triathlon-szene.de |  Europas aktivstes Triathlon  Forum

triathlon-szene.de | Europas aktivstes Triathlon Forum (https://www.triathlon-szene.de/forum/index.php)
-   Politik, Religion & Gesellschaft (https://www.triathlon-szene.de/forum/forumdisplay.php?f=30)
-   -   Corona Virus (https://www.triathlon-szene.de/forum/showthread.php?t=47641)

Vicky 19.04.2020 19:23

Zitat:

Zitat von Michi1312 (Beitrag 1526133)
es geht darum ob man mit oder an corona stirbt. das ist ein eklatanter unterschied. und momentan werden alle die mit dem virus im körper sterben als covid-tote statistisch erfasst. unabhängig ob derjenige an einem herzinfakt oder irgendetwas anderem gestorben ist....und es ist auch fakt, dass alle verstorben entsprechende vorerkrankungen gehabt haben...
diese hysterie ist schon nicht mehr auszuhalten...:Maso:

die entscheidende kennzahl die zählt ist, ob in dem land genug intensivbetten vorhanden sind...und zb. in DEU und Österreich ist man davon weit weg, dass es hier probleme geben könnte...

Die Menschen mit diesen Vorerkrankungen hätten möglicherweise noch 5; 10 oder 15 Jahre länger gelebt, wenn sie nicht an Covid-19 erkrankt wären.

Man man man... ich bin hier wohl im falschen Film...

Es wird auch mir zu mühsam, hier mitzuschreiben. Deshalb... nun ja... macht mal... :Huhu:

tandem65 19.04.2020 19:41

Zitat:

Zitat von Michi1312 (Beitrag 1526133)
und diese zahlen kann man alle in die mülltonne schmeißen!
aber wurde schon auch von mehreren experten betont, weil jedes land covid-tote anders zählt...die statistiken sind für die würste...

Na, auch schon aufgewacht nach 5220 Posts. Du hast Dir sicherlich das lesen der Posts aus den vergangenen Wochen erspart.
Bei den Infizierten ist die Dunkelziffer hoch.
Bei den Toten ist selbst bei unterschiedlicher Zählweise die Dimension der Differenzen eine ganz andere.

Zitat:

Zitat von Michi1312 (Beitrag 1526133)
es geht darum ob man mit oder an corona stirbt. das ist ein eklatanter unterschied. und momentan werden alle die mit dem virus im körper sterben als covid-tote statistisch erfasst. unabhängig ob derjenige an einem herzinfakt oder irgendetwas anderem gestorben ist

Das wird gerne so behauptet.

Zitat:

Zitat von Michi1312 (Beitrag 1526133)
....und es ist auch fakt, dass alle verstorben entsprechende vorerkrankungen gehabt haben...

Mein lieber Alter, Fakt ist, daß diese Behauptung eine mutige Hypothese ist.
Ich würde eher formulieren, daß gewisse Vorerkrankungen einen schweren Verlauf begünstigen. Fakt ist auch daß Deine Shift-Taste nicht funktioniert.

ThomasG 19.04.2020 19:55

Zitat:

Zitat von derpuma (Beitrag 1526110)
Auf die Regionalität geht beispielsweise das Helmholtz Institut u.a. mitwirkende Institute in einem Bericht ein:
Info

Was man unter Nowcasting* versteht, habe ich glaube ich so ziemlich begriffen.
Zurückgeblieben ist aber leider meine Skepsis in Bezug auf die Abschätzung effektive Reproduktionszahl.
Ich wäre sehr dankbar, wenn man mir diese Skepsis nehmen würde.
Laut Robert-Koch-Institut gab es ja in der Kalenderwoche 15 schon einen nicht unerheblichen Rückgang der Anzahl an Testungen.
In der Vorwoche gab es 406 052 Testungen und danach wurde wöchentlich 360 119 Tests gemacht.
Nachvollziehbar ist für mich, dass die effektive Reproduktionszahl eher überschätzt wird, wenn die Anzahl an Testungen pro Zeiteinheit zunimmt**, aber wenn diese von einer zur nächsten Woche abnimmt, dann müsste das dieser Logik folgend ja den Effekt nach sich ziehen, dass man die effektive Reproduktionszahl eher unterschätzt.
Und eine Unterschätzung dieser Kennzahl ist ja nicht das, was wir uns in der aktuellen Situation wünschen.
Es könnte prinzipell glaube ich schon sein, dass der Schätzwert von R in Kalenderwoche 15 eben auch deshalb niedriger ausgefallen ist, weil weniger häufig getestet wurde.
Gut - so gewaltig ging die Testzahl ja nicht zurück (rund 11 %), aber der Einfluß dürfte ja schon vorhanden sein.

* https://www.rki.de/DE/Content/Infekt...ublicationFile

** https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/...ublicationFile

** bis einschließlich Kalenderwoche 14 war das ja der Fall

NBer 19.04.2020 20:14

Zitat:

Zitat von pschorr80 (Beitrag 1525525)
......es geht darum ob man mit oder an corona stirbt. das ist ein eklatanter unterschied. und momentan werden alle die mit dem virus im körper sterben als covid-tote statistisch erfasst. unabhängig ob derjenige an einem herzinfakt oder irgendetwas anderem gestorben ist.......

hmmm, was glaubst du denn wie man AN corona stirbt? das ist doch keine gewehrkugel. der virus sorgt dafür, dass sich flüssigkeit in deiner lunge ansammelt, das bedeutet, dass weniger sauerstoff in den blutkreislauf gelangt, weil teile der lunge durch die flüssigkeit blockiert sind. der körper reagiert mit höherer atem- und herzfrequenz, weil er ja nach wie vor seinen sauerstoffbedarf decken muss. und das kann eben so weit gehen, dass dein herz diese belastung nicht mehr mitmacht. dann bist du zwar zb an einem herzinfarkt gestorben, aber akut ursächlich war der körperliche zustand aufgrund von corona. soviel habe ich selbst als medizinischer laie schon verstanden.

Antracis 19.04.2020 20:30

Zitat:

Zitat von NBer (Beitrag 1526152)
hmmm, was glaubst du denn wie man AN corona stirbt? das ist doch keine gewehrkugel. der virus sorgt dafür, dass sich flüssigkeit in deiner lunge ansammelt, das bedeutet, dass weniger sauerstoff in den blutkreislauf gelangt, weil teile der lunge durch die flüssigkeit blockiert sind. der körper reagiert mit höherer atem- und herzfrequenz, weil er ja nach wie vor seinen sauerstoffbedarf decken muss. und das kann eben so weit gehen, dass dein herz diese belastung nicht mehr mitmacht. dann bist du zwar zb an einem herzinfarkt gestorben, aber akut ursächlich war der körperliche zustand aufgrund von corona. soviel habe ich selbst als medizinischer laie schon verstanden.

Deshalb spielt diese Fragestellung ja in den führenden medizinischen Journals auch keine Rolle, sondern es gibt zunehmend Publikationen, die sich damit auseinandersetzen, wie die Wechselwirkung zwischen COVID-19 und beispielsweise Menschen mit kardinalen Vorerkrankungen ist

Michi1312 19.04.2020 20:54

Ich weiss nicht ob das hier schon erwähnt wurde, weil ich mir keine 650 Seiten durchgelesen habe:

https://www.zdf.de/gesellschaft/mark...-2020-100.html

Das ist einfach eine andere Meinung bzw. auch Fakten die hier genannt werden, als jene die in den öffentlichen Berichterstattung bei den Menschen Ängste schürt....
Und hier wird klar betont, dass die aktuellen Maßnahmen übers Ziel hinausschießen, weil es eben nicht DAS allseits totbringende Virus ist.....

Und diejenigen, die mit Ansprachen ala "Alter" und "nochmal für dich in einfacher Sprache für dich" bei mir vorstellig gemacht haben:
"Hupfts in Gatsch!" :bussi: :Huhu:

qbz 19.04.2020 21:17

Zitat:

Zitat von Michi1312 (Beitrag 1526162)
Ich weiss nicht ob das hier schon erwähnt wurde, weil ich mir keine 650 Seiten durchgelesen habe:

https://www.zdf.de/gesellschaft/mark...-2020-100.html

Das ist einfach eine andere Meinung bzw. auch Fakten die hier genannt werden, als jene die in den öffentlichen Berichterstattung bei den Menschen Ängste schürt....
Und hier wird klar betont, dass die aktuellen Maßnahmen übers Ziel hinausschießen, weil es eben nicht DAS allseits totbringende Virus ist.....

Sei versichert, das Thema und speziell die Äusserungen von Püschel in der Talkshow wurden schon mehrfach hier diskutiert, mit ausführlichen Statements. Mit der Suchfunktion und dem Suchwort "Püschel" könntest Du die entsprechenden Stellen finden und dann dort die folgenden Kommentare lesen, ohne 650 Seiten lesen zu müssen.

Ich kopiere hier mal zwei meiner Kommentare zu Püschel, ausführlicher und medizinischer sind die von derpuma und antracis, den ich mit der Suchfunktion für Dich rausgesucht habe.
https://www.triathlon-szene.de/forum...postcount=4974
https://www.triathlon-szene.de/forum...postcount=5024

Ausserdem sollte man folgende Daten zur Kenntnis nehmen:
Und schon Anfang April war die Todesrate wegen Covid-19 Erkrankungen für März in 8 EU-Ländern über der der vorigen Jahre

Mortality monitoring in Europe

Hafu 19.04.2020 21:26

Zitat:

Zitat von Michi1312 (Beitrag 1526162)
Ich weiss nicht ob das hier schon erwähnt wurde, weil ich mir keine 650 Seiten durchgelesen habe:...:

Gibt für diesen Thread und das Forum allgemein auch eine gute Suchfunktion.
Und ja: wenn du mit der Verlinkung einer Lanz-Talkshow die Außenseitermeinung von Herrn Püschel meinst. Das wurde hier schon vor Tagen thematisiert.
Also einfach nach dem Suchwort "Püschel" suchen.:Huhu:

Da auf deinen letzten Beitrag von vor zwei Stunden drei Leute (Vicky, tandem65, derpuma) mit detaiillierten Argumenten eingegangen sind, solltest du aber evt. eher mal auf deren Beiträge inhaltlich eingehen, bevor du das nächste argumentative Fass öffnest.

Es ist allgemeiner Konsens, dass Covid-19 v.a. für ältere Menschen (älter als 50) und für Menschen mit Vorerkrankungen gefährlich ist. Was Herr Püschel bei seinen paar Obduktionen in Hamburg herausgefunden hat, bestätigt also nur das, was wir schon von der statisitischen Aufarbeitung der Epdiemie aus China und Italien gewusst haben. Die Schlussfogerrungen, die er aus seinen Erkenntnissen zieht, sind allerdings reine Außenseitermeinungen und da verlässt er sein Fachgebiet und begibt sich in den Bereich Politik und Epidemiologie, wofür er keinerlei Expertise aufweist.

Bockwuchst 19.04.2020 21:27

Ich finde zur Zeit ändert sich die Stimmung gegenüber China ein bisschen. Dass Trump in die Richtung schießt ist nicht weiter verwunderlich, aber auch sonst liest man immer öfter China-kritische Kommentare, z.B. hier
https://www.spiegel.de/politik/ausla... U89NcCvtlFcJ

LidlRacer 19.04.2020 21:33

Hatte gerade halbwegs Ruhe, weil ich sven geblockt habe, da kommt der michi mit dem selben alten Quark und meint, er hätte den Stein der Weisen gefunden. :Nee:

ironmansub10h 19.04.2020 21:49

Zitat:

Zitat von LidlRacer (Beitrag 1526172)
Hatte gerade halbwegs Ruhe, weil ich sven geblockt habe, da kommt der michi mit dem selben alten Quark und meint, er hätte den Stein der Weisen gefunden. :Nee:

es wird die zeit kommen, so bei 1000 Posts, dass nur 3 - 4 "Allwissende" diesen Beitrag am Leben erhalten. Weil alle "Anderen" geblockt wurden.

:Lachen2: :Lachen2: :Lachen2: :Lachen2: :Lachen2:

sebbll 19.04.2020 21:49

Zitat:

Zitat von derpuma (Beitrag 1526135)
Das ist hier genauso. Pfalz/KL. Ich helfe dort seit einigen Wochen aus.
Die Öffnungszeiten wurden stark zurückgefahren, über Ostern hatten wir uns dazu entschlossen die Testzentren garnicht erst zu öffnen. Der Andrang hat inzwischen enorm nachgelassen.

Dazu als Erklärung: Die Testzentren wurden lediglich für die Testung von Akut unter Covid-19 Verdacht stehenden Personen eingerichtet. Hierzu genügt eine Überweisung des Hausarztes und der Verdachtsfall selbst ist ein absolut ausreichender Grund. Das Ganze diente ja zum Schutz der niedergelassenen Ärzte und deren Personal und dass die ganzen Verdachtsfälle dort nicht den Gesundheitsapparat untergraben.

Auf welchem Weg hat dein Vater denn den Test angefragt? Hausarzt oder Gesundheitsamt? Die Hausärzte hier in der Gegend haben eigentlich immer telefonisch eine Überweisung ausgestellt, wenn man plausibel den Verdachtsfall erklären konnte. Ein Kontakt über mehrere Minuten mit einer positiv getesteten Person sollte eigentlich immer Grund genug sein. Ich habe aber auch schon mehrfach lesen müssen, dass die Hausärzte und Gesundheitsämter durchaus unterschiedlich definieren. Im Zweifel hätte ich hier einfach den nächsten Arzt telefonisch konsultiert.

Das mittlerweile so wenige Leute zum testen kommen dürfte regional sehr unterschiedlich sein. Hier in KL und Landkreis haben wir echt richtig viel Glück gehabt und das über die kompletten vergangenen Wochen, auch wenn der Andrang in den Testzentren auch tagelang enorm hoch war. In Landau ist es ja ähnlich ruhig mittlerweile.

Hier sieht man die Landkreise mit recht aktuellen Zahlen:
https://www.zeit.de/wissen/gesundhei...breitung#karte

Das Alles dürfte auch unmittelbar die Folge der bislang angesetzten Maßnahmen sein. Es gibt halt einfach weniger Leute mit Verdacht oder Symptomen. Die Testzentren bleiben dennoch in Bereitschaft und können ihre Kapazitäten auch von heute auf morgen wieder hochfahren.

Die Testzentren sind wirklich nur für die akuten Fälle gedacht. Wie die flächendeckenden Test ablaufen werden, welche dann für noch aussagekräftigere Werte bzgl. der Verteilung in der Gesamtbevölkerung bringen werden, wird sich noch zeigen. Eventuell werden hier Selbsttests kommen, die dann Einzusenden sind.

Vielen Dank für deine Ausführliche Antwort!

Mich hatte das Vorgehen mit den weniger werdenden Tests nur gewundert.
Ich dachte, dass es ja Sinn machen würde weiter mit voller Kapazität zu testen um ein genaueres Bild der Lage zu bekommen.

Ich habe noch mal nachgefragt, er hatte sich beim Gesundheitsamt und beim Hausarzt gemeldet.
Dort wurde ihm gesagt, dass die 15 Minuten Kontakt zu der Person zu wenig für einen Test sind.

Er hat sich nun selbst Isoliert und macht Homeoffice.

LidlRacer 19.04.2020 22:08

[OFFTOPIC]

Da gerade Prof. Püschel wieder aufkam:
Ich hab noch gar nicht erwähnt, dass ich den mal persönlich ein wenig kennengelernt habe - bei einem Abendessen in sehr kleinem Kreis - Dreieck würd's eigentlich besser treffen. ;)

Und "er ist vielfacher Teilnehmer beim Marathon, beim Triathlon und den Cyclassics."

[/OFFTOPIC]

Hafu 19.04.2020 22:28

Zitat:

Zitat von sebbll (Beitrag 1526178)
...
Mich hatte das Vorgehen mit den weniger werdenden Tests nur gewundert.
Ich dachte, dass es ja Sinn machen würde weiter mit voller Kapazität zu testen um ein genaueres Bild der Lage zu bekommen.

Ich habe noch mal nachgefragt, er hatte sich beim Gesundheitsamt und beim Hausarzt gemeldet.
Dort wurde ihm gesagt, dass die 15 Minuten Kontakt zu der Person zu wenig für einen Test sind.

Er hat sich nun selbst Isoliert und macht Homeoffice.

Hier sind die aktuellen Empfehlungen für das Kontaktpersonenmanagement, wie sie vom RKI empfohlen worden sind.

Bei den 15 Minuten muss man halt noch analysieren, ob der Kontakt nur in gemeinsamen Aufenthalt in einem Raum bestanden hat (dann Kategorie 2) oder ob es ein 15-minütiger face-to-face-Kontakt war = Kategorie 1). Bei letzterem wird Quarantäne und Führen eines Tagebuchs mit evt. Symptomen, Kontakten zu anderen Personen usw. Test wäre dann angezeigt, wenn irgendwelche verdächtigen Symptome auftreten würden.

Die oben verlinkten Empfehlungen sind eigentlich in sich stimmig, werden tatsächlich aber oft auch nicht optimal umgesetzt, weil die Bestimmungen innerhalb der letzten 6 Wochen einige male geändert haben, es nicht so ganz einfach zu merken ist und Gesundheitsamtmitarbeiter vielerorts natürlich auch überlastet sind, weil sie jahrelang personell ausgedünnt wurden.

LidlRacer 19.04.2020 22:46

Insgesamt sehr gut gemacht:
Mai Thi Nguyen-Kim - Virologen-Vergleich (Drosten, Streeck und Kekulé)

Besonders interessant die Fragen an Kekulé hier:
https://youtu.be/u439pm8uYSk?t=762

Hafu 19.04.2020 23:14

Zitat:

Zitat von LidlRacer (Beitrag 1526184)
Insgesamt sehr gut gemacht:
Mai Thi Nguyen-Kim - Virologen-Vergleich (Drosten, Streeck und Kekulé)

Besonders interessant die Fragen an Kekulé hier:
https://youtu.be/u439pm8uYSk?t=762

In der Tat gute Analyse, die sich auch weitgehend mit meinem Bild deckt, das sich nach Anhören diverser interviews und nahezu aller Podcasts mit Drosten ud Kekulé gebildet hat.

Drosten ist sicherlich der sachlichste Experte, der stets sehr genau differenziert, was die Wissenschaft (und damit er!) weiß und was man bislang nur vermutet oder annimmt und er ist auch am nähesten an der aktuellen Forschung ist.
Kekulé ist, da er gerne polarisiert und auch Politiker sehr konkret kritisiert, oft unterhaltsam, aber hat auch einen gewissen Hang zum Narzissmus. Sehr oft differenziert er nicht ausreichend, was wirklich bewiesen ist und was an denkbaren Maßnahmen nur plausibel aber eben noch nicht wissenschaftlich belegt ist.

qbz 19.04.2020 23:27

Die bekannte personelle Schwäche der Gesundheitsämter für die Aufgabe, die Kontaktketten zu unterbrechen, wird von Jens Spahn aufgegriffen und er verspricht neue Stellen.

"Es hapert an bestimmten Stellen", sagte Spahn. Die Gesundheitsämter hätten bisher "nicht die verdiente Aufmerksamkeit bekommen". Er fügte hinzu: "Wir wollen sie personell stärken und eben auch digital stärken." Bekannt ist, dass in den öffentlichen Gesundheitsdiensten dafür zusätzliche Personalkapazitäten geschaffen werden sollen - mindestens ein Team von 5 Personen pro 20.000 Einwohner."

https://www.spiegel.de/panorama/gese...a-ab36870b9248

ThomasG 20.04.2020 07:22

Zitat:

Zitat von LidlRacer (Beitrag 1526184)
Insgesamt sehr gut gemacht:
Mai Thi Nguyen-Kim - Virologen-Vergleich (Drosten, Streeck und Kekulé)

Besonders interessant die Fragen an Kekulé hier:
https://youtu.be/u439pm8uYSk?t=762

Inhaltlich möche ich nichts kritisieren, aber mir ist das Format zu hip und das Auftreten wirkt auf mich zu selbstsicher.
Die Frau hat es kürzlich sogar in die Tagesthemen geschafft und durfte da kommentieren.
Es kann aber gut sein, dass diese Voreingenommenheit meinerseits in erster Linie an mir liegt bzw. durch meine Charaktereigenschaften begründet ist.
Ich halte mich selber für wesentlich unsicherer und mein Auftreten ist oft auch nicht so dominant denke ich.

Nobodyknows 20.04.2020 07:41

Zitat:

Zitat von ThomasG (Beitrag 1526195)
Inhaltlich möche ich nichts kritisieren, aber ... das Auftreten wirkt auf mich zu selbstsicher.

Zitat:

Zitat von ThomasG (Beitrag 1526195)
Ich halte mich selber für wesentlich unsicherer und mein Auftreten ist oft auch nicht so dominant denke ich.

(Sorry!) Offtopic:
Hallo Thomas, es gibt Dinge die Du ändern kannst. :Blumen:

Gruß
N. :Huhu:

ThomasG 20.04.2020 07:45

Offtopic
Zitat:

Zitat von Nobodyknows (Beitrag 1526197)
(Sorry!) Offtopic:
Hallo Thomas, es gibt Dinge die Du ändern kannst. :Blumen:

Gruß
N. :Huhu:

Ich weiß - ich weiß früher war ich extrem schüchtern und das bin ich ja wirklich nicht mehr.
Tief in mir drin steckt wohl eine kleine Rampens... und das ist das große Dilemma.
Das muss ich kontrollieren - besser ist das!

Danke und schönen Tag!
Ich gehe dann mal Laufen.

anlot 20.04.2020 09:33

Liste der Anhänge anzeigen (Anzahl: 1)
Wenn wir so weiter machen, haben wir bald mehr Genesene als Infizierte. 😉

anlot 20.04.2020 09:35

Liste der Anhänge anzeigen (Anzahl: 1)
Jetzt in gross.

Estebban 20.04.2020 09:41

Zitat:

Zitat von ThomasG (Beitrag 1526195)
Inhaltlich möche ich nichts kritisieren, aber mir ist das Format zu hip und das Auftreten wirkt auf mich zu selbstsicher.
Die Frau hat es kürzlich sogar in die Tagesthemen geschafft und durfte da kommentieren.
Es kann aber gut sein, dass diese Voreingenommenheit meinerseits in erster Linie an mir liegt bzw. durch meine Charaktereigenschaften begründet ist.
Ich halte mich selber für wesentlich unsicherer und mein Auftreten ist oft auch nicht so dominant denke ich.

Die Dame hat einen Youtube-Kanal mit über 800.000 Abonennten, ich finds gut, dass die Tagesthemen verstehen, dass sie andere Formate ernstnehmen muss und mit einbinden sollte, damit sie nicht abgehängt werden.
Was ich bisher von Ihr gesehen, habe ist gut gemacht und bringt wissenschaftliche Themen in entsprechenden Dosen unter die Leute, die auch verdaut werden können.

Die Frage ist ja, womit kann ich mehr Leute abholen: Mit einem "hippen" Format oder mit einer Stunde trockenem Wissenschaftsvortrag. Wenns darüberhinaus auch noch so verrückte Sachen macht wie Mädchen für Wissenschaft zu begeistern - weltklasse.

MattF 20.04.2020 09:58

Zitat:

Zitat von TriVet (Beitrag 1525922)
@HaFu, ich danke dir sehr ausdrücklich für deine sachliche, fundierte und auf sehr angenehme Art lesbare Teilhabe an deinem Wissen und Erkenntnissen und zolle dir größten Respekt, die paar, von mir hier als Ignoranten, Trolle und dumpfbacken empfundenen Heinis mit Engelsgeduld zu informieren.:Blumen: :Blumen: :Blumen:

Auch wenn es schon ein bisschen her ist, von mir auch.

sybenwurz 20.04.2020 10:21

Zitat:

Zitat von Bockwuchst (Beitrag 1526169)
Ich finde zur Zeit ändert sich die Stimmung gegenüber China ein bisschen. Dass Trump in die Richtung schießt ist nicht weiter verwunderlich, aber auch sonst liest man immer öfter China-kritische Kommentare, z.B. hier
https://www.spiegel.de/politik/ausla... U89NcCvtlFcJ

Nur weil eine Beschuldigung von Trump kommt, bedeutet das ja nicht, dass sie nicht dennoch berechtigt sein könnte.
Auch wenn die USA im Erfinden und Schaffen von Fakegründen für zwischenstaatliche Aggressionen schon vor Trumps Zeiten dick dabei war, sehe ich kein Hindernis, die Lage und Ursache mal etwas genauer zu untersuchen, solange das sachlich bleibt.

Zitat:

Zitat von ironmansub10h (Beitrag 1526177)
es wird die zeit kommen, so bei 1000 Posts, dass nur 3 - 4 "Allwissende" diesen Beitrag am Leben erhalten. Weil alle "Anderen" geblockt wurden.

Meine Ingorelist ist im Corona Fred massiv angewachsen, seither liest sich eigentlich alles relativ flüssig (und deutlich schneller, als wenn man noch jedwelches Hickhack zuzüglich Links zu irgendwelchen Aluhut- und Sonstwasdünnpfiffseiten mitnimmt).

Nobodyknows 20.04.2020 10:27

Zitat:

Zitat von pschorr80 (Beitrag 1526219)
...
Bin gespannt, wann sie auf die Idee kommen, dass wir zuviele Betten haben, und deutlich mehr importieren können. V.a. aus Ländern, die nicht zu Europa gehören. :cool:

Was ist an dem Satz
Zitat:

„Europa steht auch in Krisenzeiten zusammen“, sagte Gesundheitsminister Jens Spahn (CDU)
nicht zu verstehen? Aber starte doch eine Petition dagegen, beschreibe deine Empörung über Solidarität auf YT, Twitter oder in deinem Blog.

Aber bevor Du loslegst, lies vielleicht noch diesen Bericht aus der ältesten noch erscheinenden Tageszeitung der Welt:

Durch den Kampf gegen Corona droht eine Ernährungskrise

Gruß
N. :Huhu:

Nobodyknows 20.04.2020 10:59

Zitat:

Zitat von pschorr80 (Beitrag 1526232)
Dann lass uns mal einen Polen-Trip planen...

Darauf gehe ich nicht ein, da ich nicht von Arne gesperrt werden möchte.

Aber wenn Du noch Informationen zum Thema Corona und Afrika haben möchtest, hier noch zwei Artikel :

Kenia und Corona: Warum die Krise das Land besonders hart trifft

Corona in Nigeria: Mangelnde politische Führung und schlechte Kommunikation


Gruß
N. :Huhu:

Vicky 20.04.2020 11:28

Zitat:

Zitat von pschorr80 (Beitrag 1526232)

Ich fand diese kleine Randnotiz eine Nennung wert, da ja letztens einige tatsächlich glaubten, dass die franz. Krankenkasse das alle finanziert. :Lachanfall: Manche haben unsere Bananen-Republik immer noch nicht verstanden. Meine Wette: Wenn es in Afrika losgeht, dann haben wir eine Luftbrücke zu uns. One-way natürlich. :Blumen:

Es muss auf jeden Fall sehr sehr anstrengend sein, in so einer schlimmen Bananenrepublik leben zu müssen. Das grenzt ja schon an echte Folter, Missbrauch und was weiß ich nicht was noch alles. Es liest sich jedenfalls so, als sei es absolut unerträglich hier.

Wo kommen wir denn da bloß hin, wenn plötzlich jeder jedem hilft. Oder noch viel schlimmer... sogar zusammen arbeitet. Schlimm sowas. Jaaaaanz schlimm.

Mein Mitgefühl gilt allen Bananenrepublikanern auf der Welt.

:o :o :o

Inhaltlich habe ich hier nichts (mehr) beizutragen.

MattF 20.04.2020 11:32

Zitat:

Zitat von Vicky (Beitrag 1526246)
Es muss auf jeden Fall sehr sehr anstrengend sein, in so einer schlimmen Bananenrepublik leben zu müssen. Das grenzt ja schon an echte Folter, Missbrauch und was weiß ich nicht was noch alles. Es liest sich jedenfalls so, als sei es absolut unerträglich hier.

Wo kommen wir denn da bloß hin, wenn plötzlich jeder jedem hilft. Oder noch viel schlimmer... sogar zusammen arbeiten. Schlimm sowas. Jaaaaanz schlimm.

Mein Mitgefühl gilt allen Bananenrepublikanern auf der Welt.

:o :o :o

Inhaltlich habe ich hier nichts (mehr) beizutragen.

+1 :Blumen:

Flow 20.04.2020 11:35

Zitat:

Zitat von Vicky (Beitrag 1526246)
Mein Mitgefühl gilt allen Bananenrepublikanern auf der Welt.

Danke ... :)

R0 und Maßnahmen :
Wenn jeder nur maximal einmal auf Pschorr antworten würde, wäre die exponentielle Ausbreitung gestoppt, und es müßten keine Sozialeinschränkungsmaßnahmen getroffen werden.

pschorr80 20.04.2020 11:40

Zitat:

Zitat von Nobodyknows (Beitrag 1526238)
Darauf gehe ich nicht ein, da ich nicht von Arne gesperrt werden möchte.

Aber wenn Du noch Informationen zum Thema Corona und Afrika haben möchtest, hier noch zwei Artikel :

Kenia und Corona: Warum die Krise das Land besonders hart trifft

Corona in Nigeria: Mangelnde politische Führung und schlechte Kommunikation


Gruß
N. :Huhu:

Ist doch nur eine Feststellung, dass die Grenzen zu Polen&Tschechien sehr schnell zu waren und die EU erst wieder da ist, seit Geld transferiert wird. Man nimmt bei den Polen&Tschechen ja gerne weiterhin deutsches EU-Geld. Nur dürfen wie Deutsche halt nicht mehr einreisen.

Zitat:

Wo kommen wir denn da bloß hin, wenn plötzlich jeder jedem hilft. Oder noch viel schlimmer... sogar zusammen arbeiten. Schlimm sowas. Jaaaaanz schlimm.
Die Hilfe muss auch einer bezahlen. Das scheinst nicht ganz verstanden zu haben. Die EU-Milliarden für Spanien&Italien sind zu 28% jetzt unsere Schulden. Und die müssen durch Abtragen oder Inflation weg. Entweder nimmt die der Staat dein Vermögen (z.B. durch Gabriels Zwangshypothek) oder bekommst für dein Vermögen nichts mehr. Oder sind halt deine Sozial-Leistung nichts mehr wert.

TriVet 20.04.2020 11:50

Zitat:

Zitat von Vicky (Beitrag 1526246)
Es muss auf jeden Fall sehr sehr anstrengend sein....

Danke.:Blumen: :bussi:

TriVet 20.04.2020 11:53

Zitat:

Zitat von ThomasG (Beitrag 1526195)
Die Frau hat es kürzlich sogar in die Tagesthemen geschafft und durfte da kommentieren..

etwas offtopic: Interview mit ihr hier:
ttps://www.brandeins.de/themen/youtube-mailab-je-laenger-wir-fuer-die-recherche-gebraucht-haben-desto-besser-kommt-es-an?utm_source=pocket-newtab

dr_big 20.04.2020 11:54

Zitat:

Zitat von pschorr80 (Beitrag 1526232)
Dann lass uns mal einen Polen-Trip planen. Dann wirst schnell sehen, dass wir nicht überall zusammen stehen ... Europa steht beim Finanzieren zusammen, da man da die dumme Deutschen hat, zumindest solange wie die derzeitigen Politiker an der Macht sind.

Ich fand diese kleine Randnotiz eine Nennung wert, da ja letztens einige tatsächlich glaubten, dass die franz. Krankenkasse das alle finanziert. :Lachanfall: Manche haben unsere Bananen-Republik immer noch nicht verstanden. Meine Wette: Wenn es in Afrika losgeht, dann haben wir eine Luftbrücke zu uns. One-way natürlich. :Blumen:

Ich empfehle dir, nach Nordkorea auszuwandern. Das dürfte deiner Ideal-Vorstellung am nächsten kommen.

Bockwuchst 20.04.2020 11:56

Zitat:

Zitat von sybenwurz (Beitrag 1526224)
Nur weil eine Beschuldigung von Trump kommt, bedeutet das ja nicht, dass sie nicht dennoch berechtigt sein könnte.
Auch wenn die USA im Erfinden und Schaffen von Fakegründen für zwischenstaatliche Aggressionen schon vor Trumps Zeiten dick dabei war, sehe ich kein Hindernis, die Lage und Ursache mal etwas genauer zu untersuchen, solange das sachlich bleibt.
.

Da bin ich ganz deiner Meinung. Mir ist nur aufgefallen, dass man lange Zeit wenig Kritik an China gelesen hat. Kommt jetzt verstärkt, zumindest in meiner Wahrnehmung

Vicky 20.04.2020 11:57

Liste der Anhänge anzeigen (Anzahl: 1)
Hier mal eine ganz radikale Idee zur finanziellen Bewältigung der Krise. TaxTheUltraRich

Bockwuchst 20.04.2020 12:01

Zitat:

Zitat von Vicky (Beitrag 1526257)
Hier mal eine ganz radikale Idee zur finanziellen Bewältigung der Krise. TaxTheUltraRich

Das ist ne sehr gute Idee. Damit könnte ich mich anfreunden.

dasgehtschneller 20.04.2020 12:03

Zitat:

Zitat von Vicky (Beitrag 1526257)
Hier mal eine ganz radikale Idee zur finanziellen Bewältigung der Krise. TaxTheUltraRich


So dankst du es den Gebrüdern Albrecht dass sie dich während der Krise zuverlässig mit Klopapier versorgt haben :Lachen2: ;)

Für alle die nicht betroffen sind, tönt die Lösung gar nicht so schlecht, die betroffenen dürften da aber etwas dagegen haben ;)

Vicky 20.04.2020 12:04

Zitat:

Zitat von dasgehtschneller (Beitrag 1526262)
So dankst du es den Gebrüdern Albrecht dass sie dich während der Krise zuverlässig mit Klopapier versorgt haben :Lachen2: ;)

Für alle die nicht betroffen sind, tönt die Lösung gar nicht so schlecht, die betroffenen dürften da aber etwas dagegen haben ;)

Die Betroffenen können nur dann ihr Vermögen ausbauen, wenn es den nicht betroffenen (uns) auch gut geht... :Blumen:

Viele ultra reiche Unternehmen zahlen kaum Steuern. Amazon ist ein schönes Beispiel. Die verdienen sich gerade dumm und dusselig an und in der Krise.

Die Last trägt immer die Mittelschicht und der "kleine Mann". In einer solchen Krise ist es notwendig, dass JEDER - auch die großen und ultrareichen ihren Beitrag leisten.

merz 20.04.2020 12:05

man sieht übrigens die Größe des Problems: etwas mehr als 80 Milliarden aus diesem Gedankenspiel sind für das was kommt fast nichts .....


m.


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 01:14 Uhr.

Powered by vBulletin Version 3.6.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2024, Jelsoft Enterprises Ltd.