triathlon-szene.de |  Europas aktivstes Triathlon  Forum

triathlon-szene.de | Europas aktivstes Triathlon Forum (https://www.triathlon-szene.de/forum/index.php)
-   Politik, Religion & Gesellschaft (https://www.triathlon-szene.de/forum/forumdisplay.php?f=30)
-   -   Corona Virus (https://www.triathlon-szene.de/forum/showthread.php?t=47641)

Schwarzfahrer 19.05.2021 11:15

Zitat:

Zitat von Estebban (Beitrag 1602598)
Es hat wenige Stunden gedauert, bis das Schrappe Papier zerpflückt wurde.

Na ja, für den einen ist es zerpflücken, für den anderen waren es Teil-antworten auf die von Schrappe aufgeworfenen Fragen (darum stellt er die Fragen, damit Antworten öffentlich werden), und Detailkorrekturen seiner Aussagen, ohne die Kernaussagen widerlegen zu können.
Zitat:

Zitat von Estebban (Beitrag 1602598)
Die Welt steht sicherlich für Meinungs- und Pressevielfalt. Aber sie bildet eben einen Teil des Spektrums ab und nicht ausgewogene Meinungen.

Natürlich hat jede Redaktion seine Schwerpunkte und Ausrichtung - das ist auch gut so, die Menschen sind ja auch unterschiedlich. Eine koplett ins gleiche Horn blasende Presselandschaft habe ich in meiner Jugend zu Genüge gehabt. Ich finde die Welt aber immer noch weniger einseitig, als viele anderen großen Blätter; in dieser Hinsicht fand ich noch vor 15 - 20 Jahren die meisten überregionalen Zeitungen ausreichend vielseitig - das hat sich deutlich geändert.
Zitat:

Zitat von Estebban (Beitrag 1602598)
Was die Taz für linke Klientel ist, ist mittlerweile bzw immer stärker die Welt (bzw. Wenn man sich noch ein wenig intellektueller fühlen möchte die NZZ).

Das ist gut so für Meinungsvielfalt und wichtig für eine Demokratie - es umzudeuten als „die einzigen die noch ausgewogen berichten“ ist ausgemachter blödsinn.

Habe ich das Wort ausgewogen benutzt? das meinte ich sicher nicht. Mir geht es einfach darum, daß ich in der Welt häufiger relativ gegensätzliche Meinungen finde, als in vielen anderen Plattformen, die zunehmend einseitig auf eine bestimmte enge Klientel zielen, und darum aus der Welt ein breiteres Bild zur eigenen Meinungsbildung bekomme, wobei ich natürlich dort auch häufiger eine Sicht auf die reale Welt darin finde, die zu meinen Wertvorstellungen passt.

Mo77 19.05.2021 11:18

Zitat:

Zitat von Estebban (Beitrag 1602621)
Absolute Grundlagen der Vorwürfe aus dem Papier sind haltlos.

- es wird von verschwundenen Betten gesprochen. -> es wurde aber breit kommuniziert, dass im März umgestellt wurde auf nur noch erwachsenen Betten / addiert man die Kinderintensivbetten, die eigens Reported werden, bleibt alles gleich.



Usw usw, das sind bei weitem nicht alle Ungereimtheiten.
Das ganze Papier ist ein Witz.

Wenn in dieser Rechnung aber mit prozentualen Belegungen Monitoring betreibe und die prozentuale Belegung verwende um Maßnahmen zu begründen müsste ich den Bestand aber gleich lassen. Da kann ich nicht Kinderbetten abziehen.
Dann habe ich danach eine höhere prozentuale Belegung.

Ich weiß aber nicht ob das so passiert ist und wenn war es nicht der Hintergedanke der Anpassung.
Es würde auch unabhängig der gesamten Betzenbelegung sehr arg auf die Coronazahlen geschaut. Gleichzeitig könnten aber andere Belegungen reduziert werden so dass es zumindestens statistisch nicht in dem Maß an Zunahme gekommen ist wie das reine erwähnen der Coronafallzahlen suggeriert.
Natürlich wird das nicht ohne Hintergedanken gemacht. Jeder lebt in seiner eigenen Blase und unterliegt einer gewissen selektiven wahrehmung.

Ich finde es sehr gut, dass es nicht kollabiert ist. Glaube allerdings nicht, dass es so knapp gewesen ist wie manch ein Marktschreier vermuten hat lassen.
Bestimmt hat das warnende Element die Zahlen auch durch Verhaltensanpassung gesenkt.

Klugschnacker 19.05.2021 11:55

Zitat:

Zitat von Schwarzfahrer (Beitrag 1602625)
Du meinst also, eine eigene Meinung zu bilden überfordert den Menschen generell, deshalb braucht man "Vordenker", die einem sagen, welche Meinung richtig ist? Klingt für mich arg paternalistisch.

Ja, ungefähr so verhält es sich mit den meisten komplexen Sachzusammenhängen. Du lässt diese einfache Tatsache durch eine zugespitzte Formulierung etwas schräg klingen, aber im Kern ist es genau so. Die "Vordenker" sind allerdings Menschen, die sich auf ihrem Gebiet gut auskennen und unser Vertrauen verdienen.

Es steht aber trotzdem jedem frei, eine "eigene" Meinung zu vertreten. Niemand wird Lischen Müller daran hindern, ihre Ansichten zu Einsteins Feldgleichungen, zum Einfluss des Amazonas auf das Weltklima, Tempo 130 auf Autobahnen oder Corona-Viren zu äußern.

Wir sollten dann noch klären, was die Überzeugungskraft der Meinung von Lischen Müller von der Meinung Prof. Drostens unterscheidet, wenn es um Corona-Viren geht.

Zitat:

Zitat von Schwarzfahrer (Beitrag 1602625)
Eine Meinung ist nie das "freie Ergebnis scharfen Nachdenkens", sondern das Ergebnis von Informationen aus verschiedenen Quellen, also immer eine Beeinflussung von außen. Die Unterschiede entstehen aber durch die persönliche Bewertung - bei dem einen überwiegt die Bewertung der Quelle, beim anderen überwiegt die Bewertung des Inhalts.

Du bist nicht in der Lage, den sachlichen Inhalt von komplexen wissenschaftlichen Themen zu bewerten. Ebensowenig wie ich. Dazu fehlt uns die Kompetenz auf dem jeweiligen Gebiet. Das würdest Du sofort einsehen, wenn ich behauptete, ich könnte als Laie über Sachfragen aus Deinem Arbeitsgebiet urteilen.
:Blumen:

tandem65 19.05.2021 12:07

Hi Arne,

Zitat:

Zitat von Klugschnacker (Beitrag 1602633)
Du bist nicht in der Lage, den sachlichen Inhalt von allen komplexen wissenschaftlichen Themen zu bewerten.

ich habe mal nur ein klein wenig präzisiert.:Blumen:

sabine-g 19.05.2021 12:16

Zitat:

Zitat von Klugschnacker (Beitrag 1602633)
Du bist nicht in der Lage, den sachlichen Inhalt von komplexen wissenschaftlichen Themen zu bewerten.

Das ist aber genau das was hier seit längerem passiert.
Man glaubt es besser zu wissen als die von den Regierungsparteien konsultierten Experten - hier überwiegend den Virologen.
Wenn man es dann noch verpackt neigen andere ( leichtgläubige und beeinflussbare oder realitätsfremde ) dazu sich diesen Thesen anzuschließen und sie weiter zu verbreiten.
Schon haben wir die schönste Querdenkerszene geschaffen.

Estebban 19.05.2021 12:26

Zitat:

Zitat von captain hook (Beitrag 1602623)
Weshalb da ja selbst von den erstellen schon an einigen Stellen ordentlich zurückgerudert wird. Das wird schon nen Grund haben. :Cheese: Bei der Masse an "Annahmen" die da getätigt wurden ist eigentlich offensichtlich, dass es ein ziemlich theoretisches Konstrukt ist was da gebaut wurde.

Weiß irgendjemand mit welcher Intuition und unter welchem Auftrag das Papier erstellt wurde?

Vielleicht würde das Aufschlüsse über die Art der getroffenen Annahmen geben?

Die Welt hat massenhaft neue „Plus-Abonnenten“ in den letzten Tagen gewonnen...

LidlRacer 19.05.2021 12:37

Zitat:

Zitat von Schwarzfahrer (Beitrag 1602629)
Na ja, für den einen ist es zerpflücken, für den anderen waren es Teil-antworten auf die von Schrappe aufgeworfenen Fragen (darum stellt er die Fragen, damit Antworten öffentlich werden), und Detailkorrekturen seiner Aussagen, ohne die Kernaussagen widerlegen zu können.

Warum sollte man sich weiter mit Thesen (es ist ein "Thesenpapier", kein "Fragenpapier" - im Text kommt kein einziges Fragezeichen vor!) von Leuten befassen, die gerade hinreichend bewiesen haben, dass sie keine Ahnung von dem Thema haben, über das sie sich Urteile anmaßen?

Selbst ihre teilweisen Korrekturen sind teilweise wieder falsch.

captain hook 19.05.2021 12:49

Zitat:

Zitat von Estebban (Beitrag 1602640)
Die Welt hat massenhaft neue „Plus-Abonnenten“ in den letzten Tagen gewonnen...

Hat die Welt das in Auftrag gegeben?


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 19:50 Uhr.

Powered by vBulletin Version 3.6.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2024, Jelsoft Enterprises Ltd.