triathlon-szene.de |  Europas aktivstes Triathlon  Forum

triathlon-szene.de | Europas aktivstes Triathlon Forum (https://www.triathlon-szene.de/forum/index.php)
-   Politik, Religion & Gesellschaft (https://www.triathlon-szene.de/forum/forumdisplay.php?f=30)
-   -   Corona Virus (https://www.triathlon-szene.de/forum/showthread.php?t=47641)

Körbel 17.10.2020 14:25

Zitat:

Zitat von Estebban (Beitrag 1558757)
Der Ton ist sicherlich immer wieder ausgeartet in letzter Zeit und da nehme ich mich explizit mit ein.

............faseln ...............

Und dann unterlasse doch auch solche negativ behafteten Worte.

Ich habe dein Geschreibe noch nie als Gefasel bezeichnet.
Wie soll man dich denn sonst auch für voll nehmen?

noam 17.10.2020 14:28

Zitat:

Zitat von LidlRacer (Beitrag 1558749)
Wieder so eine faschiste Tatsache!

Mit genügend Ignoranz geht alles!

So sehr ich deine Bemühungen schätze immer zu allem zu recherchieren und dir faktenbasiert eine Meinung zu bilden, so sehr wundert es mich, dass du hier nur schwarz und weiß akzeptierst.

Mir zB ist die Gefahr von Covid 19 durchaus bewusst, allerdings zweifel ich die Funktionalität vieler Maßnahmen aus persönlicher Erfahrung, da ich ja nun bei einer Behörde arbeite, die eben diese Maßnahmen auf Einhaltung (nach Meinung der zuständigen Gesundheitsämter) zu kontrollieren hat, an. Ich finde man kann Covid 19 durchaus ernst nehmen, aber dennoch die beschlossenen Maßnahmen kritisieren. Ich empfinde viele Maßnahmen als aktionistisches politisches Schmierentheater.

Zu dem bin ich tief erschüttert, dass die Politik und die durch die politisch verteilten Gelder gegeißelten Behörden trotz allseitiger Warnungen vor einer zweiten Welle mit Nichten so aufgestellt worden sind, eine Nachvollziehbarkeit der Infektionsketten bei 50 pro 100.000 in 7 Tagen zu gewährleisten, sobald diese Fälle eben wenige intensive Hotspots verlässt.

Weiter finde ich es unzumutbar, dass eben regional kaum unterschieden wird, ob diese Fälle gebündelt in einem engen Raum auftreten (zB in einer Wohneinrichtung, Asylunterkunft, etc) oder weit verteilt. Bei letzterer sind strengere Maßnahmen durchaus angebracht und richtig. Bei erster wäre es ein leichtes den Infektionsherd durch Abriegelung klein zu halten. Aber 50 sind 50.





Zu den angeführten Zahlen bezüglich der positiv getesteten Angestellten in Krankenhäusern. Ja oh wunder. Jetzt werden diese Leute ja auch getestet. Anfang des Jahres bzw. zum Sommer hin, wurde zumindest hier oben, niemand ohne Symptome oder bestätigten Kontakt zu einem positiv getesteten Person einem Test unterzogen. Dass dabei jetzt mehr und mehr symptomlose positiv aufploppen, ist doch nur logisch und bedeutet mit Nichten, dass es diese Anfang des Jahres nicht gab. Man könnte die Argumentationskette ja nun auch anders herum aufziehen, wenn selbst Menschen, die von berufswegen hoch qualifiziert sind im Umgang mit Hygienemaßnahmen zur Infektionsvermeidung, nicht in der Lage sind eine Infektion zu vermeiden, bringen dann diese Hygienemaßnahmen wirklich was oder ist das nur fürs gute Gewissen?



Es wird Zeit, dass das mit den 1,5m Abstand wieder abgeschafft wird. Dann können wir hier in Ostfriesland zu den gewohnten 4m Abstand zurückkehren.


Letztlich Frage ich mich, was das Gesundheitsministerium in der Zeit ab März so getrieben hat. Gearbeitet haben die wohl nicht.

LidlRacer 17.10.2020 14:30

Zitat:

Zitat von Körbel (Beitrag 1558760)
Und dann unterlasse doch auch solche negativ behafteten Worte.

Man sollte schon Sachen als das bezeichnen dürfen, was sie sind.

Komisch, dass gerade die, die mit härtesten Verunglimpfungen arbeiten, empfindlich reagieren, wenn nur ein Bruchteil davon als Gegenwind zurückkommt.

Estebban 17.10.2020 14:31

Zitat:

Zitat von Körbel (Beitrag 1558760)
Und dann unterlasse doch auch solche negativ behafteten Worte.

Ich habe dein Geschreibe noch nie als Gefasel bezeichnet.
Wie soll man dich denn sonst auch für voll nehmen?

Keine Sorge - es war nie mein Ziel von jemanden wie dir ernst genommen zu werden :Huhu:

Estebban 17.10.2020 14:34

Zitat:

Zitat von noam (Beitrag 1558761)
Weiter finde ich es unzumutbar, dass eben regional kaum unterschieden wird, ob diese Fälle gebündelt in einem engen Raum auftreten (zB in einer Wohneinrichtung, Asylunterkunft, etc) oder weit verteilt. Bei letzterer sind strengere Maßnahmen durchaus angebracht und richtig. Bei erster wäre es ein leichtes den Infektionsherd durch Abriegelung klein zu halten. Aber 50 sind 50.


Die Frage ist ja - wie will man das handhaben? Wer entscheidet was ein „beschränkter Herd“ ist und was nicht? Man kann ja auch schlecht die Tür abschließen und bspw eine asyleinrichtung sich selbst überlassen.
Sollte das schnell einkesselbar sein, müsste der Wert ja nach 7 Tagen wieder runter gehen?

LidlRacer 17.10.2020 14:44

Zitat:

Zitat von noam (Beitrag 1558761)
So sehr ich deine Bemühungen schätze immer zu allem zu recherchieren und dir faktenbasiert eine Meinung zu bilden, so sehr wundert es mich, dass du hier nur schwarz und weiß akzeptierst.

Ich sehe nicht schwarz-weiß in dem Sinne, dass m.E. die Regierung(en) alles perfekt macht/machen.

Wenn sie jetzt feststellen, dass es nicht 5 vor 12 sondern 12 ist, ist das eigentlich ein deutliches Eingeständnis, dass sie viel zu spät handeln.
Ich erwähne nur nebenbei, dass ich seit langem offensichtlich zu Recht vor einem starken Anstieg warne und dafür regelmäßig "Panikmache"-Vorwürfe ernte.

Da es nun fast(?) schon zu spät ist, wäre es um so wichtiger, vereint und solidarisch gegen das Virus zu arbeiten. Was teilweise ganz einfach Nichtstun bedeuten würde.

Dafri 17.10.2020 14:49

Zitat:

Zitat von LidlRacer (Beitrag 1558766)

Da es nun fast(?) schon zu spät ist, wäre es um so wichtiger, vereint und solidarisch gegen das Virus zu arbeiten. Was teilweise ganz einfach Nichtstun bedeuten würde.


Was bedeutet zu spät? Was passiert nun?

LidlRacer 17.10.2020 14:53

Zitat:

Zitat von Dafri (Beitrag 1558769)
Was bedeutet zu spät? Was passiert nun?

Stellst du dich dumm?


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 12:44 Uhr.

Powered by vBulletin Version 3.6.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2024, Jelsoft Enterprises Ltd.