triathlon-szene.de |  Europas aktivstes Triathlon  Forum

triathlon-szene.de | Europas aktivstes Triathlon Forum (https://www.triathlon-szene.de/forum/index.php)
-   Politik, Religion & Gesellschaft (https://www.triathlon-szene.de/forum/forumdisplay.php?f=30)
-   -   Corona Virus (https://www.triathlon-szene.de/forum/showthread.php?t=47641)

JamesTRI 15.04.2020 19:29

Liste der Anhänge anzeigen (Anzahl: 1)
Sportveranstaltungen bis Ende August verboten.
Somit ist der August mit den Vielen Triathlons nun auch ein Monat ohne Veranstaltungen.
Trifft bspwse den City Triathlon Frankfurt

Vermute das bis dahin auch Schwimmbäder zu bleiben. Sind ja von den Menschenmengen her auch "Großveranstaltungen"

Vicky 15.04.2020 19:32

Zitat:

Zitat von JamesTRI (Beitrag 1525196)
Sportveranstaltungen bis Ende August verboten.
Somit ist der August mit den Vielen Triathlons nun auch ein Monat ohne Veranstaltungen.
Trifft bspwse den City Triathlon Frankfurt

Vermute das bis dahin auch Schwimmbäder zu bleiben. Sind ja von den Menschenmengen her auch "Großveranstaltungen"

Nee nee mooooment. Was als Großveranstaltung gilt, bestimmen die Länder. Ich bin mir sicher, dass Schwimmbäder da nicht drunter fallen... ;)

Triasven 15.04.2020 19:34

Zitat:

Zitat von Alteisen (Beitrag 1525195)
Ich kann Dich beruhigen. Meine Angst ist so groß, dass ich noch regelmäßig einkaufen gehe und auch sonst nicht weinend in der Ecke sitze. Es ist nicht einmal unwahrscheinlich, dass ich es schon hatte. Die Symptome eine Woche nach der ISE Messe in Amsterdam Anfang Februar mit zahlreichen chinesischen Ausstellern passten jedenfalls gut zu den bekannten Symptomen und ich habe meine Zeit danach brav zuhause verbracht.

Du hast Anfang Februar Corona Symptome gehabt, nachdem du mit chinesischen Personen im Kontakt warst?

Gabs den ersten Corona Fall nicht Ende Januar, und wurde nicht Anfangs versucht, die Infektionsketten komplett zu unterbrechen? Gabs denn einen Grund warum der Arzt bei dem du warst keinen Test durchgeführt hat?

Flow 15.04.2020 19:34

Zitat:

Zitat von Triasven (Beitrag 1525129)
Alles nett geschrieben, aber völlig an meiner Frage vorbei?

Danke für das Lob ... :Blumen:

In deinem Beitrag, auf den ich antwortete, fand ich spontan, im Gegensatz zur eben zitierten, wie mir scheint Aussage, kein einziges Fragezeichen :
Zitat:

Zitat von Triasven (Beitrag 1525115)
Es gibt mittlerweile sooo viele Informationen, das ist eine davon. Vielleicht gibts schnell einen Impfstoff, vielleicht auch nie. Was auch immer.

Egal wie, bisher ging es IMMER an erster Stelle darum das Gesundheitssystem nicht zu überlasten.
Ob die Massnahmen dafür richtig, überzogen oder unsinnig waren, sollen künftige Regierungen entscheiden.

Zumindest wirken sie, denn das Gesundheitssystem ist nicht überlastet, das durchschnittliche Sterbealter weit über 70 meist noch mit schweren Vorerkrankungen.

Wie ich schon schrieb, weshalb hat nun ein junger bis mittelalter gesunder Mensch Sorge davor, Corona zu bekommen. Wegen der Aussreisser aus der Glockenkurve. Die gibts überall und immer.

Ich wünsche es keinem, will es auch nicht unbedingt haben, aber letztendlich besorgt mich eine Erkrankung nicht.
Egal wie dramatisch Erlebnisberichte von der Freundin einer Bekannten aus irgendeinem Frauenforum ausgeschmückt werden.

Das ist für die Betroffene blöd und dafür verdient sie auch Mitleid. Mehr aber auch nicht.


JamesTRI 15.04.2020 19:49

Zitat:

Zitat von Vicky (Beitrag 1525197)
Nee nee mooooment. Was als Großveranstaltung gilt, bestimmen die Länder. Ich bin mir sicher, dass Schwimmbäder da nicht drunter fallen... ;)

Ja warten wir mal ab bis Anfang Mai. Sie entscheiden ja 14-tägig. Ggf. entscheiden sie Ende April/Anfang Mai Schwimmbäder aufzumachen. Hängt ja auch ab von den aktuellen Infektionszahlen.

Triasven 15.04.2020 19:50

Zitat:

Zitat von Flow (Beitrag 1525200)
Danke für das Lob ... :Blumen:

In deinem Beitrag, auf den ich antwortete, fand ich spontan, im Gegensatz zur eben zitierten, wie mir scheint Aussage, kein einziges Fragezeichen :

Ehrlich?
Eine Rechthaberdiskussion anstelle einer Diskussion um die Sache?

Nun gut mein Beitrag 4903 auf den der weitere Diskussionsverlauf mit dir fusst, hat schon einige Fragen parat.

Nun könnte man versuchen diese zu ergründen, oder eben nicht.
Du hast dich für die 2. Variante entschieden. Soll mir recht sein.

Flow 15.04.2020 19:51

Zitat:

Zitat von Triasven (Beitrag 1525129)
Hast du Angst und Sorge dich mit Corona anzustecken?

Allgemein bin ich lieber gesund als krank !

Das Virus ist noch mit zuvielen Unsicherheitsfaktoren behaftet, als daß ich das an dieser Stelle sinnvoll abschließend beantworten könnte.

Ebenso die Zahlen. Gehe ich von den offiziellen Zahlen aus, denke ich, daß es sehr unwahrscheinlich ist, daß ich mich bei meinem "aktuellen Lebenswandel" infiziere. Haben wir dagegen eine riesige Dunkelziffer, dann ist es wahrscheinlich sehr viel harmloser als aktuell dargestell, dafür das Infektionsrisiko wieder höher.

Die Gefühle schwanken in diesen Wochen etwas, wie wohl bei vielen anderen auch.

Ende März erfaßte mich große Sorge um unsere grundgesetzliche freiheitliche Rechtsstaatsordnung.
Sorgen um Überwachung und Datenschutz sind weiterhin latent vorhanden.
Die aktuell Einschränkungen meiner persönlichen Freiheiten nerven mich ziemlich, bin aber bereit sie vorübergehend zum Allgemeinwohl hinzunehmen.

Dem Tod sehe ich als ein Nachhausekommen entgegen, denke nicht daß es Corona sein wird, das mich hier rauswirft ...

Allgemein bin ich insgesamt eher zuversichtlich ... :)

Triasven 15.04.2020 19:58

Zitat:

Zitat von Flow (Beitrag 1525206)
Allgemein bin ich lieber gesund als krank !

Das Virus ist noch mit zuvielen Unsicherheitsfaktoren behaftet, als daß ich das an dieser Stelle sinnvoll abschließend beantworten könnte.

Ebenso die Zahlen. Gehe ich von den offiziellen Zahlen aus, denke ich, daß es sehr unwahrscheinlich ist, daß ich mich bei meinem "aktuellen Lebenswandel" infiziere. Haben wir dagegen eine riesige Dunkelziffer, dann ist es wahrscheinlich sehr viel harmloser als aktuell dargestell, dafür das Infektionsrisiko wieder höher.

Die Gefühle schwanken in diesen Wochen etwas, wie wohl bei vielen anderen auch.

Ende März erfaßte mich große Sorge um unsere grundgesetzliche freiheitliche Rechtsstaatsordnung.
Sorgen um Überwachung und Datenschutz sind weiterhin latent vorhanden.
Die aktuell Einschränkungen meiner persönlichen Freiheiten nerven mich ziemlich, bin aber bereit sie vorübergehend zum Allgemeinwohl hinzunehmen.

Dem Tod sehe ich als ein Nachhausekommen entgegen, denke nicht daß es Corona sein wird, das mich hier rauswirft ...

Allgemein bin ich insgesamt eher zuversichtlich ... :)

Danke für deine Ansichten


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 23:50 Uhr.

Powered by vBulletin Version 3.6.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2024, Jelsoft Enterprises Ltd.