triathlon-szene.de |  Europas aktivstes Triathlon  Forum

triathlon-szene.de | Europas aktivstes Triathlon Forum (https://www.triathlon-szene.de/forum/index.php)
-   Politik, Religion & Gesellschaft (https://www.triathlon-szene.de/forum/forumdisplay.php?f=30)
-   -   Corona Virus (https://www.triathlon-szene.de/forum/showthread.php?t=47641)

Estebban 11.03.2020 13:01

Zitat:

Zitat von abc1971 (Beitrag 1515533)
Du hast vergessen Bescheid zu sagen :Blumen:

Ganz im Ernst: Hat jemand seine Einstellung gegenüber der letzten Woche geändert und geht nicht mehr ins Schwimmbad? Klar ist eine Ansteckung über das Wasser nicht möglich, aber letztendlich geht es doch darum, wie man persönlich Risikominimierung betreiben kann und will.

Ich selbst bin hin- und hergerissen.

Ich persönlich gehe vorerst nicht mehr schwimmen und ins Gym bis ich mehr weiß / klügere Leute sagen es sei bedenkenlos machbar.
Fällt für mich unter „reines Vergnügen, dass ich schmerzfrei 3-4 Wochen sein lassen kann“ um nicht noch weiter zu verbreiten.
Radeln und laufen in der Natur fällt da aber noch nicht drunter :)

Trillerpfeife 11.03.2020 13:03

Zitat:

Zitat von abc1971 (Beitrag 1515533)
Du hast vergessen Bescheid zu sagen :Blumen:

Ganz im Ernst: Hat jemand seine Einstellung gegenüber der letzten Woche geändert und geht nicht mehr ins Schwimmbad? Klar ist eine Ansteckung über das Wasser nicht möglich, aber letztendlich geht es doch darum, wie man persönlich Risikominimierung betreiben kann und will.

Ich selbst bin hin- und hergerissen.

bin auch hin und hergerissen. Auch bei anderen Aktivitäten mit vielen Leuten.

Einschränken bei Einzelaktivitäten würde ich mich aber nicht, also Laufen, Radeln auf der Couch rumlungern mache ich weiter wie bisher.


Dabei geht es mir nicht um mich, sondern um die älteren (noch älter als ich :Nee:) Famillienmitglieder oder Mitmenschen denen ich so begegne im Alltag.

Unser Ömchen wird so eine Corona Erkrankung vermutlich nicht überstehen.

abc1971 11.03.2020 13:03

Angesichts desse, was hier auch schon öfter geschrieben wurde, finde ich folgende Aussage, aus der Bundespressekonferenz, überraschend:

Wieler hält Dunkelziffer für gering
Auf die Frage nach einer Dunkelziffer der Infizierten gibt Wieler zurück, dass er diese für eher gering halte. Deutschland sei im Vergleich zu Italien in einer eher frühen Phase. Gleichwohl müsse sich das Land vorbereiten. Durch koordinierte Tests könne man bestimmen, wie viele Menschen sich tatsächlich schon angesteckt haben. Gefragt sei vor allem die Zusammenarbeit des RKI mit den Universitätskliniken.

TriAdrenalin 11.03.2020 13:06

Zitat:

Zitat von abc1971 (Beitrag 1515533)
Du hast vergessen Bescheid zu sagen :Blumen:

Hann ich nit... du häs et nur üverlese... :Cheese:

https://www.triathlon-szene.de/forum...=47641&page=85

ThomasG 11.03.2020 13:19

Zitat:

Zitat von merz (Beitrag 1515460)
es fällt vielen (mir auch) schwer nicht-lineare Trends zu begreifen, hier ein bisschen Nachhilfe:

https://projekte.sueddeutsche.de/art...-zahl-e575082/

Es geht um die Verbreitung eines Virus und das kann nicht lange eigenständig "überleben".
Es ist auf Wirtszellen angewiesen.
Ungebremstes exponentielles Wachstum kann es denke ich nur solange geben, wie es die dazu notwendigen Übertragungsmöglichkeiten gibt.
Irgendwann weicht das tatsächliche Verhalten deutlich von dem Verhalten ab, was man mit einer Exponentialfunktion gut beschreiben kann.
Je mehr Möglichkeiten man ausnützt die Verbreitung zu behindern, desto weiter kann man sich von einem Verhalten entfernen, was durch eine Exponentialfunktion gut rechnerisch beschrieben werden könnte.

abc1971 11.03.2020 13:19

Zitat:

Zitat von Hafu (Beitrag 1514325)
In meinem FB-Feed taucht auch oft das Wort Panik (z.b. im Zusammenhang mit Hamsterkäufen) auf, aber ich sehe diese eigentlich in meinem Umfeld nicht.

In Deutschland fand im Gegensatz zu fast allen Nachbarländern der Fasching mit seinen Großveranstaltungen in vollem Umfang statt, die Bundesliga darf weiterhin vor ausverkauften Häusern spielen, genauso wie der DFB-Pokal (denn die Empfehlungen des RKI, größere Menschenansammlungen zu meiden, und so oft es geht sich die Hände mit Seife zu waschen gelten da natürlich vorübergehend nicht;) )

Unsere lokale Medien haben gerade berichtet, dass das Haager sowie das Rosenheimer Starkbierfest stattfinden werden (aber das Infektionsrisiko absolut im Griff haben mit Extra Desinfektionsmittelspendern an allen Eingängen. Hurra, mein Wochenende ist gerettet!:liebe053: ) genauso wie in Hessen der Frankfurter Marathon. Der Tokio-Marathon wurde bei damals deutlich weniger Infizierten in Japan abgesagt, aber der Japaner an sich ist halt ein Feigling.

Eigentlich würde ich mir für Deutschland etwas mehr Panik wünschen, bzw. noch besser sollte man das Wort "Panik" mit "Vorsicht" ersetzen. Da keiner so ganz genau weiß, wie sich der Virus ausbreiten wird, wenn die Zahl der Infektionen so groß wird, dass sich Infektionsketten nicht mehr nachvollziehen lassen, wäre es höchstwahrscheinlich aktuell nicht verkehrt lieber ein bisschen übervorsichtig statt ignorant bis fatalistisch zu sein.


In Japan verfolgt der einzelne immer noch die Maxime, das Leben der anderen durch seine eigene Existenz möglichst nicht negativ zu beinflussen. Das ist ein grundlegender kultureller Unterschied zu Deutschlad, wo mehr und mehr die Maxime gilt: Leb' wie Du Dich fühlst. Und wenn es einzelnen Nach Karneval, Fuppes oder Starkbier ist, dann wird das gnadenlos ausgelebt

Hafu 11.03.2020 13:21

Zitat:

Zitat von abc1971 (Beitrag 1515536)
Wenn ich es richtig verstanden habe, ist dieser Zustand in NRW, Bayern und BaWü doch inzwischen erreicht? Während man am Anfang in NRW die Neu-Infektionen meinst auf die Karnevalsveranstaltung in Gangelt zurückführen konnte, sind solche Zuordnungen momentan valide doch gar nicht mehr möglich. Ich glaube man redet davon, dass das Virus zikuliert, korrekt?

Der zitierte Post ist ja eine Woche alt und ja, weit davon entfernt sind wir von den damals befüchteten Verhältnissen nicht mehr. Allerdings scheint Deutschland doch noch ein paar Vorteile gegenüber italienischen Verhältnissen zu haben, weil bei uns zumindest weniger Risikopersonen bisher infiziert sind und das Gesundheitswesen noch gut funktioniert.
Es ist zwar nicht belegbar, aber die deutschen Zahlen könnten vermutlich auch noch deutlich niedriger sein, wenn wir auf Massenveranstaltungen wie Fasching, Aschermittwochsfeste, Sportveranstaltungen, Bundesligaspiele schon vor zwei oder drei Wochen verzichtet hätten.
Die Infektzahlen aus Japan, die vor einer Woche noch weit vor uns lagen und jetzt mit 500 Infekten weit weniger Infekte haben als wir, sind ein Beispiel, dass Deutschland bei der Virusbekämpfung sicherlich nicht alles richtig gemacht hat.

Zitat:

Zitat von abc1971 (Beitrag 1515541)
...
Wieler hält Dunkelziffer für gering
Auf die Frage nach einer Dunkelziffer der Infizierten gibt Wieler zurück, dass er diese für eher gering halte. Deutschland sei im Vergleich zu Italien in einer eher frühen Phase. Gleichwohl müsse sich das Land vorbereiten. Durch koordinierte Tests könne man bestimmen, wie viele Menschen sich tatsächlich schon angesteckt haben. Gefragt sei vor allem die Zusammenarbeit des RKI mit den Universitätskliniken.

Deutschland hat in Europa mit insgesamt über 100 000 durchgeführten Covid-19-Test die meisten Tests durchgeführt. Vor dem Hintergrund ist die Dunkelziffer vermutlich auch kleiner als in Ländern mit weniger Test. Auch die niedrige Mortalität, die derzeit weltweit die geringste ist, spricht dafür. Aber eine ordentliche Dunkelziffer, gerade bei infizierten mit geringen Symptomen gibt es sicherlich auch bei uns.
In den USA herrscht übrigens akuter Mangel an Test-kits, so dass dort insgesamt erst 10 000 Test durchgeführt werden konnten, wie ich heute früh gelesene habe. Wie dann deren tatsächliche infektsituation aussieht kann man nur spekulieren.

abc1971 11.03.2020 13:21

Zitat:

Zitat von TriAdrenalin (Beitrag 1515542)
Hann ich nit... du häs et nur üverlese... :Cheese:

https://www.triathlon-szene.de/forum...=47641&page=85

Han ich nit jesinn :Blumen:


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 22:13 Uhr.

Powered by vBulletin Version 3.6.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2024, Jelsoft Enterprises Ltd.