triathlon-szene.de |  Europas aktivstes Triathlon  Forum

triathlon-szene.de | Europas aktivstes Triathlon Forum (https://www.triathlon-szene.de/forum/index.php)
-   Politik, Religion & Gesellschaft (https://www.triathlon-szene.de/forum/forumdisplay.php?f=30)
-   -   Corona Virus (https://www.triathlon-szene.de/forum/showthread.php?t=47641)

pschorr80 07.06.2020 21:02

Zitat:

Zitat von qbz (Beitrag 1536699)
Blödsinn.

In Berlin zum Beispiel sind seit dem 30. Mai die Teilnehmerzahlbegrenzungen für Demos allgemein aufgehoben. Dieser Termin wurde schon vorher vom Berliner Senat beschlossen, also bevor George Floyd in den USA ermordet wurde bzw. bevor die Anti-Rassismus-Demos angemeldet wurden.

München hat vor 14 Tagen 1000 bei Anti-Corona zugelassen und gestern 25000. Was hat sich die letzten 14 Tage geändert? :Lachanfall:

deralexxx 07.06.2020 21:30

Zitat:

Zitat von pschorr80 (Beitrag 1536693)
Das was du in deiner überheblichen Art verspottest, ist in der Realität ein großes Problem. Was aber Berufs-Politiker nicht kennen, da sie nie gearbeitet haben.

Könntest du diese Behauptung bitte erläutern? Das liest sich wie "alle Berufspolitiker haben nie gearbeitet".

Wenn ich mir https://www.bundestag.de/abgeordnete.../Berufe-260132 oder https://www.berliner-zeitung.de/poli...lernt-li.16712 (von 2018) anschaue, hat der überwiegende Anteil der Bundestagsabgeordneten (oder was verstehst du unter Berufspolitiker) einen Beruf ausgeübt.

limaged 07.06.2020 21:34

ohne worte was bei uns abgeht

https://wien.orf.at/stories/3051853/

NBer 07.06.2020 22:14

Zitat:

Zitat von pschorr80 (Beitrag 1536712)
München hat vor 14 Tagen 1000 bei Anti-Corona zugelassen und gestern 25000. Was hat sich die letzten 14 Tage geändert? :Lachanfall:

gemeldete neuinfektionen bayern: gestern 9, vor 14 tagen 85, das rund 10 fache. ist schon eine änderung irgendwie.

qbz 07.06.2020 22:16

Zitat:

Zitat von pschorr80 (Beitrag 1536712)
München hat vor 14 Tagen 1000 bei Anti-Corona zugelassen und gestern 25000. Was hat sich die letzten 14 Tage geändert? :Lachanfall:

Schon am 10. Mai haben 3000 in München gegen die damaligen Infektionsschutzmassnahmen protestiert, ohne dass die Polizei eingriff.

Willst Du oder die AFD nächste Woche eine Demo mit 25000 in München organisieren, meldet die Veranstaltung an. Vor einem Ablehnungsbescheid schon von Zensur zu sprechen, ist absurd, aber typisch für die Opferhaltung der AFD.

Triasven 08.06.2020 06:01

Zitat:

Zitat von qbz (Beitrag 1536699)
Blödsinn.

In Berlin zum Beispiel sind seit dem 30. Mai die Teilnehmerzahlbegrenzungen für Demos allgemein aufgehoben. Dieser Termin wurde schon vorher vom Berliner Senat beschlossen, also bevor George Floyd in den USA ermordet wurde bzw. bevor die Anti-Rassismus-Demos angemeldet wurden.

Qbz, die Grundlage für das Fallen der Obergrenzen sind u. a. (meines Wissens) Abstand halten, Mundschutz tragen.

Davon war nichts zu sehen bei den Demonstrationen. So gesehen waren die Demos unzulässig und hätten aufgelöst werden müssen.

Aber unabhängig davon: Hast du tatsächlich in irgendeiner Form Verständnis für so einen Egoismus und so eine Verantwortungslosigkeit?

tandem65 08.06.2020 06:23

Zitat:

Zitat von pschorr80 (Beitrag 1536693)
Zitat:

Zitat von tandem65 (Beitrag 1536476)
Zitat:

Zitat von pschorr80 (Beitrag 1536379)
Für Betriebe ist es ein massiver Aufwand mit unterschiedlichen Mwst.-Sätzen zu arbeiten. Das geht nur im Handel einfach. Normale Betriebe haben ja jetzt schon laufende Projekte oder Projekte, die über 31.12. laufen.

Könntest Du uns bitte eine Vorlesung zum Thema Umsatzsteuer in Vorsteuerabzugsfähigen Betrieben halten.
Mich täten da insbesondere die Probleme zur Handhabung von unterschiedlichen Umsatzsteuersätzen interessieren. Sie scheinen da ja die Konifere hier zu sein.
Danke sehr!

Das was du in deiner überheblichen Art verspottest, ist in der Realität ein großes Problem. Was aber Berufs-Politiker nicht kennen, da sie nie gearbeitet haben.

Wie ich schrieb, wird es bei laufenden Projekten spannend:

Ja prima,

das schaffst Du super in eigenen Worten zu referieren.
Du zitierst einen von den Lobbyisten auf die Du sonst eindrischst.
Ich habe das entsprechende bereits gestern in der FAZ lesen dürfen.
Nur zitierst Du daß es jetzt im Handel mit Gutscheinen Probleme gibt. In Deinem oben zitierten Post war es im Handel noch einfach.
Natürlich gibt es bei einer MwSt. Änderung Dinge zu beachten. Das sind aber keine Probleme die unlösbar sind, sondern zu beachten. Das ist ein Unterschied. Wie geschrieben ich habe schon mehrere Änderungen mitgemacht und das stellt niemanden vor unlösbare Probleme. Es macht halt Aufwand, nicht mehr und auch nicht weniger.

Nobodyknows 08.06.2020 06:40

Zitat:

Zitat von Triasven (Beitrag 1536723)
...Davon war nichts zu sehen bei den Demonstrationen. So gesehen waren die Demos unzulässig und hätten aufgelöst werden müssen...

Das Schöne an einem Rechtsstaat ist ja, dass man auch gegen "die da oben" vorgehen kann.
Hier ein Beispiel: Sieben Anzeigen nach Fahrstuhl-Foto von Spahn

Und hier kannst Du gleich loslegen und bezüglich der Demo für Konsequenzen sorgen: https://online-strafanzeige.de/

Nur noch das Bundesland auswählen und schon leistest Du einen wichtigen Beitrag für mehr Gerechtigkeit.

Gerne
N.

PS: Lass uns wissen wie die Sache ausgeht. :Blumen:


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 21:32 Uhr.

Powered by vBulletin Version 3.6.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2024, Jelsoft Enterprises Ltd.