnte man. Besser man lässt es.

Zitat:

Zitat von Körbel (Beitrag 1519157)
Wer soll das Kontaktverbot denn kontrollieren?
Die Polizei? Die jetzt schon am obersten Limit ist.

Falls doch mal jemand kommt: die werden richtig Bock haben, mit 2 Gruppen á 2 Personen mit 2m Abstand rumzudiskutieren.

crimefight 22.03.2020 17:59

[

Wer soll das Kontaktverbot denn kontrollieren?
Die Polizei? Die jetzt schon am obersten Limit ist.

Falsch: Im Moment ist deutlich weniger zu tun--kein Ladendiebstahl, Unfälle, Ruhestörungen und und und-Kein Urlaub-

Jetzt wird das Augenmerk auf Kontaktverbote gelegt und den Vollidioten, die die Ernsthaftigkeit immer noch nicht erkannt haben, gehörig in den Arsch getreten und gnadenlos mit Geldstrafen belegt---0 Toleranz

anlot 22.03.2020 18:06

Zitat:

Zitat von Vicky (Beitrag 1519144)
Mich würden ja die Quellen für diese kühnen Behauptungen „Grippe“ und „Mord und Totschlag“ interessieren... nur damit ich das auch einordnen kann...

es waren 2018: 386 Todesfälle durch Mord in D. ;-)

https://de.statista.com/statistik/da...ung-seit-1987/

crimefight 22.03.2020 18:10

Sind tatsächlich irgendwelche Vergleiche notwendig-oder reicht nicht die Beurteilung und Wahrnehmung der derzeitigen Situation?:Maso:

Flow 22.03.2020 18:11

Zitat:

Zitat von Stefan (Beitrag 1519160)
Körbel, was ist denn Deine Lösung?

Ein bißchen rumkrakelen ist immer gut, da schläft es sich nachts besser ... :Cheese:

Außerdem erfüllt er prima die im Drehbuch vorgesehenen Auswirkungen auf das "immaterielle Schutzgut I₂ (Politische Auswirkungen)" ... :)
Zitat:

Es ist von einem hohen öffentlichen Interesse während der gesamten Lage auszugehen. Der Ruf nach einem schnellen und effektiven Handeln der Behörden wird früh zu vernehmen sein. Die Suche nach „Schuldigen“ und die Frage, ob die Vorbereitungen auf das Ereignis ausreichend waren, dürften noch während der ersten Infektionswelle aufkommen. Ob es zu Rücktrittsforderungen oder sonstigen schweren politischen Auswirkungen kommt, hängt auch vom Krisenmanagement und der Krisenkommunikation der Verantwortlichen ab.
Wird wahrscheinlich recht unabhängig von den Maßnahmen selbst so stattfinden.

Quelle, wie gestern erwähnt (S.80):
Zitat:

Zitat von Flow (Beitrag 1518963)
Wer gute Nerven hat, kann sich hier das über 7 Jahre alte Skript zur aktuellen Veranstaltung durchlesen :

Bericht zur Risikoanalyse im Bevölkerungsschutz 2012,
(Seite 55-88 : "Ergebnis Risikoanalyse „Pandemie durch Virus Modi-SARS“ ")

Ich empfehle vorher nochmal die aufmerksame Lektüre Hafus zuversichtlicher Prognosen !
Und weiterhin festes Vertrauen darauf, daß das derzeit real umlaufende Corona-Virus in seiner Gefährlichkeit und Letalität eher den aktuell kommunizierten Einschätzungen entspricht als dem hypothetischen "Modi-SARS".



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 00:17 Uhr.

Powered by vBulletin Version 3.6.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2024, Jelsoft Enterprises Ltd.