triathlon-szene.de |  Europas aktivstes Triathlon  Forum

triathlon-szene.de | Europas aktivstes Triathlon Forum (https://www.triathlon-szene.de/forum/index.php)
-   Politik, Religion & Gesellschaft (https://www.triathlon-szene.de/forum/forumdisplay.php?f=30)
-   -   Corona Virus (https://www.triathlon-szene.de/forum/showthread.php?t=47641)

sybenwurz 20.03.2020 18:54

Zitat:

Zitat von LidlRacer (Beitrag 1518559)
Ich weiß ja nicht, wie Ihr so Rad fahrt, aber in knapp 50 Jahren Radfahren hatte ich bisher einen einzigen Unfall, für den ich medizinisches Personal in Anspruch nehmen musste - und das war nicht beim sportlichen Fahren.

+1
Und im Gegensatz zu damals vor 45 Jahren krieg ichs mittlerweile ganz gut hin, das Vorderrad nachm Einbau auch zu befestigen...

Zitat:

Zitat von keko# (Beitrag 1518533)
Sind "Ausgangsbeschränkungen" ...

Ich hoffe es zwar nicht, aber ich befürchte, zur Sperre kommen wir sicher auch noch. Wetten?

Vicky 20.03.2020 19:12

Zitat:

Zitat von Helios (Beitrag 1518605)
jepp - das mag sein, laut dashboard rki sind in unserem Landkreis 7 inf - auf der Homepage des Gesundheitsamts sind es 43 inf - wenn man dann noch einen 5 tägigen Auswertungsverzug mit einbezieht, dann ist die Intelligenz des Einzelnen eh egal ;)

Gute Besserung an Deine bessere Hälfte.

In meinem Kreis gibt es jetzt 250 Fälle. Köln und Bonn sind ganz in der Nähe... Das käme noch oben druff.

Ich werde wohl auch meine Radeinheiten in mein Arbeitszimmer verlegen und draußen nur noch (allein) spazieren gehen.

Ich habe absolut keine Ahnung, ob ich selbst nicht auch bereits erkrankt bin. Deshalb ist es mir so lieber.

Hafu 20.03.2020 19:17

Es dauert noch ein paar Tage, bis in Deutschland die vor einer Woche beschlossenen infekteindämmungsmaßnahmen beginnen zu wirken. Ich rechne so etwa ab Mitte nächster Woche damit, dass die exponentielle Kurve der Sars-Cov-2-Patienten in Deutschland sich beginnt abzuflachen, aufgrund des zunehmenden social distancing in fast allen Bereichen des Lebens.

Aber natürlich werden genau die Politiker, die jetzt viel zu ungeduldig behaupten, dass die bisherigen Maßnahmen nicht ausreichend wirksam gewesen seien und auf die aktuell weiter ansteigenden Infektzahlen heute verwiesen haben (obwohl es von vornherein aufgrund Inkubationszeit und Meldelatenz jedem Experten klar war, wie lange es dauern würde, bis jedwede Maßnahmen Wirkung zeigen würden), sich dann behende auf die Schulter klopfen, dass sie offensichtlich auch mit der jetzigen Verschärfung nachweisbar alles richtig gemacht hätten.

dr_big 20.03.2020 20:21

Zitat:

Zitat von Hafu (Beitrag 1518614)
Es dauert noch ein paar Tage, bis in Deutschland die vor einer Woche beschlossenen infekteindämmungsmaßnahmen beginnen zu wirken. Ich rechne so etwa ab Mitte nächster Woche damit, dass die exponentielle Kurve der Sars-Cov-2-Patienten in Deutschland sich beginnt abzuflachen, aufgrund des zunehmenden social distancing in fast allen Bereichen des Lebens.


...

Bis dahin haben sich die Zahlen verdreifacht. Auch wenn ich dir in allen Punkten recht gebe, aber bei der Entwicklung werden spätestens am Sonntag einige Politiker ziemlich nervös und wahrscheinlich weitere Maßnahmen beschließen.

qbz 20.03.2020 20:23

Zitat:

Zitat von Hafu (Beitrag 1518614)
Es dauert noch ein paar Tage, bis in Deutschland die vor einer Woche beschlossenen infekteindämmungsmaßnahmen beginnen zu wirken. Ich rechne so etwa ab Mitte nächster Woche damit, dass die exponentielle Kurve der Sars-Cov-2-Patienten in Deutschland sich beginnt abzuflachen, aufgrund des zunehmenden social distancing in fast allen Bereichen des Lebens.

Aber natürlich werden genau die Politiker, die jetzt viel zu ungeduldig behaupten, dass die bisherigen Maßnahmen nicht ausreichend wirksam gewesen seien und auf die aktuell weiter ansteigenden Infektzahlen heute verwiesen haben (obwohl es von vornherein aufgrund Inkubationszeit und Meldelatenz jedem Experten klar war, wie lange es dauern würde, bis jedwede Maßnahmen Wirkung zeigen würden), sich dann behende auf die Schulter klopfen, dass sie offensichtlich auch mit der jetzigen Verschärfung nachweisbar alles richtig gemacht hätten.

So sieht´s leider aus.

Ich bin jetzt wirklich froh, auf dem einsamen Land, wo sich Fuchs und Hase gute Nacht sagen, in der Uckermark zu wohnen und mich frei bewegen zu dürfen, wohin ich da will.

Antracis 20.03.2020 20:30

Zitat:

Zitat von Hafu (Beitrag 1518614)

Aber natürlich werden genau die Politiker, die jetzt viel zu ungeduldig behaupten, dass die bisherigen Maßnahmen nicht ausreichend wirksam gewesen seien und auf die aktuell weiter ansteigenden Infektzahlen heute verwiesen haben (obwohl es von vornherein aufgrund Inkubationszeit und Meldelatenz jedem Experten klar war, wie lange es dauern würde, bis jedwede Maßnahmen Wirkung zeigen würden), sich dann behende auf die Schulter klopfen, dass sie offensichtlich auch mit der jetzigen Verschärfung nachweisbar alles richtig gemacht hätten.

Ich fürchte das und auch, dass die Börse dann natürlich auch nochmal mitzieht. Es gibt ja einfach einige aus epidemiologischer Sicht hochwahrscheinliche Szenarien für die nächsten Wochen. Dazu gehört vermutlich, das Spanien Italien an Todeszahlen noch überholt, unsere Todeszahlen auch deutlich nachziehen und auch, dass die Epidemie in China wieder aufflammt (!). Das sollte dann eigentlich niemanden mehr überraschen oder in Aktionismus treiben.

Marsupilami 20.03.2020 20:38

Zitat:

Zitat von Antracis (Beitrag 1518627)
Dazu gehört vermutlich, das Spanien Italien an Todeszahlen noch überholt, unsere Todeszahlen auch deutlich nachziehen und auch, dass die Epidemie in China wieder aufflammt (!). Das sollte dann eigentlich niemanden mehr überraschen oder in Aktionismus treiben.

Sondern? Einfach zusehen und nichtstun??

Hafu ging es um die zeitliche Verzögerung der Wirksamkeit von Maßnahmen, und darum, dass die bereits getroffenen Maßnahmen evtl. ausreichend sind für einen Effekt, man aber hinterher behaupten könne, der Effekt sei nur aufgrund zusätzlicher Maßnahmen eingetreten.

ThomasG 20.03.2020 20:49

Coronavirus-Update #18: "Die Wirksamkeit von Ausgangssperren ist unklar" | NDR Podcast: https://www.youtube.com/watch?v=RCH4VDvvNRY


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 18:13 Uhr.

Powered by vBulletin Version 3.6.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2024, Jelsoft Enterprises Ltd.