triathlon-szene.de |  Europas aktivstes Triathlon  Forum

triathlon-szene.de | Europas aktivstes Triathlon Forum (https://www.triathlon-szene.de/forum/index.php)
-   Politik, Religion & Gesellschaft (https://www.triathlon-szene.de/forum/forumdisplay.php?f=30)
-   -   Corona Virus (https://www.triathlon-szene.de/forum/showthread.php?t=47641)

Körbel 30.03.2020 14:01

Zitat:

Zitat von dr_big (Beitrag 1521154)
Wir stehen erst am Anfang. Lass den Virus in Indien, Afrika oder Brasilien erst richtig zuschlagen, dann werden die Zahlen ganz anders aussehen.

Mit Sicherheit, aber auch in Europa wird es noch schlimmer werden.

Zitat:

Zitat von Bockwuchst (Beitrag 1521280)
In 4 Wochen ist Entbindungstermin und meine größte Angst ist, da im Krankenhaus genau den Peak zu erwischen und mit Kapazitätsangpässen kämpfen zu müssen oder noch weitere Besuchsbeschränkungen. In "unserem" Krankenhaus dürfen die Partner aktuell bei der Geburt dabei sein und später eine Stunde am Tag besuchen. Ich habe jetzt auch schon von Krankehäusern gehört, wo die Frauen die Geburt ohne Partner schaffen müssen. Ich verstehe den Sinn dahinter, aber für meine Frau wäre das sehr schlimm.

Habt ihr schon mal über eine Hausgeburt nachgedacht.
Nicht das ich Fachmann bin, aber eine gute Bekannte von uns (3 Töchter) hat 2 davon und sie auf diese Art zur Welt gebracht.
Alles ist damals gut verlaufen.

Evtl mal mit deiner Frau und eurer Hebamme besprechen.

Trimichi 30.03.2020 14:20

Zitat:

Zitat von Hinterrad (Beitrag 1521301)
[Wenn nun von den aktell noch wenigen, die mit positivem COVID-19-Test im Krankenhaus behandelt werden ein großer Anteil stirbt (in Deutschland ist das derzeit etwa jeder 10. Patient), während die Sterblichkeit bei allen übrigen nicht- Covid-19-Patienten mit Herz-Kreislauferklrankungen, Diabetes, Schilddrüsenpoblemen, Darmerkrankungen, Knochenbrüchen usw im Krankenhaus der üblichen langjährig bekannten Mortalität von unter 0,001 % entspricht, dann

_---------------------------------------------------------------------------------------------------

Jeder 10 Patient ?

Nein. Knapp jeder hundertste Patient. Allerdings bei den Neunundsiebzigjährigen ohne Vorerkrankungen. Ob diese Patienten dick, dünn, dumm, leichtsinnig, Alkoholiker, Raucher oder Bewegungsmuffel usw. sind differenziert die Statistik nicht. Wegen der Hysterie? Auch der Beruf wird nicht erfasst. Als sogenannte Kontrollvariable. Sagen wir so, einer der in der stickigen Großstadt lebenslang Taxi gefahren ist wird vermutlich eher Probleme bekommen als ein Landwirt, der sein Leben lang an der frischen Luft gearbeitet hat oder als ein finnischer Holzfäller. Ärzte sind übrigens nicht die besseren Experten, da sie nicht empirisch ausgebildet wurden und sind von daher überhaupt keine Experten.

qbz 30.03.2020 14:35

Zitat:

Zitat von Trimichi (Beitrag 1521307)
Nein. Knapp jeder hundertste Patient.
.....

Hafu führte das Verhältnis von Covid-19 Patienten in Krankenhäusern und dort an Covid-19-Verstorbenen an und nicht das Verhältnis von Infizierten zu Verstorbenen.

Ps.
Das mit den Landwirten und der frischen Luft gehört der Vergangenheit an. Heute sind sie oft Pestiziden und Insektiziden ausgesetzt.

Helios 30.03.2020 14:46

Zitat:

Zitat von Lebemann (Beitrag 1521228)
......
Eine aggressive Grundstimmung macht sich langsam breit.

In meinem Keller hab ich keinen "Kontakt" zu Uniformierten - ein Governour aus Campania hat gedroht die Polizie mit einem Flammenwerfer zu schicken, wenn die Leute weiter Parties feiern - ahhh - eine Spezialeinheit mit interessanter technischer Ausrüstung - habt ihr sowas auch???

Mein Schwieger - genannt: Malaria-Siggi (Typ: Sam Hawkens) , frische achtzig - war stinksauer über die geschlossenen Baumärkte während seiner Pflanzsaison - meine Frau hat dafür die "Prügel" eingesteckt (Bestrafung der Unbeteiligten).

Hinterrad 30.03.2020 15:16

Zitat:

Zitat von qbz (Beitrag 1521310)
Hafu führte das Verhältnis von Covid-19 Patienten in Krankenhäusern und dort an Covid-19-Verstorbenen an und nicht das Verhältnis von Infizierten zu Verstorbenen.

Ps.
Das mit den Landwirten und der frischen Luft gehört der Vergangenheit an. Heute sind sie oft Pestiziden und Insektiziden ausgesetzt.

Sorry, habe ich zu schnell gelesen. :Blumen:

Trimichi 30.03.2020 15:30

Zitat:

Zitat von qbz (Beitrag 1521310)
Hafu führte das Verhältnis von Covid-19 Patienten in Krankenhäusern und dort an Covid-19-Verstorbenen an und nicht das Verhältnis von Infizierten zu Verstorbenen.

Ps.
Das mit den Landwirten und der frischen Luft gehört der Vergangenheit an. Heute sind sie oft Pestiziden und Insektiziden ausgesetzt.

Ist es jetzt schon soweit? Das Korrelation Kausalität ist? Dann müssten die Statistiklehrbücher für Sozialwissenschaftler (Bortz z.B.) in allen ihren Auflagen aber ganz schnell umgeschrieben werden.

P.S.: "Und mit einer schwarzen Katze habe ich ihn auch schon gesehen!" ;)

keko# 30.03.2020 15:49

Zitat:

Zitat von Lebemann (Beitrag 1521228)
Was die Situation in Krankenhäusern angeht habe ich beides gehört. Der eine findet es zu sehr gehyped, die anderen haben Angst - auch vor einer eigenen Infektion. Es macht auch nicht sonderlich viel Spaß ohne ausreichende Schutzausstattung etc. auf Menschengruppen zu Stoßen. Eine aggressive Grundstimmung macht sich langsam breit.

Ich glaube, das mit der Stimmung kann noch ein großes Problem werden. Z.B. wenn dann im April die regulären Rechnungen kommen und man weniger Geld zur Verfügung hat.
Ich hoffe, dass die alles noch ein gutes Ende nimmt.

DocTom 30.03.2020 16:07

Zitat:

Zitat von Hafu (Beitrag 1521259)
... bei verstopften Herzkranzgefäßen auf eine Herzkatheteruntersuchung oder Bypass-Operation wartet, ...

Das isg dann schon die sogenannte Triage, ja?
Werden dann abgewiesen, versterbende Bypass Patienten auch Corona zugerechnet?
Wie wird aktuell die Kausalkette bei Erfassung eines Todesfalles in KKH deines Wissens nach gehandhabt?

Zitat:

Zitat von chris.fall (Beitrag 1521289)
Moin,
...
Trotzdem finde ich es wichtig, seinen Äußerungen gute Argumente entgegen zu setzen. Es wird wohl nicht möglich sein, ihn dazu zu bewegen, seinen Standpunkt zu überdenken ...

Christian

Moin, bewegen tun mich wissenschaftlich fundierte Aussagen, nicht "ignore Androhungen" einiger weniger Obrigkeitshöriger fachunkundiger Mitglieder hier. :Cheese:

Da hier niemand auch nur Ansatzweise weiß (von Wissen, nicht Glauben. Der zählt oder hilft, liebe TriKollegen, hier nicht!), zu welchem Teil die Weltbevölkerung an irgendeinem Punkt dieser Erde schon von einer Infektion genesen ist, hilft auch jede Statistik aktuell nur soviel, wie das katholische Sondereinsatzkreuz des Pabstes.

Und HaFu darf, wenn genesen, gerne sich persönlich von der Situation in HH in den genannten KKH überzeugen und Bilder (DSGVO konform bitte) von den Intensivstationen machen und hier veröffentlichen. DAS könnte sicher einige Menschen überzeugen, gerade wenn alle Betten tatsächlich belegt sein sollten. Dann bitte mit Datumseinblendung, zur Beweissicherung auch die RAW Dateien aufbewahren.
Als Arzt sollte er ja Zugang bekommen...

Des weiteren gibt es halt mehr als nur eine sachkundige Fachmeinung zum Thema, auch wenn das einigen der Kollegen hier offensichtlich zu anstrengend ist, sich damit einmal sachlich (!) auseinander zu setzen. Alle meine letzten Quellen waren genannt und valide, kein KenFM von mir dabei. Datenlage, wo möglich, WHO zertifiziert.
:Blumen:


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 20:43 Uhr.

Powered by vBulletin Version 3.6.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2024, Jelsoft Enterprises Ltd.