triathlon-szene.de |  Europas aktivstes Triathlon  Forum

triathlon-szene.de | Europas aktivstes Triathlon Forum (https://www.triathlon-szene.de/forum/index.php)
-   Triathletisches (https://www.triathlon-szene.de/forum/forumdisplay.php?f=4)
-   -   Lionel Sanders - Lionel wer? (https://www.triathlon-szene.de/forum/showthread.php?t=29734)

pschorr80 27.03.2018 22:18

Zitat:

Zitat von Hafu (Beitrag 1369268)
Alerdings ist der letzte Instagram-Post (Strava ist er nur angemeldet, veröffentlicht aber nichts) vom Laufen sechs Monate her, was vermuten lässt, dass er entweder eine Laufverletzung mit sich rumschleppt (was ja Profis meist nicht an die große Glocke hängen, um Sponsoren nicht zu verunsichern) oder er wirklich fast nicht laufen geht, was verwunderlich wäre, denn Laufen ist bei Talansky die bei weitem größte Baustelle. Radfahren kann er sicher sehr gut (auf Sanders- und Frodeno-Niveau), Schwimmen scheint O.K. zu sein (aber auch nicht gut genug, um vorne aus dem Wasser zu kommen, aber Laufen war bei seinem letzte Triathlon, einer olympischen Distanz, eine gigantische Baustelle (39er-Zeit und damit nicht mal gutes Amateurniveau) und müsste eigentlich im Fokus seines Wintertrainings stehen.

Ich glaube aber, es gibt für Talansky schon einen eigenen Thread, deshalb hier :offtopic:

Würde ihn Sanders für einen 39 min-Läufer halten, dann würde er ihn nicht als Nr. 2 hinter Frodeno seiner 15 interessanten Konkurrenten nennen. Er hat in seiner Garage ja viel Zeit über die Konkurrenz nachzudenken :Cheese:

Man wird in Oceanside sehen was Talansky drauf hat. In deinem genannten Thread kommt er schlecht weg. Allerdings sind die negativen Umsteiger-Beispiele ja nicht mit 29 Jahren umgestiegen und waren keine Top10-Leute in der TDF und Vuelta. Armstrong hat man ja nicht gelassen und er war auch deutlich älter. Talansky verzichtet sicher auf 5 Jahre Rad-Profi-Gehalt und das macht er nicht ohne sich was auszurechnen.

Ich finde seine Chancen beim Laufen recht interessant, da er soviel wie Lange wiegt und bei Rad aber wohl mithalten kann. Lange lebt ja nicht von seinem Lauf-Talent, sondern von seinem Gewichts-Vorteil.

Und wer die negativen Umstiegs-Beispiele nennt, der sollte mal bei den Damen auf Platz 2 in Kona 2017 schauen. Und sie war nur Schwimmerin.

sabine-g 27.03.2018 22:41

Zitat:

Zitat von pschorr80 (Beitrag 1369357)
Lange lebt ja nicht von seinem Lauf-Talent, sondern von seinem Gewichts-Vorteil.

Ah so.

Hafu 27.03.2018 23:47

Zitat:

Zitat von pschorr80 (Beitrag 1369357)
...

Weißt du irgendwas, was wir nicht wissen?
Sind dir bessere Laufergebnisse von Talansky bekannt, als die die man googeln kann?

Vielleicht bin ich ja schlecht informiert, aber jemand der auf Instagram laufend Bilder vom Radfahren und seiner Familie und auch mal von einer Schwimmeinheit postet, aber seit Monaten nichts vom Laufen, der ist deiner Meinung nach trotzdem ein Spitzenläufer und muss auch Laufen nicht trainieren, weil er so wenig wiegt wie Froome?

X S 1 C H T 28.03.2018 07:40

edit: egal...

pschorr80 28.03.2018 09:18

Zitat:

Zitat von sabine-g (Beitrag 1369363)
Ah so.

Findest du, dass er einen schönen Laufstil hat? Im Sportstudio-Interview hat ihm Al Sultan selbst das Lauftalent abgesprochen. "Aber beim Ironman scheint es halt zu funktionieren". Sein Plus sind einfach die 10 kg weniger.

Zitat:

Weißt du irgendwas, was wir nicht wissen?
Sind dir bessere Laufergebnisse von Talansky bekannt, als die die man googeln kann?

Vielleicht bin ich ja schlecht informiert, aber jemand der auf Instagram laufend Bilder vom Radfahren und seiner Familie und auch mal von einer Schwimmeinheit postet, aber seit Monaten nichts vom Laufen, der ist deiner Meinung nach trotzdem ein Spitzenläufer und muss auch Laufen nicht trainieren, weil er so wenig wiegt wie Froome?
Er zeigt recht wenig von seinem Training. 40 Bilder seit dem Umstieg im Oktober. Davon die Hälfte Familie. Und die Sport-Bilder zeigen meistens seine Sponsoren.

Deine 39er Zeit war bei einem lokalen Event ein paar Wochen nach der Ankündigung des Umstiegs.

Einfach mal abwarten was er in ein paar Tagen in Oceanside zeigt. Auf Instagram würde ich nicht viel geben. Die einen wollen beeindrucken und die anderen halten Sachen eben geheim. Und viel ist nur $$$. Sanders braucht für 5x1000m sicher kein Zwift auf dem Monitor.

Antracis 28.03.2018 09:58

Zitat:

Zitat von pschorr80 (Beitrag 1369406)
Findest du, dass er einen schönen Laufstil hat? Im Sportstudio-Interview hat ihm Al Sultan selbst das Lauftalent abgesprochen. "Aber beim Ironman scheint es halt zu funktionieren". Sein Plus sind einfach die 10 kg weniger.

Die Frage ist, ob ein "schöner" Laufstil auch unbedingt ein ökonomischer/effizienter Laufstil ist. Zersenay Tadese, aktueller Halbmarathon-Weltrekordhalter beispielsweise hat bezogen auf die Geschwindigkeit, die er mit seiner VO2-Max abliefert, mit die höchsten Werte unter den Eliteläufern und ich finde, wenn der läuft, sieht das immer alles andere, als leicht und locker aus, eher immer etwas schwerfällig, unrund und "ackernd".

Andererseits wieder interessant, dass er bisher auf der Marathondistanz die Erwartungen nicht erfüllt hat.

Klugschnacker 28.03.2018 10:07

Zitat:

Zitat von Antracis (Beitrag 1369419)
Zersenay Tadese, aktueller Halbmarathon-Weltrekordhalter beispielsweise hat bezogen auf die Geschwindigkeit, die er mit seiner VO2-Max abliefert, mit die höchsten Werte unter den Eliteläufern...

Ich meine mich dunkel erinnern zu können, dass diese läuferische Effizienz Tadeses auf einer Falschinformation beruht.

Aber es gab schon viele Spitzenläufer mit einem unorthodoxen Laufstil. :Blumen:

Antracis 28.03.2018 10:17

Zitat:

Zitat von Klugschnacker (Beitrag 1369421)
Ich meine mich dunkel erinnern zu können, dass diese läuferische Effizienz Tadeses auf einer Falschinformation beruht.

Interessant. Ich erinnere mich ebenfalls dunkel, dass mit der außergewöhnlich guten Ökonomie entweder bei Daniels (Running Formula) oder Pfitzinger (Advanced Marathonning) gelesen zu haben. Ein kurzes googeln erbrachte nur Hinweise auf eine spanische Studie.

gaehnforscher 28.03.2018 10:22

Ich finde es auch vollkommen abwegig, dass jmd der den aktuellen IM-Marathon Rekord auf Hawaii hält ein gewisses Lauftalent haben soll. Die andern wissen halt nur alle nicht wie man richtig trainiert und abnimmt.

BananeToWin 28.03.2018 10:29

Zitat:

Zitat von Antracis (Beitrag 1369419)
Die Frage ist, ob ein "schöner" Laufstil auch unbedingt ein ökonomischer/effizienter Laufstil ist. Zersenay Tadese, aktueller Halbmarathon-Weltrekordhalter beispielsweise hat bezogen auf die Geschwindigkeit, die er mit seiner VO2-Max abliefert, mit die höchsten Werte unter den Eliteläufern und ich finde, wenn der läuft, sieht das immer alles andere, als leicht und locker aus, eher immer etwas schwerfällig, unrund und "ackernd".

Andererseits wieder interessant, dass er bisher auf der Marathondistanz die Erwartungen nicht erfüllt hat.

Ich finde nicht, dass Tadese nicht locker und leicht aussieht. Ja, er sieht nicht so elegant aus wie ein Kipchoge. Aber Tadese sieht für mich sehr kraftvoll, auch das deutliche nach vorne lehnen hat für mich was was positive aggressives.
Aber sei es drum, wer den Halbmarathon in sub59 min läuft, der hat eine effiziente Lauftechnik. Sonst müsste er ja bzgl. der Herzkreislaufparameter die anderen Weltklasseathleten um Meilen überragen.

Warum er das nicht annähernd auf den Marathon übertragen konnte (bis jetzt?), das verstehe ich auch nicht. Ist vielleicht das Michael Raelert Syndrom :Lachen2:



Nochmal zu Talansky: Sollte es stimmen, wie Harald schreibt, dass er ein 39min Läufer ist, dann hat er natürlich keine Chance gegen Sanders und Frodeno. Aber es wäre schon sehr erstaunlich wenn er nicht schneller laufen könnte. Selbst mit sehr sehr wenig Lauftraining. Ein Weltklasse-Ausdauersportler, Herz-Kreislauftechnisch austrainiert und noch dazu sehr leicht, der muss ja eine unterirdische Laufeffizienz haben, wenn er nicht schneller laufen kann. Kaum vorstellbar finde ich. Wäre ich Frodo oder LS würde ich dem Braten mit den 39 min sicher auch erstmal nicht trauen.

BananeToWin 28.03.2018 10:31

Ach ja, Patrick Lange ist sicher ein Lauftalent :dresche

(etwas off-topic: kennt jemand aktuelle Sololaufzeiten von Lange auf den Unterdistanzen? PB 10k oder HM? Harald weiß sowas doch immer :Blumen: )

rundeer 28.03.2018 11:07

Zitat:

Zitat von BananeToWin (Beitrag 1369436)
Ach ja, Patrick Lange ist sicher ein Lauftalent :dresche

(etwas off-topic: kennt jemand aktuelle Sololaufzeiten von Lange auf den Unterdistanzen? PB 10k oder HM? Harald weiß sowas doch immer :Blumen: )

Lange ist diesen Winter an einem Silvesterlauf irgendwas knapp über 30 min gelaufen. Ich denke mit gezieltem Fokus wäre da auch sub 30 möglich. Das ist dann bei weitem noch nicht Weltklasse Niveau, aber ohne ordentlich Talent läuft man das auch nicht.

Sein Gewichtsvorteil beim Laufen ist dann aber auch wieder ein Nachteil auf dem Rad.

Aber wird sind hier mittlerweile wirklich off topic.

Talansky wird gegen Sanders im Moment noch keine Chance haben. Der Umstieg braucht sicher noch Zeit.

pschorr80 28.03.2018 16:19

Zitat:

Zitat von gaehnforscher (Beitrag 1369431)
Ich finde es auch vollkommen abwegig, dass jmd der den aktuellen IM-Marathon Rekord auf Hawaii hält ein gewisses Lauftalent haben soll. Die andern wissen halt nur alle nicht wie man richtig trainiert und abnimmt.

Ich wollte nicht Lange kritisieren. Ich wollte nur sagen, dass man kein Mega-Läufer sein muss um das zu laufen, was die Top-Leute auf Hawaii laufen. Ich denke, dass, wenn seine Beine Lauftraining erlauben, er es mittelfristig schaffen kann einen brauchbaren Marathon zu laufen. Und im Gegensatz zu Lange kann er wohl - trotz 10 kg weniger - auf dem Rad mithalten. Deswegen finde ich sein Projekt spannend. Ihn mit Bölts, Aldag etc. zu vergleichen macht wenig Sinn, da die erst nach Karriere-Ende umgestiegen sind. Somit deutlich älter waren und auch nie auf seinem Niveau gefahren sind. Und aus einem lokalen Triathlon, den er einen Monat nach seinem Umstieg bestritten hat, was abzuleiten , ist auch etwas fragwürdig. Einfach mal abwarten was er in Oceanside bringt.

Ironbiest 03.04.2018 20:21

Kann man das Ozeanside Rennen am Samstag irgendwo streamen?

JensR 03.04.2018 21:07

Liste der Anhänge anzeigen (Anzahl: 1)
Zitat:

Zitat von Antracis (Beitrag 1369419)
Die Frage ist, ob ein "schöner" Laufstil auch unbedingt ein ökonomischer/effizienter Laufstil ist. Zersenay Tadese, aktueller Halbmarathon-Weltrekordhalter beispielsweise hat bezogen auf die Geschwindigkeit, die er mit seiner VO2-Max abliefert, mit die höchsten Werte unter den Eliteläufern und ich finde, wenn der läuft, sieht das immer alles andere, als leicht und locker aus, eher immer etwas schwerfällig, unrund und "ackernd".

Der Mythos mit der VO2-Max ist wahrscheinlich zementiert durch Daniels&Co ich möchte aber trotzdem gerne auf Anderson und Running Science verweisen. Es lohnt sich wirklich das Buch zu lesen, wenn einem die Simplifizierungen von Daniels und sogar Noakes immer verdächtig vorkamen ;)

kurzer Ausschnitt aus >600 Seiten:

Helmut S 03.04.2018 21:55

Servus Jens!

Ich sehe die Zementierung durch Daniels ehrlich gesagt nicht, denn

a) das VO2max ein reines Bruttokriterium, also quasi eine potentielle Fähigkeit ist, sollte bekannt sein
b) Daniels schreibt selbst, dass VO2max kein gutes Kriterium ist um Leistungsfähigkeit (Race Time) zu beurteilen und
c) VDOT is was anderes als VO2max - VDOT misst Geschwindigkeit und VO2max Sauerstoffaufnahme
d) es ist überhaupt nicht ungewöhnlich, dass VDOT von Athlet A höher ist als von B obwohl letzterer eine höhere VO2max hat (BTW oder umgekehrt) und in kleinster Weise paradox

...das steht aber auch alles bei Daniels. Zugegebenermaßen ist die mind. 2. Auflage besser als die 3.

Und: Ich kann mir vorstellen, dass viele Leute nur die Tabellen/Pläne lesen und nicht das ganze Buch, zumindest nicht sorgfältig.

LG Helmut

uruman 06.04.2018 14:07

krasser Typ ! ehrlich

https://www.youtube.com/watch?v=tqVQXdl9UlU


:Cheese:

AndiQ2.0 07.04.2018 07:40

Zitat:

Zitat von uruman (Beitrag 1371254)
krasser Typ ! ehrlich

https://www.youtube.com/watch?v=tqVQXdl9UlU


:Cheese:

Echt super Idee. Cool gemacht.

JensR 07.04.2018 08:46

Zitat:

Zitat von Helmut S (Beitrag 1370592)
Servus Jens!

Ich sehe die Zementierung durch Daniels ehrlich gesagt nicht,

Ich möchte keine Daniels-Diskussion in dem Thread führen, sondern habe nur auf den VO2max-Beitrag Bezug genommen und das die isolierte Betrachtung des Wertes in Bezug auf die Leistungsfähigkeit keinen Sinn macht.

Gruss,
Jens

Zitat:

Zitat von uruman (Beitrag 1371254)
krasser Typ ! ehrlich

https://www.youtube.com/watch?v=tqVQXdl9UlU


:Cheese:

:Cheese:

schnodo 12.04.2018 17:45

Im Zielbereich von Oceanside 70.3 erzählt Lionel Sanders von seinem Schwimmtraining und wie es ist, verheiratet zu sein: The Hard-Core Way Lionel Sanders is Attacking Swim Training in 2018

Stampfyourfeet 14.04.2018 06:56

Sanders hat aus Oceanside wieder etwas gelernt, er nennt es lesson 1 from oceanside auf instagram. Er will wohl vermehrt mit dem Crosser unterwegs sein um seine Steuerkünste zu verbessern.:dresche

BananeToWin 14.04.2018 08:52

Zitat:

Zitat von Stampfyourfeet (Beitrag 1373016)
Sanders hat aus Oceanside wieder etwas gelernt, er nennt es lesson 1 from oceanside auf instagram. Er will wohl vermehrt mit dem Crosser unterwegs sein um seine Steuerkünste zu verbessern.:dresche

Hat er das nicht nach Hawaii auch schon vorgehabt? Ich weiß nicht, ich trau ihm viel zu. Aber das??? :Lachen2:

premumski 14.04.2018 11:19

Noch ein weiteres Interview. Er scheint sich immer mehr zu einem normalen Profi zu entwickeln. Aber seine Einstellung finde ich gut, sich bei jedem Rennen mit den besten zu messen, wird dann aufjedenfall spannender zum zuschauen, falls mal ein Stream angeboten wird. 😀 https://youtu.be/e61eDUi3aOA

Hafu 14.04.2018 13:00

Zitat:

Zitat von premumski (Beitrag 1373056)
Noch ein weiteres Interview. Er scheint sich immer mehr zu einem normalen Profi zu entwickeln. Aber seine Einstellung finde ich gut, sich bei jedem Rennen mit den besten zu messen, wird dann aufjedenfall spannender zum zuschauen, falls mal ein Stream angeboten wird. 😀 https://youtu.be/e61eDUi3aOA

Das Interview hört sich an, v.a. wenn er selbstkritisch die Unterschiede zwischen seiner und Frodos Radposition analysiert, als wenn er in unserem entsprechendem Thread mitgelesen hat.:Huhu: ;)

Offensichtlich hat er ein par Leute in seinem Umfeld, die ihn da schon in die richtige Richtung beraten. Winkel seines Sattelflaschenhalters will er verändern, Werkzeug geschickter verpacken...

Bei manchen "neu gewonnen" Erkenntnissen, fragt man sich, ob er da nicht schon zwei oder Jahre früher hätte drauf kommen können: Dass es den persönlichen Radkünsten helfen könnte, auch mal draußen zu radeln, statt nur auf der Rolle herumzulungern, ist eigentlich ziemlich offensichtlich und hätte auch schon nach dem 70.4 in Wiesbaden vor zwei Jahren, als ihm alle anderen Profis in den Abfahrten davon gefahren sind, abgestellt werden können, aber bis Kona ist ja noch 'ne Weile Zeit und grundsätzlich ist Sanders nachweisbar lernfähig.

Big-Show 14.04.2018 13:57

Zitat:

Zitat von BananeToWin (Beitrag 1373028)
Hat er das nicht nach Hawaii auch schon vorgehabt? Ich weiß nicht, ich trau ihm viel zu. Aber das??? :Lachen2:

Vor 13 Std hat er das Beweisfoto bei Instagram veröffentlicht..
Ich glaube er liest hier wirklich mit ;)

rundeer 14.04.2018 21:57

Geniesser: Es wird wärmer, der Frühling ist da. Zeit das Rad mal aus dem Keller zu holen.

Triathlet vor 10 Jahren: Es wird wärmer, der Frühling ist da. Zeit das Rad mal von der Rolle zu holen.

Radrennfahrer: Es wird wärmer, der Frühling ist da. Zeit die Überschuhe wieder im Schrank zu verstauen.

Triathlet heute: Es wird wärmer, der Frühling ist da. Zeit den Ventilator wieder ne Stufe hochzuschalten.

Ne, im Ernst. Was an Sanders u.a. so reizvoll ist sind seine Analysen. Weil er aber alles irgendwie erst selber merken muss, dauert es auch etwas länger bis er sein ganzes Potential ausschöpfen kann. Aber ich glaube der tickt so, dass er nur das macht wo er 100% den Sinn dahinter sieht. Deshalb muss er irgendwie in jedes "Fettnäpfchen" treten, bis er dann was ändert. Das dann aber mit absoluter Konsequenz.

Mirko 15.04.2018 00:09

Die Analyse mag ja stimmen und sie war wie immer sehr cool. Aber ganz ehrlich, glaubt denn jemand, dass LS gegen diesen Frodo gewonnen hätte, wenn der Strohhalm nicht im Wind gewesen wäre und er das Visir nicht verloren hätte? Klar ist da Potential, aber das war ja jetzt kein Kopf an Kopf Rennen bei dem die letzten 5 Watt den Unterschied gemacht hätten.

gaehnforscher 15.04.2018 01:17

Nja aber der Teil mit der Radbeherrschung kam ja auch in der Analyse vor. Hat ja seine Dame schon im FB Stream vermutet, dass er auf den " technischen" Passagen auf Frodo verloren hat, nachdem er ja zuvor bereits aufgeholt hatte. Vom Auf- und Absteigen hatte ich auch nen Video gesehen ... Hafu hätte sich mal wieder gefreut ;)

Trotzdem muss er ja auf dem Rad nichts herschenken, auch wenn er allein deshalb vllt noch nicht gewonnen hätte.

TakeItEasy 15.04.2018 07:01

Nochmals zur Radbeherrschung und "der Sanders fährt jetzt auch auf dem Crosser": Ist das wirklich zielführend für ihn? Ich fahre mit dem Zeitfahrrad, dem Rennrad, dem Crosser und dem MTB und es macht (für mich) schon einen Unterschied, ob ich mit dem Crosser kurvige Abfahrten fahre oder eben mit dem Rennrad. Da verstehe ich nicht ganz, warum der Sanders hier auf den Crosser setzt :confused:

Hafu 15.04.2018 08:20

Zitat:

Zitat von rundeer (Beitrag 1373154)
Geniesser: Es wird wärmer, der Frühling ist da. Zeit das Rad mal aus dem Keller zu holen.

Triathlet vor 10 Jahren: Es wird wärmer, der Frühling ist da. Zeit das Rad mal von der Rolle zu holen.

Radrennfahrer: Es wird wärmer, der Frühling ist da. Zeit die Überschuhe wieder im Schrank zu verstauen.

Triathlet heute: Es wird wärmer, der Frühling ist da. Zeit den Ventilator wieder ne Stufe hochzuschalten.
...

:Cheese: :Blumen:

su.pa 15.04.2018 09:00

Zitat:

Zitat von TakeItEasy (Beitrag 1373168)
Nochmals zur Radbeherrschung und "der Sanders fährt jetzt auch auf dem Crosser": Ist das wirklich zielführend für ihn? Ich fahre mit dem Zeitfahrrad, dem Rennrad, dem Crosser und dem MTB und es macht (für mich) schon einen Unterschied, ob ich mit dem Crosser kurvige Abfahrten fahre oder eben mit dem Rennrad. Da verstehe ich nicht ganz, warum der Sanders hier auf den Crosser setzt :confused:

Fährt er nicht auch aus Sicherheitsgründen so viel auf der Rolle? Mit dem Crosser ist er halt abseits der Straße unterwegs.

Außerdem fordert ihn der Crosser noch viel mehr, als eine Fahrt mit dem Renner auf der Straße. Ich merke auch, dass ich im Vergleich zu reinen Rennradfahrern -oder noch mehr bei Triathleten- davon profitiere, dass ich vom Mountainbiken komme.
In ganz extremen Fällen schieben die schon fast, während ich noch gar nicht ans Bremsen denke ;)

Dr. Koothrappali 15.04.2018 10:23

Zitat:

Zitat von su.pa (Beitrag 1373191)
Fährt er nicht auch aus Sicherheitsgründen so viel auf der Rolle? Mit dem Crosser ist er halt abseits der Straße unterwegs.

Außerdem fordert ihn der Crosser noch viel mehr, als eine Fahrt mit dem Renner auf der Straße. Ich merke auch, dass ich im Vergleich zu reinen Rennradfahrern -oder noch mehr bei Triathleten- davon profitiere, dass ich vom Mountainbiken komme.
In ganz extremen Fällen schieben die schon fast, während ich noch gar nicht ans Bremsen denke ;)


Es ist nur eben ein riesiger Unterschied mit einem MTB oder einem TT Bike schnell zu fahren. Ein ehemaliger Mountainbike Weltmeister kann ein Lied davon singen:
https://www.youtube.com/watch?v=q3OQAX90sFA

:Lachen2:

amimarc 17.04.2018 15:32

Sorry, verlinktes Video wurde schon im post #423 eingefügt

xeta 26.04.2018 16:54

Schon aufgerüstet:

https://www.facebook.com/lsanderstri...type=3&theater

BananeToWin 26.04.2018 17:23

Zitat:

Zitat von xeta (Beitrag 1375480)

Schönes Bike. Ich mach die Tri- und Fourspokes einfach gerne. Finde die optisch einfach geiler als Hochprofil. Allerdings schwerer zu handeln. Und angesichts seiner Schwäche bei de Fahrkünsten, ob das die richtige Wahl ist?

Eins muss man LS echt lassen, er ist nimmer müde nach Verbesserung zu streben, in allen Bereichen. Training, Equipment, etc etc. Man weiß es nie, aber ich glaube bei ihm ist das Ende seiner Entwicklung noch nicht erreicht. Es bleibt spannend das zu verfolgen.

Welche Langdistanz hat er denn eigentlich geplant um seinen Konaplatz zu validieren?

triniggel 26.04.2018 17:35

Zitat:

Zitat von BananeToWin (Beitrag 1375493)
...

Welche Langdistanz hat er denn eigentlich geplant um seinen Konaplatz zu validieren?

Das hat er mit seinem Sieg beim Ironman Arizona im letzten November bereits abgehakt.

BananeToWin 26.04.2018 17:39

Zitat:

Zitat von triniggel (Beitrag 1375498)
Das hat er mit seinem Sieg beim Ironman Arizona im letzten November bereits abgehakt.

Ahja okay. D.h. er macht vielleicht gar keine LD mehr vor Hawaii?

ritzelfitzel 05.05.2018 19:05

Sanders gewinnt beim 70.3 St George vor Kienle und Weiss.
Dabei sind er und Kienle gemeinsam aus T2.

Das wird ihm wohl ziemlich gut reinlaufen...

Antracis 05.05.2018 20:29

Zitat:

Zitat von ritzelfitzel (Beitrag 1376957)
Sanders gewinnt beim 70.3 St George vor Kienle und Weiss.
Dabei sind er und Kienle gemeinsam aus T2.

Das wird ihm wohl ziemlich gut reinlaufen...

Sicher. Wobei Kienle ja den Qualidruck los ist und mit seiner Formentwicklung klar auf Kona zielen wird.

Ich halte es allerdings für unwahrscheinlich, dass er dort gegen Sanders eine Chance hat. Er war die letzten 6 Jahre in Kona immer unter den ersten 4 und einmal Top-Ten, dass ist schon ziemlich outstanding. Wenn er dieses Jahr wieder aufs Podium käme, wäre dass schon ein ungewöhnlich konstantes Niveau. Ich glaube eher, dass er in Kona dieses Jahr innerhalb der ersten 5 keine Rolle spielen wird. Würde mich aber natürlich freuen, wenn ich mich irre. :Cheese:

Mirko 05.05.2018 20:56

Zitat:

Zitat von Antracis (Beitrag 1376964)
Sicher. Wobei Kienle ja den Qualidruck los ist und mit seiner Formentwicklung klar auf Kona zielen wird.

Genau wie Sanders auch. Das Argument greift hier also nicht. LS ist wohl einfach besser drauf als SK im Moment.


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 12:43 Uhr.

Powered by vBulletin Version 3.6.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, Jelsoft Enterprises Ltd.