triathlon-szene.de |  Europas aktivstes Triathlon  Forum

triathlon-szene.de | Europas aktivstes Triathlon Forum (https://www.triathlon-szene.de/forum/index.php)
-   Trainings-Blogs (https://www.triathlon-szene.de/forum/forumdisplay.php?f=35)
-   -   Wenn ich mal nicht weiter weiß, bild ich einen Hexenkocherkreis (https://www.triathlon-szene.de/forum/showthread.php?t=42720)

Hafu 29.09.2018 13:52

Zitat:

Zitat von Stampfyourfeet (Beitrag 1408884)
Bei T.Martin könnte man inzwischen auch sagen der muss tiefer!?
Da erkenne ich gewisse Ähnlichkeit zu deiner Position.

... Und wird dann als ehemals bester Zeitfahrer der Welt mit der abgebildeten neuen Position beim Saisonhöhepunkt als Siebter klar geschlagen.

Beim reinen Vergleich von Positionen eines Zeitfahrspezialisten zwischen Gegenwart und Vergangenheit, weiß man halt nie, warum die Position geändert würdet: war die alte Position zu anstrengend und er kann sie mittlerweile warum auch immer nicht mehr fahren, oder verspricht die neue Haltung tatsächlich messtechnisch nachweisbare Vorteile?

Der Ansatz vom Captain, sich nicht primär am Windkanal oder am Wattmesser zu orientieren, sich auch nicht von zu vielen Leuten/Experten in die Positionsfindung reinreden zu lassen, sondern sich primär an realen Zeiten auf bekannten Strecken zu orientieren, wo es auch mal Seitenwind, kleinere Steigungen etc gibt, ist sicher nicht verkehrt, denn die Wettkämpfe finden später ja auch unter solchen Bedingungen und nicht im Fittinglabor, der Radrennbahn oder dem Windkanal statt.

captain hook 29.09.2018 13:54

Die Ziel wäre den Kopf ungefährt auf Dennis´Niveau zu bringen. Also bei Blickrichtung vorne Oberkante Helm = Oberkante Rücken.

https://i0.wp.com/www.azzurridiglori...20%2C413&ssl=1

bentus 29.09.2018 18:32

Hast du den Giro Aerohead eigentlich mal getestet?

captain hook 01.10.2018 12:08

Zitat:

Zitat von bentus (Beitrag 1408924)
Hast du den Giro Aerohead eigentlich mal getestet?

Da der Kask Mirage gut anliegt, besteht daran derzeit kein Bedarf.

Nach dem 30km Ding am Freitag hab ich Samstag mal ein bisschen Luft rangelassen und bin trotz Wochenende nur 2h rollen gewesen.

Irgendwie ist man ja immer im Konflikt zwischen "testen" und "trainieren" und ich lebe ja viel von Referenzstrecken und Entwicklung von Motivation im Training. Was liegt da näher als auf Referenzstrecken ein einigermaßen gesteuertes Trainingsprogramm zu fahren?!

Angesichts des anstehenden knappen 30min EZFs bin ich also 3x10min auf einer meiner profilierten ReferenzStrecke gefahren.

Alltime record hin, alltime record zurück, nochmal alltime record hin. Bei kalt mit Wind... Und ich bin dort mehrfach im Rahmen eines Paarzeitfahrens gefahren. (für Ortsansässige: Havelchaussee Richtung Postfenn knappe 48kmh im Mittel, Havelchaussee Richtung Spanische Allee knappe 47kmh)

Nach dem 30km Ding vom Freitag lässt sich der Spannungsbogen nun kaum noch weiter reizen. Das sind alles Dimensionen, in die ich bislang nie auch nur näherungsweise vorfahren konnte. Und so langsam wird es auch komplex. Selbst für meine Maßstäbe ist das schnell... sehr schnell. Und ich hab keine gesperrten Strecken dafür. Streckenauswahl für bestimmte Programme wird so langsam echt zum Thema. Komplett auf die Landstraße auszuweichen sind für mich minimum 45min raus und wieder zurück. So lange will und kann ich aber häufig garnicht fahren wenn ich sowas mach.

drullse 01.10.2018 14:41

Zitat:

Zitat von captain hook (Beitrag 1409174)
für Ortsansässige: Havelchaussee Richtung Postfenn knappe 48kmh im Mittel, Havelchaussee Richtung Spanische Allee knappe 47kmh

Alter Verwalter...

Zitat:

Und ich hab keine gesperrten Strecken dafür. Streckenauswahl für bestimmte Programme wird so langsam echt zum Thema. Komplett auf die Landstraße auszuweichen sind für mich minimum 45min raus und wieder zurück.
Das geht mir ja schon in Teilen so.

Übrigens, ich musste gestern an Dich denken. Bin Freitag und Sonntag den Standard "Krone-Havel-Postfenn-Havel-Krone" gefahren.

Freitag: 47,00 Km, 1:30:35 Std, 31,1 Km/h, 270 Hm, vMax: 53,8 Km/h, 953 kcal, 175 Watt im Schnitt

Sonntag: 47,02 Km, 1:30:43 Std., 31,1 Km/h, 273 Hm, vMax: 50,5 Km/h, 944 kcal, 173 Watt im Schnitt

Zwar nur halb so schnell aber immerhin mit einer Gleichmäßigkeit, die ich sonst nur von Dir kenne. :Cheese:

captain hook 04.10.2018 12:53

175W?! Ich hoffe, es hat sich auch locker angefühlt?! :bussi:

Ich wollte ja immer wissen, ob der Speed denn nun von der anderen Position oder vom aktuellen Superbikedesign kommt.

Also hab ich mein Shiv auf T-Rex Haltung ungebaut. Kurz und hoch. Zur Erinnerung: wenn ich vorne die Extensions nicht so weit rauszieh, darf ich bei der UCI mit dem Sattel weiter nach vorne. Schöne Frickelei... Natürlich geht sich das mit dem standardzeug wie immer auch nicht aus. Weil gleichzeitig zu den ganzen Längenmaßen darf ich mit den Extensions ja nicht mehr als 10cm über die Armschale hinaus. Geht sich natürlich mit der Speci Konstruktion nicht aus. Also Zipp Extensions an den Speci Lenker und die Armschalen dann separat hochspacern bis es passt. Da kann man schonmal nen halben Tag mit schrauben und messen verbringen.

Ergebnis des Ganzen? Heute morgen bei sub10 Grad erneute Zerstörung meiner Bestzeiten auf der profilierten Referenzstrecke. Dabei gabs zu den niedrigen Temperaturen auch noch hohen Luftdruck. Man darf da ja keine Wunder erwarten. Ich fahr die Strecke ja seit Jahren oft für meine Beobachtungen, da gibts keine Minutensprünge mehr am Limit bei ähnlicher Form... also waren es natürlich nur Sekunden und die Watt lagen trotz der niedrigen Temp. da, wo sie auch mit dem Trek liegen.

Fazit? Bei näherungsweise ähnlicher Position unterscheidet sich gutes Material aerodynamisch so gut wie gar nicht. Und offenbar ist es auch kein Wunder, dass mit dem 10 Jahre alten Shiv bei der WM soviele TT Medallien gewonnen werden konnten.

Fazit aber auch: Gewöhnung an eine Position ist die halbe Miete. Um so erstaunlicher für mich, dass viele Leute ihr TT Material nur im Wettkampf rausholen.

Jetzt wird das gute Stück verpackt. Mit dem Flixbus nach Leipzig und dann mit dem Kollegen nach Italien. Rennen fahren und zurück. Leistungssportromantik vom Feinsten. :Lachanfall:

captain hook 04.10.2018 12:56

Liste der Anhänge anzeigen (Anzahl: 1)
so siehts aus

drullse 04.10.2018 13:20

Zitat:

Zitat von captain hook (Beitrag 1409752)
175W?! Ich hoffe, es hat sich auch locker angefühlt?! :bussi:

Absolut, war ja auch das Ziel. :)


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 16:56 Uhr.

Powered by vBulletin Version 3.6.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2022, Jelsoft Enterprises Ltd.