triathlon-szene.de |  Europas aktivstes Triathlon  Forum

triathlon-szene.de | Europas aktivstes Triathlon Forum (https://www.triathlon-szene.de/forum/index.php)
-   Politik, Religion & Gesellschaft (https://www.triathlon-szene.de/forum/forumdisplay.php?f=30)
-   -   Corona Virus (https://www.triathlon-szene.de/forum/showthread.php?t=47641)

ThomasG 08.03.2020 18:00

Gerade eben hat eine Reportage zum Thema vom ZDF begonnen.

Hafu 08.03.2020 18:07

Was sind denn tatsächlich die Handlungen (nicht nur Handlungsempfehlungen), die unsere Regierung oder die EU im Zusammen mit der Corona-Epidemie beschlossen hat?

Ich sehe eigentlich nur, dass viel geredet und eher wenig gehandelt wird. Und das ist doch ziemlich genau dasselbe, was auch im Kampf gegen den Klimawandel dominiert.

Gesundheitsminister Spahn hat an die Eigenverantwortung der Menschen appelliert, dass jeder für sich selbst hinterfragt, welche Massenveranstaltung einem wie wichtig ist. Bundesliga, und zweite Liga ist (zumindest bis einschließlich heute) weitergelaufen.

Zinssenkungen der Notenbanken zur Wirtschaftsstabilisierung sind angesichts der jahrelangen Niedrigzinspolitik nur Symbolpolitik und werden keine große Durchschlagskraft entfalten. Vergleichbar sind die Zinssenkungen und geplanten Investitionspakete mit all den bereits beschlossenen Klimaschutzpaketen.

Dass die Covid-19-Epidemie die Nachrichtenlage aktuell mehr dominiert als der uns seit 20 Jahre begleitende Klimawandel ist logisch. Das wird sich auch wieder ändern. Bis vor zwei Tagen hat die Flüchtlingskrise an den griechischen EU-Außengrennzen ganz klar vor Covid-19 die Schlagzeilen dominiert.

sybenwurz 08.03.2020 18:08

Zitat:

Zitat von spanky2.0 (Beitrag 1514915)
Gesundheitsminister Spahn hat ja jetzt vor einer knappen Stunde 'empfohlen', alle Grossveranstaltungen über 1000 Teilnehmer abzusagen.

...derweil der erste Deutschländer nachweislich am Coronavirus gestorben ist:
https://www.gmx.net/magazine/panoram...sagen-34468484

Hafu 08.03.2020 18:32

Zitat:

Zitat von sybenwurz (Beitrag 1514944)
...derweil der erste Deutschländer nachweislich am Coronavirus gestorben ist:
https://www.gmx.net/magazine/panoram...sagen-34468484

Wäre interessant zu wissen, wo sich der Deutsche ursprünglich infiziert hat und wen er alles auf dem Flug nach Ägypten sowie in Luxor und später Hurghada noch angesteckt hat.
Der erste italienische Patient hatte ja Teile seiner Belegschaft bei Unilever, seine Familie, Teile seiner Fußballamanschaft, sowie mindestens 20 Mitarbeiter des Krankenhauses, das ihn aufgenommen hat während seiner Inkubationszeit und in der Phase bis er schließlich nach vielen Verzögerungen diagnostiziert und isoliert wurde.

Deutschland hat jetzt gerade die 1000er-Marke an Infizierten überschritten, was ich eigentlich erst für morgen erwartet habe. Der CDU-Bundesparteitag mit deutlich über 1000 Teilnehmern soll stattfinden, obwohl der CDU-Gesundheitsminister von derartigen Großveranstaltungen abrät.

Alfa 08.03.2020 19:20

differenzierte Übersicht für Spanien/ Deutschland
 
Zitat:

Zitat von Hafu (Beitrag 1514927)
Die WHO bzw. das John Hopkins-Center (wo ich immer mal wieder nachschau) differenziert nur bei China in alle Provinzen. Bei allen anderen Ländern gibt es nur die Infekte und Todesfälle (17 Stück bis jetzt in Spanien) als eine aufaddierte Zahl fürs gesamte Land. Irgendwo gibt es bei den spanischen Medien wohl auch 'ne Auflistung nach Provinzen. Wie es mittlerweile auf den Kanaren aussieht, wo es ja vor eineinhalb Wochen für Spanien losging, auf Malle oder in Girona (wo Sohnemann gerade rumlungert) würde mich auch interessieren.

Guten Abend zusammen,

da ich kommende Woche Freitag eigentlich nach Malaga fliegen will/ wollte, hatte ich schon einmal nach einer nach Regionen unterteilten Übersicht für einerseits Spanien, andererseits Deutschland gesucht und folgendes gefunden:


Spanien (mittig auf der Seite; leider zuletzt wohl am Fr 17Uhr aktualisiert)


Deutschland, tagesaktuell

:Kotz:

merz 08.03.2020 19:21

Schon ein paar Tage alt und ein Long read, aber von Experten den WHO: von China Lernen:

https://www.vox.com/2020/3/2/2116106...-covid19-china

m.

Flow 08.03.2020 19:43

Zahlen hieraus :
Zitat:

Zitat von Alfa (Beitrag 1514951)

Betrachtet man hier mal die "erledigten Fälle", also "wieder gesund" plus "verstorben" und setzt die Todesfälle ins Verhältnis zu dieser, ergebt sich eine Sterblichkeit der weltweit registrierten und "überstandenen" Fälle von etwa 6%.

Weltweit :

"Wieder gesund" : 58 892
"Todesfälle" : 3 774

Gesamtzahl : 62 666

Todesfälle / Gesamtzahl : 0,06
Entspricht einer Letalität von 6%

Bei den restlichen bestätigten Fällen (110 167 - 58 892 = 51 275) ist das Schicksal wohl noch offen ...

Marsupilami 08.03.2020 20:05

Zitat:

Zitat von Flow (Beitrag 1514954)
Zahlen hieraus :
Betrachtet man hier mal die "erledigten Fälle", also "wieder gesund" plus "verstorben" und setzt die Todesfälle ins Verhältnis zu dieser, ergebt sich eine Sterblichkeit der weltweit registrierten und "überstandenen" Fälle von etwa 6%.

Weltweit :

"Wieder gesund" : 58 892
"Todesfälle" : 3 774

Gesamtzahl : 62 666

Todesfälle / Gesamtzahl : 0,06
Entspricht einer Letalität von 6%

Bei den restlichen bestätigten Fällen (110 167 - 58 892 = 51 275) ist das Schicksal wohl noch offen ...

..und da die meisten der offenen Fälle ebenfalls genesen werden, ist diese Überlegung wertlos.

Ergänzung: unter der theoretischen Annahme dass ab sofort keine Neuinfektion hinzukommt, muss ich trotzdem alle noch "offenen" Fälle mit einbeziehen, sonst wird verzerrt.


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 20:34 Uhr.

Powered by vBulletin Version 3.6.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2024, Jelsoft Enterprises Ltd.