triathlon-szene.de |  Europas aktivstes Triathlon  Forum

triathlon-szene.de | Europas aktivstes Triathlon Forum (https://www.triathlon-szene.de/forum/index.php)
-   Politik, Religion & Gesellschaft (https://www.triathlon-szene.de/forum/forumdisplay.php?f=30)
-   -   Corona Virus (https://www.triathlon-szene.de/forum/showthread.php?t=47641)

Hafu 09.04.2020 15:06

Zitat:

Zitat von DocTom (Beitrag 1523641)
...
Der Veranstalter spricht von einer vorliegenden telefonischen Genehmigung:
...

Und die Genehmigung der Demonstration hältst du für wie wahrscheinlich vor dem Hintergrund des bestehende Versammlungsverbotes gemäß Bundesseuchengesetz?:Cheese:

(unabhängig davon, was da alles ggf. auch in Behörden bei der Kommunikation schief gelaufen ist, hätte man evt. als Teilnehmer einer solchen Demo auch mal das Hirn anschalten sollen und sich überlegen, welche anderen wirksamen Mittel, bei denen man nicht gegen die Kontaktbeschränkung verstößt, es gibt, auf sein Anliegen aufmerksam zu machen)

Bockwuchst 09.04.2020 15:10

Liste der Anhänge anzeigen (Anzahl: 1)
Zitat:

Zitat von DocTom (Beitrag 1523641)

Migranten und speziell Muslime werden in der deutschen Gesellschaft echt immer bevorzugt ... nicht!
Eieiei wenn ich so nen geistigen islamophoben Dünnschiss nur lese.
Erinnert mich irgendwie auch an dieses Bild

gaehnforscher 09.04.2020 15:11

Zitat:

Zitat von Hafu (Beitrag 1523645)
Und die Genehmigung der Demonstration hältst du für wie wahrscheinlich vor dem Hintergrund des bestehende Versammlungsverbotes gemäß Bundesseuchengesetz?:Cheese:

Du wieder mit deine kritischen Nachfragen.... wenns doch dort steht und so gut ins Weltbild passt. ;)

Mal abgesehen davon, dass die eine Veranstaltung im Einvernehmen Vorzeitig beendet wurde, während bei der anderen Veranstaltung offensichtlich weniger Bereitschaft hierfür bestand ...

Hafu 09.04.2020 15:17

Zitat:

Zitat von BananeToWin (Beitrag 1523644)
Mit Lockdown meinte ich die aktuellen Eindämmungsmaßnahmen, die grundsätzlich in Deutschland gelten. So jedenfalls habe ich Herrn Streeck verstanden. Dass er die Maßnahmen eher als über das Ziel hinausgeschossen betrachtet, das hat er ja bereits vor einigen Tagen kommuniziert.

Dass manche Maßnahmen möglicherweise etwas übers Ziel hinausgeschossen sind (insbesondere die Maßnahmen der letzten Verschärfung vor knapp zwei Wochen) als noch nicht mal bekannt war, welche Wirkung die Maßnahmen der allerersten Stufe entfalten würden, habe ich hier ja auch schon einige Male formuliert.

Insgesamt ist Deutschland mit den beschlossenen Einschränkungen bei aufrecht erhaltener Erlaubnis zu Spaziergängen und Sport im Freien aber deutlich besser weggekommen als z.B. Frankreich, Italien, Spanien mit ihrerm echten LockDown, so dass ich mich bei aller denkbaren Kritik an unseren Entscheidungsträgern schon ganz gut regiert fühle.

pschorr80 09.04.2020 16:14

[Moderation: Gelöscht nach Beschwerde]

pschorr80 09.04.2020 16:28

Zitat:

Zitat von qbz (Beitrag 1523622)
Das wären in etwa eine ähnliche von den Regierungen angesagte Grössenordnung. Die pro Kopf Verschuldung beträgt allerdings jetzt im Vergleich USA / DE = ca. 72.200 / 24.700 Dollar = Trump / Scholz ;) . Und unter Trump stieg die Verschuldung und er stellt trotzdem 2 Billionen wegen der Krise zur Verfügung.

Bei unserem System darfst du aber nicht die Schulden aus der Renten-Versicherung vergessen. ;) Es gibt einige Artikel, die diese Gesamt-Verpflichtungen bilanzieren. Die Schulden, die Scholz meint, sind nur die offenen Schulden.

Dazu hat der Deutsche viel Cash & Cash-Forderungen (Renten, Lebensversicherung, etc.). Das hat der Ami nicht. Wenn uns unsere Italiener und Spanier sitzen lassen, dann gibt es noch die 1000 Milliarden aus Target 2. Wir können uns einen Austritt dieser Länder aus dem Euro garnicht leisten. Ansonsten ist der Euro kaputt und somit auch all der Cash, Renten, Lebensversicherungen ...

M.E. ist vielen der Ernst der Lage garnicht bewusst. :Blumen:

Siebenschwein 09.04.2020 16:41

Mein Gott, Pschorr, muss Dein Leben erbärmlich sein. Wenn Dich jede scheinbare Ungerechtigkeit gleich am System zweifeln lässt, wirst Du niemals glücklich sein können. Ein bisschen Vertrauen in die Fehlerkorrekturmöglichkeiten einer Demokratie täten Dir vermutlich gut.
Leider rufen Leute wie Du, wenn die Demokratie nicht perfekt ist, sehr schnell nach der Diktatur unter der Annahme, der Diktator würde in ihrem Sinne regieren. Ich kann Dich beruhigen: wird er nicht. Von daher: denk öfter mal nach, was Du hier absonderst und ob alles wirklich so übel ist.
BTW, zufriedene Menschen haben nachweislich mehr Erfolg beim anderen Geschlecht. Falls Du eventuell auch sexuell frustriert bist, kannste sogar zwei Fliegen mit einer Klappe schlagen.

pschorr80 09.04.2020 17:23

Zitat:

Zitat von Siebenschwein (Beitrag 1523662)
Mein Gott, Pschorr, muss Dein Leben erbärmlich sein.

Bevor ich eine eigene Formulierung zum Trend der Beleidigungen wähle, nehme ich einfach ein Zitat von Dir:

Zitat:

Zitat von Siebenschwein (Beitrag 1509008)
Nanana, das treibt ja Blüten... jetzt schlage ich vor, wir belassen es mal dabei. Direkt beleidigend muss es ja nicht werden. Ich hatte versucht, eine Aussage zu hinterfragen. Wer sich dadurch auf die Füsse getreten fühlt, der möge mir meine manchmal spitze Formulierung verzeihen. Majestätsbeleidigung liegt mir jedenfalls fern.
Da sachlich auch nichts Konkretes kam bisher: ich bin dann mal raus.

Ich kann übrigens keine Zusammenhänge zwischen meinem Leben und dieser Bananen-Republik sehen. Außer, dass mich der Schwachsinn viel Steuern kostet. :liebe053:

Klugschnacker 09.04.2020 17:28

Bitte bleibt beim Thema. Hier geht es um das Corona-Virus. Danke!
:Blumen:

NBer 09.04.2020 17:29

Zitat:

Zitat von pschorr80 (Beitrag 1523671)
Bevor ich eine eigene Formulierung zum Trend der Beleidigungen wähle, nehme ich einfach ein Zitat von Dir:



Ich kann übrigens keine Zusammenhänge zwischen meinem Leben und dieser Bananen-Republik sehen. Außer, dass mich der Schwachsinn viel Steuern kostet. :liebe053:

Bananrepublik.......Schwachsinn.......das Land managt die momentane Krise aus meiner Sicht mit am besten weltweit.
Stand heute stehen bei uns 10 000 Intensivbetten LEER, das sind mehr als Spanien und Italien überhaupt haben.
Wir leihen Beatmungsgeräte nach England aus.
Die Sterblichkeitsrate in D ist sensationell niedrig.
Wir fliegen Franzosen und Italiener zur medizinischen Notbehandlung ein.
Die Versorgung ist gesichert, Hamsterkäufe sind unnötig.
Der Bund hat ein Hilfsprogramm aufgelegt, das rund 3 mal so groß ist wie das der Bankenrettung in der Finanzkrise.....
.
.
.
Alles Zeichen einer Bananenrepublik :Huhu:

Dafri 09.04.2020 17:36

Zitat:

Zitat von pschorr80 (Beitrag 1523671)
Bevor ich eine eigene Formulierung zum Trend der Beleidigungen wähle, nehme ich einfach ein Zitat von Dir:



Ich kann übrigens keine Zusammenhänge zwischen meinem Leben und dieser Bananen-Republik sehen. Außer, dass mich der Schwachsinn viel Steuern kostet. :liebe053:

Warum wanderst du nicht aus,in ein Land wo es dir besser geht und du weniger Steuern bezahlen muss?

Grüssle Daniel :)

Nobodyknows 09.04.2020 17:40

Zitat:

Zitat von NBer (Beitrag 1523674)
....
.
.
.
Alles Zeichen einer Bananenrepublik :Huhu:

"Ja, aber" denkt sich mancher.
Denn die Muslima die im Krankenhaus putzt, bekommt einen Mundschutz gestellt, während der deutsche Bürger Schwierigkeiten hat so banale Dinge wie Klopapier oder Mehl zu kaufen.

Da kann man in diesen schwierigen Zeit schon einmal fuchsteufelswild werden (wenn man nicht mehr alle Latten am Zaun hat).

Gruß
N. :Huhu:

TriVet 09.04.2020 17:42

Neue Zürcher: Mehr als 100 Corona-Patienten aus Frankreich und Italien auf deutschen Intensivstationen

Nobodyknows 09.04.2020 18:06

Zitat:

Zitat von DocTom (Beitrag 1523641)
ich empfinde die Ungleichbehandlung bei Verstößen als sehr viel bedenklicher...
...
Und nun Attacke, duck und wech!

Du mußt dich nicht wegducken. Wir leben schließlich in einem Rechtsstaat.
Beatrix von Storch ist Anwältin, Alexander Gauland ist Jurist. Spendengelder fließen reichlich. Rechte Thinktanks gibt es auch... Da sollte es doch für die Eliten der so genannten Neuen Rechten keine große Sache sein, dass die Ungleichbehandlung ein juristisches Nachspiel hat. Oder?

Gruß
N. :Huhu:

pschorr80 09.04.2020 18:12

Zitat:

Zitat von NBer (Beitrag 1523674)
Stand heute stehen bei uns 10 000 Intensivbetten LEER, das sind mehr als Spanien und Italien überhaupt haben.

Die stehen am Monatsende zwischen Brutto und Netto ;) Wahrscheinlich sind wir auch spitze bei der Höhe der KV-Beiträge :Blumen:

Zitat:

Zitat von NBer (Beitrag 1523674)
Wir leihen Beatmungsgeräte nach England aus.

Wir haben 10k Stück bei Dräger bestellt. Während der Tesla-Gründer 1500 Stück in China gebraucht gekauft hat und sie verschenkt. Wir haben garantiert keine übrig. Sondern kaufen welche.

Zitat:

Zitat von NBer (Beitrag 1523674)
Die Sterblichkeitsrate in D ist sensationell niedrig.

Darüber kannst du nur spekulieren. Bei uns wurden junge Ischgl-Touristen getestet. In Italien nur die, die im Krankenhaus halbtot lagen. Nebenbei sind unsere Alten sozial isolierter als in Italien. Derzeit ist das Virus aber schon in >300 Altenheimen.

Zitat:

Zitat von NBer (Beitrag 1523674)
Wir fliegen Franzosen und Italiener zur medizinischen Notbehandlung ein.

Während wir mind. 50k Euro pro neuem Intensiv-Bett zahlen und die Ärzte der Kliniken im Interview sagen, sie wissen nicht wie es nächste Woche aussieht. Dann nimmt der Franzose dir dein Bett weg.

Meine Vermutung ist, dass wir zuviele Betten haben werden und dann beginnt der Import von Leuten aus der halben Welt :liebe053:

Zitat:

Zitat von NBer (Beitrag 1523674)
Die Versorgung ist gesichert, Hamsterkäufe sind unnötig.

Ich habe 3 Wochen auf meine DM-Bestellung warten müssen. Erst jetzt gibt es wieder Rosinen & Kokos-Mehl! :Huhu: Hätte nie gedacht, dass jemand Rosinen bunkert

Zitat:

Zitat von NBer (Beitrag 1523674)
Der Bund hat ein Hilfsprogramm aufgelegt, das rund 3 mal so groß ist wie das der Bankenrettung in der Finanzkrise.....

Und Markus S. hat gleich What ever it takes gesagt :Huhu:

Ich bin beruhigt!

Nebenbei ist es derzeit interessant, dass einige Politiker Hoffnung auf Lockerung machen und Angie zerstört sie dann. Eine Richtung gibt es bei unserer Führung eher nicht.

Hafu 09.04.2020 18:23

Zitat:

Zitat von pschorr80 (Beitrag 1523690)
...
Nebenbei ist es derzeit interessant, dass einige Politiker Hoffnung auf Lockerung machen und Angie zerstört sie dann. Eine Richtung gibt es bei unserer Führung eher nicht.

Ja, das mit dem Pluralismus und der Demokratie ist wirklich kompliziert und für manche nicht auf Anhieb zu verstehen.

Bei uns in Deutschland ist es in der Tat völlig O.k. und straffrei, wenn manche Politiker sich eine andere Meinung als die Regierungschefin erlauben und diese auch öffentlich vertreten. Unter dem Strich hat sich das in den letzten 70 Jahren gut bewährt.

Man darf die Regierungschefin sogar mit ulkigen, saloppen Kurznamen belegen, ohne Probleme befürchten zu müssen. Führung hat eben nicht zwingend was mit Führer zu tun, auch wenn es so ähnlich klingt und manche sich sowas in Krisenzeiten wünschen.

NBer 09.04.2020 18:29

Zitat:

Zitat von pschorr80 (Beitrag 1523690)
Die stehen am Monatsende zwischen Brutto und Netto ;) Wahrscheinlich sind wir auch spitze bei der Höhe der KV-Beiträge :Blumen:



Wir haben 10k Stück bei Dräger bestellt. Während der Tesla-Gründer 1500 Stück in China gebraucht gekauft hat und sie verschenkt. Wir haben garantiert keine übrig. Sondern kaufen welche.



Darüber kannst du nur spekulieren. Bei uns wurden junge Ischgl-Touristen getestet. In Italien nur die, die im Krankenhaus halbtot lagen. Nebenbei sind unsere Alten sozial isolierter als in Italien. Derzeit ist das Virus aber schon in >300 Altenheimen.



Während wir mind. 50k Euro pro neuem Intensiv-Bett zahlen und die Ärzte der Kliniken im Interview sagen, sie wissen nicht wie es nächste Woche aussieht. Dann nimmt der Franzose dir dein Bett weg.

Meine Vermutung ist, dass wir zuviele Betten haben werden und dann beginnt der Import von Leuten aus der halben Welt :liebe053:



Ich habe 3 Wochen auf meine DM-Bestellung warten müssen. Erst jetzt gibt es wieder Rosinen & Kokos-Mehl! :Huhu: Hätte nie gedacht, dass jemand Rosinen bunkert



Und Markus S. hat gleich What ever it takes gesagt :Huhu:

Ich bin beruhigt!

Nebenbei ist es derzeit interessant, dass einige Politiker Hoffnung auf Lockerung machen und Angie zerstört sie dann. Eine Richtung gibt es bei unserer Führung eher nicht.


ist schon krass, wie du zu allem etwas zu sagen hast. das muss jetzt im zweifelsfall nichts mit dem zu tun haben was ein anderer geschrieben hat und worauf du dich beziehst , aber seis drum. hauptsache immer was zu sagen.

hein 09.04.2020 18:57

Mal wieder zurück zum Thema.
So wie ich die aktuelle Datenlage verstehe, ist bei der Ansteckung besonders die direkte Infektion von Mensch zu Mensch relevant. Ich stelle mir das so vor, dass besonders im Rachenraum aktive Viren vorhanden sind, die durch Sprechen (Stimmbänder sind in der relevanten Region und bewegen sich recht schnell), Husten und Nießen an die Personen in der Umgebung weitergegeben werden. Gegen diesen Übertragungsweg helfen Masken, die über Mund und Nase getragen werden, recht gut. Dabei muss ich meinen Kram noch nicht mal täglich waschen.
Schmierinfektionen sind dagegen eher unwahrscheinlich. Man kann die Viren zwar auf allen möglichen Gegenständen nachweisen, aber im Labor misslingt es regelmäßig, aus diesen Viren weitere Viren zu züchten. Ich verstehe diesen Befund so, dass die Viren relativ schnell ungefährlich werden, wenn sie den Körper verlassen haben. Der genaue Zeitverlauf ist dabei unklar.
Für mich klingt das so, als ob wir alle Situationen vermeiden sollten, in denen viele Menschen zusammenkommen. Alles andere könnte dagegen wieder starten, so lange wir uns daran gewöhnen, einen Mund- und Nasenschutz zu tragen.

qbz 09.04.2020 19:03

Zitat:

Zitat von pschorr80 (Beitrag 1523660)
Bei unserem System darfst du aber nicht die Schulden aus der Renten-Versicherung vergessen. ;) Es gibt einige Artikel, die diese Gesamt-Verpflichtungen bilanzieren. Die Schulden, die Scholz meint, sind nur die offenen Schulden.
.......

Ich habe die nicht vergessen:
Reichen die Einnahmen der Rentenversicherung aus den Beiträgen pro Jahr nicht für die Ausgaben (Renten + Verwaltung), bezahlt der Rest der Staat aus seinen Steuereinnahmen und erhöht eventuell die Schuldenquote des Staates. D.h. in der Schuldenquote des Staates, die ich mit der Schuldenquote USA pro Kopf verglich, sind die staatlichen Zuschüsse in die Rentenversicherung (der Defizitausgleich) schon enthalten. :Blumen:

Tatsächlich haben die USA ca. 3mal soviel Staatsschulden pro Kopf wie DE und trotzdem zaubert der USA-Staat jetzt in der Corona-Krise 2 Billionen Dollar aus dem Hut von Uncle Sam, weil eben quasi ohne Geld zu drucken, ohne sog. Liquidität, die wirtschaftliche Krise viel katastrophaler ausfallen und sich zu einer schweren sozialen und gesellschaftlichen Krise bis hin zu Rebellionen auswachsen würde.

qbz 09.04.2020 19:16

Zitat:

Zitat von hein (Beitrag 1523703)
Mal wieder zurück zum Thema.
So wie ich die aktuelle Datenlage verstehe, ist bei der Ansteckung besonders die direkte Infektion von Mensch zu Mensch relevant. Ich stelle mir das so vor, dass besonders im Rachenraum aktive Viren vorhanden sind, die durch Sprechen (Stimmbänder sind in der relevanten Region und bewegen sich recht schnell), Husten und Nießen an die Personen in der Umgebung weitergegeben werden. Gegen diesen Übertragungsweg helfen Masken, die über Mund und Nase getragen werden, recht gut. Dabei muss ich meinen Kram noch nicht mal täglich waschen.
Schmierinfektionen sind dagegen eher unwahrscheinlich. Man kann die Viren zwar auf allen möglichen Gegenständen nachweisen, aber im Labor misslingt es regelmäßig, aus diesen Viren weitere Viren zu züchten. Ich verstehe diesen Befund so, dass die Viren relativ schnell ungefährlich werden, wenn sie den Körper verlassen haben. Der genaue Zeitverlauf ist dabei unklar.
Für mich klingt das so, als ob wir alle Situationen vermeiden sollten, in denen viele Menschen zusammenkommen. Alles andere könnte dagegen wieder starten, so lange wir uns daran gewöhnen, einen Mund- und Nasenschutz zu tragen.

Die Ansteckung soll vor allem über Tröpfchen beim Husten oder Niesen entstehen wie das Robert Koch Institut im Kapitel über die Übertragungswege schreibt.

TRIPI 09.04.2020 19:25

Zitat:

Zitat von pschorr80 (Beitrag 1523690)
Während wir mind. 50k Euro pro neuem Intensiv-Bett zahlen und die Ärzte der Kliniken im Interview sagen, sie wissen nicht wie es nächste Woche aussieht. Dann nimmt der Franzose dir dein Bett weg.

Meine Vermutung ist, dass wir zuviele Betten haben werden und dann beginnt der Import von Leuten aus der halben Welt

Ich vermute dass ein leeres Intensivbett mehr kostet als ein belegtes. Die KV des Franzosen wird sicher zur Kostenübernahme herangezogen, oder liege ich da falsch?

pschorr80 09.04.2020 19:37

Zitat:

Zitat von Hafu (Beitrag 1523693)
Bei uns in Deutschland ist es in der Tat völlig O.k. und straffrei, wenn manche Politiker sich eine andere Meinung als die Regierungschefin erlauben und diese auch öffentlich vertreten. Unter dem Strich hat sich das in den letzten 70 Jahren gut bewährt.

Wenn die Politiker der Bankkaufmann von Gesundheitsminister, der Ober-Gesundheitsexperte des Partners SPD und der (Ex-)-Kanzlerkandidat aus NRW sind, dann sieht es recht merkwürdig aus. :Huhu:

Zitat:

Zitat von Hafu (Beitrag 1523693)
Führung hat eben nicht zwingend was mit Führer zu tun, auch wenn es so ähnlich klingt und manche sich sowas in Krisenzeiten wünschen.

Beim Führer hätten wir sicher nicht soviel Spaß wie bei Angie aus der Uckermark. Der hätte sicher keine Ansprache gehalten und uns um: "Waschen sie ihre Hände" gebeten :Huhu:

qbz 09.04.2020 19:43

Zitat:

Zitat von wolfi (Beitrag 1523583)
ich denke in den letzten 200 Seiten kam die schon mal vor (eine Chemikerin namens Mai Thi Nguyen-Kim,kannte sie aus terra-x mit H.Lesch)

sie hat in einem 20min Video das ganze relativ nüchtern erklärt...da wird aber 2020 eher ein Pausenjahr https://www.youtube.com/watch?v=3z0gnXgK8Do

Danke für den Link. Die junge Frau erklärt die Pandemie und deren Bekämpfung beeindruckend gut und präzise, wie in einem Lehrbuch. Empfehlenswert.

abc1971 09.04.2020 20:03

Zitat:

Zitat von Hafu (Beitrag 1523693)
Ja, das mit dem Pluralismus und der Demokratie ist wirklich kompliziert und für manche nicht auf Anhieb zu verstehen.

Bei uns in Deutschland ist es in der Tat völlig O.k. und straffrei, wenn manche Politiker sich eine andere Meinung als die Regierungschefin erlauben und diese auch öffentlich vertreten. Unter dem Strich hat sich das in den letzten 70 Jahren gut bewährt.

Man darf die Regierungschefin sogar mit ulkigen, saloppen Kurznamen belegen, ohne Probleme befürchten zu müssen. Führung hat eben nicht zwingend was mit Führer zu tun, auch wenn es so ähnlich klingt und manche sich sowas in Krisenzeiten wünschen.

War echt ein mieser Tag bislang, aber jetzt habe ich das erste Mal herzlich geschmunzelt :o :Blumen: :Lachen2: :)

Koschier_Marco 09.04.2020 20:06

Zitat:

Zitat von qbz (Beitrag 1523706)
Ich habe die nicht vergessen:
Reichen die Einnahmen der Rentenversicherung aus den Beiträgen pro Jahr nicht für die Ausgaben (Renten + Verwaltung), bezahlt der Rest der Staat aus seinen Steuereinnahmen und erhöht eventuell die Schuldenquote des Staates. D.h. in der Schuldenquote des Staates, die ich mit der Schuldenquote USA pro Kopf verglich, sind die staatlichen Zuschüsse in die Rentenversicherung (der Defizitausgleich) schon enthalten. :Blumen:

Tatsächlich haben die USA ca. 3mal soviel Staatsschulden pro Kopf wie DE und trotzdem zaubert der USA-Staat jetzt in der Corona-Krise 2 Billionen Dollar aus dem Hut von Uncle Sam, weil eben quasi ohne Geld zu drucken, ohne sog. Liquidität, die wirtschaftliche Krise viel katastrophaler ausfallen und sich zu einer schweren sozialen und gesellschaftlichen Krise bis hin zu Rebellionen auswachsen würde.

Ja wie machen die das in den USA, die haben sich beim Gutenberg umgesehen und drucken statt Bücher eben Geldscheine und solange die Welt dieses Papier als Tauschmittel akzeptiert ist alles gut.

ThomasG 09.04.2020 20:52

Vielleicht mein letzter Beitrag hier:

Schluss mit Irreführung: „Wir brauchen harte, gesicherte Fakten statt scheinbar objektive“ G.Bosbach
46.446 Aufrufe
•04.04.2020:

https://www.youtube.com/watch?v=EO846gy4VLo

https://de.wikipedia.org/wiki/Gerd_Bosbach

pschorr80 09.04.2020 21:00

Zitat:

Zitat von Koschier_Marco (Beitrag 1523727)
Ja wie machen die das in den USA, die haben sich beim Gutenberg umgesehen und drucken statt Bücher eben Geldscheine und solange die Welt dieses Papier als Tauschmittel akzeptiert ist alles gut.

Solange Aktienkurse & Immo-Preise stärker steigen als die Inflation, passt das doch. Schlechter ist, wenn Geld-Anlagen (Cash, Anleihen, Lebensversicherungen) weniger Rendite haben als man durch die Inflation verliert. Und man bei einem Währungs-Crash dann wertloses Geld/Ansprüche in Geld anstatt Sachwerte hat.

Die größte Sorge unserer Politiker dürfte derzeit die Währung sein. ;) Die Pandemie überleben >95%. Ob unser Euro die Sache überlebt, bezweifle ich mal. Italien ist nicht Griechenland oder Portugal.

LidlRacer 09.04.2020 21:08

Zitat:

Zitat von ThomasG (Beitrag 1523743)
Vielleicht mein letzter Beitrag hier:

Schluss mit Irreführung: „Wir brauchen harte, gesicherte Fakten statt scheinbar objektive“ G.Bosbach
...

Warum Dein (vielleicht) letzer Beitrag?

Ich sehe übrigens (nach Überfliegen - z.T. auch vor Wochen schon gelesen) keine besonders aufregenden Erkenntnisse von Herrn Bosbach.

Natürlich haben wir unklare Daten. Er könnte aber auch keine gesicherten aus dem Ärmel zaubern und wir können nicht wochen- oder monatelang nichts tun, bis wir ausreichend Daten haben.

ThomasG 09.04.2020 21:15

Über Deine Reaktion auf meinen Beitrag freue ich mich Lidl :Blumen: - Danke :Blumen:!

JENS-KLEVE 09.04.2020 22:33

Folgender Text zum Thema Tuberkulose Impfungen in DDR und geringe Zahlen im Osten. Ist da was dran?

Niedrige Koronavirus-Infektion und Todesraten in Südkorea und Japan dürfen nach allem nicht mit ihrer Virus-Antwort tun müssen...
von Kevin Ryan

Es wurde viel darüber gesagt, wie Südkorea und Japan Politiken umgesetzt haben, die unglaublich effektiv zur Verhinderung der Verbreitung von COVID-19. Einige Leute weisen auf Südkoreas niedrige Todesrate hin, als Beweis dafür, dass strenge Tests der Weg zur Bekämpfung sind das Virus. Andere sagen, Japans geringe Belastung zeigt, dass man keine Abriegelung braucht, um die Bevölkerung zu schützen.

Wie sich herausstellte, könnte der Grund, warum diese beiden Länder deutlich niedrigere Infektionsraten und Tod durch das Coronavirus gesehen haben, mehr mit etwas ganz anderem zu tun haben.

Vorläufige Untersuchungen zeigen, dass ein seit einem Jahrhundert existierender Tuberkulose-Impfstoff namens BCG-Impfstoff, erheblichen Schutz vor COVID-19.-Ländern bietet, mit einer Geschichte weit verbreiteter BCG-Impfungen, einschließlich Japan und Südkorea, COVID - 19 Infektionen und Krankheitsraten um das 100-fache niedriger als Länder ohne sie, wie Italien, die Niederlande und die Vereinigten Staaten.

Gonzalo Otazu, Assistenzprofessor am New York Institute of Technology und leitender Autor der Studie, begann mit der Analyse, nachdem er die geringe Anzahl von Fällen in Japan festgestellt hatte, obwohl das Land einige der frühesten bestätigten Fälle von Coronavirus hatte und hat keine Abriegelungsmaßnahmen eingeleitet.

Viele andere asiatische Länder, denen das Schlimmste des Ausbruchs verschont geblieben sind, impfen seit Jahrzehnten routinemäßig mit BCG, darunter Japan, Südkorea, Singapur, Taiwan, Hongkong, Malaysia, Thailand, Indien und Pakistan.

Mittlerweile haben viele der am härtesten betroffenen Länder, darunter Italien und Spanien, entweder nie mit BCG geimpft oder nur kurz vor dem Stopp. Frankreich, die U. K., und viele andere europäische Länder haben die Impfungen mit BCG in den letzten Jahrzehnten eingestellt.

Die USA haben nie eine Massenimmunisierung von BCG eingesetzt, sondern setzen stattdessen auf die Erkennung und Behandlung latenter Tuberkulose.

Der Bacillus Calmette-Guérin (BCG)-Impfstoff wurde Anfang der 1900 er Jahre entwickelt, um Tuberkulose zu bekämpfen, nachdem festgestellt wurde, dass Milchmädchen keine Tuberkulose entwickelten und aus Mykobacterium bovis, einer Form von TB, die Rinder infiziert. Es wurde erstmals 1921 beim Menschen verwendet und wurde nach dem Zweiten Weltkrieg weitgehend adoptiert.

BCG wird heute vor allem in den Entwicklungsländern eingesetzt, wo Tuberkulose immer noch verbreitet ist. Über 100 Millionen Babys werden jährlich im Rahmen der "Hygiene-Hypothese" gegeben, was darauf hindeutet, dass die moderne Betonung auf Sauberkeit Kindern die Exposition gegenüber Keimen beraubt hat. Der Mangel an "Training" hat zu geschwächten Immunsystemen geführt, weniger in der Lage ist, Krankheiten zu wider

Beweise haben sich angesammelt, die darauf hindeutet, dass der Impfstoff auch Viruserkrankungen, Atemwegsinfektionen und Sepsis reduziert und das Immunsystem des Körpers zu stärken scheint. Eine Studie aus dem Jahr 2011 ergab, dass die BCG-Impfungen die Inzidenz akuten Infektionen der oberen Atemwege bei älteren Andere epidemiologische Studien - darunter eine 25-jährige Studie mit über 150,000 Menschen in 33 Ländern - haben ein um 40 % geringeringeres Risiko für akute Infektionen der Atemwege berichtet.

Die kürzlich abgeschlossene Studie von Gonzalo Otazu fand heraus, dass Länder, die die universelle BCG-Impfung nicht implementiert oder aufgegeben hatten, mehr Coronavirus-Infektionen pro Kopf und Länder, die einen späten Start mit BCG-Impfungen hatten, wie der Iran, hatten hohe Sterblichkeit, im Einklang mit der Idee, dass BCG die geimpfte ältere Bevölkerung schützt.

Studien haben inzwischen in einem halben Dutzend Ländern begonnen, darunter auch in den USA. S., Verabreichung des Impfstoffs an Tausende von Mitarbeitern im Gesundheitswesen. Vorläufige Ergebnisse könnten innerhalb von vier Monaten vorliegen.

Ein Wort der Warnung von Wissenschaftlern: Korrelation deutet nicht auf Kausalität hin. Es ist möglich, dass die unterschiedlichen Infektionsraten in verschiedenen Ländern wie Südkorea und Japan aufgrund unterschiedlicher maskentragenden und sozial distanzierende Verhaltensweisen liegen. Es gibt sicherlich Beweise, die solche Politik helfen.

Und nicht jeder ist von dem Versprechen von BCG überzeugt. Dr. Dr. Dr. Domenico Accili, Endokrinologe an der Columbia University, räumbia, räumte an, dass BCG " ein unspezifischer Booster des Immunsystems " sei, sagte aber: " wir sollten in der Lage sein, einen maßgeschnei

Trotzdem, Dr. Denise Faustman, Direktorin für Immunbiologie am Massachusetts General Hospital, ist hoffnungsvoller. " Wir haben wirklich starke Daten aus klinischen Studien mit Menschen - nicht mit Mäusen," dass dieser Impfstoff Sie vor viralen und parasitären Infektionen schützt," sagte Dr. Faustman. " Ich möchte heute anfangen."

Dr. Dr. Dr. Faustman sucht eine Finanzierung, um eine klinische Studie über den Impfstoff in Boston zu starten.

" Wenn wir etwas generisches, global zur Hand haben, das wir nutzen können, um den menschlichen Wirt stärker zu machen, ist das sofort ein Win-Sieg für die Öffentlichkeit," sagt sie
.“

QUELLEN: https://www.nytimes.com/2020/04/03/h...g-vaccine.html
https://www.medrxiv.org/content/10.1....24.20042937v1
https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/...BCG%2C+elderly
https://www.bloomberg.com/news/artic...ate-tb-vaccine
https://www.sciencemag.org/news/2020...ew-coronavirus

Bockwuchst 09.04.2020 23:00

Der Kekule wurde Mal auf die BCG Impfung angesprochen und hat das ausgeschlossenen weil die nur sehr kurz wirksam ist. Er muss natürlich nicht immer mit allem Recht haben.

JENS-KLEVE 10.04.2020 00:29

Interessante Ergebnisse aus Heinsberg:

Allerdings könnte eine weitere wichtige Erkenntnis aus der Heinsberg-Studie diese Folgen einer Herdenimmunität abmildern, glauben die Forscher. Denn was sich auch gezeigt habe: "Wir können den Schweregrad der Erkrankung durch Hygienemaßnahmen reduzieren", so Hartmann. Denn die Zahl der aufgenommenen Erreger habe Einfluss darauf, wie schwer ein Patient an Covid-19 erkrankt. Durch den richtigen Umgang mit der Seuche könne man daher den "Weg so gestalten, dass die Letalität weiter sinkt".

Ich hatte zu Beginn mal gefragt, ob die Menge eine Rolle spielt, da hieß es nur: Entweder es brennt, oder es brennt nicht. Anscheinend also doch wichtig!

Körbel 10.04.2020 00:42

Zitat:

Zitat von JENS-KLEVE (Beitrag 1523784)
"Wir können den Schweregrad der Erkrankung durch Hygienemaßnahmen reduzieren", so Hartmann. Denn die Zahl der aufgenommenen Erreger habe Einfluss darauf, wie schwer ein Patient an Covid-19 erkrankt.

Heisst dann also:
Die Deutschen können sich besser die Hände waschen, zumindest wenn man den offiziellen Zahlen Glauben schenken möchte.:-((

Cruiser 10.04.2020 05:34

Zitat:

Zitat von JENS-KLEVE (Beitrag 1523784)
Ich hatte zu Beginn mal gefragt, ob die Menge eine Rolle spielt, da hieß es nur: Entweder es brennt, oder es brennt nicht. Anscheinend also doch wichtig!

Das wurde schon früh gesagt.
Eine Rolle spielt:
A) die Menge
B) wie tief man die Menge einsaugt.

Trimichi 10.04.2020 06:23

Zitat:

Zitat von Cruiser (Beitrag 1523789)
Das wurde schon früh gesagt.
Eine Rolle spielt:
A) die Menge
B) wie tief man die Menge einsaugt.

C) Das eine normale Influenza wesentlich gefährlicher ist. Denn es handelt sich nach wie vor um eine leichte Erkältung.

Beweis:
Grippe-Tote in der schweren Grippe-Saison 2017/18 in DE: 25.100 (lt. RKI)
Corona-Tote bis jetzt vor 7h in DE: 2451 (off. Statisitk lt. Münchner Merkur)

Quellenbelege:
https://www.aerzteblatt.de/nachricht...e-in-30-Jahren
https://www.merkur.de/welt/coronavir...-13600954.html

Vicky 10.04.2020 06:54

Liste der Anhänge anzeigen (Anzahl: 1)
Zitat:

Zitat von Trimichi (Beitrag 1523790)
C) Das eine normale Influenza wesentlich gefährlicher ist. Denn es handelt sich nach wie vor um eine leichte Erkältung.

Beweis:
Grippe-Tote in der schweren Grippe-Saison 2017/18 in DE: 25.100 (lt. RKI)
Corona-Tote bis jetzt vor 7h in DE: 2451 (off. Statisitk lt. Münchner Merkur)

Quellenbelege:
https://www.aerzteblatt.de/nachricht...e-in-30-Jahren
https://www.merkur.de/welt/coronavir...-13600954.html

Das ist falsch.

Auch Ärzteblatt: https://www.aerzteblatt.de/archiv/17...er-Todesfaelle

Laborbestätigte Influenza Tote siehe Anhang.

Trillerpfeife 10.04.2020 07:12

Ich sag mal danke für den Augenöffner Vicky.

Leider kann ich nicht beurteilen wie seriös das Ärzteblatt ist und auch nicht, wie nahe an der Realität die Schätzung der Todesfälle.

Aber mir scheint, der Vergleich Corona - Grippe hinkt doch sehr.

Nobodyknows 10.04.2020 07:15

Zitat:

Zitat von Vicky (Beitrag 1523793)
Das ist falsch.

Ja, er liegt falsch.
Ignoriere ihn einfach so lange er wirres Zeug und seine Unwissenheit verbreitet.
Das wurmt ihn am meisten. :)

Gruß
N. :Huhu:

Vicky 10.04.2020 07:29

Zitat:

Zitat von Nobodyknows (Beitrag 1523797)
Ja, er liegt falsch.
Ignoriere ihn einfach so lange er wirres Zeug und seine Unwissenheit verbreitet.
Das wurmt ihn am meisten. :)

Gruß
N. :Huhu:

Ja ich weiß und Du hast recht. Aber es gibt ja noch mehr Leute, die das glauben. Ich glaube, das war jetzt das 3. Mal, dass ich in DIESEM Thread diese ominöse Zahl gelesen habe und meinen Senf dazu gab... Deshalb ist die letzte Antwort auch sehr knapp ausgefallen.

pschorr80 10.04.2020 07:52

Zitat:

Zitat von JENS-KLEVE (Beitrag 1523769)
Folgender Text zum Thema Tuberkulose Impfungen in DDR und geringe Zahlen im Osten. Ist da was dran?

Oder:

- weiter weg von Ischgl als Bayern/BaWü
- kein/weniger Karneval/Fasching als in NRW/Bayern/BaWü
- Grenzen zu Osteuropa anstatt zu Risikogebieten Frankreich/Österreich
- weniger Großunternehmen, die eng mit China sind, als in Bayern/BaWü/NRW
- keine/weniger ital. Gastarbeiter, die 20 Euro-Trips in die Heimat nutzten
- ....

Im Endeffekt waren es doch vier Sachen in D: 1. Urlaub: Ischgl bzw. Billig-Trips Italien/Spanien, 2. Karneval, 3. Geschäfte mit China, 4. Pendler


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 11:44 Uhr.

Powered by vBulletin Version 3.6.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2024, Jelsoft Enterprises Ltd.