triathlon-szene.de |  Europas aktivstes Triathlon  Forum

triathlon-szene.de | Europas aktivstes Triathlon Forum (https://www.triathlon-szene.de/forum/index.php)
-   Politik, Religion & Gesellschaft (https://www.triathlon-szene.de/forum/forumdisplay.php?f=30)
-   -   Corona Virus (https://www.triathlon-szene.de/forum/showthread.php?t=47641)

deralexxx 09.03.2023 22:13

Zitat:

Zitat von waden (Beitrag 1701341)
ich habe geschrieben
"Inzwischen behauptet unser aktueller Gesundheitsminister, ja, dass wir genügend Pflegekräfte hätten"

du hast ihn zitiert
"wir haben ja nicht zu wenig Pflegekräfte gemessen an der Bevölkerung"

das passt doch zusammen, oder nicht? Seine Lösung sieht ja nicht so aus, dass man mehr Pflegekräfte rekrutiert, die man einfach braucht. Aus Sicht der in den Krankenhäusern Arbeitenden ist eine solche Aussage ein Hohn. Seine Idee ist vielmehr, Behandlungen aus Krankenhäusern auszulagern. Damit wird das Problem sicher nicht gelöst werden. Seine Konzepte sind nicht die Lösung. Die Schwächen von ihm selbst zu verantwortenden Fallpauschale sieht er jetzt auch; sie waren aber bereits vor Einführung offensichtlich absehbar.

Und wieder hast du den zweiten Teil seiner Aussage unterschlagen, so zitiert man nicht.

https://www.tagesschau.de/inland/inn...ienst-101.html

waden 10.03.2023 07:19

Zitat:

Zitat von deralexxx (Beitrag 1701369)
Und wieder hast du den zweiten Teil seiner Aussage unterschlagen, so zitiert man nicht.

https://www.tagesschau.de/inland/inn...ienst-101.html

Der Pflegenotstand ist eine Tatsache. Demographisch bedingt wird sich das noch erheblich verschlechtern. Diesem Umstand muss man mit besseren Arbeitsbedingungen für die Pflegerinnen und Pflegern sowie mit mehr Pflegerinnen und Pflegern begegnen. Lauterbach ignoriert das und meint, dass man mit strukturellen Umschichtungen von Behandlungen (vom KKH in die Praxen) oder mit der Verlagerung von Pflegekräften von einigen Disziplinen in andere (zuletzt hin zu den Kinderstationen) dem Problem beikommt.

Für all das werde ich keine zitierbaren Google-Quellen präsentieren..

In Deiner Tagesschauquelle sieht Lauterbachs Rezept so aus, dass er den Bedarf ermitteln und den KKH Personalquoten vorschreiben will, um die Arbeitsbedingungen der zu verbessern, indem sie kürzere Schichten haben.Das wäre ja ganz toll,wenn es denn Personal gäbe, welche die dann nicht gemachte Arbeit übernehmen könnte.. Das gibt es aber nicht. Wer soll sich dann nachts um die Patienten kümmern?

Die von ihm kritisierte Fallpauschale ist unter der Gesundheitsministerrin Ulla Schmidt auf genau seine Initiative hin eingeführt worden. Er kritisiert, dass die KKH mit zu vielen günstigen Behandlungen zu viel Geld verdienen wollten. Umgekehrt führt aber genau diese Fallpauschale dazu, dass teure Behandlungen oft nicht mehr wirtschaftlich erbracht werden können und deshalb gespart werden muss -am Ende am Personal. Es schon sehr gut, wenn diese Idee Lauterbachs wieder abgeschafft wird.

waden 10.03.2023 13:29

Vor 13 Monaten wurden in Schweden die Pandemiemaßnahmen beendet
https://taz.de/Coronavirus-in-Europa/!5833023/

Jetzt schreibt auch die des Querdenkens nicht verdächtige TAZ

Lockdownfrei und Erfolg dabei
https://taz.de/Uebersterblichkeit-in...hren/!5920764/

während hier noch manch einer Angst vor der Märzwelle für angemessen hält.

noam 10.03.2023 13:52

Ich finde ja nach wie vor die Infektionswege spannend:

Die Chefin kommt letzte Woche Montag von der Skiklassenfahrt wieder und hat dann am Mittwoch Symptome und ab Donnerstag n positiven Test. K2 (1 Jahr) am Samstag Fieber und ab Montag wieder fit. K1 (3) Montag n positiven Test keine Symptome. Ich dann erst heute n positiven Test mit ganz minimalen Symptomen, wohl bedingt durch den 5km All Out Testlauf gestern.

Mal gucken wie es weiter geht.

Foxi 10.03.2023 18:20

Zitat:

Zitat von waden (Beitrag 1701414)
Vor 13 Monaten wurden in Schweden die Pandemiemaßnahmen beendet
https://taz.de/Coronavirus-in-Europa/!5833023/

Jetzt schreibt auch die des Querdenkens nicht verdächtige TAZ

Lockdownfrei und Erfolg dabei
https://taz.de/Uebersterblichkeit-in...hren/!5920764/

während hier noch manch einer Angst vor der Märzwelle für angemessen hält.

Die Sehnsucht nach Normalität könnte sich auch als Illusion entpuppen:
https://www.blaetter.de/ausgabe/2023...b-global-de-DE

Angesichts der jetzt häufig verbreiteten Einschätzung, die Maßnahmen gegen Corona seien angesichts der realen Gefahr völlig überzogen gewesen, erinnere ich daran, dass dem Entdecker des Virus' anfangs eine ganz ähnlich Skepsis entgegenschlug, wie das Ärzeblatt 2020 berichtete.

Trimichi 10.03.2023 18:49

Zitat:

Zitat von noam (Beitrag 1701421)
Ich finde ja nach wie vor die Infektionswege spannend:

Die Chefin kommt letzte Woche Montag von der Skiklassenfahrt wieder und hat dann am Mittwoch Symptome und ab Donnerstag n positiven Test. K2 (1 Jahr) am Samstag Fieber und ab Montag wieder fit. K1 (3) Montag n positiven Test keine Symptome. Ich dann erst heute n positiven Test mit ganz minimalen Symptomen, wohl bedingt durch den 5km All Out Testlauf gestern.

Mal gucken wie es weiter geht.

S...ce dich nur nicht ein. Vorbereitung läuft super bei dir. Falls sick, auskurieren und ummelden für late in season oder delay one month later. Mit Erkaeltungen usw. müssen wir alle zu Recht kommen. Wärst nicht der Erste der wegen Übertraining, geschwächten Immunsystem auch deswegen den Wettkampf absagen muss.

Wenn du suchst findest irgendwas? Lieber ein gepflegtes Bier aufmachen, Kurzen hinterher und Füße hoch und am WE Zeit mit der Family verbringen. Mach' Pause und greife am Montag wieder an. Ist doch Wumpe der Mara. Wie gesagt du bist super fit und schnell unterwegs. Echt gut. Mach dir ein gechilltes, tank' Power. Mir der Family zusammen.

Wie dem auch sei, du bist super in Form imho. Steigere nicht zu viel. :Blumen:

Stefan K. 18.03.2023 09:52

https://www.facebook.com/sabine.ulsa...1646422386612/

In dieser Sendung von Markus Lanz wird ein wichtiges Detail im Umgang mit der Pandemie deutlich. Der Zusammenhalt der Gesellschaft in Schweden.

keko# 19.03.2023 21:04

heute.de: Laschet räumt Fehler bei Impfungen ein

Darin:

"Laschet beklagt einen Druck auf Ungeimpfte und eine schwarz-weiß geführte Debatte."


und

Die Politik habe zu wenig über Nebenwirkungen der Corona-Impfung geredet, sagt Ex-NRW-Ministerpräsident Laschet: "Man hat's nicht kommuniziert." Die Kritik heute sei berechtigt.

Meine Worte schon seit langer Zeit. :Blumen:


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 08:04 Uhr.

Powered by vBulletin Version 3.6.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2024, Jelsoft Enterprises Ltd.