triathlon-szene.de |  Europas aktivstes Triathlon  Forum

triathlon-szene.de | Europas aktivstes Triathlon Forum (https://www.triathlon-szene.de/forum/index.php)
-   Trainings-Blogs (https://www.triathlon-szene.de/forum/forumdisplay.php?f=35)
-   -   schnodo schwimmt (https://www.triathlon-szene.de/forum/showthread.php?t=42161)

schnodo 27.05.2019 18:53

Zitat:

Zitat von adaniya (Beitrag 1454734)
Mega :Blumen:
Hoffentlich bin ich bis dahin wieder fit, konnte jetzt schon seit ner Woche nicht trainieren:(

Ohje, gute Besserung! :Blumen:
Ich hoffe, Du kommst wieder auf die Beine!

Zitat:

Zitat von adaniya (Beitrag 1454734)
Aber eine Sache ist mir aufgefallen, die dich wohl einiges an Vortrieb kostet: in der ersten Phase des Pulls, kurz nach dem Catch, bricht irgendwo die Spannung ein. Nicht bei jedem Zug, aber fast. Das ist besonders gut zu sehen in der Ansicht von unten ab Minute 1:03, da zeigen deine Fingerspitzen an die Poolwand statt auf den Boden.

Die Orientierung der Fingerspitzen ist, glaube ich, weniger das Problem, das machen auch Leute, die schwimmen können. Aber beim Einbrechen der Spannung stimme ich Dir komplett zu und das ist auch einer Punkte, an denen ich momentan immer noch arbeite. Ich halte leider meine Schulter nicht stabil vorne und auch der Ellenbogen gibt nach. Da, wo ein Paddel sein soll, ist bei mir eine weichgekochte Nudel. ;)

Ich glaube, wenn ich eine Bahn schwimme und mich nur darauf konzentriere, kriege ich es hin, dass es besser aussieht. Aber es erfordert tatsächlich volle Konzentration. Für das Video bin ich während ich eigentlich gefilmt habe, kurz ins Becken gesprungen und zwei Bahnen geschwommen, ohne groß auf irgendwas zu achten. Ich wollte einfach mal sehen, ob sich was zum Positiven entwickelt hat. So wie es aussieht, muss ich noch lange üben, bis mir die notwendigen Korrekturen in Fleisch und Blut übergehen.

qbz 27.05.2019 20:27

ich finde ja dieses kurze Video im Zeitlupentempo von Michael Phelps sehr illustrativ für den Armzug. Kennst Du bestimmt schon?

https://www.youtube.com/watch?v=XE0MyjTi1O0

Su Bee 27.05.2019 20:57

Zitat:

Zitat von schnodo (Beitrag 1454738)
...
Ich glaube, wenn ich eine Bahn schwimme und mich nur darauf konzentriere, kriege ich es hin, dass es besser aussieht. Aber es erfordert tatsächlich volle Konzentration. Für das Video bin ich während ich eigentlich gefilmt habe, kurz ins Becken gesprungen und zwei Bahnen geschwommen, ohne groß auf irgendwas zu achten. Ich wollte einfach mal sehen, ob sich was zum Positiven entwickelt hat...

Ich finde es immer super, wenn man einerseits weiß, auf was man achten muss und es konzentriert auch umsetzen kann und andererseits einfach immer wieder auch "nur" schwimmt um die Vergleiche zu sehen.
Die Konzentration und Kraft zu halten ist eine Übung, bei der ich oft genug schon an einer Sache scheitere.

Ich persönlich finde ja, dass es gut aussieht. :Blumen:

schnodo 27.05.2019 21:20

Zitat:

Zitat von qbz (Beitrag 1454757)
ich finde ja dieses kurze Video im Zeitlupentempo von Michael Phelps sehr illustrativ für den Armzug.

https://www.youtube.com/watch?v=XE0MyjTi1O0

Herr Phelps macht das fast genauso gut wie ich...

...in meinen Träumen. :Lachen2:

Mit der Umsetzung hapert es leider noch etwas. Also bei mir.

Was man bei ihm schön sieht, ist, wie er in der Streckung noch einmal nachschiebt und sich gleichermaßen auf dem Latissimus ablegt und so die Länge und die Vorspannung erhöht. Das ist es, was ich hier meinte:

Zitat:

Zitat von schnodo (Beitrag 1453725)
Ich hatte vor einiger Zeit darüber geschrieben, dass ich fühle, dass meine linke und meine rechte Seite unterschiedlich ziehen und FlyLive hatte auch uneinheitliche Rotation diagnostiziert. Heute konnte ich den Ursache zumindest teilweise isolieren: Auf der linken Seite öffne ich für den Catch die Achselhöhle so weit, dass ich eine leichte Dehnung im Latissimus verspüre. Auf der rechten Seite ist das nicht so.

Ich finde es auch erstaunlich, wie weit er beim Zug übergreift. Woanders hätte man ihm das vermutlich versucht abzugewöhnen. :)


Bildinhalt: Michael Phelps zieht über die Körpermitte

Zitat:

Zitat von qbz (Beitrag 1454757)
Kennst Du bestimmt schon?

Ja, natürlich. :)
Ich meine, ich habe die ganze Sendung, die mal auf Arte kam, noch irgendwo.

schnodo 27.05.2019 21:26

Zitat:

Zitat von Su Bee (Beitrag 1454766)
Ich persönlich finde ja, dass es gut aussieht. :Blumen:

Danke schön! :Blumen:

Aber ich sehe schon, meine Ausführungen und Veranschaulichungen bei unserem Treffen, wie ordentliches Kraulen aussehen soll, waren komplett für die Katz. Wie kannst Du nur sagen, dass das gut aussieht? :Lachen2:

FlyLive 27.05.2019 22:06

Zitat:

Zitat von schnodo (Beitrag 1454772)
Ich finde es auch erstaunlich, wie weit er beim Zug übergreift. Woanders hätte man ihm das vermutlich .......

Ich habe das Video beim lesen von Qbzs Beitrag auch nochmal angeschaut und mir fiel das starke Übergreifen auch auf.
Man sieht das er rechts und links vorm Kopf ins Wasser sticht - man sieht wie er die Hand deutlich über die Mitte am Bauchnabel führt.
Daraus resultiert, das er kaum an Breite zunimmt und super schlank bleibt. Das sieht man am besten beim Blick von oben. Ich bin in neuem Testmodus gelandet. :Cheese:

schnodo 27.05.2019 22:09

Zitat:

Zitat von FlyLive (Beitrag 1454782)
Daraus resultiert, das er kaum an Breite zunimmt und super schlank bleibt. Das sieht man am besten beim Blick von oben. Ich bin in neuem Testmodus gelandet. :Cheese:

Hätte ich nur meinen Mund gehalten! Jetzt wirst Du vermutlich wieder 2 Sekunden langsamer pro Kilometer und ich bin schuld! :Lachen2:

Su Bee 27.05.2019 22:11

Zitat:

Zitat von schnodo (Beitrag 1454774)
Aber ich sehe schon, meine Ausführungen und Veranschaulichungen, wie ordentliches Kraulen aussehen soll bei unserem Treffen waren komplett für die Katz. Wie kannst Du nur sagen, dass das gut aussieht? :Lachen2:

Tja... Nicht mal das klappt bei mir :Cheese:


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 01:51 Uhr.

Powered by vBulletin Version 3.6.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2024, Jelsoft Enterprises Ltd.