triathlon-szene.de |  Europas aktivstes Triathlon  Forum

triathlon-szene.de | Europas aktivstes Triathlon Forum (https://www.triathlon-szene.de/forum/index.php)
-   Politik, Religion & Gesellschaft (https://www.triathlon-szene.de/forum/forumdisplay.php?f=30)
-   -   Corona Virus (https://www.triathlon-szene.de/forum/showthread.php?t=47641)

docpower 18.11.2021 12:58

Zitat:

Zitat von Pippi (Beitrag 1633949)
....das sie physische Schäden hatten und dann daraus einen Krebs entwickelten. (die meisten Krebsarten sind psychisch oder ernährungsbedingt)

Interessant. Offenbar bist du im Besitz neuester wissenschaftlicher Erkenntnisse. Lass mich bitte teilhaben, welche Krebsarten nachgewiesen psychisch oder ernährungsbedingt entstehen, vor allem interessiert mich die zu Grunde liegende Pathophysiologie.

Klugschnacker 18.11.2021 13:00

Zitat:

Zitat von Hafu (Beitrag 1633945)
.., dass sich viele vermeintliche "Impfdurchbrüche" bei detaillierter Überprüfung des Impfpasses […] als gefälschte Pässe herausstellen. Ich glaube es war die Rede von rund der Hälfte von Impfdurchbrüchen, die in Wirklichkeit keine sind.

Falls sich das bewahrheitet wäre das wirklich zum Kotzen! Wer weiß, wo diese gefälschten Pässe überall vorgelegt wurden und Zutritt verschafft haben.

Wer sich nicht impft, handelt legal. Er oder sie soll dann bitte auch draußen bleiben, wo die Regeln es vorschreiben.

So unverschämt solches Verhalten ist: Es ist vor allem eine Tragödie für den Betroffenen. Kann man sich einen unnötigeren Mist vorstellen als mit einem gefälschten Impfpass auf der Intensivstation zu landen? Solche Menschen sind zum Teil auch Opfer der Desinformationskampagnen und tun mir leid.

Hafu 18.11.2021 13:08

Zitat:

Zitat von pepusalt (Beitrag 1633951)
Heftig. Einen gewissen Anteil habe ich ja schon oft vermutet. Aber die Hälfte heftig

es bezog sich, so wie ich es verstanden habe auf die "Impfdurchbrüche," die so schwer erkrankten, dass sie krankenhauspflichtig wurden (also nicht die Gesamtzahl an covid-19-Erkrankten mit vorheriger Impfung) aber da ich stark vermute, dass nicht alle Krankenhäuser die Originalimpfpässe derartig gewissenhaft prüfen, weil das zeitaufwendig ist und nur über das Abtippen und Verifizieren von Chargennummern in Datenbanken funktioniert, vermute ich dass in Zahlen anderer Krankenhäuser der relative Anteil an Impfdurchbrüchen u.U. zu hoch gemessen wird.

carolinchen 18.11.2021 13:12

https://www.swr.de/swraktuell/baden-...aesse-100.html
Kollegen von mir haben erzählt wie einfach es ist falsche QR Code zu generieren, ich fasse es nicht!

lyra82 18.11.2021 13:14

Zitat:

Zitat von Hafu (Beitrag 1633945)
Bemerkenswert war in dem Podcast z.B., dass sich viele vermeintliche "Impfdurchbrüche" bei detaillierter Überprüfung des Impfpasses (was auf der Intensivstation von Karagiannidis routinemäßig bei jedem Patienten gemacht wird) als gefälschte Pässe herausstellen. Ich glaube es war die Rede von rund der Hälft von Impfdurchbrüchen, die in Wirklichkeit keine sind.

Ich kann mir nicht helfen, aber irgendwie hört sich das sehr nach Fake-News an.

Helios 18.11.2021 13:18

yep - seh ich auch so, wer soviel kriminelle Energie aufwendet um an einen gefälschten Impfpass zu kommen, der wird soviel Hrin haben denselben schnellstmöglich verschwinden zu lassen, wenn die Bombe platzt und nicht noch damit auf der Intensivstation prahlen - dat kütt nid sinn - isch hann nen impfzeddel vom mario aussn büddsche, dat verscheud dat virus - äschhdd ...

Ein systemischer Fehler könnte darin liegen alle mit ungeklärten Status auf "ungeimpft" zu stellen und eine Lücke in der ordentlichen Impfung als Fälschung zu deklarieren (die 1. Impfung nicht sauber erfasst in der Datendokumentation - so ergangen meinen Schwiegerleuten als sie ins Hallenbad wollten, gab es mäcker)

pepusalt 18.11.2021 13:24

Zitat:

Zitat von Klugschnacker (Beitrag 1633955)
Falls sich das bewahrheitet wäre das wirklich zum Kotzen! Wer weiß, wo diese gefälschten Pässe überall vorgelegt wurden und Zutritt verschafft haben.

Wer sich nicht impft, handelt legal. Er oder sie soll dann bitte auch draußen bleiben, wo die Regeln es vorschreiben.

So unverschämt solches Verhalten ist: Es ist vor allem eine Tragödie für den Betroffenen. Kann man sich einen unnötigeren Mist vorstellen als mit einem gefälschten Impfpass auf der Intensivstation zu landen? Solche Menschen sind zum Teil auch Opfer der Desinformationskampagnen und tun mir leid.

Volle Zustimung zu den ersten beiden Absätzen.
Aber zum dritten Absatz: Mein Mitleid hört da schlichtweg auf.

pepusalt 18.11.2021 13:26

Zitat:

Zitat von lyra82 (Beitrag 1633961)
Ich kann mir nicht helfen, aber irgendwie hört sich das sehr nach Fake-News an.

Was genau und warum hört sich denn Deiner Ansicht das sehr nach Fake-News an?
Hast Du den Podcast angehört?


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 19:08 Uhr.

Powered by vBulletin Version 3.6.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2024, Jelsoft Enterprises Ltd.