triathlon-szene.de |  Europas aktivstes Triathlon  Forum

triathlon-szene.de | Europas aktivstes Triathlon Forum (https://www.triathlon-szene.de/forum/index.php)
-   Politik, Religion & Gesellschaft (https://www.triathlon-szene.de/forum/forumdisplay.php?f=30)
-   -   Corona Virus (https://www.triathlon-szene.de/forum/showthread.php?t=47641)

welfe 17.11.2021 20:25

Zitat:

Zitat von JENS-KLEVE (Beitrag 1633830)
Nein, ich arbeite weiterhin an der Front mit überwiegend ungeimpften Menschen und lasse mich boostern sobald das geht. Andere gruseln sich vor Meetings in Kleingruppen, ich mache weiterhin täglich Fließbandarbeit mit Grossgruppen:)
Ich habe mich lediglich zur diskutierten Impfpflicht für bestimmte Berufsgruppen geäußert. Entschuldigung.

Bin bei dir! Wir haben gerade eine 9er Klasse komplett in Quarantäne (Sportler, Eltern und Trainer wollten die Impfung nicht um Trainingsausfall zu vermeiden). Wir dürfen jetzt diese Klasse online beschulen plus normalen Unterricht machen (die Stunden in der besagten Klasse fülle ich mir Vertretungen…).

Und zur Impfpflicht: wir kriegen nicht mal die Masern-Impfpflicht durchgesetzt! Theoretisch müssen die Schüler geimpft sein, praktisch passiert - nichts. Denn sie unterliegen ja der Schulpflicht. Und können nicht von Unterricht ausgeschlossen werden, nur weil die Eltern die Impfung verweigern.

Klugschnacker 17.11.2021 20:27

Zitat:

Zitat von JENS-KLEVE (Beitrag 1633830)
Nein, ich arbeite weiterhin an der Front mit überwiegend ungeimpften Menschen und lasse mich boostern sobald das geht. Andere gruseln sich vor Meetings in Kleingruppen, ich mache weiterhin täglich Fließbandarbeit mit Grossgruppen:)
Ich habe mich lediglich zur diskutierten Impfpflicht für bestimmte Berufsgruppen geäußert. Entschuldigung.

Ich kann Deinen leichten Groll schon verstehen und halte ihn auch für berechtigt. Es ging nicht alles gerecht zu in der letzten Zeit. Ich finde gut, dass Du geimpft bist und boosterst.
:Blumen:

noam 17.11.2021 20:28

Zitat:

Zitat von happytrain (Beitrag 1633828)
Und jetzt machst ein auf bockiges Schul (Lehrer) Kind und knallst mit der Tür? Kindergartengehabe

Man kann doch durchaus die teilweise nicht nachzuvollziehende Willkür der Maßnahmen kritisieren, aber gleichermaßen stringente zielführende nachvollziehbare Maßnahmen gut finden.

Ich für meinen Teil halte eine selektive Impfpflicht auf Berufsgruppen beschränkt für nicht zielführend.

Keiner bestreitet dass es sinnvoll wäre dass alle Pflegekräfte geimpft wären. Aber der Kontakt der zu pflegenden beschränkt sich ja nicht nur auf die Pfleger ( vielleicht bei den bettlägerigen). Sie nehmen doch noch am Leben teil, gehen zum Friseur etc. Von nicht zu vermeidenden Kontakt zu zB Handwerkern bei Defekten oder ähnliches. Genauso sieht es in Schulen aus. Lehrer ja, aber was ist mit den Angestellten wie Sekretariat oder Hausmeister oder externen Dienstleistungen?

Zielführend wäre nur eine generelle Impfpflicht. Wo ich mich aber frage, wie diese bei widerwilligen umgesetzt werden soll.

LidlRacer 17.11.2021 21:45

Heute werden wir wahrscheinlich wieder Weltmeister - als das Land mit den meisten offiziellen Neuinfektionen des Tages - über 61.000 laut Risklayer!
Vor der 4. Welle lag unsere Spitze etwa halb so hoch, und es ist noch lange kein Ende dieser Welle in Sicht ...

sybenwurz 17.11.2021 21:53

Exponentielles Wachstum eben...

Wir sind hier noch unter wenigen mit unter 300 in Bayern, frag mich, ob die andern schon wieder runter (oder ausgestorben) sind, wenns hier richtig knallt oder ob wir einfach nur hinterherhinken.

Klugschnacker 17.11.2021 22:19

Zitat:

Zitat von LidlRacer (Beitrag 1633841)
Heute [...] über 61.000 laut Risklayer

61.000 x 0,8% = 488

Wir können also in 18 Tagen* von 488 verstorbenen Menschen ausgehen, deren Infektion allein am heutigen Tag gemeldet wurde.

Zum Glück ist ein großer Teil der Bevölkerung geimpft. In der Spitze der letzten Welle waren es über 1200 Tote am Tag.

* so lange dauert es durchschnittlich vom Beginn der Infektion bis zum Versterben

Pippi 17.11.2021 22:47

Zitat:

Zitat von Klugschnacker (Beitrag 1633848)
61.000 x 0,8% = 488

Wir können also in 18 Tagen* von 488 verstorbenen Menschen ausgehen, deren Infektion allein am heutigen Tag gemeldet wurde.

Zum Glück ist ein großer Teil der Bevölkerung geimpft. In der Spitze der letzten Welle waren es über 1200 Tote am Tag.

* so lange dauert es durchschnittlich vom Beginn der Infektion bis zum Versterben

In der Schweiz sind 70% der verstorbenen an Corona über 80 Jahre alt.
https://rsalzer.github.io/COVID_19_AGE/

Finde jetzt zwar die Statisik nicht, aber mehr als die Hälfte aller Verstorben an(mit) Corona sind zum Todeszeitpunkt älter geworden als die durchschnittliche Lebenserwartung.

LidlRacer 17.11.2021 22:52

Wenn noch jemand etwas Futter für schlechte Stimmung braucht, hier eine hilfreiche Serie von Tweets, die sich mit einem drastischen Vortrag von Prof. Wieler für die sächsische Landesregierung befassen:
https://twitter.com/MdBdesGrauens/st...50735395811330

Hier das komplette Video, in dem auch andere Experten auftreten - Wieler startet hier:
https://youtu.be/lH-gpVGJRd8?t=1004

@Klugschnacker
Er bestätigt Deine Case Fatality Rate von 0,8% und macht die gleiche Rechnung auf, nur mit den Infizierten von gestern.


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 19:27 Uhr.

Powered by vBulletin Version 3.6.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2024, Jelsoft Enterprises Ltd.