triathlon-szene.de |  Europas aktivstes Triathlon  Forum

triathlon-szene.de | Europas aktivstes Triathlon Forum (https://www.triathlon-szene.de/forum/index.php)
-   Politik, Religion & Gesellschaft (https://www.triathlon-szene.de/forum/forumdisplay.php?f=30)
-   -   Corona Virus (https://www.triathlon-szene.de/forum/showthread.php?t=47641)

Schlafschaf 13.10.2020 11:42

Zitat:

Zitat von LidlRacer (Beitrag 1557673)

In ein paar Wochen werden wir wieder die schwer Kranken und Toten haben, die er zu sehen fordert.

Wieder? Anfangs bei der Pandemie sahen wir die üblen Bilder aus Italien und Spanien und dachten, unsere Krankenhäuser würden bald überlaufen. Wir hatten Angst dass die Beatmungsgeräte nicht ausreichen! Und was ist passiert? Also ich war jedenfalls sehr erleichtert, dass dies nicht so kam wie befürchtet. Die Krankenhäuser waren leer und das Personal ging in Kurzarbeit .

Die Kapazität der Krankenhäuser war ursprünglich mal der Begrenzer. Wir wollten nicht gleichzeitig mehr Schwerkranke als die Krankenhäuser betreuen können. Ganz klar war eigentlich, dass jeder mit Corona in Kontakt kommen wird früher oder später. Nun standen die Krankenhäuser leer, die Todeszahlen sind gering und von Herdenimmunität sind wir unglaublich weit weg. Ich kenne persönlich zwei Leute die Corona hatten, meine Arbeitskollegen berichten alle das gleiche. Kaum einer kennt überhaupt irgendwen der erkrankt ist.

Irgendwie kann ich mich nun bei der zweiten Welle emotional nicht mehr ganz so rein steigern. Also wenn das jetzt wieder so "schlimm" kommt dann bleibe ich wohl recht gelassen...

Estebban 13.10.2020 11:45

Zitat:

Zitat von anlot (Beitrag 1557748)
Absolut richtig. Es ging ja lediglich darum ob infiziert = krank bedeutet. 😉:Blumen:

Aber das ist doch genau die Problematik - daraus ergibt sich für viele eben: nicht krank = nicht ansteckend = lets party haaaard:Huhu:

Bockwuchst 13.10.2020 11:45

Zitat:

Zitat von Schlafschaf (Beitrag 1557749)
Wieder? Anfangs bei der Pandemie sahen wir die üblen Bilder aus Italien und Spanien und dachten, unsere Krankenhäuser würden bald überlaufen. Wir hatten Angst dass die Beatmungsgeräte nicht ausreichen! Und was ist passiert? Also ich war jedenfalls sehr erleichtert, dass dies nicht so kam wie befürchtet. Die Krankenhäuser waren leer und das Personal ging in Kurzarbeit .

Dann haben wir doch alles richtig gemacht oder nicht?

MattF 13.10.2020 11:50

Zitat:

Zitat von Schlafschaf (Beitrag 1557749)
Irgendwie kann ich mich nun bei der zweiten Welle emotional nicht mehr ganz so rein steigern. Also wenn das jetzt wieder so schlimm kommt dann bleibe ich wohl recht gelassen...



Ich war schon beim ersten Mal völlig gelassen.

Die angebliche Panik wird doch eigentlich eher sogar von den Querdenkern erzeugt, bzw. behauptet.

Ich kenne niemand der in Panik verfallen ist. Man hält sich an die Maßnahmen und lebt sein Leben weiter.

qbz 13.10.2020 11:58

Zitat:

Zitat von Schlafschaf (Beitrag 1557749)
......
Ganz klar war eigentlich, dass jeder mit Corona in Kontakt kommen wird früher oder später.
.....

Die Strategie der Begrenzung der Pandemie und der Schutz der Risikogruppen baut doch darauf, dass es Impfungstoffe gegen Corona geben wird, wenn auch zu Beginn erstmal nur für die gefährdeten und Risikogruppen.

keko# 13.10.2020 12:07

Zitat:

Zitat von MattF (Beitrag 1557752)
...
Die angebliche Panik wird doch eigentlich eher sogar von den Querdenkern erzeugt, bzw. behauptet.

... und auch von Teilen der "modernen" Medien. Klicks = Geld.

Zitat:

Zitat von MattF (Beitrag 1557752)
Ich kenne niemand der in Panik verfallen ist. Man hält sich an die Maßnahmen und lebt sein Leben weiter.

Ich kenne auch keinen. Corona hat zumindest für mein Berufsleben enorme Vorteile (100% Homeoffice). Auch sonst fand ich ein wenig idle time ganz bereichernd.

LidlRacer 13.10.2020 12:09

Zitat:

Zitat von Schlafschaf (Beitrag 1557749)
Wieder?

10 Tausend Tote sind nun auch nicht gerade nichts.
Das Ursprungsland China hat offiziell etwa die Hälfte bei 17 facher Bevölkerung.

Ich würde gerne darauf verzichten, dass jetzt wieder Tausende sterben, zumal noch völlig unklar ist, ob / wie wir die 2. Welle stoppen können. Die 1. haben wir mit einem (schwachen) Lockdown gestoppt, dessen Wiederholung aktuell von den meisten Politikern ausgeschlossen wird ...

Schlafschaf 13.10.2020 12:10

Zitat:

Zitat von Bockwuchst (Beitrag 1557751)
Dann haben wir doch alles richtig gemacht oder nicht?

Kommt drauf an was wir bezwecken. Nimmt man die ursprünglich geplante Durchseuchung als Maßstab, dann waren wir nicht so gut! Dann könnte man auch sagen: Wir haben zu viel geschützt, es waren zu wenige krank (und sind nun immun), denn die Krankenhäuser hätten mehr verkraftet.
Diesen Gedanken weiter gedacht könnte man dann fragen: Wieso halten wir an unseren Maßnahmen fest, obwohl wir schneller durch sein könnten mit dem Thema? Hätten wir zum Beispiel im Sommer die Maßnahmen gelockert und mehr Infizierungen zugelassen, dann wären nun mehr immun und die zweite Welle würde womöglich geringer ausfallen.


Zitat:

Zitat von MattF (Beitrag 1557752)
Ich war schon beim ersten Mal völlig gelassen.

Ich ehrlich gesagt nicht. Von Panik war ich weit entfernt, aber ich war schon sehr besorgt nachdem ich die Bilder aus den Nachbarländern gesehen hatte. Keiner konnte ja so richtig einschätzen wie schlimm das werden wird. Ich hatte um mich als Sportler jetzt auch keine Angst, aber ich habe zwei kleine Töchter und natürlich auch Menschen aus den Risikogruppen die mir am Herzen liegen! Ich habe schlecht geschlafen und mir wirklich Sorgen gemacht. Allerdings war das dann nach zwei Wochen oder so auch wieder okay.

Zitat:

Zitat von qbz (Beitrag 1557755)
Die Strategie der Begrenzung der Pandemie und der Schutz der Risikogruppen baut doch darauf, dass es Impfungstoffe gegen Corona geben wird, wenn auch zu Beginn erstmal nur für die gefährdeten und Risikogruppen.

Ehrlich gesagt verfolge ich die Corona-Strategien so wenig, dass ich gar nicht wirklich sagen kann was wir vorhaben. Herdenimmunität ist wohl kein Thema mehr?

Vielleicht bin ich nicht der richtige hier groß Fragen und Thesen in den Raum zu werfen mit so wenig Ahnung, aber ich diskutiere so gerne! :Cheese:


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 10:28 Uhr.

Powered by vBulletin Version 3.6.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2024, Jelsoft Enterprises Ltd.