triathlon-szene.de |  Europas aktivstes Triathlon  Forum

triathlon-szene.de | Europas aktivstes Triathlon Forum (https://www.triathlon-szene.de/forum/index.php)
-   Trainings-Blogs (https://www.triathlon-szene.de/forum/forumdisplay.php?f=35)
-   -   schnodo schwimmt (https://www.triathlon-szene.de/forum/showthread.php?t=42161)

speedskater 31.10.2020 23:40

Zitat:

Zitat von schnodo (Beitrag 1561314)
Für die verbleibende Zeit habe ich mir vorgenommen, zu lernen so tief zu atmen wie Brent Hayden.

Es kostet ganz schön Überwindung, den Kopf nicht leicht anzuheben und locker zu bleiben, auch wenn mal mehr Wasser als Luft beim Atemzug dabei war. Aber je länger ich übe, desto weniger neige ich zur Panik und die Wasserlage ist phänomenal, wenn es klappt. :)

Kannst Du Brent's Atemempfehlungen noch genauer ausführen?

Im Unterschied zu Brent's Schulterempfehlungen schiebe ich meine Schulter entsprechend SwimSmooth/Sheila (siehe auch Dein Video) stark nach vorne
und berühre dabei meine Wange.

Wie an anderer Stelle (finde ich nicht mehr) reibt meine Schulter stark an meiner Wange (bzw. umgekehrt). Da suche ich nachwievor nach einer Hautschutzlösung.
Momentan schwimme ich vor dem Pool Lockdown sehr viel (z.B. heute 2 x 1,5 h)
und meine dicke und mehrfache Vaseline Einschmierung von Schulter und Wange hilft nicht ausreichend.
Auf Dauer wird die Haut dort wund.
Schmerzhaft.
Brenton Fords (effortless swimming) australische Haarwachs Empfehlung habe ich in D. noch nicht entdeckt. Ich möchte vermeiden, alle Haarwachsartikel von DM durchzuprobieren. Vielleicht hat einer der Foris ja schon eine Lösung parat.:Huhu:
Danke.

schnodo 01.11.2020 10:06

Zitat:

Zitat von speedskater (Beitrag 1562094)
Kannst Du Brent's Atemempfehlungen noch genauer ausführen?

Er empfiehlt die Bauchatmung, dazu kommen Körperhaltung und Rotation. Die Atmung mit tiefer Kopfhaltung ist das Resultat, das er nicht explizit bewirbt, sondern das ich mir als erstrebenswert rausgesucht habe. Das hatte ich ja bei Alexander Popov schon bewundert und versucht, ihm nachzueifern, dann aber wieder aus den Augen verloren.

Zitat:

Zitat von schnodo (Beitrag 1465562)
Zum Schluss habe ich mich noch einige hundert Meter damit beschäftigt, den Kopf bei der Atmung nur so weit zu drehen, dass ca. 2/3 meines Blickfeldes unter Wasser sind, so wie ich es mir bei Alexander Popov vorstelle.


Bildinhalt: Alexander Popov atmet

Brent Hayden sagt, ähnlich wie Paul Newsome von Swim Smooth, man solle sich vorstellen, durch die Körperlängsache liefe ein kebab stick. Kopf, Rumpf und Beine sollen auf dieser Achse bleiben und nicht seitlich oder in der Vertikalen ausbrechen. Wenn er nicht atmet, ist seine Kopfposition von der Rumpfbewegung entkoppelt und er schaut nach unten. Wenn er zum Atmen ansetzt, verriegelt er den Kopf in Frontalposition und lässt ihn von der Rumpfrotation mitnehmen und führt ihn auch synchron mit dem Rumpf wieder in die Neutralposition.

Ein wesentlicher Nachteil dabei ist aus meiner Sicht, dass der Kopf beim Zurückdrehen sehr spät nach unten kommt, wodurch sich normalerweise den Zugarm, der gleich Druck machen will, in keiner mechanisch guten Ausgangsposition befindet. Das macht er aber wett dadurch, dass er sehr viel Überlappung der Arme im vorderen Quadranten hat. Zu deutsch: Er beginnt den Zug dementsprechend auch sehr spät und die Blickrichtung ist dann schon wieder in Richtung Beckenboden. Außerdem schummelt er: Der Kopf eilt beim der Rückführung dem Rumpf minimal voraus, wenn ich das richtig beobachtet habe.

Der Vorteil bei der Sache ist naheliegend: Es macht keine Unterschied, ob er atmet oder nicht. Die vom Wasser angeströmte Fläche bleibt immer in etwa gleich und der Kopf wird nicht angehoben, was natürlich Ruhe in die Gesamtbewegung bringt.

Zitat:

Zitat von speedskater (Beitrag 1562094)
Im Unterschied zu Brent's Schulterempfehlungen schiebe ich meine Schulter entsprechend SwimSmooth/Sheila (siehe auch Dein Video) stark nach vorne
und berühre dabei meine Wange.

Das mache ich normalerweise auch, aber momentan lasse ich es bleiben und konzentriere mich auf die Rotation und Kopfposition. Das hilft auch gegen das Scheuern der Bartstoppeln an Schulter/Brustkorb. :Cheese:

Zitat:

Zitat von speedskater (Beitrag 1562094)
Momentan schwimme ich vor dem Pool Lockdown sehr viel (z.B. heute 2 x 1,5 h)
und meine dicke und mehrfache Vaseline Einschmierung von Schulter und Wange hilft nicht ausreichend.
Auf Dauer wird die Haut dort wund.
Schmerzhaft.

Bei mir wirkt Rasieren direkt vor dem Schwimmen am besten, und dann eventuell auch noch Vaseline drauf, um ganz sicher zu sein. Oder tatsächlich den Bart länger als drei Tage wachsen lassen, so dass die Bartstoppeln weich werden. Im Lockdown sollte das kein Problem sein, leider sind da auch die Bäder zu. ;)

Zitat:

Zitat von speedskater (Beitrag 1562094)
Brenton Fords (effortless swimming) australische Haarwachs Empfehlung habe ich in D. noch nicht entdeckt. Ich möchte vermeiden, alle Haarwachsartikel von DM durchzuprobieren.

So wie ich ihn verstanden habe, verwendet er Haarwachs gegen Neo-Scheuern. Keine Ahnung, ob die Lösung auch gegen Bartstoppeln wirksam ist. Vermutlich schon.

schnodo 01.11.2020 19:38

Adieu Fächerbad!
 
Heute habe ich mich fürs Erste vom Fächerbad verabschiedet und vorsichtshalber einigen Schwimmern schon einen guten Rutsch gewünscht.

Zum Abschluss wollte ich es nochmal krachen lassen und habe mir neben der normalen Überei 12 x 25 m Schmetterling "angenehm fordernd" gegönnt. Ich war überrascht, dass mir 8 oder 9 Züge für eine Bahn gereicht haben.

Ich werde das Schwimmen sehr vermissen. Ich nehme mir vor, an meiner Rumpfstabilität und Kraftausdauer zu arbeiten, bin mir aber nicht sicher, ob ich ohne die Freude, mich im Wasser zu bewegen, den Biss für diese wenig erquickliche körperliche Betätigung habe.
:quaeldich:

schnodo 05.01.2021 18:26

Kurvendiskussion
 
Ich habe hier lange nichts mehr von mir hören lassen, kein Wunder, denn ich hatte den Thread "schnodo schwimmt" übertitelt und das Gegenteil ist der Fall. ;)

Ich wünsche allen Mitlesern und Mitleidenden etwas verspätet ein frohes neues Jahr und alles nur erdenklich Gute! :bussi:

2020 war herausfordernd und 2021 wird mindestens "interessant". Sportlich hoffe ich, dass die Bäder irgendwann mal wieder öffnen. Immerhin war ich vorausschauend genug, schon Anfang November meinen Mitschwimmern ein gutes neues Jahr zu wünschen.

Beruflich muss ich wohl in den nächsten Monaten deutlich aus meiner Komfortzone bewegen; der Kuchen ist kleiner geworden. Nun ja, bislang haben auch unfreiwillige Veränderungen – ich bin ein schlimmer Langweiler, der nur ungerne überhaupt irgendwas ändert – mich im Leben immer positiv überraschen können und ich vertraue darauf, dass auch aus der Pandemie Schönes entstehen kann.

Etwas anderes Schönes ist bereits entstanden, nämlich eine schön fette Wampe. Man kann die Lockdown-Historie inklusive Hysterese wunderbar an meinem Gewicht ablesen.


Bildinhalt: schnodos Gewichtskurve 2020

Eine andere Kurve macht mir viel mehr Freude, nämlich die zu meinem Freestyle Swimming: Arm Movement. Complete. Video. Nachdem es lange unbeachtet vor sich hin dümpelte, haben es sich innerhalb der letzten Tage etliche tausend Leute angeschaut und die meisten scheinen es zu mögen. Ein Up-/Downvote-Verhältnis von 237:3 ist nichts zum Jammern, aber merkwürdigerweise beschäftige ich mich gedanklich trotzdem damit, was den drei Leuten wohl nicht gefallen haben könnte. ;)


Bildinhalt: Statistik: Freestyle Swimming: Arm Movement. Complete.

Ich freue mich, dass diese labor of love von vielen geschätzt wird. :)

FMMT 05.01.2021 20:42

Schön, wieder von dir zu lesen. Das Video finde ich super. sobald die Chance besteht, dass die Bäder wieder öffnen, werde ich es mir abermals anschauen, um wieder etwas Gefühl für das klebrige Element zu bekommen ( in der Hoffnung, dass ich bis dahin wieder meine rechte Schulter schmerzfreier bewegen kann:dresche )

schnodo 06.01.2021 00:22

Zitat:

Zitat von FMMT (Beitrag 1576347)
Schön, wieder von dir zu lesen. Das Video finde ich super. sobald die Chance besteht, dass die Bäder wieder öffnen, werde ich es mir abermals anschauen, um wieder etwas Gefühl für das klebrige Element zu bekommen ( in der Hoffnung, dass ich bis dahin wieder meine rechte Schulter schmerzfreier bewegen kann:dresche )

Danke schön für Dein Lob! :Blumen:

Ich bin mittlerweile so weit, dass ich mit der Bäderöffnung nicht mehr deutlich vor der Freiwasser-Saison rechne. Es gibt zwar endlos viele andere Dinge, mit denen ich meine Freizeit mehr oder minder sinnvoll verbringe und langweilig wird mir nie, aber das Schwimmen fehlt mir doch sehr für mein körperliches und seelisches Wohlbefinden.

Ich drücke uns die Daumen, dass wir beide bald wieder ins Wasser können und Dir drücke ich auch noch die großen Fußzehen mit dazu, dass die Schulter bald wieder in Ordnung kommt! :Blumen:

Kasrwatzmuff 06.01.2021 08:40

Guten Morgen Schnodo!

Ich wünsche Dir ein frohes und gutes Jahr 2021. Auf dass die Bäder bald wieder öffnen oder Anfang April eine Hitzewelle kommt, damit man sofort ins Freiwasser hüpfen kann. Aber eigentlich sollte die Hitzewelle dann doch erst Mitte Mai kommen, denn ich wollte noch bis mindestens Ende April meine Langlaufskier ausführen.

Mach dich wegen der drei "Daumen nach unten"-Votes nicht verrückt. Die stören sich wohl eher daran, dass du die Untertitel nicht auf deutsch vorliest oder dass sie nur der russischen Sprache mächtig sind - egal, ich denke nicht, dass sie an der Qualität was zu mäkeln haben. Die ist nämlich TOP!!

schnodo 06.01.2021 09:50

Zitat:

Zitat von Kasrwatzmuff (Beitrag 1576374)
Guten Morgen Schnodo!

Ich wünsche Dir ein frohes und gutes Jahr 2021.

Guten Morgen und danke schön! Dir auch alles Gute! :Blumen:

Zitat:

Zitat von Kasrwatzmuff (Beitrag 1576374)
Auf dass die Bäder bald wieder öffnen oder Anfang April eine Hitzewelle kommt, damit man sofort ins Freiwasser hüpfen kann. Aber eigentlich sollte die Hitzewelle dann doch erst Mitte Mai kommen, denn ich wollte noch bis mindestens Ende April meine Langlaufskier ausführen.

Schön, dass Du so viel Spaß an anderweitiger sportlicher Betätigung hast! Vielleich hole ich auch mal die Langlaufskier aus dem Keller. Gestern war ich mit der Holden Schneeschuhwandern. Das war auch nicht schlecht, aber leider hatte sie eine Stelle rausgesucht, die dicht bewaldet war und wo wir mit den Schneeschuhen in der Hand erst mal einige Kilometer auf planierten Wegen gehen mussten, um überhaupt halbwegs begehbares Terrain zu finden. ;)


Bildinhalt: Schneeschuhwanderung bei Kaltenbronn im Schwarzwald

Zitat:

Zitat von Kasrwatzmuff (Beitrag 1576374)
Mach dich wegen der drei "Daumen nach unten"-Votes nicht verrückt. Die stören sich wohl eher daran, dass du die Untertitel nicht auf deutsch vorliest oder dass sie nur der russischen Sprache mächtig sind - egal, ich denke nicht, dass sie an der Qualität was zu mäkeln haben. Die ist nämlich TOP!!

Es ist ja auch eine gute Übung dafür, mich nicht davon verrückt machen zu lassen, dass anderen Leuten etwas nicht passt. ;)

Herzlichen Dank für das Lob! :Blumen:


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 03:30 Uhr.

Powered by vBulletin Version 3.6.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2024, Jelsoft Enterprises Ltd.