triathlon-szene.de |  Europas aktivstes Triathlon  Forum

triathlon-szene.de | Europas aktivstes Triathlon Forum (https://www.triathlon-szene.de/forum/index.php)
-   Politik, Religion & Gesellschaft (https://www.triathlon-szene.de/forum/forumdisplay.php?f=30)
-   -   Corona Virus (https://www.triathlon-szene.de/forum/showthread.php?t=47641)

Schwarzfahrer 10.07.2020 11:27

Zitat:

Zitat von sabine-g (Beitrag 1541814)
ich habe die App nicht installiert weil ich sie für technisch (und damit für den Einsatzzweck) unsinnig halte.

Ich ebenso; meine Frau hätte es gerne, hat aber das falsche I-Phone. Ich könnte es, sehe aber keinen Nutzen drin. Aber gerade darum frage ich nach Erfahrungen, die ggf. diese Meinung widerlegen könnten. Ich könnte mich ja irren.

Bockwuchst 10.07.2020 11:33

Die App wird umso sinnvoller, je mehr Leute sie installieren. Soviel dazu.
Insgesamt sind wohl noch nicht soo viele Meldungen vrschickt worden. Wäre ziemlicher Zufall, wenn jemand aus dem Forum aus eigener Erfahrung berichten könnte.
Aber es ist definitv so, dass man nicht erfährt wo und mit wem der Kontakt war. Datenschutz war ja großes Thema. Wenn du nen Ort und ne Zeit erfahren würdest, könntest du dir ja ziemlich oft denken, wer der Seuchenvogel war.

Hafu 10.07.2020 11:38

Natürlich könnte man viel mehr in so eine App hineinbauen, wenn man berücksichtigt, welche Möglichkeiten Smartphones heute so bieten. Aber jede neue Funktion insbesondere wenn GPS-Funktionen und anonymisierte Meldungen über "Treffer" an irgendwelche zentralen Server hinzukommen, würden datenschutzrechliche Probleme mit sich bringen und damit die Akzeptanz der App in der breiten Bevölkerung senken.

ich halte die App für gut, so wie sie ist und bin froh, dass das Gesundheitsministerium gut beraten -unter anderem auch vom Chaos Computer Club- nicht der Versuchung unterlegen ist, zu viel in die App hineinzupacken, wie manch andere Länder, wie z.B. Norwegen, die ihre Apps wieder vom Markt nehmen mussten.

Ich habe sie installiert. Die App saugt den Akku nicht unnötig leer und beeinflusst auch die Performance des Smartphones (ich hab' ein Mittelklasse-Android-Modell) nicht spürbar.

Dass bei aktuell rund 3000 Neuinfekten pro Woche verteilt auf 80 Millionen Einwohner, die Wahrscheinlichkeit, dass die App einen Risiko-Kontakt meldet, sehr gering ist, kann man sich -wie Bockwuchst ja bereits erwähnt hat- leicht ausrechnen.

Wären wir aktuell in den Südstaaten der USA mit z.T. der 1000fachen Neuinfektrate, wäre ich froh, wenn es dort so eine App gäbe und sie von möglichst vielen Menschen benutzt werden würde.

Flow 10.07.2020 11:39

Verstehe ich die App richtig ?
Der "Seuchenvogel" trägt aktiv in der App ein, daß er positiv getestet wurde.
Mit diesem Wissen und diesem Eintrag läuft er dann draußen rum und kommt anderen Menschen nahe.
Nur auf diesem Weg bekommen Dritte dann ein Warnmeldung.

Helmut S 10.07.2020 11:39

Zitat:

Zitat von sabine-g (Beitrag 1541814)
ich habe die App nicht installiert weil ich sie für technisch (und damit für den Einsatzzweck) unsinnig halte.

Was ist denn "technisch unsinnig"? :Blumen:

sabine-g 10.07.2020 11:40

ich bin mir 100% sicher, dass längst nicht alle die infiziert sind der App dieses mitteilen, was dann bedeutet dass diese App nichts nutzt.

qbz 10.07.2020 11:41

Dieser Artikel in der PC-Zeitschrift Chip bringt eigentlich alle statistischen Infos zur App sowie das, was noch geplant ist für die älteren I- und Smartphones.

".... Das RKI zählt bislang über 14 Millionen Downloads (Stand 2. Juli), knapp 18 Prozent der deutschen Gesamt-Bevölkerung hat die App also installiert - ein guter Wert.
.....
Die Statistiken zur Corona-Warn-App zeigen, dass nur rund fünf Prozent der täglichen Neuinfektionen ihr positives Testergebnis auch über die Corona-Warn-App hochladen, um eine Risikoberechnung zu ermöglichen und so Kontakte zu warnen. ...."

Bockwuchst 10.07.2020 11:43

Zitat:

Zitat von Flow (Beitrag 1541819)
Verstehe ich die App richtig ?
Der "Seuchenvogel" trägt aktiv in der App ein, daß er positiv getestet wurde.
Mit diesem Wissen und diesem Eintrag läuft er dann draußen rum und kommt anderen Menschen nahe.
Nur auf diesem Weg bekommen Dritte dann ein Warnmeldung.

Der Seuchenvogel trägt aktiv seinen positiven Test ein. Das kann auch nur er, weil das ganze ja feiwillig ist. Man kann das auch nicht einfach so wenn man andere erschrecken will, man braucht nen QR Code, den man mit dem Testergebnis bekommt.
Natürlich läuft man dann nicht draußen rum, man befindet sich ja in Quarantäne oder sogar in ärztlicher Behandlung. Es geht um die Zeit, bevor man von seiner Erkrankung erfahren hat aber evtl. schon ansteckend war.


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 00:12 Uhr.

Powered by vBulletin Version 3.6.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2024, Jelsoft Enterprises Ltd.