triathlon-szene.de |  Europas aktivstes Triathlon  Forum

triathlon-szene.de | Europas aktivstes Triathlon Forum (https://www.triathlon-szene.de/forum/index.php)
-   Politik, Religion & Gesellschaft (https://www.triathlon-szene.de/forum/forumdisplay.php?f=30)
-   -   Corona Virus (https://www.triathlon-szene.de/forum/showthread.php?t=47641)

ironmansub10h 12.09.2020 21:56

Zitat:

Zitat von Stefan (Beitrag 1552393)
In Bern und in Berlin darf ich ohne Maske durch die Stadt gehen, in Paris nicht.
Und Deine Kritik gilt Deutschland?
Ich bin gerne bereit, mich an ganz viele Verhaltensregeln zu halten, trage auch im Geschäft Maske (obwohl hier nicht vorgeschrieben), trage ohne Murren im Zug eine Maske, aber ich bin froh, dass ich ohne Maske durch die Stadt gehen kann (ich bemühe mich um Abstand und meide Menschenansammlungen).

Ich sprach von der Tour und das dortige Verhalten. Die EU sollte sich mal absprechen, was an Massnahmen, Veranstaltungen inndieser Grösse usw machbar ist. Alles andere ist Quark

Körbel 13.09.2020 13:43

Zitat:

Zitat von Hafu (Beitrag 1552369)
Was ist da dran irre?

Wer raucht (oder isst) trägt keine Maske, also ist es sinnvoll in dieser Situation Abstand zu halten.

In anderen Ländern stehen Raucher dicht beisammen und qualmen, trotz Corona.

Zitat:

Zitat von Helios (Beitrag 1552379)
das ist ernst gemeint.

Auch durch Legionellen sterben die Leute an Lungenentzündung, wenn die Temperaturen in den Leitungssystemen zu niedrig sind, dann ist die Gefahr am höchsten - bei 60grad ist alles paletti - bei 45 grad ist Maximumwachstum.

Ich denke, Covid alleine führt nicht zu der höheren Streblichkeitsrate, sondern es kommen weitere Faktoren wie eventuell Legionellen und Superspreader, da sie Mega-Ignoranten des Social-Distancing sind, dazu.

Den Zahlen aus Griechenland z. B. traue ich hinten und vorne nicht.

Das mit dem Warmwasser ist mir bekannt und mach dir mal keine Sorgen, bei mir alles paletti deswegen, auch wenn unser Duschwasser gesammeltes Oberflächenwasser ist. Es gab noch nie Probleme damit.

Das was ich hier sehe kann man als verantwortungsvollen Absatdn bezeichnen.
In Deutschland izten auch Menschen gemeinsam in einem Restaurant zusammen.

Keine Ahnung wie die Zahlen aus GR sind, hier in Spanien gehts richtig nach oben.

Zitat:

Zitat von Stefan (Beitrag 1552393)
(ich bemühe mich um Abstand und meide Menschenansammlungen).

Mache ich schon aus Prinzip.;)


Zitat:

Zitat von Wasserbüffel (Beitrag 1552404)
Speziell beim Rauchen wird ja auch mehr Atemluft beim aktiven Auspusten des Rauches von der Person an seine Umwelt abgeben im Vergleich zur normalen Atmung. Also auch mehr Aerosole.

Ahja.

Zitat:

Zitat von ironmansub10h (Beitrag 1552416)
Die EU sollte sich mal absprechen, was an Massnahmen, Veranstaltungen in dieser Grösse usw machbar ist. Alles andere ist Quark

Tja da wartet man vergebens.
Die bekommen es ja nicht mal gebacken die Umstellung der Uhr einheitlich zu regeln.

merz 13.09.2020 14:19

Aber wir haben doch von Portugal bis Polen und allen Ländern dazwischen komplett unterschiedliches Infektionsgeschehen, warum sollte die Länder ihre Souveränität abtreten eigene Entscheidungen zu treffen?


Im kleinen sieht man das ja auch in den Bundesländern in DE
m.

Wasserbüffel 13.09.2020 14:24

Zitat:

Zitat von Körbel (Beitrag 1552455)

Ahja.



Spon-Rauchverbot

Für genauere Informationen müsstest du die Politiker deines Aufenthaltslandes kontaktieren.

Trimichi 13.09.2020 14:41

Zitat:

Zitat von Körbel (Beitrag 1552455)

Tja da wartet man vergebens.
Die bekommen es ja nicht mal gebacken die Umstellung der Uhr einheitlich zu regeln.

:Lachanfall: :Lachanfall: :Lachanfall:

deralexxx 13.09.2020 14:44

Zitat:

Zitat von merz (Beitrag 1552460)
Aber wir haben doch von Portugal bis Polen und allen Ländern dazwischen komplett unterschiedliches Infektionsgeschehen, warum sollte die Länder ihre Souveränität abtreten eigene Entscheidungen zu treffen?


Im kleinen sieht man das ja auch in den Bundesländern in DE
m.

Es geht dabei ja auch meistens nicht an einer Kritik des Inhaltes, sondern einfach eine Kritik am "Großen & Ganzen". Wenn Länder, Bundesländer, Gemeinden einzelne Regeln erlassen kommt man mit "warum macht ihr das so schlimm, in xyz ist es doch auch ohne diese Regeln gut". Wenn Länder einheitliche Regeln erlassen und vllt sogar in ganz Europa kommt "warum müssen wir Masken anziehen, ist doch nur in der Region xyz schlimm". Das ist einfach eine "Dagegen" Kultur.

anlot 13.09.2020 14:54

Endlich mal einer, der wegkommen will, von der schlichten Publikation reiner Infektionszahlen und der damit verbundenen Effekthascherei. Prof. Streek im Interview mit der Fuldaer Zeitung


https://www.google.de/amp/s/www.fuld...33150.amp.html

Körbel 13.09.2020 18:03

Zitat:

Zitat von Wasserbüffel (Beitrag 1552461)
Für genauere Informationen müsstest du die Politiker deines Aufenthaltslandes kontaktieren.

Betrifft mich ja nicht, sehe es nur, wenn ich mal in einem Restaurant im Aussenbereich sitze. Denn die Raucher dürfen nicht einmal am Tisch im Freien rauchen, sie müssen auftsehen und sich weit genug vom Tisch ihre Kippe anstecken, das finde ich idiotisch.

LidlRacer 13.09.2020 20:19

Zitat:

Zitat von Körbel (Beitrag 1552485)
Betrifft mich ja nicht, sehe es nur, wenn ich mal in einem Restaurant im Aussenbereich sitze. Denn die Raucher dürfen nicht einmal am Tisch im Freien rauchen, sie müssen auftsehen und sich weit genug vom Tisch ihre Kippe anstecken, das finde ich idiotisch.

Komisch, ich finde das gut, wenn die nicht in meiner Nähe rauchen dürfen - unabhängig von Corona.

Stefan 13.09.2020 20:25

Zitat:

Zitat von Körbel (Beitrag 1552485)
Betrifft mich ja nicht, sehe es nur, wenn ich mal in einem Restaurant im Aussenbereich sitze. Denn die Raucher dürfen nicht einmal am Tisch im Freien rauchen, sie müssen auftsehen und sich weit genug vom Tisch ihre Kippe anstecken, das finde ich idiotisch.

Zitat:

Zitat von LidlRacer (Beitrag 1552517)
Komisch, ich finde das gut, wenn die nicht in meiner Nähe rauchen dürfen - unabhängig von Corona.

Wenn im Aussenbereich eines Restaurants jemand am Nachbartisch geraucht hat (ich hab seit Monaten wg. Corona in keinem Aussenbereich eines Restaurants mehr gegessen), dann habe ich entweder den Tisch gewechselt oder bin gegangen. Ich empfinde Zigarettenrauch als unangenehm und wüsste nicht, warum ich mich ihm freiwillig aussetzen sollte.

merz 13.09.2020 21:08

Es ist ja so wichtig Meinungsbreite zuzulassen, wohlan:
„Alles zurück zu normal und wir fühlen uns gleich viel besser“
(Achtung: bekannte Gesichter, gemischte Gefühle, das war ein Link in einem Experteninterview im gleichen Blatt, so kam ich drauf)

https://www.fuldaerzeitung.de/fulda/...-90028917.html

m.

Körbel 13.09.2020 23:25

Zitat:

Zitat von Stefan (Beitrag 1552519)
Wenn im Aussenbereich eines Restaurants jemand am Nachbartisch geraucht hat (ich hab seit Monaten wg. Corona in keinem Aussenbereich eines Restaurants mehr gegessen), dann habe ich entweder den Tisch gewechselt oder bin gegangen. Ich empfinde Zigarettenrauch als unangenehm und wüsste nicht, warum ich mich ihm freiwillig aussetzen sollte.

Die Tische stehen mit einem Abstand von mehr als 2 Metern und nein es hat micht nicht gestört, zumal der Wind hier immer etwas zu tun hatte.
Aber darum ging es ja auch nicht.

Es geht um drastische und mir unverständliche Massnahmen die am Ende nichts bringen und trotzdem Infektionszahlen vorweisen die mir ebenso unverständlich erscheinen.

BananeToWin 14.09.2020 08:37

Zitat:

Zitat von Körbel (Beitrag 1552549)
... trotzdem Infektionszahlen vorweisen die mir ebenso unverständlich erscheinen.

Wie meinst du das?

Seyan 14.09.2020 08:51

Zitat:

Zitat von LidlRacer (Beitrag 1552517)
Komisch, ich finde das gut, wenn die nicht in meiner Nähe rauchen dürfen - unabhängig von Corona.

Ich finde Rauchen toll... und zwar als Beispiel, um den Leuten zu erklären, wieso Masken mit Corona helfen.

Laufen doch mal an einem Raucher vorbei... den Rauch riecht man noch meterweit, nachdem man den Raucher passiert hat.

Genauso ist das mit der Atemluft... ich will weder den Geruch vom Rauch haben noch die Corona-Viren von irgendwem haben... also tragt eure Masken!

anlot 14.09.2020 09:06

Zitat:

Zitat von merz (Beitrag 1552526)
Es ist ja so wichtig Meinungsbreite zuzulassen, wohlan:
„Alles zurück zu normal und wir fühlen uns gleich viel besser“
(Achtung: bekannte Gesichter, gemischte Gefühle, das war ein Link in einem Experteninterview im gleichen Blatt, so kam ich drauf)

https://www.fuldaerzeitung.de/fulda/...-90028917.html

m.

Das Interview hatte ich auch schon zuvor gepostet. Für mich der richtige Ansatz, um Wegzukommen von nichts sagenden Infektionszahlen. Wundert mich, das darauf hier niemand eingeht.

Vielleicht weil es nicht so schön spuky ist und man daraus keine Headlines generieren kann? 😉

Trimichi 14.09.2020 09:25

Zitat:

Zitat von anlot (Beitrag 1552579)

Vielleicht weil es nicht so schön spuky ist und man daraus keine Headlines generieren kann? ��

Immerhin (...) brennen ich Orgon, Washington und Californien so stark die Wälder, dass sogar der Gouvernour von Californien meint, dass das am Klimawandel liegt. Den Rauch der Feuer konnte man noch aus dem Weltraum sehen. Menschen husten schwarzen Schleim am frühen morgen. Tausende verloren ihr Zuhause. Und es ist dort erst der Anfang der Waldbrandsaison. Dieser Govenor meinte, dass der Klimawandel bald die ganze USA beträfe. Ich befürchte, dass wenn der Spuck vorbei ist, erstmal finanzielle Tzunamis die Welt erschüttern. Bevor es dann noch ernster wird, weil die Climabombe detonieren wird und Führungsnation wie die USA erst Recht die Daumenschrauben anziehen werden. "Corona" wird bleiben, gewöhnen wir uns besser daran. Eine Welt wie vor Corona wird es mMn so schnell nicht mehr geben.

gaehnforscher 14.09.2020 09:58

Zitat:

Zitat von anlot (Beitrag 1552579)
Das Interview hatte ich auch schon zuvor gepostet. Für mich der richtige Ansatz, um Wegzukommen von nichts sagenden Infektionszahlen. Wundert mich, das darauf hier niemand eingeht.

Vielleicht weil es nicht so schön spuky ist und man daraus keine Headlines generieren kann? 😉

Oder es liegt daran, dass alle genannten Punkte hier schon x mal durchgekaut wurden.

merz 14.09.2020 10:28

Zitat:

Zitat von anlot (Beitrag 1552579)
Das Interview hatte ich auch schon zuvor gepostet. Für mich der richtige Ansatz, um Wegzukommen von nichts sagenden Infektionszahlen. Wundert mich, das darauf hier niemand eingeht.

Vielleicht weil es nicht so schön spuky ist und man daraus keine Headlines generieren kann? ��


Ich meine Du hattest ein Streeck-Interview verlinkt, ich eines von Bhadki & Reiß, das sagen wir mal, ein wenig unorthodox ist
Das erste ist natürlich die weitaus lohnendere Lektüre
m.

anlot 14.09.2020 10:56

Zitat:

Zitat von gaehnforscher (Beitrag 1552588)
Oder es liegt daran, dass alle genannten Punkte hier schon x mal durchgekaut wurden.

Hast du Dir das Interview mit Prof. Streeck durchgelesen? Er machte darin ein völlig neuen Vorschlag zur Risikobewertung nach einem Ampelsystem. Darüber hatten wir m. M. noch nicht gesprochen

anlot 14.09.2020 10:57

Zitat:

Zitat von merz (Beitrag 1552593)
Ich meine Du hattest ein Streeck-Interview verlinkt, ich eines von Bhadki & Reiß, das sagen wir mal, ein wenig unorthodox ist
Das erste ist natürlich die weitaus lohnendere Lektüre
m.

Oh sorry. Ich hatte deinen Eintrag während des Fahrens nur mit einem Auge gelesen. Soll man nicht machen. 😉

gaehnforscher 14.09.2020 11:33

Zitat:

Zitat von anlot (Beitrag 1552598)
Hast du Dir das Interview mit Prof. Streeck durchgelesen? Er machte darin ein völlig neuen Vorschlag zur Risikobewertung nach einem Ampelsystem. Darüber hatten wir m. M. noch nicht gesprochen

Ja habe ich gelesen.

Edith: Wie kommst du darauf, dass ich es nicht gelesen hätte? Ich habe dich ja auch nicht gefragt, ob du den Thread hier gelesen hast.

gaehnforscher 14.09.2020 11:48

Vllt als kurze Zusatzinfo aus dem Mai:

https://www.rbb24.de/politik/thema/2...fektionen.html

Da gings auch schon mitnichten nur um Infektionszahlen.

anlot 14.09.2020 11:53

Zitat:

Zitat von gaehnforscher (Beitrag 1552606)
Vllt als kurze Zusatzinfo aus dem Mai:

https://www.rbb24.de/politik/thema/2...fektionen.html

Da gings auch schon mitnichten nur um Infektionszahlen.

Stimmt. Da ging es aber um eine regionale Lösung, die sicherlich nicht von jedem wahrgenommen wurde. Zumindest hat sich seit Mai ja bundesweit nichts in diese Richtung bewegt.

Wie Du ja selbst feststellen kannst, werden immer noch jeden Tag völlig nichts sagende Infektionszahlen als besondere Schlagzeilen verkauft. Daher finde ich, dass es unbedingt wert ist, in diese neue Richtung zu denken und zu handeln. Und wenn Berlin da als Vorreiter fungiert, um so besser.:Blumen:

gaehnforscher 14.09.2020 12:13

Zitat:

Zitat von anlot (Beitrag 1552608)
Stimmt. Da ging es aber um eine regionale Lösung, die sicherlich nicht von jedem wahrgenommen wurde. Zumindest hat sich seit Mai ja bundesweit nichts in diese Richtung bewegt.

Wie Du ja selbst feststellen kannst, werden immer noch jeden Tag völlig nichts sagende Infektionszahlen als besondere Schlagzeilen verkauft. Daher finde ich, dass es unbedingt wert ist, in diese neue Richtung zu denken und zu handeln. Und wenn Berlin da als Vorreiter fungiert, um so besser.:Blumen:

Ist ja ok, ich habs mir ja auch durchgelesen. Gibts aber auch in diversen anderen Bundesländern bereits im Einsatz. Ist ja auch sinnvoller auf regionaler Basis. Was nützt es im Zweifel NRW, wenn in Sachsen noch Betten frei sind.

Mir ging es speziell um die Schlussfolgerung, dass es nicht weiter kommentiert würde weil:

"Vielleicht weil es nicht so schön spuky ist und man daraus keine Headlines generieren kann? 😉"

Was soll uns das sagen? Wie gesagt, es wurde, auch was die inhaltlichen Punkte abseits der Ampel angeht, einfach schon x mal diskutiert. Speziell was die Inhaltichen Punkte angeht hat kann ich mich auch nicht erinnern, dass da jmd was gegen einzuwenden hatte.

Körbel 14.09.2020 13:59

Zitat:

Zitat von BananeToWin (Beitrag 1552570)
Wie meinst du das?

Das ich nicht alles glaube was in den Nachrichten so gesagt wird.


Zitat:

Zitat von Seyan (Beitrag 1552572)
... also tragt eure Masken!

Mach ich nur, wenn die Möglichkeit besteht das mich die Polente zur Kasse bitten könnte. Ansonsten nicht.

Deswegen bin ich auch nur noch mit dem Bike unterwegs.:Huhu:
Da muss man keine tragen.:cool:

Körbel 14.09.2020 15:21

Interview mit eine spanischen Chefarzt
 
https://www.costanachrichten.com/cos...PSMWjJuBuIEwm8

ThomasG 14.09.2020 20:52

Pressekonferenz des Sächsischen Kultusministeriums – Corona-Schulstudie in Sachsen

Zitat:

In der Pressekonferenz vom 3. August 2020 präsentieren Kultusminister Christian Piwarz und Prof. Dr. Wieland Kiess, Direktor der Klinik und Poliklinik für Kinder- und Jugendmedizin am Universitätsklinikum Leipzig, die Ergebnisse der Corona-Schulstudie in Sachsen.

Insgesamt hatte ein Team von Wissenschaftlern 2.687 Probanden untersucht. Davon waren 1.884 Schülerinnen und Schüler sowie 803 Angestellte in 18 Schulen in fünf sächsischen Städten.

Weitere Informationen zur Corona-Schulstudie unter:
https://home.uni-leipzig.de/lifechild...
Quelle: https://www.youtube.com/watch?v=oXuFN7WpuT4

Zitat:

Kurz und Kompakt: Die Kernaussagen zur Basiserhebung

* Die Infektionslage in den untersuchten sächsischen Schulen ist zum Untersuchungszeitpunkt unbedenklich. Es wurden unter 2599 Probanden keine aktiven Infektionen gefunden.

* Die Seroprävalenz ist mit 0,6% sehr niedrig. Somit ist davon auszugehen, dass bisher nur wenige SchülerInnen oder LehrerInnen mit dem SARS-CoV-2 infiziert waren.

* Es scheint eine leicht höhere Infektionsrate bei Erwachsenen im Vergleich zu Kindern zu geben.

* Jüngere Kinder scheinen weniger häufig infiziert zu sein als ältere (Jugendliche).

* Es gibt keine relevanten Unterschiede beim Vergleich der ausgewählten Untersuchungsregionen.

*
Es ist angesichts der aktuellen Datenlage richtig die Schulen in Sachsen wieder zu öffnen und unter Kontrolle die Hygienemaßnahmen zu lockern, um sich wieder einem normalen Schulalltag anzunähern.
Quelle: https://home.uni-leipzig.de/lifechil...hebung-corona/

Zitat:

Zitat von Christina Kunkel für die Süddeutsche Zeitung

3. August 2020, 15:22 Uhr
Corona-Maßnahmen:Schüler leiden massiv unter Schulschließungen

[...]

Noch bevor es im sächsischen Innenministerium am Montag um Studien und deren Bedeutung für den Schulunterricht in der Pandemie geht, stellt Wieland Kiess, Direktor der Leipziger Klinik für Kinder- und Jugendmedizin, eine klare These in den Raum: "Wenn wir Kindern schaden wollen, dann sind Schulschließungen sehr effektiv." Denn neben den Zahlen, die an diesem Tag die Vorstellung einer großen Antikörperstudie an sächsischen Schulen liefern wird, gibt es ja auch noch das, was sich im Blut oder in Nasenabstrichen nicht messen lässt: Was macht es mit Kindern und Jugendlichen, wenn sie wochenlang zu Hause isoliert sind? Dazu haben Wissenschaftler der Leipziger Uniklinik fast 900 Kinder zu Beginn der strengsten Beschränkungen und dann nach vier Wochen erneut befragt.

[...]

Vor allem Kinder aus sozial benachteiligten Familien gaben an, unter der Isolation zu leiden. Drei Viertel aller Befragten wünschten sich, wieder zur Schule gehen zu können. Durch die fehlende Tagesstruktur stieg auch die Nutzung von elektronischen Geräten. Vor allem aber machten sich die Kinder Sorgen - und zwar nicht in erster Linie um sich selbst, sondern um ihre Familie. Jedes fünfte Kind sagt sogar, es werde nie wieder so sein wie vor der Pandemie.

Quelle: https://www.sueddeutsche.de/gesundhe...nder-1.4987962

Die Folgen der Schulschließungen hängen stark vom Bildungsstand der betroffenen Familien und ihren Lebensverhältnissen (und die wiederum sind sehr stark an die finanziellen Möglichkeiten gekoppelt) ab.
Darauf hat Wieland Kiess in meinen Augen sehr eindrucksvoll und auch ergreifend in seinen Ausführungen zu den Studien während der Pressekonferenz am 3. August hingewiesen.*
An dem Beispiel finde ich kann man gut erkennen:
So manches geht im Text einer Studie eher unter, weil man es nicht einfach so in nüchterne Daten oder Worte packen kann.

*https://www.youtube.com/watch?v=oXuFN7WpuT4

Tzwaen 15.09.2020 09:42

Finde folgenden Artikel auf Netzpolitik.org sehr interessant.
Hier wurden die Gelder der "Anti Corona Bewegung" mal kritisch durchleuchtet und siehe dar, dort findet man auch plötzlich mehr Fragen als Antworten.
Wo doch vor einigen Wochen noch die Spenden von Bill Gates und Co. so kritisch hinterfragt wurden.... O:-)

https://netzpolitik.org/2020/intrans...orschaltbanner

ThomasG 15.09.2020 18:39

Zitat:

Zitat von Tzwaen (Beitrag 1552753)
Finde folgenden Artikel auf Netzpolitik.org sehr interessant.
Hier wurden die Gelder der "Anti Corona Bewegung" mal kritisch durchleuchtet und siehe dar, dort findet man auch plötzlich mehr Fragen als Antworten.
Wo doch vor einigen Wochen noch die Spenden von Bill Gates und Co. so kritisch hinterfragt wurden.... O:-)

https://netzpolitik.org/2020/intrans...orschaltbanner

Ich habe es nicht bis zum Ende duchgehalten und etwa nur die Hälfte des Textes schnell gelesen.
Das kann natürlich allles sein, aber ziemlich öft werden Formulierungen verwendet, die darauf schließen lassen, dass der oder die Autoren sich nicht so ganz sicher sind, ob sie das beweisen können oder könnten, auf was sich das bezieht.
Hafu hat auch öfter die Kritiker hinterfragt und z.B. mindestens einmal gemeint, es gäbe jemanden, der überteuerte Busreisen zu Demos oder so anbieten würde.
Allein von daher schon ;-) würde ich meinen, dass hier in diesem Forum der Blick auf die Seite der Kritiker und Befürworter des "Kurses" in Sachen Corona in Bezug auf Hinterfragen der Absichten usw. usf. nicht unbedingt stark auf die Seite der Befürworter verschoben ist.

Stefan 15.09.2020 19:33

Zitat:

Zitat von ThomasG (Beitrag 1552845)
Hafu hat auch öfter die Kritiker hinterfragt und z.B. mindestens einmal gemeint, es gäbe jemanden, der überteuerte Busreisen zu Demos oder so anbieten würde.

Das ist Herr Ballweg. Den Herrn siehst Du auf dem ersten Foto (weisses T-Shirt). Ich habe das hier im Thread auch schon "gemeint". Reisepreise kann man vergleichen.

Es lohnt sich übrigens, den Artikel ganz zu lesen. Den "Beschuldigten" wurde die Gelegenheit zur Verteidigung gegeben. Wenn sie die Anschuldigungen entkräften können, sollte dies doch in ihrem Interesse sein.

kupferle 15.09.2020 19:41

Zitat:

Zitat von Stefan (Beitrag 1552852)
Das ist Herr Ballweg. Den Herrn siehst Du auf dem ersten Foto (weisses T-Shirt). Ich habe das hier im Thread auch schon "gemeint". Reisepreise kann man vergleichen.

Es lohnt sich übrigens, den Artikel ganz zu lesen. Den "Beschuldigten" wurde die Gelegenheit zur Verteidigung gegeben. Wenn sie die Anschuldigungen entkräften können, sollte dies doch in ihrem Interesse sein.


Wie kann eine Stiftung, die nur die Gesundheit der Menschen im Sinn hat, Aktienanteile bei 2 der größten Gesundheitskillern halten?


https://m-de.marketscreener.com/kurs...4/unternehmen/
https://m-de.marketscreener.com/kurs...3/unternehmen/


Passt das zur Gesundheits- und Klimasorge?

Stefan 15.09.2020 19:52

Zitat:

Zitat von kupferle (Beitrag 1552853)
Wie kann eine Stiftung, die nur die Gesundheit der Menschen im Sinn hat, Aktienanteile bei 2 der größten Gesundheitskillern halten? ....

Dir ist schon bekannt, dass Aktionäre Mitspracherecht haben? Ich hätte gerne Mitspracherecht bei CC und McD.

Aber Du hattest mich gefragt, wie sie das können: Dafür müssen Sie Firmenanteile kaufen oder sie müssen sie geschenkt bekommen.

Da Du mich zitierst: Was hat Dein Beitrag mit meinem Beitrag zu tun oder hast Du meinen Beitrag nur versehentlich zitiert?

keko# 15.09.2020 19:53

Zitat:

Zitat von kupferle (Beitrag 1552853)
Wie kann eine Stiftung, die nur die Gesundheit der Menschen im Sinn hat, Aktienanteile bei 2 der größten Gesundheitskillern halten?


https://m-de.marketscreener.com/kurs...4/unternehmen/
https://m-de.marketscreener.com/kurs...3/unternehmen/


Passt das zur Gesundheits- und Klimasorge?

Ja, natürlich. In der Gesundheits- und Klimapolitik sind viele Milliarden im Spiel. Diese Themen aus rein moralischen Gesichtspunkten zu betrachten, halte ich für stark eingleisig.

kupferle 15.09.2020 20:11

Zitat:

Zitat von Stefan (Beitrag 1552855)
Dir ist schon bekannt, dass Aktionäre Mitspracherecht haben? Ich hätte gerne Mitspracherecht bei CC und McD.

Aber Du hattest mich gefragt, wie sie das können: Dafür müssen Sie Firmenanteile kaufen oder sie müssen sie geschenkt bekommen.

Da Du mich zitierst: Was hat Dein Beitrag mit meinem Beitrag zu tun oder hast Du meinen Beitrag nur versehentlich zitiert?

Ja das war versehentlich 🙏

kupferle 15.09.2020 20:14

Zitat:

Zitat von keko# (Beitrag 1552856)
Ja, natürlich. In der Gesundheits- und Klimapolitik sind viele Milliarden im Spiel. Diese Themen aus rein moralischen Gesichtspunkten zu betrachten, halte ich für stark eingleisig.


Wenn das Leben über allem steht, gehört Moral definitiv zum Geschäft dazu.
Aber deswegen bin ich wahrscheinlich auch kein Milliardär 😉

ThomasG 15.09.2020 20:25

Zitat:

Zitat von Stefan (Beitrag 1552852)
Das ist Herr Ballweg. Den Herrn siehst Du auf dem ersten Foto (weisses T-Shirt). Ich habe das hier im Thread auch schon "gemeint". Reisepreise kann man vergleichen.

Es lohnt sich übrigens, den Artikel ganz zu lesen. Den "Beschuldigten" wurde die Gelegenheit zur Verteidigung gegeben. Wenn sie die Anschuldigungen entkräften können, sollte dies doch in ihrem Interesse sein.

Gut Stefan:-) wahrscheinlich werde ich mir den restlichen Text noch zu Gemüte führen und zumindest ansatzweise recherchieren, was es dazu für hilfreiche Hintergrundinformationen geben könnte.
Letztlich muss man sich halt doch am Ende oft entscheiden.
Wem glaube ich und wem nicht?
Wem vertraue ich und wem nicht?
Vor Jahre habe ich immer ehrfurchtsvoll gestaunt, als da mal wieder jemand die berühmten zwei Worte in einem seiner Beiträge untergebracht hat - "Qui bono?"
Ja - das ist echt eine Frage, die durchaus helfen kann Zusammmenhänge besser verstehen und einordnen zu können.
Allerdings braucht man dazu Informationen und dann muss man irgendwann sich halt wie gesagt für bestimmte Leute bzw. Ansichten entscheiden.

Körbel 15.09.2020 23:34

Zitat:

Zitat von kupferle (Beitrag 1552861)
Wenn das Leben über allem steht, gehört Moral definitiv zum Geschäft dazu.
Aber deswegen bin ich wahrscheinlich auch kein Milliardär 😉

Dann weisst du ja auf wen du in Zukunft nicht hören solltest, bzw wen du in Zukunft nicht unterstützen solltest.

Also Finger weg von Bezo's und Co.:Huhu:

runningmaus 16.09.2020 14:43

ich höre eben den Podcast vom NDR Info : Kinderradio Mikado am Morgen zum Thema Corona

da werden auch mal wichtige Fragen erklärt, wie z.b.
Welche Farbe hat das Virus, und kann man es sehen?
:)
​Diese Folge geht allerdings mehr als eine Stunde.

Zitat:

Welche Farbe hat Corona und wann geht es wieder weg?
https://www.ndr.de/nachrichten/info/...ng1065036.html

merz 16.09.2020 14:59

Zitat:

Zitat von Körbel (Beitrag 1552882)

Also Finger weg von Bezo's und Co.:Huhu:


Aber die Aktie läuft doch ganz gut,

oh sorry, falscher thread :)

m.

Körbel 16.09.2020 15:28

Zitat:

Zitat von merz (Beitrag 1552963)
Aber die Aktie läuft doch ganz gut,

oh sorry, falscher thread :)

Das ist eine Frage der Ehre.:dresche

Man unterstützt keine Steuerhinterzieher und Sklaventreiber.


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 14:40 Uhr.

Powered by vBulletin Version 3.6.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2024, Jelsoft Enterprises Ltd.