triathlon-szene.de |  Europas aktivstes Triathlon  Forum

triathlon-szene.de | Europas aktivstes Triathlon Forum (https://www.triathlon-szene.de/forum/index.php)
-   Trainings-Blogs (https://www.triathlon-szene.de/forum/forumdisplay.php?f=35)
-   -   The Matter Of Time (https://www.triathlon-szene.de/forum/showthread.php?t=16141)

sybenwurz 10.10.2010 04:41

The Matter Of Time
 
So: Hurrahurra, ich glaube, der 10.10.10 issn guter Tag, nen neuen Blog zu beginnen.
Der lange Nachhauseweg war ja eh erledigt und Donnerstag Nacht hab ich mir das zum Abschluss auch nochmal ordentlich gegeben (und ne leichte Erkältung dabei kassiert;-man sollte halt bei sternenklarem Himmel im Oktober nimmer hemdärmelig durch die Nacht radeln...).

Nu muss ich zugeben, dass ich im Moment kein bestimmtes Ziel habe.
Das "Bergzeitfahren" heute hab ich als nicht als Letzter beendet, aber langfristig ist da auch keine Perspektive und so sehr ich dieses unambitionierte "Irgendwasmachen" geniesse, so sehr wurde mir mal wieder klar, dass dies kein Zustand ist, in dem man mit Sportsleuten, die das Messer quer zwischen den Zähnen haben, an der Startlinie aufzutauchen braucht.

Dazu kommt, dass mir die Rennerei fehlt. Das überkam mich sowohl bei dem 125km-Test für die Eroica als auch nach dieser selbst, dass ich am liebsten nochma ne Ecke losgerannt wäre und heute bin ich, ehe ich wusste, was mit mir los ist, mal noch eben 4km spazierengegangen, ehe ich mich (deswegen verspätet) der Hawaiinacht zugewandt hab...

Nu gut, schaumermal, wie´s kommt;- für die nächste Zeit wird hier jedenfalls mein blogmässiges Zuhause und ich hoffe, dass mich ein brandheisser Arzt-Tip mittelfristig zu nem Neunanfang führen wird, der mir, egal, was mir noch in den Sinn kommt, diesmal ein Erreichen meiner Vorhaben ermöglicht.

jumaka 10.10.2010 10:23

Guten Morgen Wurzi,

dann bin ich sehr gespannt auf Deine neuen Pläne und Projekte und werd auch hier ganz fleißig mitlesen.
Schönen Sonntag wünsch ich Dir.

Wandergsellin 10.10.2010 10:36

:Huhu: und :Blumen:

sybenwurz 10.10.2010 14:23

Es geht schon gut los: bombastisches Wetter und ich hab keine Idee, welches Rad ich nehmen soll...:Lachanfall:

Rassel-Lunge 10.10.2010 14:34

Zitat:

Zitat von sybenwurz (Beitrag 468045)
Es geht schon gut los: bombastisches Wetter und ich hab keine Idee, welches Rad ich nehmen soll...:Lachanfall:

Das Problem wirst du schon in den Griff bekommen. Bin gespannt welche Ziele und Pläne du dir rauspicken wirst! Viel Spaß! :Huhu:

Alfalfa 10.10.2010 16:36

Na, das geht ja richtig nahtlos über. Hatte schon befürchtet, es gibt ´ne längere Künstlerpause... :Lachen2:

Hast Du ein paar Bilder vom Hill Climb gestern? Und (Butter bei die Fische :cool: ) Wie war deine Zeit?

glaurung 10.10.2010 16:40

Du stehst auf reisserische Titel, gel? :Lachen2:
Und? Radfrage geklärt?
Ich war soeben wahrscheinlich noch ein letztes Mal mit dem neuen Wettkampfhobel unterwegs, bevor ich das Ding zerleg. :liebe053:
Geiles Wetter war's zum Radeln, obwohl mir der Wind heute doch stellenweise ganz fies ins Gesicht geblasen hat :Holzhammer: :Holzhammer:

pXpress 10.10.2010 18:55

... na da bin ich ja froh das es nahtlos weitergeht und keine Frager der Zeit ist :-) Welches Rad wars den ? Bei mir steht der CC im Moment ganz klar im Vordergrund, auf jeden Fall super Radfotowetter...

sybenwurz 10.10.2010 19:34

Zitat:

Zitat von Alfalfa (Beitrag 468079)
Hast Du ein paar Bilder vom Hill Climb gestern? Und (Butter bei die Fische ) Wie war deine Zeit?

Bilder: nö, nur eins vom Start zweier Amazonen mitm Tandem, die 49Minuten unterwegs waren.
Haben wahrscheinlich unterwegs gepicknickt.
Ich war mit 0:27:irgendwas dabei, immerhin 7Minuten langsamer als der Gewinner und noch flotter als 5-6 andere, zumindest grob überschlagen nachm kurzen Blick in die vom Nadeldrucker ausgespuckte Ergebnisliste.
Mir war die Geschichte da echt zu doof;- alle guckten, als wollten sie mit nem Genickbiss n Schaf reissen und waren vollkommen spassbefreit.

Zitat:

Zitat von pXpress (Beitrag 468116)
Welches Rad wars den ? Bei mir steht der CC im Moment ganz klar im Vordergrund,...

Quasi, ja...

Wobei der CXer für mich derzeit eher Mittel zum Zweck ist: irgendwohin gelangen.
Die ganze Zeit hatte die Blaue Banane ja noch Gepäckträger und Koterer;- diesen Part als Alltagsrad hat mittlerweile die Postmarie übernommen.
Zum sonntäglichen Genussradeln kommt daher ein anderes Kaliber zum Einsatz...



Wild sheep?





"Unsere" Herde





Kein Wunder...:Lachen2:





Aaargh!





Aber so wie heute stell ich mir nen Winter erträglich vor.
Wind war tatsächlich recht frisch, zumal ich in kurz-kurz losgeradelt bin, aber 15°C und Sonnenschein haben schon nen gewissen Erträglichkeitsfaktor.





Mein Chef hat mich gestern damit überrascht, dass ich Montag und Dienstag noch frei hab, hoffentlich hält das Wetter!

sybenwurz 11.10.2010 19:46

Zitat:

Zitat von hansemann (Beitrag 467900)
... dich als leuchtenden pfad ...

Du wolltest damit nicht andeuten, dass ich den Blog "Sendero Luminoso" hätte nennen sollen...?
Das wäre dann doch etwas zu weit gegangen...:Cheese:


Heute hielt das fantastische Herbstwetter an.
Schon morgens kitzelte mich die Sonne ausm Bett.
Nachdem es dennoch zu kalt war, um draussen zu frühstücken, hab ich erstmal nen Rundgang durch alle Foren gemacht.
Ich könnte mich ja immer kringeln, wenn irgendwo einer Wind von ner Sache kriegt und dies dann in andere Foren weiterträgt.
dude kennt das sicher auch.
Momentan iss das 3PeaksCycloCross-Race an der Reihe.
Ich glaube, dude hat nen Link dazu schon vor 2Jahren gepostet.
Die Veranstaltung findet ca. 40km nordwestlich von Leeds in UK statt und der Grund, dass ich dies hier überhaupt ausbreite liegt hauptsächlich darin begraben, dass mich das derzeitige Wetter daran erinnert, was mich dort erwarten würde.
Wenns sonnig wär.
Meine Abneigung als Sonnenkind gegen England steht unter anderem auf einer Säule, die ich mal "Wetter" nennen würde.
Ich hab durchaus auf der Insel schon gutes Wetter kennengelernt, sicher auch schon mehrwöchig, aber insgesamt ziehts mich eher in den Alpenraum, wenn mir nach karger Berglandschaft, stimmungsvollen Aussichten und klarer Luft ist.
Naja, guckt euch mal an, wovon ich rede.
Wenn ich die da alle in Daunenjacken rumstehen und -gehen sehe, wird mir unbehaglich.
Wieso kann man das nicht im Juli machen?
Und die Strecke: nachm Start 5mls neutralisiert hinterm Auto, dann ne Schleife und zum Schluss nen Stich mit Wendepunkt aufn letzten von drei Buckeln. Knapp 70km, keine 2000hm, ca. n gutes Drittel Offroad, der Rest befestigt.
Mal banal gefragt: gibbet von der Sorte nix hier um die Ecke?

Ich hab ja am Samstag ua. gelernt: n Crosser iss auch mit 34-26 von der Übersetzung her anders aufgestellt als n MTB mit 22-32, aber ich hab auch schon genug MTB-Marathons hinter mir, für die man beim besten Willen kein MTB brauchte.


Ok, nen Ausritt gabs nach Mittag, als die Sonne so halbwegs wärmte (Wind war ordentlich und arschkalt).




Trotz Wind war heute mal wieder Eingang angesagt.
Lag vielleicht auch daran, dass der Löwe aktuell neben Postmarie das einzige Vehikel mit Gepäckträger ist.
Der war notwendig, um unterwegs n paar Packerln abzuwerfen.






Ich hab unheimlich viele Bilder gemacht, aber ich befürchte, festgestellt zu haben, dasses auf vielen mit buntem Herbstlaub schon wieder vorbei ist und die Bäume kahl sind.
Uargh!




pXpress 11.10.2010 23:54

Zitat:

Zitat von sybenwurz (Beitrag 468694)
Mal banal gefragt: gibbet von der Sorte nix hier um die Ecke?

Wenn Du was findest sag Bescheid, sowas würde mich schon reizen.
Über den 3Peaks stolpert man ja automatisch wenn man nach CycloCross, Rennen und so sucht.
Löst bei mir auch einen gewissen Möcht-Ich-Machen-Reflex aus, die Bilder und Impressionen sind schon vom zuschauen einmalig. Auch wenn ich da immer ein bischen zwiespältig bin, wenn 'längere' Passagen nicht mehr fahrbar sind, so gerne trag ich nun mein Rad auch nicht und nur für ein Rennen ist England auch ein bisschen weit weg.
Im Ansatz ähnlich ist ja das Critical Dirt Race, auch wenn der Film dazu stellenweise ein bischen viel Selbstdarstellung hat. (denke den kennst Du schon)
Bleibt am Ende wohl nur das selbst organisieren, Strecken dafür gibt es wohl in 'fast' jeder Region genug.

sybenwurz 12.10.2010 11:54

Zitat:

Zitat von pXpress (Beitrag 468838)
Über den 3Peaks stolpert man ja automatisch wenn man nach CycloCross, Rennen und so sucht.
Löst bei mir auch einen gewissen Möcht-Ich-Machen-Reflex aus, die Bilder und Impressionen sind schon vom zuschauen einmalig.

Findste echt?
Bei mir isses so, dass ich zunächst total angefixt war (härteste Rennen in UK und so...), das aber abnimmt, je mehr ich mich damit befasse.
Wie du schon sagst: England iss nedd um die Ecke hier, man muss entweder fliegen und dann noch da hoch in das gottverlassene Kaff kommen (Hannes Hawaii-Tours wird da keinen Trip anbieten...:Cheese: ) oder n paar Tagreisen mitm Auto erledigen.
Dafür, und das iss nu grad meine Befürchtung, kriegste nix geboten, was man anderswo nicht auch haben könnte, wenn man sich zB im MTB-Sektor orientiert.
Wie oben geschrieben: die Übersetzung differiert deutlich, ansonsten sind die Trails MEIST nicht gerade Trial- und damit MTB-lastig und mitm Crosser nedd zu fahren. Notfalls halt schieben/tragen, wie das beim 3PCX halt auch so ist.

Landschaft scheint nu auch nedd so berauschend zu sein: flach mit drei Hügeln die erklommen werden, windig.
Scheinbar grösstenteils vom Charakter Hochweiden, die die Tommies mit Steinwällen umgrenzen.
Das kenn ich zur Genüge aus den Alpen und Rumänien. Hat zwar schon was, aber tendenziell schon auch Temperaturen, die mir mehr taugen als knapp vorm Polarkreis.

Um die Brücke zu schlagen: die Eroica ist in drei Fällen länger (38, 75, 135 oder 205km), hat nen ähnlichen "Nichtasphaltanteil", ne deutlich grössere Chance zu >20°C-Temps Ende September/Anfang Oktober und landschaftlich viel mehr zu bieten.
Man braucht halt nur ne alte Scheese dafür und darf nicht mit aktuellem Material mitfahren

Ähnlich sehe ich das Critical Dirt.
Auch wenn die Jungs keine Gelegenheit auslassen zu betonen, dass sie das oder was ähnliches nur dann nochmal veranstalten, wennse unbedingt Lust dazu haben (und es wenn, dann nicht so breit ankündigen, dasses mehr als die paarhundertfuffzich Teilnehmer von diesem Jahr werden), taugt mir der deutsche Osten ungeheuer und ich würde alles dran setzen, sowas mal mitzufahren.

Nebenher wird bei unseren Jungs vom Endurostammtisch (die allesamt auch MTB fahren) das Gejammere immer lauter, dass die achsotolle Araberradrundfahrt auf der MTB-Strecke gar nedd so toll sei, da unheimlich viel Asphaltanteil drin ist.
Vielleicht mal anspitzen, hier den Goldsteig etwas genauer unter die Lupe zu nehmen.
Ausserdem hab ich mir grad nen Schmöker an Land gezogen vonner Familie, die mit Kindern (8 und 10, glaub ich) von München nach Venedig gewandert ist. Was so zu Fuss machbar ist, sollte auch mitm Züklokrosser gehn...
Mir geht ja immer noch der Sinn dafür ab, 3000 Mitstreiter undn roten Teppich unterm Zielbogen zu haben.

neonhelm 12.10.2010 12:20

Zitat:

Zitat von sybenwurz (Beitrag 469011)
Mir geht ja immer noch der Sinn dafür ab, 3000 Mitstreiter undn roten Teppich unterm Zielbogen zu haben.

Sehr schön ausgedrückt.

Logitisch find ich UK gar nicht so wild. Süden, Mitte, Norden haben Flughäfen, die von hier aus easy und günstig zu erreichen sind und Mietwagen kostet auch nicht die Welt.

Von DUS aus ist sogar die Anreise mit dem Auto easy und das letzte Mal haben wir 14€ (in Worten: Vierzehn) für die Fähre gezahlt.

Bei den Engländern würd ich immer bei den lokalen Clubs gucken. Die haben häufig schöne, kleine no-frills Events, wo gerade mal 20-30 Leute mitmachen.

arist17 12.10.2010 12:24

Zitat:

Zitat von neonhelm (Beitrag 469032)

Von DUS aus ist sogar die Anreise mit dem Auto easy und das letzte Mal haben wir 14€ (in Worten: Vierzehn) für die Fähre gezahlt.

war das ein sonderpreis?
mit auto und alleman und so?
(so billig fährst du dann ja kaum mit ner rheinfähre) :Gruebeln:

neonhelm 12.10.2010 12:54

Zitat:

Zitat von arist17 (Beitrag 469037)
war das ein sonderpreis?
mit auto und alleman und so?
(so billig fährst du dann ja kaum mit ner rheinfähre) :Gruebeln:

Nö. Normaler Fahrpreis für Auto+5 von Bologne aus. Aber ich seh gerade, die haben zum Oktober den Verkehr eingestellt.

sybenwurz 12.10.2010 13:13

Zitat:

Zitat von neonhelm (Beitrag 469063)
NAber ich seh gerade, die haben zum Oktober den Verkehr eingestellt.

Kein Wunder;- bei DEN Preisen.

neonhelm 12.10.2010 13:18

Zitat:

Zitat von sybenwurz (Beitrag 469078)
Kein Wunder;- bei DEN Preisen.

Die Fähre war auch gar nicht soooo rostig.,.. :Cheese:

sybenwurz 12.10.2010 15:52

Naja, bei Fähren bin ich da pienziger als bei Flugzeugen, auch wenn ich tendenziell besser schwimmen als fliegen kann...
Ich guck dann bei Bedrf einfach mal, ob Karthago was im Angebot hat...:Cheese:

Momentan und seit ich grad was Leckeres zum Dessert gefunden hab, stehen die Karten aber deutlich besser, nochmal im Oktober in die Toskana statt im September nach England zu fahren:





Das Küchle gabs im Finisher-Tascherl mit ner Flasche Chianti und auch, wenn ich sonst eher nicht auf so Süsskram (jedenfalls nicht SO süss) stehe, ist Panforte di Siena n klares Argument gegen England.





Wenn ich das Ding erledigt hab, werde ich endgültig keine Böcke mehr haben, noma irgendwohin zu radeln.





Mir fällt eh grad nix um die Ecke ein, wo ich hinradeln wollte, daher pinsel ich nu wohl n paar Fensterrahmen bunt und reche ein wenig Herbstlaub, wenn ich mich vom lethargischen "in der Sonne rumhängen" verabschieden kann.
Wahrscheinlich reissts mich dann erst in der Abenddämmerung, ne Runde zu drehen, wenns wieder sackkalt und eher Zeit ist, den Ofen anzuschüren.

Alfalfa 12.10.2010 20:12

Wie wär´s denn, mal selbst ein Rennen auf die Beine zu stellen? Du hattest in Deinem ersten Blog irgendwann mal so ´ne Idee geschrieben mein ich. Landschaft hat´s hier ja auch reichlich und Leute kriegst du auch zusammen.

Dann noch bisschen Flair an der Strecke und schon haben wir GRAN FONDO BAVARIAN WOOD...:Cheese:

sybenwurz 12.10.2010 22:13

Zitat:

Zitat von Alfalfa (Beitrag 469329)
Wie wär´s denn, mal selbst ein Rennen auf die Beine zu stellen?

Hab ich doch alles schon hinter mir.
Reggio di Calabria-Aalborg
War auch ohne Genehmigungen schon teuer genug...:Cheese:

Naja, im Ernst: meine Ambitionen, sowas zu organisieren, reichten im Moment bestenfalls für ne Mzungo-Meile und selbst dazu müsste ich mich halbwegs anschubsen.
Die Erfahrungen mit unserem EisMän sitzen halt noch und da hatte ich wohlgemerkt nen Verein im Rücken.

Also nee, ich glaub, auch wenn das ne drollige Sache sein könnte, hab ich dazu vorerst eher nedd so die Ambitionen und wenn, dann was vollkommen unkonventionelles wie das TSE.

pXpress 12.10.2010 22:25

..wie gesagt ein gewisser Zwiespalt bleibt bei 3Peak alleine schon wegen der wohl längeren Tragepassagen und dem reisetechnischem Aufwand.
Eigentlich würde mir eine möglichst einsame, landschaftlich schöne Strecke, mit einer gewissen sportliche Herausforsderung schon genügen und die vor allem anreisetechnisch nicht zu weit weg sein. (kann ich auch im Prinzip haben wenn ich Sonntags durch Wälder des Sauerland radel)
Gran FONDO BAVARIAN WOOD hört sich gut an, wär aber wohl schon zu weit weg (für mich), es sei den man besucht in einem Atemzug nochmal die Schwester jenseits von München...

sybenwurz 12.10.2010 22:56

Zitat:

Zitat von pXpress (Beitrag 469431)
.
Gran FONDO BAVARIAN WOOD hört sich gut an,...

Ach nöö, lass ma;- sonst muss ich mir auch noch ne Perle an Land ziehen, die aufs Titelblatt vom "Giornale delle GF" soll...
Abgesehen davon, dasses das eh schon gibt, halt nur "Arber-Radmarathon" heisst.
(Und echt italienisch-bayrisches Flair hat. Will heissen, an der letzten Kontrollstelle kann man sich für umme so richtig mit heimischem Bier zulaufen lassen. Nedd nur so mal am Rotwein nippen, wie die Italiener es tun, nee richtig 5 oder 7 Halbe einpfeiffen und dann die restlichen 30km radeln...:Nee: )


Ach ja, Edith meint noch: Tragepassagen sind halt typisches Bestandteil eines Querfeldeinrennens, auch wenn man als Durschnitts-CycloCrosser nix davon hält und dafür gleich an nem Volkswandertag teilnehmen kann. Machen manche ja sogar beim Triathlon.

neonhelm 12.10.2010 23:13

Zitat:

Zitat von sybenwurz (Beitrag 469466)
Ach ja, Edith meint noch: Tragepassagen sind halt typisches Bestandteil eines Querfeldeinrennens, auch wenn man als Durschnitts-CycloCrosser nix davon hält und dafür gleich an nem Volkswandertag teilnehmen kann.

Na ja, was die Engländer da im Video gemacht haben, wär mir auch zuviel tragen am Stück.

hansemann 13.10.2010 00:06

Zitat:

Zitat von sybenwurz (Beitrag 469419)
Also nee, ich glaub, auch wenn das ne drollige Sache sein könnte, hab ich dazu vorerst eher nedd so die Ambitionen und wenn, dann was vollkommen unkonventionelles wie das TSE.

krasses race !!

sybenwurz 13.10.2010 00:32

Zitat:

Zitat von neonhelm (Beitrag 469478)
Na ja, was die Engländer da im Video gemacht haben, wär mir auch zuviel tragen am Stück.

Tragen?
Hm, es gibt da noch Filme, in denen es sich stellenweise mehr als Krabbeln mitm Rad aufm Buckel präsentiert.
Irgendwo gibts auch nen Streckenplan, wo alle Streckenstücke vermerkt sind, die "not rideable" sind. Sind wohl gar nicht mal so viele.
Frage ist nur, wer das wie beurteilt...


Das TSE ist dann allerdings wirklich cool.
Im wahrsten Sinne des Wortes. 2010 hats vorher geschneit, was ging, 2009 hattense -15°C und da oben am Donaudamm isses sicher nedd windstill.
Ich könnt fast sagen, froh zu sein, dass ichs da noch nedd hingeschafft hab...

sybenwurz 13.10.2010 22:21

Voll fett: Picturepostcard from LA, ääh, Hawaii...






Danke!

sybenwurz 15.10.2010 10:00

Breakfast Ride





Iss ja nedd so, dass der Herbst nix zu bieten hätte.
20° mehr wär aber schon auch kein Fehler...


Picnic Ride
Das Wetter iss wieder Wasser (sic!) auf meine Mühlen...

neonhelm 15.10.2010 11:07

Zitat:

Zitat von sybenwurz (Beitrag 470761)

Sehr kühl. Ich mag die Briten. :)

Übrigens kann sich in dem Video der gemeine Deutsche auch noch mal anhören, wie 'Worschäster' ausgesprochen wird.... :Lachen2:

sybenwurz 15.10.2010 15:28

Zitat:

Zitat von neonhelm (Beitrag 470797)
Übrigens kann sich in dem Video der gemeine Deutsche auch noch mal anhören, wie 'Worschäster' ausgesprochen wird.... :Lachen2:

Wer´s nedd kann, soll halt statt Worcester- lieber Tabasco-Sosse bestellen...:Lachanfall:

dude 15.10.2010 15:50

Aber ne Ami Ische fuer Brooks England arbeiten lassen.

"AWESOME!"

sybenwurz 18.10.2010 22:37

So, muss mich auch mal wieder zurückmelden, ehe der Blog auf der 2.Seite verschwindet...

Ich muss gestehen, dass ich heute ein recht denkwürdiges Erlebnis hatte, allerdings hoffe ich, dasses auch ein solches bleibt.

Pinkpoison hat mir vor einigen Wochen nen Knochenklempner hier in Regensburg empfohlen, den ich auch mehr oder weniger umgehend angerufen hatte.
Ausgebucht bis Jahresende und der Kalender fürs kommende Jahr iss noch nedd geschrieben.
Ich war auf vieles gefasst, aber nedd auf 4 Monate Vorlauf.
Immerhin hatte ich mich kurz zuvor aufgrund eines Tips meinerseits an Jörrrch an nen ähnlichen Guru in meiner Heimat erinnert.
Auch hier gibbet leider ne Einstiegshürde: er behandelt nur noch Leistungssportler oder arbeitet als Heilpraktiker.
Gut, dass ich Leistungssportler bin...:Lachen2:
So war ein Termin innerhalb weniger Wochen möglich und heute morgen bin ich nach gut 10Jahren also da mal wieder vorgetanzt.
Und was soll ich sagen: nach 20 Minuten war ich wieder draussen und so, wie es sich seither anfühlt, von allen Leiden erlöst!

Man könnts als Voodoo bezeichnen, *jo* (und alle Zuschauer mit ihm) hat ja beim Buchstaller mit seiner Sitzpositionseinstellung n ähnliches Programm hinter sich, aber was ich heute mitgemacht hab, iss noch mal n ganz anderes Kaliber.
Ich hätte nicht gedacht, dass sich die Geschichte zB. unter anderem dadurch abstellen lässt, dass ich mir mitm mit Spucke befeuchteten Mittelfinger n paar Mal übern Nasenrücken wische.
Wie gewohnt kommt der Bursche zur Diagnose irgendwelcher Disonanzen zwischen Rechts und Links natürlich ohne Röntgenapparat aus, arbeitet dafür aber auf jeden Fall wesentlich effektiver.
Nachdem er mich nach der Diagnose innerhalb von 2 Minuten "geradegerüttelt" hatte (er behauptet, die Methode zeitige dauerhaften Erfolg, ich brauch also nicht alle paar Wochen wiederkommen...), gabs die Show mitm Mittelfinger auf der Nase, n paar Übungen mit nach Hause und während ich gespannt erwartungsvoll den Heimweg antrat, fiel mir schon beim Einsteigen ins Auto auf, dass ich mich rund um meine Körpermitte deutlich lockerer fühle als im ganzen letzten dreiviertel Jahr und nix mehr zwickt.

Ich kanns an und für sich schwerlich glauben, dass das nu so bleiben soll;- es ist wirklich unfassbar.
Unterwegs schon hat die prallgefüllte Blase, die mich noch gestern wahrscheinlich zu drei Pinkelpausen gezwungen hätte, nimmer schmerzhaft aufs Schambein gedrückt und zuhause angekommen bin ich zum Fensteranpinseln wie ne Gemse auf Leitern und Stiegen rumgeturnt, dass es mich bis vor kurzem noch ne Woche lahmgelegt hätte.
Ich glaubs einfach nicht, hammerhart.

Okok, ich hab die Rechnung noch nicht gesehen, die kommt per Post, aber die werd ich mit nem milden Lächeln überweisen, ehe ich nochmal ohne Not und wider besseren Wissens nen Schulmedizinier heimsuche.







Bei dem Bild fällt mir auf, dass ich seit dem da für die Kurze kein Fahrrad mehr zusammengebrutzelt hab.
Wird mal wieder Zeit, zumal hier die Basis fürs nächste schon gelegt ist.
Eigentlich hindert mich nur n Quad auf der Hebebühne, das 650B-Projekt und das Finanzamt, das die Steuererklärung sehen will, daran, anzufangen.
Vielleicht sollte ich aber morgen so als Hardcore-Test auch einfach mal wieder ne Runde Laufen gehen ...:Cheese:

Alfalfa 18.10.2010 23:27

Hört sich gut an!

Voodoo hin oder her, Hauptsache, Du bist geheilt. Sagt er denn, Du "darfst" wieder alles, auch Laufen und so?

pXpress 18.10.2010 23:31

Wie heißt das, wer heilt hat recht, wenn es hält umso besser, dann ist das Geld wenigstens gut investiert, wobei mich das Nase reiben ja stark an Wickie erinnert, aber da hat es ja auch immer geholfen.

Lux 18.10.2010 23:51

Zitat:

Zitat von sybenwurz (Beitrag 472519)
...
Und was soll ich sagen: nach 20 Minuten war ich wieder draussen und so, wie es sich seither anfühlt, von allen Leiden erlöst!

Man könnts als Voodoo bezeichnen...
Wie gewohnt kommt der Bursche zur Diagnose irgendwelcher Disonanzen zwischen Rechts und Links natürlich ohne Röntgenapparat aus, arbeitet dafür aber auf jeden Fall wesentlich effektiver.
Nachdem er mich nach der Diagnose innerhalb von 2 Minuten "geradegerüttelt" hatte (er behauptet, die Methode zeitige dauerhaften Erfolg, ich brauch also nicht alle paar Wochen wiederkommen...), gabs die Show mitm Mittelfinger auf der Nase, n paar Übungen mit nach Hause und während ich gespannt erwartungsvoll den Heimweg antrat, fiel mir schon beim Einsteigen ins Auto auf, dass ich mich rund um meine Körpermitte deutlich lockerer fühle als im ganzen letzten dreiviertel Jahr und nix mehr zwickt.

Ich kanns an und für sich schwerlich glauben, dass das nu so bleiben soll;- es ist wirklich unfassbar.
Unterwegs schon hat die prallgefüllte Blase, die mich noch gestern wahrscheinlich zu drei Pinkelpausen gezwungen hätte, nimmer schmerzhaft aufs Schambein gedrückt und zuhause angekommen bin ich zum Fensteranpinseln wie ne Gemse auf Leitern und Stiegen rumgeturnt, dass es mich bis vor kurzem noch ne Woche lahmgelegt hätte.
Ich glaubs einfach nicht, hammerhart.

.....

Hi Sybenwurz,

hört sich unglaublich gut an!
- Der menschliche Körper ein Mysterium.

Ich drück dir die Daumen, dass Du jetzt dauerhaft geheilt bist!
(Dann kannst du deinen "The-long-way-home"-Blog wieder aufleben lassen ;) )


Wie war dein Hardcore-Lauftest?


Du bist doch sonst der Freund von detaillierten Schilderungen:
kannst Du die Behandlung des Docs etwas genauer schildern?

Alles Gute
Steffen

sybenwurz 19.10.2010 01:05

Zitat:

Zitat von Alfalfa (Beitrag 472561)
Sagt er denn, Du "darfst" wieder alles, auch Laufen und so?

Er hat gar nix gesagt und ich hab nix gefragt diesbezüglich.
Solche Fragen fallen mir immer erst später ein...
Auch, ob ich nu alle meine Puschen wieder mit den normalen Sohlen tragen kann oder die Einlagen umstecken soll, wie ichs bisher gemacht hab seit ich die hab.
Die hat er nämlich direkt rechts-links auf identische Höhe gebracht...

Aber wie auch immer: ich werd erstmal noch Ruhe geben und beobachten, wie sich das weiterhin entwickelt bzw. verhält und mir in ein paar Wochen nochmal nen Termin geben lassen. N paar Fragen hab ich noch offen, die werd ich bis dahin ordentlich aufschreiben.
Die Leiste zB. war komplett aussen vor, mich würds interessieren, was mit der Muskulatur ist, die ja normal das Becken (denke ich jedenfalls) gerade- oder auch nicht hält;- ich kann mir nicht vorstellen, wie die nu von jetzt auf gleich so ne Veränderung mitmacht und, vorallem, würds mich natürlich interessieren, ob und wie man derartiges Ungemach zukünftig vermeiden kann.
Ich bin ja nu nedd der, der keine Stabi macht oder den ganzen Tag bewegungslos im Sessel liegt, frag mich aber zB. vorm Rechner schon, ob und wie gut mein Schreibtischstuhl ist, oder obs bestimmte Schlapfen gibt, die besonders geeignet sind, darin 9Stunden lang im Laden rumzuturnen usw...

Wie auch immer: nach 8 Monaten quasi-Laufpause kommts nu auf ein paar Tage auch nimmer an.

Zitat:

Zitat von Lux (Beitrag 472587)
Du bist doch sonst der Freund von detaillierten Schilderungen:
kannst Du die Behandlung des Docs etwas genauer schildern?

Da gibts eigentlich nicht deutlich mehr dazu zu sagen als ich schon geschrieben hab.
Zum "Geraderütteln" hat er nen Kasten, an den man sich im Sitzen mit der Brust dranlehnt, der vibriert dann 2 Minuten mit ner eingestellten Frequenz und Amplitude und das wars.
Das Ganze noch im Spiegel kontrolliert, zur Abrundung das Prozedere wie´s *jo* auch schon am eigenen Leib beim Buchstaller erfahren hat:
Barfuss gerade hinstellen, er drückt meinen Arm runter, ich drück dagegen.
2mm-Kork-Unterlage einseitig untern Fuss und er drückt meinen Arm ohne Probleme runter.
Korkunterlage wieder weg und ich kann erneut mühelos dagegenhalten.
C´est tout.

bort 19.10.2010 01:19

Wars der Schüssler in Hösbach?

sybenwurz 19.10.2010 11:51

Zitat:

Zitat von bort (Beitrag 472608)
Wars der Schüssler in Hösbach?

Klar.
Der hat mir 2000, als ich hierher übergesiedelt bin, schoma in 15Minuten Beschwerden vom Hals geschafft, wegen denen ich hier zuvor n gutes halbes Jahr Odyssee bei Ärzteschaft und Physio erfolglos hinter mir hatte und derweil das komplette Straubinger Programm an Röntgen- und Kernspingeräten amortisiert hab.
Kommentar damals: "Schmeiss n Zwanzischer (damals noch DM) in die Kaffeekass´;- dess bezahlt eh kei Krankekass´...!"

:Cheese:

sybenwurz 20.10.2010 01:02

Gerade in den Tiefen irgendwelcher Datenträger wiedergefunden:

Wie mans MTB transportiert, wenns ohne Auto gehen soll und zum Radfahren zu weit ist...:Cheese:






Wandergsellin 20.10.2010 08:25

:Cheese:

gurke 20.10.2010 11:08

Sehr schön.
Hier noch was zur "Mobilität im Sport"



Nicht meins, nur geklaut.:Cheese:


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 11:43 Uhr.

Powered by vBulletin Version 3.6.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, Jelsoft Enterprises Ltd.