triathlon-szene.de |  Europas aktivstes Triathlon  Forum

triathlon-szene.de | Europas aktivstes Triathlon Forum (https://www.triathlon-szene.de/forum/index.php)
-   Politik, Religion & Gesellschaft (https://www.triathlon-szene.de/forum/forumdisplay.php?f=30)
-   -   Corona Virus (https://www.triathlon-szene.de/forum/showthread.php?t=47641)

LidlRacer 09.06.2020 18:41

Zitat:

Zitat von pschorr80 (Beitrag 1537079)
Links-grüne Menschen wollen Diskussionen, in denen nur ihre Meinung vorkommt. Das sieht man schön an den Talkshows. Das Resultat sind dann Menschen wie Thomas W., die denken Höcke ist ein gerichtlich bestätigter Faschist. Das Gericht hat nur die freie Meinungsäußerung bestätigt. In den Talkshows wird aber aber permanent von Linken & Grünen als gerichtlich bestätigter Faschist bezeichnet. Keine Moderatorin macht was und somit bleibt es als "Wahrheit" bei Leuten wie Thomas W. im Kopf hängen. Genauso ist der Gretl-5-vor-12-Umweltuntergang auch erstmal verschoben worden. War auch ein großes Thema bei den links-grünen Talkshows. Man darf sich von den links-grünen nicht alles gefallen lassen. Sie sind eine Minderheit, die sich medial gut hinstellen kann.

Du verfälschst schon wieder Tatsachen, wie viele rechts-blau-braune Menschen:
"Zudem sei „in ausreichendem Umfang glaubhaft gemacht“ worden, dass die Bezeichnung „nicht aus der Luft gegriffen“ sei, „sondern auf einer überprüfbaren Tatsachengrundlage beruht“. Die Antragssteller hatten dem Gericht Zitate aus einem Buch des AfD-Politikers sowie Presseberichte präsentiert.

Darin hatte Höcke etwa eine „erinnerungspolitische Wende um 180 Grad“ gefordert, von einer „tausendjährigen Zukunft“ Deutschlands gesprochen und erklärt, man könne Adolf Hitler nicht „schwarz und weiß“ beurteilen."

https://www.welt.de/politik/deutschl...grundlage.html

docpower 09.06.2020 18:48

Zitat:

Zitat von pschorr80 (Beitrag 1537079)
Warum soll ich mich bei einem Moderator beschweren oder beleidigt "fühlen"? Glaubst du, dass mir sowas von Leuten, die ich nicht mal kenne, was ausmacht?

Das Problem hier ist auch nicht was ich sage, sondern, dass ich nicht von links-grünen Menschen kusche. Und wenn das nicht funktioniert, dann wird der Rausschmiss gefordert. Ich wüsste bspw. nicht, wo ich was über Behinderte und Schwule geschrieben habe, die ja gestern in die Runde geworfen wurden.

Links-grüne Menschen wollen Diskussionen, in denen nur ihre Meinung vorkommt. Das sieht man schön an den Talkshows. Das Resultat sind dann Menschen wie Thomas W., die denken Höcke ist ein gerichtlich bestätigter Faschist. Das Gericht hat nur die freie Meinungsäußerung bestätigt. In den Talkshows wird aber aber permanent von Linken & Grünen als gerichtlich bestätigter Faschist bezeichnet. Keine Moderatorin macht was und somit bleibt es als "Wahrheit" bei Leuten wie Thomas W. im Kopf hängen. Genauso ist der Gretl-5-vor-12-Umweltuntergang auch erstmal verschoben worden. War auch ein großes Thema bei den links-grünen Talkshows. Man darf sich von den links-grünen nicht alles gefallen lassen. Sie sind eine Minderheit, die sich medial gut hinstellen kann.

https://www.google.de/amp/s/www.rnd....outputType=amp
Darüberhinaus: bitte belege, dass die sogenannten „Links-Grünen“ eine „Minderheit“ sind.
Deine rechte AFD ist es allerdings, momentan in den Umfragen bei 9%.
Da kannst du so laut schreien wie du willst, davon werden es auch nicht mehr.

keko# 09.06.2020 18:57

Zitat:

Zitat von tandem65 (Beitrag 1537044)
Also z.B. Keko# & Carolinchen.

Ich fühle mich von pschorr80 nicht auf die Füsse getreten. Er vertritt Meinungen, die ausserhalb dieses Forums nicht unüblich sind.
Ich war interessiert zu wissen, was er mit "versagen" und "Ausland" genau meinte, da wir ja auf der Demo waren. Darauf bekam ich leider keine Antwort (habe zumindest gerade eben auf die Schnelle beim Zurückscrollen nichts gefunden).
Ich persönlich finde es gut, wenn junge Leute demonstrieren und auf die Straße gehen (sofern gewaltfrei und bis auf wenige Ausnahmen), da dies von Interesse zeugt.
Mit "Ausland" hätte er gut und gerne auch meine Kinder meinen können. Wenn dem so wäre, dann denke ich mir als alter Lateiner: q. e. d., damit rechtfertigt sich diese Demo von selbst ;-)
Mein persönlicher Eindruck war, dass sich die meisten der Teilnehmer der Corona-Gefahr bewußt waren und Mundschutz trugen und die Behörden entsprechend abwägten. Das habe ich gestern auch versucht sachlich zu erklären.
:Blumen:

Nobodyknows 09.06.2020 19:01

Zitat:

Zitat von pschorr80 (Beitrag 1537079)
...Man darf sich von den links-grünen nicht alles gefallen lassen. Sie sind eine Minderheit, die sich medial gut hinstellen kann.

Im Zuge der (auch von links-grün) hochgehaltenen Meinungsvielfalt und -freiheit bieten sich ja in Sachen Corona-Berichterstattung für frustrierte blau-braune mit KenFM, Xavier Naidoo, Attila Hildmann, etc. genügend Protagonisten mit Alternativen (Wahrheiten) an. :Cheese:

N.

pschorr80 09.06.2020 19:11

Zitat:

Zitat von LidlRacer (Beitrag 1537082)
Du verfälschst schon wieder Tatsachen, wie viele rechts-blau-braune Menschen:
"Zudem sei „in ausreichendem Umfang glaubhaft gemacht“ worden, dass die Bezeichnung „nicht aus der Luft gegriffen“ sei, „sondern auf einer überprüfbaren Tatsachengrundlage beruht“. Die Antragssteller hatten dem Gericht Zitate aus einem Buch des AfD-Politikers sowie Presseberichte präsentiert.

Darin hatte Höcke etwa eine „erinnerungspolitische Wende um 180 Grad“ gefordert, von einer „tausendjährigen Zukunft“ Deutschlands gesprochen und erklärt, man könne Adolf Hitler nicht „schwarz und weiß“ beurteilen."

https://www.welt.de/politik/deutschl...grundlage.html

Wieder hochnäsiger Müll .... Googeln hilft ... Inzwischen kann es teuer werden Höcke einen Faschisten zu nennen. Er hat sich inzw. mal gewehrt. :Lachanfall:

Nobodyknows 09.06.2020 19:11

Zitat:

Zitat von keko# (Beitrag 1537084)
Ich fühle mich von pschorr80 nicht auf die Füsse getreten. Er vertritt Meinungen, die ausserhalb dieses Forums nicht unüblich sind...

Und wenn man dann eine Backpfeife in Schriftform erhält, kann man daher ruhig noch die andere Backe hinhalten und denken "Ach, vielleicht meint er mich ja garnicht"? :Lachen2:

Gruß
N. :Huhu:

pschorr80 09.06.2020 19:14

Zitat:

Zitat von Nobodyknows (Beitrag 1537086)
Im Zuge der (auch von links-grün) hochgehaltenen Meinungsvielfalt und -freiheit bieten sich ja in Sachen Corona-Berichterstattung für frustrierte blau-braune mit KenFM, Xavier Naidoo, Attila Hildmann, etc. genügend Protagonisten mit Alternativen (Wahrheiten) an. :Cheese:

N.

Kaum spielen Musterbeispiele für Integration nicht mehr mit, so sind sie dann auch blau-braun. Wobei ich mit braun bei denen vorsichtig wäre. Das klingt irgendwie rassistisch. ;)

LidlRacer 09.06.2020 19:19

Zitat:

Zitat von pschorr80 (Beitrag 1537089)
Wieder hochnäsiger Müll .... Googeln hilft ... Inzwischen kann es teuer werden Höcke einen Faschisten zu nennen. Er hat sich inzw. mal gewehrt. :Lachanfall:

Du verfälschst schon wieder Tatsachen, wie viele rechts-blau-braune Menschen:
Darf Höcke doch nicht Faschist genannt werden?


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 12:18 Uhr.

Powered by vBulletin Version 3.6.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2024, Jelsoft Enterprises Ltd.