triathlon-szene.de |  Europas aktivstes Triathlon  Forum

triathlon-szene.de | Europas aktivstes Triathlon Forum (https://www.triathlon-szene.de/forum/index.php)
-   Politik, Religion & Gesellschaft (https://www.triathlon-szene.de/forum/forumdisplay.php?f=30)
-   -   Corona Virus (https://www.triathlon-szene.de/forum/showthread.php?t=47641)

Jörn 18.03.2020 13:17

Zeit.de über die ersten Versuche, Spekulationsgewinne zu machen:
"Jetzt wollen offenbar Spekulanten Kapital aus dem Crash der deutschen und europäischen Aktien schlagen: Wie Die Welt, das Handelsblatt und der Sender n-tv übereinstimmend unter Bezug auf die Nachrichtenagentur Bloomberg berichten, wettet Ray Dalio, Gründer des Hedgefonds Bridgewater, seit dem 12. März große Summen auf die Kursverluste deutscher und anderer europäischer Aktien."
Kann man solchen Leuten nicht das Handwerk legen?

dasgehtschneller 18.03.2020 13:19

Olympische Spiele muss man ja nicht völlig absagen. Vermutlich reicht schon ein Jahr verschieben. Wenn die Situation sich dann noch immer nicht gebessert hat, kann man ja immer noch absagen oder nochmals verschieben.

Wenn die Situation dann wieder besser ist, wäre so ein anlass ein schönes "Comeback" für die Normalität. Macn ein Unternehmen ist dann vielleicht froh seine verlorengegangenen Umsätze wenigstens teilweise nachholen zu können.

Dass 2020 irgend ein Grossanlass in dieser Form stattfinden kann, halte ich für eine unrealistische Hoffnung. Ich glaube wir können froh sein wenn man bis dann wieder aus dem Haus oder vielleicht sogar sein Land verlassen kann.

dherrman 18.03.2020 13:23

Zitat:

Zitat von Jörn (Beitrag 1517791)
Zeit.de über die ersten Versuche, Spekulationsgewinne zu machen:

[Kann man solchen Leuten nicht das Handwerk legen?

Nö, kann man nicht. Ist aber nix ungewöhnliches und Neues, bei denen ganz normal.

deirflu 18.03.2020 13:25

Zitat:

Zitat von Klugschnacker (Beitrag 1517776)
Meiner Meinung nach sollte man Olympische Spiele nicht aus Reflex voreilig absagen. Sondern es sollte sorgfältig geprüft werden, ob es nicht Möglichkeiten gibt, sie auf vertretbare Weise durchzuführen.


Das wird man, aus heutiger Sicht, auch sicher nicht machen.
Bis her wird ganz normal weiter gearbeitet, die Vorbereitungen laufen.
Hab da etwas Hintergrundwissen.

Persönlich stelle ich mir eine Durchführung schwierig vor. Es wird davon abhängen wie sich Corona Weltweit weiterverbreitet. In Europa könnten wir das ganze bis zum Sommer in der Griff bekommen. Aber keiner weiß z.B. wie sich das ganze in Afrika verhalten wird. Wetten würde ich mich auf keines der beiden Szenarien trauen, mir scheint aber eine Verschiebung auf nächstes Jahr als nicht unwahrscheinlich, wobei das wegen des 4 Jahres Rhythmus auch fraglich ist.

keko# 18.03.2020 13:44

Zitat:

Zitat von Hinterrad (Beitrag 1517779)
Eine Ausgangssperre ist im Iran auch recht leicht durchzusetzten.:Cheese:

Es ist denkbar, dass auch bei uns Veränderungen eintreten, wenn sich gewisse Vorgehensweise in dieser Krise als vorteilhaft erweisen. Oder wenn sogar Nationen wirtschaftlich stärker aus der Krise kommen, denn oft zwingt der wirtschaftliche Starke dem Schwachen sein "System" auf.

Dazu:

In Asien hingegen beobachten die Regierungen ihre Bevölkerung deutlich genauer. So werden in Südkorea GPS-Daten von Smartphones und Autos, Kreditkarteninformationen, Einreiseinformationen sowie Bilder von Überwachungskameras genutzt, um zu schauen, ob sich Infizierte an die strikten Kontaktregeln halten. Die Informationen werden teils auch öffentlich gemacht, damit sich andere Menschen mit Ansteckungsverdacht testen lassen können.

Israel setzt inzwischen Überwachungsmethoden ein, die sonst nur im Anti-Terrorkampf zur Anwendung kommen. Die Handys von Infizierten werden dort ständig darauf überprüft, ob Quarantäne-Vorgaben eingehalten werden.


https://www.tagesschau.de/inland/cor...daten-101.html

Bleierpel 18.03.2020 13:46

Zitat:

Zitat von keko# (Beitrag 1517796)
Es ist denkbar, dass auch bei uns Veränderungen eintreten, wenn sich gewisse Vorgehensweise in dieser Krise als vorteilhaft erweisen. Oder wenn sogar Nationen wirtschaftlich stärker aus der Krise kommen, denn oft zwingt der wirtschaftliche Starke dem Schwachen sein "System" auf.

Dazu:

In Asien hingegen beobachten die Regierungen ihre Bevölkerung deutlich genauer. So werden in Südkorea GPS-Daten von Smartphones und Autos, Kreditkarteninformationen, Einreiseinformationen sowie Bilder von Überwachungskameras genutzt, um zu schauen, ob sich Infizierte an die strikten Kontaktregeln halten. Die Informationen werden teils auch öffentlich gemacht, damit sich andere Menschen mit Ansteckungsverdacht testen lassen können.

Israel setzt inzwischen Überwachungsmethoden ein, die sonst nur im Anti-Terrorkampf zur Anwendung kommen. Die Handys von Infizierten werden dort ständig darauf überprüft, ob Quarantäne-Vorgaben eingehalten werden.


https://www.tagesschau.de/inland/cor...daten-101.html


Auch wenn es richtig erscheinen mag (bin da gespalten): der Pranger war in Asien noch nie out!

DocTom 18.03.2020 13:50

Zitat:

Zitat von Jörn (Beitrag 1517791)
...
Kann man solchen Leuten nicht das Handwerk legen?

Wenn der Wille da wäre, könnte man sicher entsprechende Gesetze verabschieden! Will aber wohl keiner im entscheidenden gesetzgebenden Bereich! Zu wenig Fachwissen...
Die Französische Idee find ich immer besser...
Zitat:

Zitat von https://www.focus.de/finanzen/boerse/wirtschaftsticker/virus-frankreichs-wirtschaftsminister-appelliert-an-arbeitnehmer_id_11784039.html
... schloss eine Verstaatlichung von Unternehmen nicht aus, um diese zu schützen.

@Helmut S.: :Blumen: :Danke:

Hatten wir dies schon?

https://experience.arcgis.com/experi...3b17327b2bf1d4

dherrman 18.03.2020 13:54

Zitat:

Zitat von Bleierpel (Beitrag 1517797)
Auch wenn es richtig erscheinen mag (bin da gespalten): der Pranger war in Asien noch nie out!

Ja, noch schützt die DSGVO uns davor.
Mal sehen, wie lange unsere guten Errungenschaften (Ja, die DSGVO ist gut) in solchen Situationen bestand haben.

Hier werden wir aber weitere Einschnitte merken. Mal schauen. Wichtig ist sich zu merken, was war vorher, was wird sein und dann mal vergleichen...


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 13:56 Uhr.

Powered by vBulletin Version 3.6.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2024, Jelsoft Enterprises Ltd.