triathlon-szene.de |  Europas aktivstes Triathlon  Forum

triathlon-szene.de | Europas aktivstes Triathlon Forum (https://www.triathlon-szene.de/forum/index.php)
-   Politik, Religion & Gesellschaft (https://www.triathlon-szene.de/forum/forumdisplay.php?f=30)
-   -   Bundestagswahl 2021 (https://www.triathlon-szene.de/forum/showthread.php?t=48874)

keko# 17.08.2021 15:48

Zitat:

Zitat von Hafu (Beitrag 1617488)
...

Durch den Abzug der westlichen Truppen muss nicht alles in Afghanistan schlechter werden als zuvor. Möglicherweise wird sich vieles sogar bessern.

Langfristig magst du da vielleicht Recht haben. Zunächst befürchte ich, dass Frauen aus dem öffentlichen Leben verschwinden werden und Männer sich den Religionsregeln unterwerfen werden müssen. Öffentliche Steinigungen, Abschlagen von Händen und Köpfen oder auch Auspeitschungen werden in den Alltag einziehen.
Krasser könnte der Unterschied kaum sein: während wir über Frau Baerbock diskutieren und in Schulen über das Gendersternchen gestritten wird, lassen sich im Präsidentenpalast in Kabul finstere, mittelalterliche, männliche Gestalten positionieren wie in einem schlechten Film. :o

dr_big 17.08.2021 15:53

Ich bin sehr gespannt wie China eine Beziehung zu den Taliban aufbaut und wie das funktionieren wird. China verfolgt wirtschaftliche Ziele, die Taliban etablieren ein religiös motiviertes Schreckensregime. Wie das am Ende zusammenpasst?

Hafu 17.08.2021 16:46

Zitat:

Zitat von dr_big (Beitrag 1617597)
Ich bin sehr gespannt wie China eine Beziehung zu den Taliban aufbaut und wie das funktionieren wird. China verfolgt wirtschaftliche Ziele, die Taliban etablieren ein religiös motiviertes Schreckensregime. Wie das am Ende zusammenpasst?

Ich bezweifle, dass die Taliban ein Schreckensregime etablieren wollen. Das sind auch keine absoluten Hinterwäldler.

Natürlich werden sie die Scharia wieder einführen, aber die gilt auch in Saudi Arabien, ohne dass bisher jemand vom Westen auf die Idee gekommen wäre, das demokratisch genauso wenig wie die Taliban legitimierte Königshaus in Saudi Arabien abzusetzen und durch eine Demokratie zu ersetzen.

Auch die Taliban benötigen eine halbwegs funktionierende Wirtschaft, wenn sie sich an der Macht halten wollen. Auch der Iran wird von Mullahs regiert und funktioniert leidlich. Ich will die Taliban auch nicht glorifizieren, aber der Westen hat sich nunmal vieles in Afghanistan in den vergangenen 20 Jahren schön geredet.

Wenn das Land funktioniert und von den westlichen Milliarden wirklich profitiert hätte, dann hätten die Militärs und die afghanische Regierung höchstwahrscheinlich ihre etablierten und bewährten Strukturen auch ernsthaft gegen den Zugriff der Taliban verteidigt.

Tatsächlich waren sowohl die Regierung Karzai als auch der Regierungsapparat und Ghani hochgradig korrupt. Es gab ghost soldiers und ghost schools, das heißt Gelder die für die Ausbildung von Militärs oder für das oft bangeführte Projekt "Mädchenschulen" vom Westen zur Verfügung gestellt wurden, verschwanden in den Taschen korrupter Politiker und keiner hat das so genau kontrolliert.

Ende 2020 befanden sich gerade mal noch 2500 US-Soldaten und wenige hundert Bundeswehrsoldaten in ganz Afghanistan und die kümmerten sich im wesentlichen nur noch um sich selbst, d.h. ihren Eigenschutz und haben kaum noch ihre Stützpunkte verlassen.
Was mit den auch da noch reichlich fließenden Geldern des Westens für Schulen und mit der vom Westen spendierten militärischen Ausrüstung bzw. der Ausrüstung der afghanischen Polizei und deren Ausbildung tatsächlich passierte, konnte bei einer so geringen Zahl an westlichen Kräften im einem riesigen Land (fast doppelt so groß wie Deutschland, 40 Mio Einwohner) doch niemand mehr wirklich überprüfen.

Ich bin absolut dafür die afghanischen Ortskräfte und ihre Familien, die ja klar westlich orientiert sind und die sich höchstwahrscheinlich bei uns gut integrieren lassen, wegen der unklaren Zukunftsaussichten nach Deutschland zu holen, wenn dies irgendwie noch möglich ist.

Aber ich glaube auch nicht, dass das Land, das vorher ja auch schlecht regiert worden ist, durch den Truppenabzug im Chaos versinkt und ich glaube (hoffe?) auch nicht, dass die Taliban, zurückgebliebende Ortskräfte als Ex-Collaborateure massakrieren, weil ihnen dies mehr neue Probleme im Ansehen bei der verunsicherten Bevölkerung bescheren würde, als dass sie damit Probleme lösen würden. Man hätte jetzt, da der Rückeroberungsfeldzug seit gut zwei Wochen läuft, von derartigen Rache-Aktionen schon gehört. Immerhin ist das Land ja nicht von der Außenwelt abgeschnitten und noch viele ausländische Journalisten vor Ort.

qbz 17.08.2021 19:30

Zitat:

Zitat von Hafu (Beitrag 1617608)
.......
Aber ich glaube auch nicht, dass das Land, das vorher ja auch schlecht regiert worden ist, durch den Truppenabzug im Chaos versinkt und ich glaube (hoffe?) auch nicht, dass die Taliban, zurückgebliebende Ortskräfte als Ex-Collaborateure massakrieren, weil ihnen dies mehr neue Probleme im Ansehen bei der verunsicherten Bevölkerung bescheren würde, als dass sie damit Probleme lösen würden. Man hätte jetzt, da der Rückeroberungsfeldzug seit gut zwei Wochen läuft, von derartigen Rache-Aktionen schon gehört. Immerhin ist das Land ja nicht von der Außenwelt abgeschnitten und noch viele ausländische Journalisten vor Ort.

Ich hoffe sehr für die Menschen in Afghanistan, das trifft so ein. Ich bin allerdings sehr skeptisch und befürchte, dass lokal auch Racheaktionen stattfinden je nach lokalen Machthabern. Aus manchen Orten hat man Bilder gesehen, wo Beamte, Soldaten der afghanischen Armee, Kollaborateure als Gefangene bewacht wurden.

NBer 17.08.2021 19:31

Mal wieder zur Wahl.......wenn ich mir so die Kommentarspalten auf Facebook anschaue....ich flehe die AFD Anhänger geradezu an, sich als Wahlhelfer zu melden und bei den Stimmauszählungen dabei zu sein. Denn ich orakel jetzt schon die Kommentare, das Gejammer und Gezeter nach der Wahl..."sowieso manipuliert"...."ich kenn keinen der so gewählt hat"....usw usf, weil die Ergebnisse nicht so sein werden, wie sie sich erträumen.
Viele gehen tatsächlich davon aus, dass die Stimmung in ihrer Blase das gesamte Stimmungsbild in D widerspiegelt.
Das die AFD TROTZ Corona und der Maßnahmen in allen in diesem Jahr stattgefundenen Landtagswahlen zu den größten Verlierern gehörte, weiß von denen natürlich niemand.

JENS-KLEVE 17.08.2021 20:23

Zitat:

Zitat von MattF (Beitrag 1617509)
Eher ein Hinweis dass alles nicht so einfach (schwarz/weiß) ist, wie es hier oft dargestellt wird.


Auch die Talliban sind wahrscheinlich in ihrer Mehrheit keine Teufel.

Du bist aber großzügig gegenüber den Taliban. Vor kurzem haben sie noch einen harmlosen Comedian, der zu offen geplappert hat, brutal exekutiert. Könnte man glatt mit dem IS verwechseln. Selbstverständlich wurde alles professionell gefilmt , bearbeitet und ins Internet gestellt.

https://www.tagesschau.de/ausland/as...liban-159.html

Die Hamas hat auch den Taliban zum Sieg gratuliert, dann könnten ja die Politiker der Linken eigentlich direkt folgen.

qbz 17.08.2021 20:40

Zitat:

Zitat von JENS-KLEVE (Beitrag 1617660)
Du bist aber großzügig gegenüber den Taliban. Vor kurzem haben sie noch einen harmlosen Comedian, der zu offen geplappert hat, brutal exekutiert. Könnte man glatt mit dem IS verwechseln. Selbstverständlich wurde alles professionell gefilmt , bearbeitet und ins Internet gestellt.

https://www.tagesschau.de/ausland/as...liban-159.html

Die Hamas hat auch den Taliban zum Sieg gratuliert, dann könnten ja die Politiker der Linken eigentlich direkt folgen.

Weil die Linke (PdL) die Beteiligung der Bundeswehr am Afghanistankrieg ablehnte, heisst es nicht, dass Linke die Scharia und Islamismus unterstützen. Sozialisten werden in solchen Scharia regierten Ländern umgebracht untd müssen ins Asyl gehen, Linke gehören zu den schärfsten Kritikern solcher Machthaber bzw. Regierungen.

Ps.
Die Mudschahidins wurden vor 35 Jahren noch mit USA-Stinger Raketen gegen russische Hubschrauber aus- und aufgerüstet, dann wieder von der Macht gestürzt und vertrieben, und in diesem Jahr übernehmen sie ein USA-Waffenarsenal, die Homvees und MG´s bis zu einzelnen Drohnen von der afghanischen Armee.

JENS-KLEVE 17.08.2021 20:52

Zitat:

Zitat von qbz (Beitrag 1617663)
Weil die Linke die Beteiligung der Bundeswehr am Afghanistkrieg ablehnte, heisst es nicht, dass sie Scharia und Islamismus unterstützen. Sozialisten werden in solchen Scharia regierten Ländern umgebracht und müssen ins Asyl gehen, die Linke gehört zu den schärfsten Kritikern solcher Regierungen.

Ich kam drauf, wegen der Ablehnung der USA, der Nähe zu China und den Palästinensern. Warten wir mal ab.


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 04:04 Uhr.

Powered by vBulletin Version 3.6.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, Jelsoft Enterprises Ltd.