triathlon-szene.de |  Europas aktivstes Triathlon  Forum

triathlon-szene.de | Europas aktivstes Triathlon Forum (https://www.triathlon-szene.de/forum/index.php)
-   Politik, Religion & Gesellschaft (https://www.triathlon-szene.de/forum/forumdisplay.php?f=30)
-   -   Corona Virus (https://www.triathlon-szene.de/forum/showthread.php?t=47641)

kupferle 31.08.2020 22:19

Zitat:

Zitat von Cogi Tatum (Beitrag 1550433)
Whataboutismus. Wie niedlich.

Nenne es wie Du willst. Es ist trotzdem nicht richtig, bei der selben Sache, so eine unterschiedliche Berichterstattung zu betreiben.

kupferle 31.08.2020 22:22

Zitat:

Zitat von LidlRacer (Beitrag 1550436)
Es war eine völlig andere Situation, vielleicht findest selbst du den einen oder anderen Unterschied.
https://www.weser-kurier.de/deutschl...id,294690.html

Nebenbei: Das, wogegen die Anti-Atomkraft-Demonstranten demonstrierten, wurde nach Fukushima tatsächlich rückgängig gemacht - was sehr teuer wurde. Wäre besser gewesen, wenn man sofort auf die Demonstranten gehört hätte.


Les bitte den verlinkten Artikel von Dir.
Obwohl die Polizei und Verwaltungsgerichte die Kundgebung auf der Wiese nicht genehmigten,....ließ die Polizei sie gewähren....

LidlRacer 31.08.2020 22:25

Zitat:

Zitat von kupferle (Beitrag 1550438)
Les bitte den verlinkten Artikel von Dir.
Obwohl die Gerichte und Verwaltung die Kundgebung auf der Wiese nicht genehmigten,....ließ die Polizei sie gewähren....

Eben. Völlig friedlich.

Während deine Freunde den Reichstag aggressiv zu stürmen versuchten und Polizisten anschrien und bedrohten.

kupferle 31.08.2020 22:29

Zitat:

Zitat von LidlRacer (Beitrag 1550439)
Eben. Völlig friedlich.

Während deine Freunde den Reichstag aggressiv stürmten und Polizisten anschrien und bedrohten.


Meine Freunde? Du musst echt nen kleinen .... haben.

Ich bemängel die unterschiedlichen Berichterstattungen...

Und eine letzte Frage: glaubst ernsthaft, dass 3 Personen nen Mob, der wirklich stürmen will, aufhalten?

Klugschnacker 31.08.2020 22:54

Kriegt Ihr Euch jetzt wirklich in die Haare wegen einigen hundert Personen, die meinen, die Bundesrepublik existiert nicht? Für mich haben solche Menschen die politische Relevanz von Flacherdlern.

Unsere Gesellschaft, insbesondere die Justiz und die Polizei, haben wirklich besseres zu tun, als sich mit diesen Politclowns herumzuschlagen.

ThomasG 01.09.2020 00:51

Zitat:

Zitat von ThomasG (Beitrag 1550422)
Tja - das müsste man Psychologen fragen, wie Menschen reagieren, wenn sie sich öffentlich gekränkt, beleidigt oder auf gewisse Art und Weise ausgegrenzt fühlen.

Gute Nacht!

Zitat

Was sind die Ursachen für die Radikalisierung, diesem Phänomen, bei dem Einzelpersonen oder Gruppen zu einer extremen Überzeugung gelangen, die auch extreme Gewalttaten nach sich ziehen kann? Unter das sich Islamisten, Rechtsradikale ebenso wie die Pegida-Bewegung einordnen lassen. Wie entgleiten Menschen in den Extremismus?

[...]

Gefühlte Ausgeschlossenheit


„Radikalisierung ist vielmehr ein sozialer als ein individueller Prozess“, befand Priv.-Doz. Dr. med. Mazda Adli, Berlin. Entscheidend sei eher ein psychologisches Klima, in dem sich die Betreffenden befinden oder in dem sie aufgewachsen sind. Dieses werde geprägt durch das Gefühl, Opfer von Erniedrigung, Diskriminierung und Ungerechtigkeit zu sein sowie einem polarisierten Weltbild. Radikalisierung sei somit auch das Ergebnis von sozialem Ausschluss bei gleichzeitiger gesellschaftlicher Segregation. „Wenn dann das Versprechen von Zugehörigkeit, Sinnstiftung und Selbstwirksamkeit durch extremistische Organisationen hinzukommt, entsteht das toxische Klima, das einer Radikalisierung Vorschub leistet“, erklärte Psychiater Adli.

[...]

Auch der Experte für forensische Psychiatrie, Prof. Dr. med. Henning Saß, Aachen, kann bestimmte Persönlichkeitsmerkmale beschreiben, die für das Erleben von Kränkung und reaktiver Aggressivität eine Rolle spielen: Egozentrismus, Rigidität, Sensitivität und paranoide Tendenzen. „Daraus können in einer charakteristischen Interaktion zwischen Persönlichkeit und Milieu Radikalisierungen entstehen“, sagte Saß.

[...]

Selbstwert über Entwertung von anderen

„Menschen, die sich ausgeschlossen fühlen, wollen sich durch die Zugehörigkeit zu einer bestimmten Gruppe aufwerten“, betonte Prof. Dr. med. Dr. phil. Andreas Heinz, Berlin.

[...]

Ausgrenzung vermeiden

Was kann man tun? Die Experten kamen überein, dass Politik und Gesellschaft Ausgrenzung vermeiden und die Integration unbedingt fördern muss.

Zitatende

Quelle: https://www.aerzteblatt.de/archiv/17...-gibt-es-nicht

Bockwuchst 01.09.2020 06:37

Zitat:

Polizeigewerkschaft: Rechte seien dabei, Corona-Proteste zu "kapern"
04.15 Uhr: Die Gewerkschaft der Polizei (GdP) sieht eine Radikalisierung der Protestbewegung gegen staatliche Corona-Auflagen. "Seit den ersten Hygiene-Demonstrationen verfestigt sich der Einfluss rechtsextremer Gruppen auf die Corona-Protestbewegung", sagte der GdP-Vizevorsitzende Jörg Radek den Zeitungen der Funke Mediengruppe: "Die Rechten sind dabei, die Bewegung komplett zu kapern".

Der Präsident des Bundesamtes für Verfassungsschutz, Thomas Haldenwang, hatte vergangene Woche noch im ARD-Magazin "Kontraste" erklärt, Rechtsextremisten sei nicht gelungen, die "Hoheit über das Demonstrationsgeschehen zu bekommen".

Seit dem vergangenen Wochenende habe die Corona-Protestbewegung ihre Unschuld endgültig verloren, sagte Radek. "Jetzt kann niemand mehr sagen, er sei nur ein Mitläufer. Jeder, der jetzt noch dabei bleibt, muss sich die Frage stellen, ob er sich mit den Rechtsextremisten gemein machen will und seine persönlichen Sorgen in der Coronakrise mit den demokratiefeindlichen Zielen der Extremisten verbinden will."

Der Präsident des Zentralrates der Juden in Deutschland, Josef Schuster, sagte der "Bild": "Seit Monaten werden in der Corona-Debatte Verschwörungsmythen mit antisemitischer Grundtendenz bewusst geschürt." Dafür machte er unter anderem "sehr rechte und rechtsextreme Gruppen" verantwortlich, die sich unter die Demonstranten gemischt hätten. Sicherlich seien "nicht alle, die am Samstag in Berlin demonstriert haben, Rassisten oder Antisemiten", sagte Schuster. Er fügte jedoch hinzu: "Aber sie machen sich mit diesen gemein.".
Quelle: Spiegel
Weil hier immer thematisiert wurde, der Verfassungsschutz sehe keinen Einfluss Rechtsextremer.

Hafu 01.09.2020 06:38

Zitat:

Zitat von noam (Beitrag 1550425)
...
Ich sag ja auch nicht dass alle Ärzte drogenabhängige, alkoholsüchtige Kurpfuscher sind, nur weil es diese unter der hohen Anzahl an Ärzten durchaus gibt.

Wenn du es formulierst so wie ich ("...in Teilen der Ärzteschaft..."), dann habe ich Null Probleme damit.

Für mich genießt niemand einen besonderen Vertrauensvorschuss, nur weil er ein Medizinstudium durchlaufen hat.

Das hier ist auch ein Arzt (und AFD-Abgeordneter):
https://twitter.com/andivendo/status...357953/photo/1

Es gibt in jedem Berufsstand Kollegen, für die man sich nur schämen kann.


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 13:20 Uhr.

Powered by vBulletin Version 3.6.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2024, Jelsoft Enterprises Ltd.