triathlon-szene.de |  Europas aktivstes Triathlon  Forum

triathlon-szene.de | Europas aktivstes Triathlon Forum (https://www.triathlon-szene.de/forum/index.php)
-   Trainings-Blogs (https://www.triathlon-szene.de/forum/forumdisplay.php?f=35)
-   -   Wenn ich mal nicht weiter weiß, bild ich einen Hexenkocherkreis (https://www.triathlon-szene.de/forum/showthread.php?t=42720)

tridinski 31.08.2018 14:42

Glückwunsch zum geilen Ergebnis!

Zitat:

Zitat von captain hook (Beitrag 1402583)
Mein Bericht zu meinem Rennen ist grade dem italienischen Internet zum Opfer gefallen. Muss ich nachher nochmal neu schreiben.

offline im Editor schreiben und erst wenn fertig ins Internet kopieren. Hilft fast überall gegen eigenwillige IT

drullse 31.08.2018 15:17

Zitat:

Zitat von captain hook (Beitrag 1402583)
Das mit dem Lehrmeister glauben viele. Fahren muss jeder immer alleine. Ich kann nur Vorschläge machen was sie probieren kann.

Stell Dein Licht nicht so unter den Scheffel - natürlich ist sie alleine gefahren und das bravourös. Aber Du weißt doch selbst, wie sehr es hilft, wenn jemand der wirklich Ahnung hat, einem Tips gibt. :Blumen:

captain hook 01.09.2018 12:51

Zweiter Versuch.

Nach dem grandiosen Tagesstart wechselte ich mit meinem ollen Rücken zwischen Yogamatte und Bett. Essen ging nicht richtig rein in diesem Zustand. Irgendwann musste die Entscheidung her, über den Schmerz gehen zu wollen (also nicht den, den es beim ezf immer gibt, sondern den vom Rücken...) oder es bleiben zu lassen. Die Weltmeisterin begleitete meinen Teamkollegen zum Start, also musste ich ja eh irgendwie da hin. Beine waren dann beim Warmfahren eigentlich ok. Also Feuer frei. Dann kam sogar der Puls. Also Rücken ausblenden. Der Rest ist schnell erzählt. Wie immer hart starten und nach dem Start anfangen zu dosieren. Die Auswertung sagte am Ende, dass ich bei Einfahrt in die Abfahrt anaerob leer war. Gut getroffen vermutlich. Bei ein, zwei sehr schnellen Kurven dann nach den dort schon gesehenen Stürzen etwas Vorsicht walten lassen. Dann war auch schon Ziel. Zusammenbruch... Zum Glück nahm mir sofort ein Helfer das Rad ab und brachte Wasser. Bis dahin Bestzeit. Zwei fuhren noch schneller... Egal. Ich konnte mit La QOM zusammen zur Siegerehrung und hatte alles rausgehauen. 6s haben am Ende gefehlt. Ich weiß, in welchen schnellen Kurven sie liegen. Egal. Sicher im Ziel ist ne Menge Wert. Abends gemeinsam zur Siegerehrung. Ein perfekter Tag.

Nu sitzen wir im Regen und warten auf das Straßenrennen morgen.

Danke fürs Mitfiebern.

Jetzt muss sich nurnoch ein neues tt frameset für die Titelträgerin finden. Xxs, dafür superfast. Material Budget ist natürlich schon seit Monaten maßlos überzogen.

bentus 01.09.2018 13:41

Gratulation auch noch von mir, auch an deine Freundin. Kannst du noch bisschen was für die Dateninteressierten raushauen? Hab die Einheit auf Strava gesehen, mich würde grundsätzlich so Gewicht/FTP (Rennrad/TT hast du da einen Unterschied?) und Bestleistung über 20min echt interessieren! Natürlich nur wenn kein Problem hast das zu veröffentlichen.
Fährst du auch das Straßenrennen? Grundsätzlich hatte ich dich nicht so schwer in Erinnerung. Wenn ich mir so die Statur deiner Gegner und auch der Weltklasse- ITTler so anschaue, müsste deine Stärke doch eigentlich eher auf der Straße liegen, oder täusche ich mich? Wie kommt es, dass du dich so speziell mit der TT-Disziplin so viel beschäftigst? Einfach Interesse oder kommt das, weil es in Berlin z.b keine Berge gibt?

felixb 03.09.2018 09:15

Huch, da ist man im Urlaub gewesen und dann das.

Gratulation! :Blumen:

gaehnforscher 03.09.2018 10:56

Auweia bentus. Das mit dem Straßenrennen ist ja ein ganz übler faux pas ;)

captain hook 03.09.2018 12:00

Ich fahr ja beides. Ich kann alles ein bisschen, dafür nix isoliert richtig. Dieses Mal hat es im tt funktioniert, hab ich auch nen Monat speziell trainiert. Straße war für mich ein Griff ins Klo. Rückenschmerz ab erstem Berg. Ausgerollt und Touristen RTF gefahren. Einmal über den Rückenschmerz war ok, zweimal dann nicht mehr. Meine Freundin mit der Spitzengruppe rein, im Sprint 5te. WAHNSINN. In ihrer ersten Saison im ersten reinen Frauenrennen auf diesem Niveau überhaupt. Da werde ich ganz Demütig :liebe053:

ArminAtz 03.09.2018 12:22

Vorweg erstmal Glückwunsch Captain, an dich und deine Partnerin. Da ist sie diesmal aber ordentlich aus deinem (Wind)schatten getreten ;)

Eigentlich möchte ich aber auch danke sagen. Danke dafür, dass du sowohl dein Training als auch deine Materialauswahl hier so preisgibst. Das ist alles andere als selbstverständlich bei einem Mann deines Formats. Du könntest deine Zeit sicherlich auch anderwertig verbringen.

Wie kams eigentlich zu den Rückenbeschwerden? Hat sich da im Vorfeld schon was angebahnt oder ists spontan aufgetreten durch eine falsche Bewegung?


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 16:35 Uhr.

Powered by vBulletin Version 3.6.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2022, Jelsoft Enterprises Ltd.