triathlon-szene.de |  Europas aktivstes Triathlon  Forum

triathlon-szene.de | Europas aktivstes Triathlon Forum (https://www.triathlon-szene.de/forum/index.php)
-   Politik, Religion & Gesellschaft (https://www.triathlon-szene.de/forum/forumdisplay.php?f=30)
-   -   Corona Virus (https://www.triathlon-szene.de/forum/showthread.php?t=47641)

Flow 16.03.2020 10:06

Zitat:

Zitat von keko# (Beitrag 1516933)
Also bei einem Anfangsbestand von 80.000.000 und einer Wachstumsrate von 1% pro Zeiteinheit, ist der infizierte Bestand nach t Zeiteinheiten B=80.000.000 x 1.01^t beim unbeschränkten, exponentiellen Wachstum. Das geht also recht flott ;-)

Streber ... ! :Lachen2:

Wann denkst du, sind wir real bei 30 000 000 bis 50 000 000 Infizierten in Deutschland angekommen ?

Bis dahin Hausarrest ?

Als Triathlet ist man doch schon genug "sozial isoliert" ... :Holzhammer:

Nobodyknows 16.03.2020 10:08

Zitat:

Zitat von Roini (Beitrag 1516929)
...Nur weil man es nicht nachvollziehen kann wird sich nicht daran gehalten.
Wenn wir das bei Allem so handhaben würden...

Das tut man doch auch und gerade in normalen Zeiten bei allem so.
"Die Leute" parken im Haltverbot, fahren besoffen Auto, konsumieren verbotene Substanzen, führen ihren Hund im Naturschutzgebiet ohne Leine aus, lassen ihn überall hinscheissen, fahren als Radfahrer über rote Ampeln, schlagen ihre Frauen, treten die Katze und essen Eier für die Küken geschreddert werden.

Gruß
N. :Huhu:

Roini 16.03.2020 10:12

Also bei deinen angeführten Punkten bin ich fein raus. Mach ich alles nicht :Lachen2:

Obwohl ich früher mal Punk war :Lachanfall: :Lachanfall:

keko# 16.03.2020 10:15

Zitat:

Zitat von Flow (Beitrag 1516934)
Streber ... ! :Lachen2:

Wann denkst du, sind wir real bei 30 000 000 bis 50 000 000 Infizierten in Deutschland angekommen ?

Bis dahin Hausarrest ?

Als Triathlet ist man doch schon genug "sozial isoliert" ... :Holzhammer:

Also wenn wir heute 5.000 infizierte haben und pro Tag 1% neue hinzukommen, haben wir nach 79 Tagen 40 Millionen infizierte Menschen.
Formel:
40.000.000 = 5.000 x 1.01^t (auflösen nach t)

Duafüxin 16.03.2020 10:16

Zitat:

Zitat von Roini (Beitrag 1516938)
Also bei deinen angeführten Punkten bin ich fein raus. Mach ich alles nicht :Lachen2:

Obwohl ich früher mal Punk war :Lachanfall: :Lachanfall:

Eben, dann hat man das alles ausgelebt und ist jetzt "relativ" normal.

Flow 16.03.2020 10:18

Zitat:

Zitat von keko# (Beitrag 1516939)
Also wenn wir heute 5.000 infizierte haben und pro Tag 1% neue hinzukommen, haben wir nach 79 Tagen 40 Millionen infizierte Menschen.
Formel:
40.000.000 = 5.000 x 1.01^t (auflösen nach t)

Ich hatte "real" fett gedruckt ... ;)

Denkst du, Ende Mai ist halb Deutschland infiziert ?

Flow 16.03.2020 10:22

Zitat:

Zitat von keko# (Beitrag 1516939)
Also wenn wir heute 5.000 infizierte haben und pro Tag 1% neue hinzukommen, haben wir nach 79 Tagen 40 Millionen infizierte Menschen.
Formel:
40.000.000 = 5.000 x 1.01^t (auflösen nach t)

Im Übrigen muß im Modell wohl auch grundsätzlich nachgebessert werden,
da Infizierte nach ein paar wenigen Wochen wohl nicht mehr kontagiös sind ...

sebbll 16.03.2020 10:23

Zurzeit finde ich äußerst spannend wie das Wort "egoismus" ausgelegt wird.

Bei Facebook gibt es derzeit reihenweise böse Kommentare zu Betrieben die noch geöffnet haben.
Z.b. Fitnessstudios.
Jetzt, nachdem die Studios schließen müssen verlangen die gleichen Läute, dass sie für die Zeit die das Studio geschlossen hat ihr Geld zurück bekommen.

Ah ja.

Ein paar Euro von jemandem der im schlimmsten Fall nicht mehr arbeiten darf und eine Lohnfortzahlung erhält gegen einen Selbstständigen der seine Mitarbeiter, seine Miete, Versicherung, Steuervorrauszahlungen, Krankenkasse usw. weiterhin bezahlen muss.

Genauso bei abgesagten Veranstaltungen.
Hauptsache die paar Euro für das Ticket zurück.

Ob der Veranstalter pleite geht ist egal.

Sehr sozial und kein bisschen egoistisch.

Aber dann jammern wenn solche Betriebe ihre Mitarbeiter entlassen müssen oder es danach teurer wird, weil man den Umsatz wieder reinholen muss.

Ich vermute das wird in weiten Teilen auch bei den Triathleten so sein.
Ausgefallene Veranstaltung, Geld zurück fordern.
Dann gibt es demnächst wirklich nur noch die großen Veranstalter.

Auch beim Trainingslager.
Wenn jeder nur vielleicht 75% seines Geldes zurückverlangen würde, würde die ein oder andere Existenz erhalten bleiben.

Jetzt muss man doch eh daheim sitzen und hat gar keine sinnvolle Möglichkeit sein Geld auszugeben. :cool:

Nobodyknows 16.03.2020 10:24

Zitat:

Zitat von Roini (Beitrag 1516938)
Also bei deinen angeführten Punkten bin ich fein raus. Mach ich alles nicht :Lachen2:

Spießer :Lachen2:

Gruß
N. :Huhu:

Nobodyknows 16.03.2020 10:28

Zitat:

Zitat von sebbll (Beitrag 1516945)
Jetzt muss man doch eh daheim sitzen und hat gar keine sinnvolle Möglichkeit sein Geld auszugeben. :cool:

Man kann Toilettenpapier auch online bestellen. ;)

Gruß
N. :Huhu:

dr_big 16.03.2020 10:28

Zitat:

Zitat von Flow (Beitrag 1516941)
Ich hatte "real" fett gedruckt ... ;)

Denkst du, Ende Mai ist halb Deutschland infiziert ?

Achtung, reine Spekulation:
Jeder hundertste Infizierte erkrankt. In einer Woche verdoppeln sich die Zahlen.
Dann wäre in 7 Wochen Stagnation erreicht.

Da die o.g. Annahmen aber nicht bestätigt sind kann sich das beliebig in beide Richtungen verschieben.

Man sieht aber auch das Problem:
bei 5000 Erkrankten ist eine Verdoppelung noch kein großes Problem für unser System.
Wenn aber bereits 100.000 erkrankt sind und es kommen in einer Woche weitere 100.000 dazu, dann ist unser System überlastet.

keko# 16.03.2020 10:32

Zitat:

Zitat von Flow (Beitrag 1516943)
Im Übrigen muß im Modell wohl auch grundsätzlich nachgebessert werden,
da Infizierte nach ein paar wenigen Wochen wohl nicht mehr kontagiös sind ...

Das ist richtig. Die Formel oben berücksichtigt das alles nicht. Die Mathematik stimmt natürlich immer. Exponentielles Wachstum hängt halt sehr stark vom Exponenten ab und von Parametern, die man schwer erfassen kann, z.b. politschen Entscheidungen. Die Formel, die ich angegeben habe, berücksichtigt das alles nicht.
Wie ich weiter oben schon beschrieben habe, ist das Wachstum beschränkt und wächst dann nur noch prozentuall zu dem Restbestand an nicht infizierten Menschen. Der Mensch tut sich schwer damit, expenentielles Wachstum zu erfassen. Und Unsicherheit erzeugt meist Angst.

Memph1921 16.03.2020 10:33

Zitat:

Zitat von deirflu (Beitrag 1516891)
Generell hinterfrage ich mich selbst derzeit aber stark weiterhin Sport im freien zu betreiben.
Ein Unfall (ich wurde letztes Jahr von einem Auto angefahren im Training) ist schnell passiert. Eigentlich etwas das man in Zeiten wie diesen vermeiden sollte da die Kapazitäten anderweitig benötigt werden.

Wie denkt ihr darüber?

Ja denke genau gleich darüber, werde daher keine harten Einheiten machen bzw.
beim Radfahren besonders vorsichtig sein.
Wie du schon richtig schreibst die Kapazitäten werden jetzt woanders benötigt.
Gibt einfach wichtigere Dinge wie Sport....

LG Memph

Flow 16.03.2020 10:35

Sehr gut !

Bleibt die Frage :
Wann ist halb Deutschland real infiziert (oder geimpft).

Bis dahin darf man ja womöglich kein Eis mehr essen und soll sich den Hintern mit der Hand abwischen ...

Marsupilami 16.03.2020 10:38

Zitat:

Zitat von Roini (Beitrag 1516929)
Ich kenne in meinem Freundes- und Bekanntenkreis ganz viele die jetzt schon sagen, dass sie sich an eine Ausgangssperre auf keinen Fall halten werden.
Nur weil man es nicht nachvollziehen kann wird sich nicht daran gehalten.
Wenn wir das bei Allem so handhaben würden...

In Österreich kostet der Spielplatzbesuch ab sofort über 3.000 Euro.

Auch ihr werdet lernen, Vorgaben einzuhalten, du musst nur noch ein paar Tage warten...
:Lachen2:

gaehnforscher 16.03.2020 10:42

Zitat:

Zitat von Flow (Beitrag 1516954)
Sehr gut !

Bleibt die Frage :
Wann ist halb Deutschland real infiziert (oder geimpft).

Bis dahin darf man ja womöglich kein Eis mehr essen und soll sich den Hintern mit der Hand abwischen ...

Hast du eine große Tiefkühltruhe? Vllt kannst du bald Eis aus dem Supermarkt gegen Toilettenpapier tauschen ;)

Flow 16.03.2020 10:49

Zitat:

Zitat von gaehnforscher (Beitrag 1516957)
Hast du eine große Tiefkühltruhe? Vllt kannst du bald Eis aus dem Supermarkt gegen Toilettenpapier tauschen ;)

Nur einen kleinen Gefrierschrank, der aber schon zur Quarantäne-Station für ein paar Wollpullis umgewandelt ist, nachdem sich hier die Motten exponentiell ausbreiten wollten ... :-((

Hinterrad 16.03.2020 10:49

Zitat:

Zitat von Roini (Beitrag 1516938)
Also bei deinen angeführten Punkten bin ich fein raus. Mach ich alles nicht :Lachen2:

Obwohl ich früher mal Punk war :Lachanfall: :Lachanfall:

Auch keine Eier essen?:Lachen2: :Lachen2:

Memph1921 16.03.2020 10:49

Zitat:

Zitat von Marsupilami (Beitrag 1516956)
In Österreich kostet der Spielplatzbesuch ab sofort über 3.000 Euro.

Auch ihr werdet lernen, Vorgaben einzuhalten, du musst nur noch ein paar Tage warten...
:Lachen2:

Naja zu allererst wird einmal ermahnt bzw. aufgeklärt(ob das viel bringt sei einmal dahingestellt).

Nobodyknows 16.03.2020 10:51

Zitat:

Zitat von Marsupilami (Beitrag 1516956)
In Österreich kostet der Spielplatzbesuch ab sofort über 3.000 Euro.

Auch ihr werdet lernen, Vorgaben einzuhalten, du musst nur noch ein paar Tage warten...
:Lachen2:

21. Jänner 2021 (Reuters) - Wien: Der Gendarmerie in Österreich gelang ein Schlag gegen einen Ring von illegalen Spielpaltzbetreibern. Bei Razzien in Gewerbegebieten österreichischer Großstädte entdeckte man in Lagerhallen zahlreiche Spielplätze und ertappte spielende Kinder und deren Auffsichtspersonen auf frischer Tat. In Südsteiermark gelang es einem Hubschrauber des Bundesheer auf einer Waldlichtung einen illegalen Spielplatz auszumachen. Die spielenden Täter ergriffen zwar die Flucht, konnten aber mittels Wärmebildkameras später festgenommen werden. Ihnen und ihren Erziehungberechtigten drohen harte Strafen.

Gruß
N. :Huhu:

JENS-KLEVE 16.03.2020 10:54

Zitat:

Zitat von JENS-KLEVE (Beitrag 1516681)
Ich habe eine technische Frage: ich habe für mich akzeptiert früher oder angesteckt zu werden und konzentriere mich darauf einen möglichst harmlosen Verlauf zu bekommen.

Spielt es bei meiner Ansteckung eine Rolle, ob mich in dem Moment der Ansteckung viele oder wenige Viren erwischen? Sollte ich versuchen durch die beliebten Maßnahmen wie Händewaschen, Abstand halten usw. nicht nur den Zeitpunkt der Ansteckung hinauszuzögern, sondern auch die Intensität der Ansteckung? Und wenn ich mich angesteckt habe, und mein Körper den Kampf begonnen hat, würde es sich dann noch lohnen weiterhin zu versuchen die Anzahl weiterer Viren Übertragungen auf mich zu verhindern um den Kampf für meinen Körper nicht unnötig zu erschweren?

Danke für eine fachkundige Antwort.

Ansonsten halte ich erstmal weiterhin meinen Körper mit guter Ernährung, NEMs, Schlaf und Alkoholstopp fit.

Da meine Frage noch nicht abschließend beantwortet wurde, wäre es phantastisch, wenn HAFU sich äußern könnte:Huhu: :Blumen:

Marsupilami 16.03.2020 10:56

Zitat:

Zitat von Memph1921 (Beitrag 1516961)
Naja zu allererst wird einmal ermahnt bzw. aufgeklärt(ob das viel bringt sei einmal dahingestellt).

Ja, wer aber bleibt, der zahlt. Und damit funktioniert das dann auch mit der Einhaltung.


"Ab Montag gelten dann auch Verwaltungsstrafen bei Zuwiderhandeln: Sollten sich Gruppen der Aufforderung zur Auflösung widersetzen, drohen laut Kanzleramt Strafen bis zu 2.180 Euro, im Falle des Negierens von Betretungsverboten (etwa Spielplätzen) bis zu 3.600 Euro. Die Regierung hofft aber auf die Vernunft der Bevölkerung, wurde betont."

https://orf.at/stories/3157914/

Flow 16.03.2020 10:58

Zitat:

Zitat von Nobodyknows (Beitrag 1516963)
Die spielenden Täter ergriffen zwar die Flucht, konnten aber mittels Wärmebildkameras später festgenommen werden.

Gab wohl kein Eis mehr zu kaufen ... :Cheese:

Klugschnacker 16.03.2020 11:01

Bitte vermeidet es, den Thread unnötig vollzumüllen. Das Thema ist für viele User interessant und wichtig. Privatkonversationen solltet Ihr bitte per PN führen.

Für Toilettenpapierwitze und vergleichbare Pointen haben wir dankenswerterweise bereits einen Thread, der gerne genutzt werden will.

Für die Infizierung des Forums mit dem gefürchteten Bullshit-Virus steht uns das Mittel der befristeten Quarantäne zur Verfügung. Bleibt sachlich und ontopic.

Danke und Grüße! :Blumen:
Arne

keko# 16.03.2020 11:05

Zitat:

Zitat von Flow (Beitrag 1516954)
Sehr gut !

Bleibt die Frage :
Wann ist halb Deutschland real infiziert (oder geimpft).

...

Ich habe gerade leider nicht die Zeit das durchzurechnen, weil ich aktuelle Zahlen und Entwicklungen nachgooglen müsste. Ansonsten wären die Berechnungen nichts wert.
Ich vermute aber, dass unsere Politiker eindringlich entsprechend beraten wurden und stehe in diesem Fall auch voll hinter ihnen.

Klugschnacker 16.03.2020 11:08

Hier äußert sich Virologe Kekulé zu den Ausgangssperren in Form von Spaziergehverboten und Kinderspielplatz-Schließungen (Video, 2 Minuten):
https://youtu.be/NhTNLrU-Y74?t=1188

Er hält es für eine "kontraproduktive" Maßnahme und sagt, die Franzosen und Österreicher machten das seiner Ansicht nach falsch.
:Blumen:

MattF 16.03.2020 11:10

Zitat:

Zitat von Nobodyknows (Beitrag 1516935)
Das tut man doch auch und gerade in normalen Zeiten bei allem so.
"Die Leute" parken im Haltverbot, fahren besoffen Auto, konsumieren verbotene Substanzen, führen ihren Hund im Naturschutzgebiet ohne Leine aus, lassen ihn überall hinscheissen, fahren als Radfahrer über rote Ampeln, schlagen ihre Frauen, treten die Katze und essen Eier für die Küken geschreddert werden.

Gruß
N. :Huhu:

Ich ergänze noch, dass auch Autofahrer über rote Ampeln fahren aber ansonsten gebe ich dir mal voll Recht.

Die Menschen verstehen Statistik und Wahrscheinlichkeit nicht (oder wollen es nicht verstehen).

Es gibt wahrscheinlich Autofahrer die seit 40 Jahren zu schnell fahren und denen nie was passiert sind und die sich damit brüsten, dass langsam fahren für die Verkehrssicherheit überhaupt nix bringt, das sieht man ja an ihnen.

Keine Ahnung von Physik und Mathe!

Dass man 3000 Tote im Verkehr sehr stark reduzieren könnte mit z.b. Tempo 30 in Städten und 110 auf BABs das wollen die nicht sehen, weil sie sich dann einschränken müssten.

Und hier ist es genauso exponentielles Wachstum, Wahrscheinlichkeit sich zu infizieren, alles Bömische Dörfer und was ich nicht kenne das gibt es nicht.
Bis jetzt bin ich gesund, also alles Panik und Fake!

Memph1921 16.03.2020 11:12

Zitat:

Zitat von Memph1921 (Beitrag 1516961)
Naja zu allererst wird einmal ermahnt bzw. aufgeklärt(ob das viel bringt sei einmal dahingestellt).

Zitat:

Zitat von Marsupilami (Beitrag 1516967)
Ja, wer aber bleibt, der zahlt. Und damit funktioniert das dann auch mit der Einhaltung.


"Ab Montag gelten dann auch Verwaltungsstrafen bei Zuwiderhandeln: Sollten sich Gruppen der Aufforderung zur Auflösung widersetzen, drohen laut Kanzleramt Strafen bis zu 2.180 Euro, im Falle des Negierens von Betretungsverboten (etwa Spielplätzen) bis zu 3.600 Euro. Die Regierung hofft aber auf die Vernunft der Bevölkerung, wurde betont."

https://orf.at/stories/3157914/

Hy Marsupilami, würde mir wünschen das es kontrolliert werden würde, denke aber das dies eher halbherzig gemacht wird bzw. nur ganz selten Strafen ausgesprochen werden.

Flow 16.03.2020 11:13

Zitat:

Zitat von keko# (Beitrag 1516971)
Ich habe gerade leider nicht die Zeit das durchzurechnen, weil ich aktuelle Zahlen und Entwicklungen nachgooglen müsste. Ansonsten wären die Berechnungen nichts wert.
Ich vermute aber, dass unsere Politiker eindringlich entsprechend beraten wurden und stehe in diesem Fall auch voll hinter ihnen.

Wie gehabt :
Die Theorie ist die eine Seite, die Praxis die andere.
Rechnerisch sind wir unter Umständen zum 1.April alle tot.
Praktisch erreichen wir meiner Meinung nach eine 50% Durchseuchung oder Immunisierung (durch Impfstoff) nicht vor Sommer nächsten Jahres. Grob geschätzt.

Insofern können wir kurzfristig durch radikale Maßnahmen vielleicht den sigmoidalen Wendepunkt erreichen. Sobald diese Maßnahmen allerdings wieder gelockert oder aufgehoben werden, geht es wieder munter exponentiell los.

Insofern müssen sinnvolle, maßvolle, nachhaltige Maßnahmen her !

Kollektives, individuelles Übertragungs-Vermeidungs-Management ...

dasgehtschneller 16.03.2020 11:19

Zitat:

Zitat von Nobodyknows (Beitrag 1516949)
Man kann Toilettenpapier auch online bestellen. ;)

Gruß
N. :Huhu:

Notfalls gibts übrigens noch andere "Papiersorten" die sich eignen. Küchenpapier, Taschentücher, Servietten... sind lustigerweise nie ausverkauft.

Wenn wir grade bei Alternativen sind: Desinfektionsmittel und Alkohol sind ja ebenfalls knapp (wobei ich letzteres in der Apotheke noch gekriegt habe).
Brennsprit oder Bioethanol für "Indoor Feuer" gibts hier noch in jedem Supermarkt oder Baumarkt in ausreichenden Mengen. Das ist ebenfalls reiner Alkohol und tut es zum desinfizieren genauso ;)
Riecht vielleicht nicht so nett wie die Desinfektionsgels aber vielleicht hilft das sogar sich einmal weniger mit den Händen ins Gesicht zu fassen.

Am besten aber gleich zusammen mit einer guten Handcreme kaufen da die meisten Desinfektionsmittel die Haut etwas austrocknen.

keko# 16.03.2020 11:25

Zitat:

Zitat von Flow (Beitrag 1516976)
...

... Sobald diese Maßnahmen allerdings wieder gelockert oder aufgehoben werden, geht es wieder munter exponentiell los.

Ja, aber absolut gesehen hast du dann auch weniger neue Fallzahlen. D.h. es stecken sich immer noch 5% pro Tag an, aber absolut gesehen sind das weniger, weil sich diese 5% am "Restbestand" nicht infizierter Menschen orientiert.

So wie ich das sehe, hat man aufgegeben den Verlauf grundsätzlich stoppen zu wollen, sondern es wird lediglich versucht, die absolute Zahl neuer Infifizierter möglichst gering zu halten, damit die medizinische Versorgung und unser Wirtschaftskreislauf und das Sozialleben halbwegs weiter läuft.

merz 16.03.2020 11:27

das ist für mich genau eine klare Beschreibung der gegenwärtigen Situation und Strategie, so wird das ja auch staatlich und von Experten gesagt - anders vermutlich nicht möglich.

und dafür müssen wir alle unsere sozialen Kontakt soweit es geht einschränken und die grundsätzlichen Hygiene-Regeln beachten, sonst klappt es nicht



m.

Bockwuchst 16.03.2020 11:37

Zitat:

Zitat von dasgehtschneller (Beitrag 1516978)
Notfalls gibts übrigens noch andere "Papiersorten" die sich eignen. Küchenpapier, Taschentücher, Servietten... sind lustigerweise nie ausverkauft.

Wenn wir grade bei Alternativen sind: Desinfektionsmittel und Alkohol sind ja ebenfalls knapp (wobei ich letzteres in der Apotheke noch gekriegt habe).
Brennsprit oder Bioethanol für "Indoor Feuer" gibts hier noch in jedem Supermarkt oder Baumarkt in ausreichenden Mengen. Das ist ebenfalls reiner Alkohol und tut es zum desinfizieren genauso ;)
Riecht vielleicht nicht so nett wie die Desinfektionsgels aber vielleicht hilft das sogar sich einmal weniger mit den Händen ins Gesicht zu fassen.

Am besten aber gleich zusammen mit einer guten Handcreme kaufen da die meisten Desinfektionsmittel die Haut etwas austrocknen.

Mein verstorbener Uropa hat sich Zeit seines Lebens geweigert, Klopapier zu benutzen. Er hat immer gesagt, er sieht es nicht ein, extra Papier nur für´s Kacken zu kaufen. Der hat halt noch echten Mangel erlebt. Er hat sich immer mit Zeitungspapier abgewischt.

Flow 16.03.2020 11:39

Zitat:

Zitat von keko# (Beitrag 1516985)
Ja, aber absolut gesehen hast du dann auch weniger neue Fallzahlen. D.h. es stecken sich immer noch 5% pro Tag an, aber absolut gesehen sind das weniger, weil sich diese 5% am "Restbestand" nicht infizierter Menschen orientiert.

Der "Restbestand" ist in erster Näherung quasi konstant, bis wir "viele Millionen" Infizierte/Geimpfte haben.

Insofern können wir ohne nachhaltige Änderungen, die Dynamik nicht stoppen oder umkehren.

Wir hätten dann vielleicht 2-3 Wochen "zurückgespult", stehen dann aber vor quasi dem identischen Problem wie Ende Februar ...

Stefan 16.03.2020 11:45

Spiegel:
"Häusliche Isolation - nicht ohne mein Gras! So scheinen viele Niederländer zu denken: Kurz nach der Ankündigung der Schließung bildeten sich lange Schlangen vor den Coffeeshops des Landes."

dasgehtschneller 16.03.2020 11:45

Zitat:

Zitat von Bockwuchst (Beitrag 1516991)
Mein verstorbener Uropa hat sich Zeit seines Lebens geweigert, Klopapier zu benutzen. Er hat immer gesagt, er sieht es nicht ein, extra Papier nur für´s Kacken zu kaufen. Der hat halt noch echten Mangel erlebt. Er hat sich immer mit Zeitungspapier abgewischt.

Da ich die Zeitung auf dem iPad lese wärs etwas schade um das gute Teil :Lachanfall:
Die moderne Welt hat nicht nur Vorteile ;)


Zitat:

Zitat von Stefan (Beitrag 1516998)
Spiegel:
"Häusliche Isolation - nicht ohne mein Gras! So scheinen viele Niederländer zu denken: Kurz nach der Ankündigung der Schließung bildeten sich lange Schlangen vor den Coffeeshops des Landes."

Zählt das nicht zur Grundversorgung?

Flow 16.03.2020 11:47

Zitat:

Zitat von merz (Beitrag 1516986)
die grundsätzlichen Hygiene-Regeln beachten

Befürworte ich absolut ... !
Zitat:

sozialen Kontakt soweit es geht einschränken

Halte ich für krank ...

Laut den Experten mit der magischen 3 (Weitergaberate bei Infizierten) reicht es völlig aus, die sozialen Kontakte so zu gestalten, daß das Übertragungsrisiko auf ein Drittel gesenkt wird !
Das kriegt man mit einfachen, konsequent umgesetzten Verhaltensänderungen gut hin.

Marsupilami 16.03.2020 11:49

Also hier (Österreich) patrouilliert jetzt die Polizei mit dem Hubschrauber und checkt Versammlungsplätze aus der Luft.

Die machen keine halben Sachen hier! :dresche

Vicky 16.03.2020 11:57

Hier eine sehr gut aufbereitete Karte mit den aktuellen Fallzahlen.

In NRW stieg die Zahl seit gestern sehr deutlich. Ich meine mich zu erinnern, dass NRW gestern noch bei ca. 1250 Fällen lag. Heute sind wir schon bei 2.500... *uff*

Lebemann 16.03.2020 12:03

:-((
Zitat:

Zitat von Marsupilami (Beitrag 1517003)
Also hier (Österreich) patrouilliert jetzt die Polizei mit dem Hubschrauber und checkt Versammlungsplätze aus der Luft.

Die machen keine halben Sachen hier! :dresche

:-(( Ich hoffe, dass ich nicht solch bescheuerte Aufträge bekomme. Das ist doch Irrsinn. Ich seh schon die Widerstandszahlen steigen. Ich freu mich schon drauf, wenn mich der erste Corona Kranke anspuckt oder ich mich mit ihm aufm Boden raufen darf.


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 00:37 Uhr.

Powered by vBulletin Version 3.6.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2024, Jelsoft Enterprises Ltd.