triathlon-szene.de |  Europas aktivstes Triathlon  Forum

triathlon-szene.de | Europas aktivstes Triathlon Forum (https://www.triathlon-szene.de/forum/index.php)
-   Material: Bike (https://www.triathlon-szene.de/forum/forumdisplay.php?f=45)
-   -   Die triathlon-szene Räder-Galerie (https://www.triathlon-szene.de/forum/showthread.php?t=2126)

3-rad 05.01.2014 16:34

Zitat:

Zitat von Lucie (Beitrag 997498)
Und ja, das ist ne "leichte" Neigung. Finds bequem so. Hab ne ganze Weile am Winkel experimentiert

Dann solltest du weiter experimentieren.

Ich geb dir einen Tipp:
Wenn der Sattel waagerecht steht, ist das Experiment beendet.

drullse 05.01.2014 17:24

Zitat:

Zitat von 3-rad (Beitrag 997520)
Wenn der Sattel waagerecht steht, ist das Experiment beendet.

Gibt es eigentlich irgendwo mal eine detaillierte Begründung, warum das so sein sollte?

LidlRacer 05.01.2014 17:36

Zitat:

Zitat von drullse (Beitrag 997534)
Gibt es eigentlich irgendwo mal eine detaillierte Begründung, warum das so sein sollte?

Such Dir eine aus:
Weil's schon immer so war.

oder

Weil's in den UCI-Regeln steht.

Das sollte detailliert genug sein!

Ein bisschen Neigung kann m.E. schon sinnvoll sein, aber in diesem Fall ist das schon extrem.
Etwa so sah es aus, als sich mein Sattel während einer Trainingsfahrt ungewollt verstellt hat und ich kein Werkzeug dabei hatte. Irgendwie bin ich zwar noch damit nach Hause gekommen, aber mit Fahren im engeren Sinne hatte das wenig zu tun ...

stuartog 05.01.2014 17:42

Zitat:

Zitat von drullse (Beitrag 997534)
Gibt es eigentlich irgendwo mal eine detaillierte Begründung, warum das so sein sollte?

Kurz:Ja





Zitat:
Sattelausrichtung und Sattelhöhe

Generell gilt, dass ein Sattel waagerecht ausgerichtet werden sollte. Dies erreicht man am einfachsten durch die Verwendung einer Wasserwaage. Dies garantiert, dass die Satteleigenschaften optimal auf die Beckenregion wirken können und eine bestmögliche Druckverteilung erzielt wird, um ein ergonomisches und rückenfreundliches Fahrradfahren zu ermöglichen. Bei einer Kippstellung des Sattels nach hinten erhöht sich subjektiv der Sitzkomfort, allerdings gleichzeitig auch der Druck auf die Weichteile des Beckens deutlich und die Gefahr der Schädigung von Blut- und Nervenbahnen im Genitalbereich steigt stark an. Dies ist umso mehr zu beachten, je länger man auf dem Sattel sitzt. Untersuchungen haben ergeben, dass bereits nach etwa drei Minuten die Belastung als kritisch anzusehen ist. Wird der Sattel nach vorne – also mit der Sattelnase nach unten – gekippt, erhöht sich die Belastung, welche die Hände und der Lenker vom Körpergewicht des Fahrers aufnehmen müssen. Der Druck auf die Weichteile des Beckens nimmt ab, gleichzeitig steigt die Gefahr, von den Sitzflächen des Sattels nach vorne auf die Sattelnase zu rutschen und dadurch einen neuen unerwünschten und schmerzhaften Druck im Damm- und Genitalbereich zu erzeugen. Auch die Ausrichtung der Sattelnase innerhalb der Horizontalen ist für den Fahrkomfort des Fahrers von entscheidender Bedeutung. Ist die Sattelnase nicht genau auf den Steuersatz ausgerichtet, so verursacht die Sattelnase an den Oberschenkelinnenseiten Reibungsflächen, die bei längerer Belastung sehr schmerzhaft werden können.

anneliese 05.01.2014 17:57

Zitat:

Zitat von Lucie (Beitrag 997498)
Wie jetzt falsche Seite? Hö?

Und ja, das ist ne "leichte" Neigung. Finds bequem so. Hab ne ganze Weile am Winkel experimentiert :)

Rad von der Kurbelseite fotografieren, damit man Schaltung usw erkennt, Kette vorne aufs größte Blatt und hinten aufs kleinste (sieht schneller aus) und den Sattel waagrecht stellen.

Hast du das alles gemacht, kann es nur noch an der Farb-Kombi scheitern. Diese sollte stets schwarz-rot-weiß sein. :Cheese:

drullse 05.01.2014 18:04

Zitat:

Zitat von LidlRacer (Beitrag 997540)
Weil's schon immer so war.

Sowas in der Art hatte ich erwartet... Siehe Virenque - der war vermutlich so schlecht, weil der Sattel nicht waagerecht war...

Zitat:

Zitat von stuartog (Beitrag 997543)
Zitat:
Sattelausrichtung und Sattelhöhe

Wikipedia kenne ich auch... Aber gut, ich such selbst mal.

stuartog 05.01.2014 18:12

Zitat:

Zitat von drullse (Beitrag 997550)
Wikipedia kenne ich auch... Aber gut, ich such selbst mal.

Nach dann ran ;)

drullse 05.01.2014 18:45

Zitat:

Zitat von stuartog (Beitrag 997555)
Nach dann ran ;)

Euren Antworten entnehme ich: Lidls erster Satz ist der relevante. :)

Carlos85 05.01.2014 18:47

Ich find leicht nach vorne deutlich angenehmer. Mein Sattel am TT ist vorne mit aufgerautem Leder, da rutsche ich auch nicht weiter nach vorn.

Hafu 05.01.2014 18:54

Mein Sattel ist auch nicht ganz waagrecht.:Huhu:

(Natürlich nicht so extrem schief, wie auf dem Bild vom Peugot-RR, aber es passt zumindest der kleine Finger unter die waagrecht angelegte Wasserwaage)

Hafu 05.01.2014 19:02

Da die "American Position" auf einem TT sich im Vergleich zur RR-Position ja aus einer Rotation des Fahrers um die Tretlagerachse ergibt, wäre es auch aus theoretischen Überlegungen heraus unlogisch, wenn die Sattelneigung bei TT-Psoition exakt dieselbe wäre wie bei RR-Position.

Klar ist dass die Sattelneigung ein Kompromiss sein muss aus Bequemlichkeit (erträglicher Druck auf die Weichteile in der Schambeinregion) und den Einflüssen der Schwerkraft (zu unterbindende Tendenz beim Treten nach vorne zu rutschen).

maifelder 05.01.2014 19:07

Die beschissene Sattelposition rührt nur daher, die Investition in das zu große Rad zu rechtfertigen.

Lucie 05.01.2014 23:49

Maifelder: Ich rechtfertige doch gar nix... O_O
Zum zu großen Rad: Ich kann mir nix kein anderes leisten.
Da versuche ich eben das beste aus dem zu machen was ich habe :)


Ich finde die neigung sieht auf dem Bild etwas dramatischer aus als die ist...ich rutsche auch nicht nach vorne...kann den ja mal etwas Waagerechter stellen....nur wenn er ganz Waagerecht steht, drückt der sich zu sehr rein...was dann wehtut. Vielleicht sollte ich mal, wenn ein paar Euros übrigbleiben (wann auch immer) nen weicheren Sattel holen...

sybenwurz 06.01.2014 00:02

Zitat:

Zitat von Lucie (Beitrag 997665)
Vielleicht sollte ich mal, wenn ein paar Euros übrigbleiben (wann auch immer) nen weicheren Sattel holen...

Nee, nen kleineren Rahmen!

LidlRacer 06.01.2014 00:17

Zitat:

Zitat von sybenwurz (Beitrag 997667)
Nee, nen kleineren Rahmen!

Wer hatte noch mal kritisiert, dass hier Sitzpositionen etc. nur angesichts des Rades ohne Fahrer(in) beurteilt werden?

Lucie 06.01.2014 00:17

Zitat:

Zitat von sybenwurz (Beitrag 997667)
Nee, nen kleineren Rahmen!

Ich sag doch ich kann mir nichts anderes leisten.
Frag mich so in 5 Jahren nochmal, dann kann ich mir vielleicht was besseres holen.


Ja, der Rahmen ist tatsächlich etwas zu groß. Aber nicht so viel.
Bin bloß über 3 Jahre, bis Juni 2013, auf einem viel zu kleinen MBT unterwegs gewesen...da hat keine änderung der Sattelposition/Lenkerposition/.... irgendwas gebracht...nach spätestens 2h tat vor lauter krummen fahren alles weh....zum glück hab ich meine Hörnchen dadran, sonst währe es nicht benutzbar, mit denen waren aber auch lange fahrten drin.
Und ja, obwohl es zu klein war habe ich mich nie beschwert...ich hatte eben nichts anderes.
Bei dem RR: Sattel ganz nach vorne, kürzerer vorbau: passt.
Werde das mit dem Neigungswinkel wie gesagt nochmal ausprobieren. Das hat nix mit der Rahmengröße zu tun, sondern damit, das ich vorher noch nie auf so einem harten Sattel gefahren bin....da wollte ich vorne etwas weniger druck haben. Vielleicht gehts inzwischen auch mit weniger Neigung wo ich mit dem Sattel schon eine weile gefahren bin. Außer mit der härte des Sattels habe ich bei dem Peugot bisher keinerlei probleme gehabt, keine Nacken/Rücken/ handgelenks/ was auch immer Schmerzen, so schlimm scheint es also nicht zu sein. :)
Das zum Hintergrund....

LidlRacer 06.01.2014 00:23

Zitat:

Zitat von Lucie (Beitrag 997670)
Ich sag doch ich kann mir nix anderes leisten.
Frag mich so in 5 Jahren nochmal, dann kann ich mir vielleicht was besseres holen.

Theoretisch könntest Du ja dieses Rad verkaufen und ein passenderes in ähnlicher Preislage kaufen.

Aber angesichts des Rades allein wage ich keine Aussage, wie (un)passend dieses ist.

FidoDido 06.01.2014 00:26

Zitat:

Zitat von Lucie (Beitrag 997670)
Ich sag doch ich kann mir nix anderes leisten.

Er meinte wohl Restwert des alten Rades + Geld, das für einen weicheren Sattel draufginge = kleineres, gebrauchtes Rad.

Lucie 06.01.2014 00:54

Zitat:

Zitat von LidlRacer (Beitrag 997671)
Theoretisch könntest Du ja dieses Rad verkaufen und ein passenderes in ähnlicher Preislage kaufen.

Aber angesichts des Rades allein wage ich keine Aussage, wie (un)passend dieses ist.

Zitat:

Zitat von FidoDido (Beitrag 997672)
Er meinte wohl Restwert des alten Rades + Geld, das für einen weicheren Sattel draufginge = kleineres, gebrauchtes Rad.

Was meint ihr denn, was der Restwert des Rades ist...nur so damit ich mal durchrechnen kann ob es sich lohnen würde.
Derzeit sehe ich zwar keinen Grund ein anderes kaufen zu wollen, aber es würde mich dennoch mal interessieren :)

LidlRacer 06.01.2014 01:20

Zitat:

Zitat von Lucie (Beitrag 997676)
Was meint ihr denn, was der Restwert des Rades ist...nur so damit ich mal durchrechnen kann ob es sich lohnen würde.
Derzeit sehe ich zwar keinen Grund ein anderes kaufen zu wollen, aber es würde mich dennoch mal interessieren :)

Egal. Genau so hoch wie bei einem vergleichbaren in anderer Größe.

Ist der Lenker eigentlich absichtlich so hoch?

Lucie 06.01.2014 01:30

Zitat:

Zitat von LidlRacer (Beitrag 997677)
Egal. Genau so hoch wie bei einem vergleichbaren in anderer Größe.

Ist der Lenker eigentlich absichtlich so hoch?

Stimmt hast recht. Ich lasse es mir mal durch den Kopf gehen. Hab derzeit aber echt andere sorgen als mir einen 2cm kleineren Rahmen zu besorgen. :)

Ja, der Lenker ist absicht...weil ich schiss habe Berge runter zu fahren wenn ich zu sehr geneigt bin...und mich erstmal wieder daran gewöhnen muss, dass ich nicht gleich nochmal irgendwo gegenbrettere wenn ich die 30km/h marke Überschreite. Der Lenker kommt im Frühjahr rum stück für stück runter dann... :)
Ich fahre steile berge lieber rauf als runter....rauf ist es zwar anstrengend, aber alles was 8%+ Gefälle hat macht mir Angst...und davon hab ich sehr viel hier....Bremsklötze leben bei mir nicht lange. :P

Shangri-La 06.01.2014 07:17

Lucie,
Ich würde mir keinen weicheren, sondern vor allem einen breiteren Sattel kaufen. Den Specialized Toupe gibt es z.B. in breiter und auch der Fizik Antares oder der Ares sind breiter. Ich brauche mind 142mm Breite vom Sattel, ansonsten fahre ich keine Stunde....

sybenwurz 06.01.2014 10:45

Zitat:

Zitat von LidlRacer (Beitrag 997669)
Wer hatte noch mal kritisiert, dass hier Sitzpositionen etc. nur angesichts des Rades ohne Fahrer(in) beurteilt werden?

Stimmt, das könnte ich gewesen sein...;)

Aber:
Zitat:

Zitat von FidoDido (Beitrag 997672)
Er meinte wohl Restwert des alten Rades + Geld, das für einen weicheren Sattel draufginge = kleineres, gebrauchtes Rad.

Nein.
Abgesehen von diesen Singlespeedposern, die die Sattelspitze nach unten neigen, soweit es geht, ist der Hauptgrund, das zu tun, eine zu grosse Sitzhöhe auszugleichen.
Wenn ich dann dazu noch höre, dass der Sattel zu hart empfunden wird (worüber die meisten hier nur lächeln werden, weil der Sattel hart sein muss, wenn man viel drauf sitz/lange fährt), zähl ich einfach mal Eins und Eins zusammen.

Dazu hab ich ner Kundenkartei mit mehreren tausend Leuten genau drei Frauen, die Rahmengrössen ≧60 brauchen, also sowas iss wirklich eher ne absolute Ausnahme.
Wissen tu ichs natürlich nicht, aber die Wahrscheinlichkeit iss schon exorbitant hoch.

Zitat:

Zitat von Shangri-La (Beitrag 997685)
Den Specialized Toupe ...

Für den Preis von dem kriegste aber doch auch schon wieder so n Fahrrad...:Cheese:

la_gune 06.01.2014 11:12

Zitat:

Zitat von sybenwurz (Beitrag 997743)

Für den Preis von dem kriegste aber doch auch schon wieder so n Fahrrad...:Cheese:

Man muß halt Prioritäten setzen ! :Cheese:

@Lucie: Ich habe demnächst einen 54er Alu-Rahmen mit vielen Teilen dran günstig abzugeben. Bei Interesse sende mir einfach eine PN. :Huhu:

Lucie 06.01.2014 14:52

Zitat:

Zitat von la_gune (Beitrag 997751)
Man muß halt Prioritäten setzen ! :Cheese:

@Lucie: Ich habe demnächst einen 54er Alu-Rahmen mit vielen Teilen dran günstig abzugeben. Bei Interesse sende mir einfach eine PN. :Huhu:

Ja, ich bekomme nicht nur fast, sondern genau noch so ein Rad für den Preis :P
Gibt aber bestimmt auch bezahlbare Sättel die Breiter sind...mein MTB sattel zb, der hat mich damals 20 euro gekostet und da tat nach 8h der Hintern noch nicht weh :) Hab es bisher immer darauf geschoben, das er zumindest etwas weicher ist...aber in der Tat: der ist auch etwas breiter. Vielleicht sollte ich den mal auf mein RR montieren und gucken ob das besser ist?

54cm ist mir deffinitiv zu klein.
Habe im Fahhradladen nachgefragt und die haben mir nach Messen meiner Schrittlänge und meiner Größe für ein RR nen 58er Rahmen empfohlen. Für ein Triathlonrad dann eher 56. (Nimmt man da kleinere? Kenne mich mit Rädern nicht so gut aus....)

Ach ja, ich denke nicht, das die neigung was damit zu tun hat, dass ich zu hoch sitze. Zu hoch sitzen: Sattelstütze runter - > nicht mehr zu hoch sitzen:D Wusste bis eben gar nicht, das es Leute gibt, die dazu die Sattelneigung benutzen...

la_gune 06.01.2014 16:20

Zitat:

Zitat von Lucie (Beitrag 997852)
Habe im Fahhradladen nachgefragt und die haben mir nach Messen meiner Schrittlänge und meiner Größe für ein RR nen 58er Rahmen empfohlen.

Jo, meinem Vater (178cm) haben sie damals auch einen 60er Rahmen als passend verkauft... :Lachanfall:

Wie ist denn Deine Schrittlänge ?

3-rad 06.01.2014 16:29

hier mal was ganz anderes



Alfalfa 06.01.2014 16:37

Na endlich. Danke. Fast perfekt :)

Carlos85 06.01.2014 16:38

Mit den richtigen Accesoires kann sogar schwarz/rot/weiß gut aussehen!

Kommt der Hässliche Größenaufkleber am Rahmen noch ab?

wodu 06.01.2014 16:44

warum kein Sram mehr?

Skunkworks 06.01.2014 16:48

Zitat:

Zitat von Alfalfa (Beitrag 997886)
Na endlich. Danke. Fast perfekt :)

"Na endlich" ist mir auch als erstes eingefallen :-D

Warum fast? Was fehlt dir?

MarcoZH 06.01.2014 16:48

...unterschiedliche LR-Beschriftung geht gar nicht... ;)

StanX 06.01.2014 16:51

Der ganze Lenkbereich gefällt mir persönlich überhaupt nicht. Ich hätte einen Lenker ohne Drop genommen, nach unten gesetzt und die Armauflagen angehoben, aber ist ja nicht mein Rad.

Das mit den Aufklebern muss du auch noch umbedingt beheben

3-rad 06.01.2014 16:53

Zitat:

Zitat von wodu (Beitrag 997891)
warum kein Sram mehr?

weils ein Komplettrad war

3-rad 06.01.2014 16:56

Zitat:

Zitat von StanX (Beitrag 997894)
Ich hätte einen Lenker ohne Drop genommen, nach unten gesetzt und die Armauflagen angehoben

ne sowas finde ich potthässlich

Superpimpf 06.01.2014 16:57

Zitat:

Zitat von StanX (Beitrag 997894)
Der ganze Lenkbereich gefällt mir persönlich überhaupt nicht. Ich hätte einen Lenker ohne Drop genommen, nach unten gesetzt und die Armauflagen angehoben, aber ist ja nicht mein Rad.

dito.

Zusätzlich sind am Rad viele volle Schriften und am Lenker fast nur Outlines. Das ist für deine Ansprüche die du an andere stellst IMHO ein absolutes NoGo.

Ein kleiner Neodymmagnet täte dem Vorderrad gut.

Sind die Räder Sichtcarbon? Ansonsten passt der Flaschenhalter nicht (bzw. auch wenn die Carbonstruktur sehr unterschiedlich aussieht).

Bei einem anderen Rad würdest du wohl von einem Teilesammelsurium sprechen :Huhu:

Alfalfa 06.01.2014 16:58

Zitat:

Zitat von Skunkworks (Beitrag 997892)
"Na endlich" ist mir auch als erstes eingefallen :-D

Warum fast? Was fehlt dir?

Die Decals der Laufräder müssten vorn und hinten gleich sein. Aber lieber nicht Outline Schrift, der filigrane Style passt nicht so gut zum Rahmen finde ich. Am Lenker würde ich dagegen die gesamte Beschriftung entfernen (Abschleifen, Klarlack drüber).

Der Lenker selbst ist ok, das Cockpit wirkt ziemlich angriffslustig, das finde ich ganz geil.

3-rad 06.01.2014 17:01

Zitat:

Zitat von Superpimpf (Beitrag 997900)

Bei einem anderen Rad würdest du wohl von einem Teilesammelsurium sprechen

Ich wollt halt dass möglichst viele an den Haaren herbeigezogene Kritiker -Kommentare geliefert werden.

=> Läuft :liebe053: :)

3-rad 06.01.2014 17:02

Zitat:

Zitat von Alfalfa (Beitrag 997901)
Die Decals der Laufräder müssten vorn und hinten gleich sein.

ich hab mal Zipps abgedecalt, das mach ich nicht noch mal

Superpimpf 06.01.2014 17:02

Zitat:

Zitat von 3-rad (Beitrag 997903)
=> Läuft :liebe053: :)

Und das in deinem Alter... :Schlafen:


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 21:38 Uhr.

Powered by vBulletin Version 3.6.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2024, Jelsoft Enterprises Ltd.