triathlon-szene.de |  Europas aktivstes Triathlon  Forum

triathlon-szene.de | Europas aktivstes Triathlon Forum (https://www.triathlon-szene.de/forum/index.php)
-   Sonstiges Training (https://www.triathlon-szene.de/forum/forumdisplay.php?f=15)
-   -   Freeletics (https://www.triathlon-szene.de/forum/showthread.php?t=31252)

HollyX 24.01.2014 22:53

Jungs (und Mädel ;) )

Ich hab das erste workout (Aphrodite) hinter mir. Direkt nach dem Mittagessen, im Fresskoma, wollte ich es nur mal antesten und dann liefs.

War hart, aber überraschend nicht so schlimm wie befürchtet. Bei den burpees hab ich mir immer Zeit gelassen; die squats waren eher Pause - aber die situps waren krass.

Was ich mich jetzt frage (nach ewigem googeln): Gibt es da eine sinnvolle Reihenfolge der workouts? Wie entscheidet ihr das? Einen Plan zu kaufen find ich etwas too much....

Grüße
Holger

sbechtel 24.01.2014 23:31

Zitat:

Zitat von kupferle (Beitrag 1005818)
Machst du immer das selbe workout?

Momentan schon. Ich baue gerade so ne kleine Community auf und da sind immer wieder neue Leute mit dabei die auch nicht immer unbedingt große sportliche Vorerfahrung haben und für die ist Aphrodite dann zum Einstieg auch ganz gut. Aber alleine oder auf länder Perspektive wird das Spektrum dann wieder erweitert. Kentauros würde ich z.B. gerne mal wieder machen, Dione wird wohl der nächste Schritt sein und wenn ich jemanden finde, der Bock hat, wird es sicherlich auch bald wieder ein Helios geben.

bubueye 25.01.2014 09:33

Wir sind derzeit zu dritt, wir haben uns einen Plan gekauft, da war es dann ich sag mal akzeptabel. N Plan macht mMn schon Sinn, schon allein deswegen, das ich eine Regelmäßigkeit ins Training bekomme. Zudem ist der eine Regel des Plans das du die Wochenaufgabe und ein bestimmtes Pensum in der Woche schaffen musst um in die nächste Woche zu kommen.
PS: Hab gestern meine 2. Woche abgeschlossen, war 6 h später im Schwimmbad und hab n GA2 - 14 von Ute Mückel durchgezogen. Ergebnis: Wie immer: gleich schlecht! :-)
Spaß beiseite: Die Anstrengung vom Vormittag war nur wenig zu spüren. Es geht also.
Fällt mir grad noch ein. Ich meine das im Plan stand, das das "normale " Training weitergeführt werden sollte.

Triathletin007 25.01.2014 10:18

Zitat:

Zitat von bommys (Beitrag 1001139)
Mit der App für 4,99 hat man alles was man braucht.
Auch das Profil auf Freeletics ist für lau.

Letzendlich kann man noch einen Trainingplan kaufen - der kostet, wie bereits erwähnt, 39,- Euro. Das ist ein kann, kein muss.

Und das sind alle Workouts:

Was hilft Dir ein Plan und ne App, wenn Du keinen fachspezifisch ausgebildeten Trainer hast, der bei den Übungen stets auf die Einhaltung der richtigen Technik achtet und Dich vor zu viel Gewicht oder Wiederholungen bewahrt und bei Defiziten eine Technikschulung anbieten kann.

In den Crossfit- Boxen wo ich bereits gewesen bin (Dortmund, Neuss, Düsseldorf) skaliert (weniger Gewicht u. Wiederholungen) man die Wods für Anfänger.

Und wer sich täglich mit den Orginalvorgaben von Cindy, Angie und Co. rumquält ist wieso nicht mehr zu helfen und achtet nicht auf eine vernünftige Regenerationszeit nach seinem Training.

Die Trainer die ich kennen gelernt habe achten selbst auf die Regenerationszeit ihrer Schützlinge.

Und nichts ist besser als Burpees zum Warm-up für Läufe oder Radtouren bei den Außentemperaturen. Nach 30 Burpees ist Dir sofort warm.:Lachen2:

sbechtel 25.01.2014 11:28

Zitat:

Zitat von Triathletin007 (Beitrag 1005892)
Was hilft Dir ein Plan und ne App, wenn Du keinen fachspezifisch ausgebildeten Trainer hast, der bei den Übungen stets auf die Einhaltung der richtigen Technik achtet und Dich vor zu viel Gewicht oder Wiederholungen bewahrt und bei Defiziten eine Technikschulung anbieten kann.

Naja, bei zu viel Gewicht musst du abnehmen :Lachen2: Anders kannst du die Gewichte, mit denen du bei Freeletics trainierst, nicht verändern.

Und die Anzahl an Wiederholungen sind eben fix. Die Technik der Übungen sind auch nicht sonderlich anspruchsvoll.

bommys 27.01.2014 22:24

Zitat:

Zitat von HollyX (Beitrag 1005827)
Jungs (und Mädel ;) )

Ich hab das erste workout (Aphrodite) hinter mir. Direkt nach dem Mittagessen, im Fresskoma, wollte ich es nur mal antesten und dann liefs.

War hart, aber überraschend nicht so schlimm wie befürchtet. Bei den burpees hab ich mir immer Zeit gelassen; die squats waren eher Pause - aber die situps waren krass.

Was ich mich jetzt frage (nach ewigem googeln): Gibt es da eine sinnvolle Reihenfolge der workouts? Wie entscheidet ihr das? Einen Plan zu kaufen find ich etwas too much....

Grüße
Holger

Holger, wasn da los...nur zwei Workouts!?

und Mario M. Du machst mir Angst...rockst die Aphrodite von mal zu mal schneller!

sbechtel 27.01.2014 23:00

Bald hat Mario die sub20! Ich bin auch guter Dinge, eher ne Aphrodite in sub20 zu machen, als in kurzer Hose Rad zu fahren :Huhu:

bommys 27.01.2014 23:19

Zitat:

Zitat von sbechtel (Beitrag 1006695)
Bald hat Mario die sub20! Ich bin auch guter Dinge, eher ne Aphrodite in sub20 zu machen, als in kurzer Hose Rad zu fahren :Huhu:

Ich muss da echt noch ne Schippe drauf legen!


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 11:54 Uhr.

Powered by vBulletin Version 3.6.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2022, Jelsoft Enterprises Ltd.